Einfügen eines Seitenumbruchs

Word fügt automatisch Seitenumbrüche am Ende jeder Seite ein, wenn Sie ein Dokument erstellen. Sie können einen Seitenumbruch an beliebiger Position im Dokument manuell hinzufügen. (Sie können einen von Ihnen hinzugefügten Seitenumbruch jederzeit löschen, nicht jedoch die von Word am Ende von Seiten automatisch hinzugefügten Seitenumbrüche.) Darüber hinaus können Sie Regeln für Word einrichten, damit die automatischen Seitenumbrüche Ihren Wünschen gemäß platziert werden. Dies ist besonders bei der Arbeit an langen Dokumenten hilfreich.

Sie können außerdem Abschnittsumbrüche verwenden, um die Formatierung Ihres Dokuments zu steuern.

  1. Klicken Sie auf die Stelle, an der die neue Seite beginnen soll.

  2. Klicken Sie auf Einfügen > Seitenumbruch.

    Auf der Registerkarte "Einfügen" ist die Option "Seitenumbruch" hervorgehoben.

Wenn Sie die von Ihnen hinzugefügten Seitenumbrüche anzeigen möchten, klicken Sie auf Start, und klicken Sie in der Gruppe Absatz auf Einblenden/Ausblenden.

Auf der Registerkarte "Start" ist das Symbol "Anzeigen/Ausblenden" hervorgehoben.

Seitenumbrüche sehen folgendermaßen aus:

Seitenumbruch

Anpassen automatischer Seitenumbrüche

Um zu verhindern, dass automatische Seitenumbrüche an ungünstigen Stellen erfolgen, z. B. zwischen Textzeilen, die nicht getrennt werden sollen, können Sie die Seitenumbrucheinstellungen für markierte Absätze anpassen.

  1. Markieren Sie die Absätze, auf die Sie die Einstellungen anwenden möchten.

  2. Klicken Sie auf Layout, und klicken Sie dann auf den Pfeil in der Gruppe Absatz.

    Der Pfeil zum Öffnen des Dialogfelds "Absatz" auf der Registerkarte "Layout" ist hervorgehoben.

  3. Klicken Sie im Feld Absatz auf Zeilen- und Seitenumbrüche.

    Wählen Sie mindestens eine der folgenden Optionen aus:

    • Absatzkontrolle Setzt mindestens zwei Zeilen eines Absatzes an den Anfang oder an das Ende einer Seite.

    • Absätze nicht trennen Verhindert Umbrüche zwischen Absätzen, die zusammenbleiben sollen.

    • Zeilen nicht trennen Verhindert Seitenumbrüche in der Mitte von Absätzen.

    • Seitenumbruch oberhalb Fügt einen Seitenumbruch vor einem bestimmten Absatz hinzu.

Beginnen einer neuen Seite

  1. Klicken Sie auf die Stelle, an der die neue Seite beginnen soll.

  2. Klicken Sie auf Einfügen > Seitenumbruch.

    So fügen Sie einen Seitenumbruch ein

Wenn Sie prüfen möchten, wo exakt Sie diesen Seitenumbruch eingefügt haben, aktivieren Sie die nicht druckbaren Formatierungszeichen, indem Sie auf Start > Absatz > Alle anzeigen klicken.

Die Schaltfläche 'Alle anzeigen'

Ein Seitenumbruch sieht wie folgt aus:

Seitenumbruch

Hinzufügen vieler Seitenumbrüche zu einem langen Dokument: Vorsichtsmaßnahmen

Wenn Sie Dokumenten mit mehreren Seiten diese manuellen Seitenumbrüche hinzufügen, müssen Sie diese später möglicherweise ändern. Beim Bearbeiten Ihres Dokuments kann es passieren, dass sich Ihre Seitenumbrüche mitten in einem Absatz oder sogar zwischen Absätzen befinden, die Sie nicht trennen möchten.

Möglicherweise befindet sich auch nur eine Zeile des Absatzes am Kopf der Seite (auch als "Schusterjunge" bezeichnet) oder eine Zeile des Absatzes ganz allein unten auf einer Seite (ein so genanntes "Hurenkind").

Diese unerwünschten Seitenumbrüche können Sie mit Einstellungen verhindern, mit denen Sie Word mitteilen, wo und wo eine Seite umbrochen oder nicht umbrochen werden soll. Gehen Sie wie folgt vor:

Verhindern von unerwünschten Seitenumbrüchen   

  1. Markieren Sie die Absätze, auf die Sie die Einstellungen anwenden möchten.

  2. Klicken Sie auf Seitenlayout und dann in der Gruppe Absatz auf den Pfeil, um das Dialogfeld Absatz zu öffnen.

    Alle Absatzoptionen an einer Stelle

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Zeilen- und Seitenumbruch.

    Optionen im Dialogfeld 'Absatz'

    So setzen Sie mindestens zwei Zeilen eines Absatzes an den Anfang oder an das Ende einer Seite    Klicken Sie auf das Kontrollkästchen "Absatzkontrolle".

    Tipp :  Um die Entstehung von "Hurenkindern" und "Schusterjungen" zu vermeiden, achten Sie darauf, dass diese Kontrollkästchen stets aktiviert sind.

    So vermeiden Sie Umbrüche zwischen Absätzen, die zusammenbleiben sollen    Klicken Sie auf das Kontrollkästchen "Absätze nicht trennen".

    So vermeiden Sie einen Seitenumbruch mitten in einem Absatz    Klicken Sie auf das Kontrollkästchen "Zeilen nicht trennen".

    So fügen Sie einen Seitenumbruch vor einem bestimmten Absatz hinzu    Klicken Sie auf das Kontrollkästchen "Seitenumbruch oberhalb".

Einfügen eines manuellen Seitenumbruchs

  1. Klicken Sie auf die Stelle, an der eine neue Seite beginnen soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Seiten auf Seitenumbruch.

    Steuern der Position, an der Word automatische Seitenumbrüche platziert

    Wenn Sie manuelle Seitenumbrüche in Dokumente einfügen, die mehr als nur einige Seiten umfassen, müssen Sie diese Seitenumbrüche beim späteren Bearbeiten des Dokuments möglicherweise ändern. Um die Unannehmlichkeit zu vermeiden, Seitenumbrüche manuell zu ändern, können Sie Optionen festlegen, um zu steuern, wo Word automatische Seitenumbrüche platziert.

Vermeiden von Seitenumbrüchen mitten in einem Absatz   

  1. Wählen Sie den Absatz aus, dessen Aufteilung auf zwei Seiten Sie verhindern möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout auf das Startprogramm für das Absatz-Dialogfeld, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Zeilen- und Seitenumbrüche.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Zeilen nicht trennen.

Verhindern von Seitenumbrüchen zwischen Absätzen

  1. Wählen Sie die Absätze aus, die Sie auf einer Seite zusammenhalten möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout auf das Startprogramm für das Absatz-Dialogfeld, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Zeilen- und Seitenumbrüche.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nicht vom nächsten Absatz trennen.

Festlegen eines Seitenumbruchs vor einem Absatz

  1. Klicken Sie auf den Absatz, der auf den Seitenumbruch folgen soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout auf das Startprogramm für das Absatz-Dialogfeld, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Zeilen- und Seitenumbrüche.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Seitenumbruch oberhalb.

Platzieren von mindestens zwei Zeilen eines Absatzes am Beginn einer Seite

Bei einem professionell gestalteten Dokument endet eine Seite niemals mit einer einzelnen Zeile eines neuen Absatzes, noch beginnt jemals eine neue Seite mit der letzten Zeile eines Absatzes von der Vorseite. Die letzte Zeile eines Absatzes oben auf einer Seite wird als Hurenkind bezeichnet. Die erste Zeile eines Absatzes ganz allein am Ende einer Seite nennt man Schusterjunge.

Verhindern von Seitenumbrüchen in einer Tabellenzeile

  1. Wählen Sie die Absätze aus, in denen Sie Hurenkinder und Schusterjungen verhindern möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout auf das Startprogramm für das Absatz-Dialogfeld, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Zeilen- und Seitenumbrüche.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Absatzkontrolle.

Hinweis : Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

  1. Klicken Sie auf die Zeile in der Tabelle, deren Umbruch Sie verhindern möchten. Wählen Sie die gesamte Tabelle aus, wenn Sie den Umbruch der Tabelle auf mehrere Seiten verhindern möchten.

    Hinweis : Bei einer Tabelle, die länger als die Seite ist, ist ein Umbruch nicht zu vermeiden.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Tabellentools auf Layout.

    'Tabellentools' auf der Registerkarte 'Layout'

  3. Klicken Sie in der Gruppe Tabelle auf Eigenschaften.

    Office 2010-Menüband

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Zeile, und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Zeilenwechsel auf Seiten zulassen.

Sie können keine Seitenumbrüche löschen, die von Word automatisch eingefügt werden.

Manuell eingefügte Seitenumbrüche können gelöscht werden.Seitenumbruch löschen   

  1. Klicken Sie auf Entwurf.

    Schaltfläche 'Entwurf'

  2. Markieren Sie den Seitenumbruch, indem Sie auf den Rand neben der gepunkteten Linie klicken.

    Manueller Seitenumbruch in einem Dokument

  3. Drücken Sie ENTF.

Einfügen eines manuellen Seitenumbruchs

  1. Klicken Sie auf die Stelle, an der eine neue Seite beginnen soll.

    Bild der Word-Multifunktionsleiste

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Seiten auf Seitenumbruch.

Vermeiden von Seitenumbrüchen mitten in einem Absatz

  1. Wählen Sie den Absatz aus, dessen Aufteilung auf zwei Seiten Sie verhindern möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout auf das Startprogramm für das Absatz-Dialogfeld, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Zeilen- und Seitenumbrüche.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Zeilen nicht trennen.

    Verhindern von Seitenumbrüchen zwischen Absätzen

  1. Wählen Sie die Absätze aus, die Sie auf einer Seite zusammenhalten möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout auf das Startprogramm für das Absatz-Dialogfeld, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Zeilen- und Seitenumbrüche.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nicht vom nächsten Absatz trennen.

Festlegen eines Seitenumbruchs vor einem Absatz

  1. Klicken Sie auf den Absatz, der auf den Seitenumbruch folgen soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout auf das Startprogramm für das Absatz-Dialogfeld, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Zeilen- und Seitenumbrüche.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Seitenumbruch oberhalb.

Bei einem professionell gestalteten Dokument endet eine Seite niemals mit einer einzelnen Zeile eines neuen Absatzes, noch beginnt jemals eine neue Seite mit der letzten Zeile eines Absatzes von der Vorseite. Die letzte Zeile eines Absatzes oben auf einer Seite wird als Hurenkind bezeichnet. Die erste Zeile eines Absatzes ganz allein am Ende einer Seite nennt man Schusterjunge.

  1. Wählen Sie die Absätze aus, in denen Sie Hurenkinder und Schusterjungen verhindern möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout auf das Startprogramm für das Absatz-Dialogfeld, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Zeilen- und Seitenumbrüche.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Absatzkontrolle.

Hinweis : Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

Verhindern von Seitenumbrüchen in einer Tabellenzeile

  1. Klicken Sie auf die Zeile in der Tabelle, deren Umbruch Sie verhindern möchten. Wählen Sie die gesamte Tabelle aus, wenn Sie den Umbruch der Tabelle auf mehrere Seiten verhindern möchten.

    Hinweis : Bei einer Tabelle, die länger als die Seite ist, ist ein Umbruch nicht zu vermeiden.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Tabellentools auf Layout.

    Multifunktionsleiste (Abbildung)

  3. Klicken Sie in der Gruppe Tabelle auf Eigenschaften.

    Multifunktionsleiste (Abbildung)

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Zeile, und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Zeilenwechsel auf Seiten zulassen.

Sie können überall in Ihrem Dokument manuell einen Seitenumbruch hinzufügen:

  1. Wenn Sie sich nicht in der Bearbeitungsansicht befinden, klicken Sie auf Dokument bearbeiten > In Word Online bearbeiten.

    In Word Online bearbeiten

  2. Platzieren Sie den Cursor an der Stelle, an der die neue Seite beginnen soll.

  3. Wählen Sie Einfügen > Seitenumbruch aus.

    Schaltfläche 'Seitenumbruch' in Word Web App

In der Bearbeitungsansicht, sieht der manuelle Seitenumbruch wie folgt aus:

Seitenumbruch in Word Online

In der Leseansicht ist das nicht zu sehen. In der Leseansicht erscheinen manuelle Seitenumbrüche als Lücke zwischen Seiten, genau wie automatische Seitenumbrüche.

Tipp :  Sie können schnell einen Seitenumbruch über die Tastatur eingeben, indem Sie STRG+EINGABETASTE drücken.

Siehe auch

Zeilen- und Seitenumbrüche

Einfügen eines Abschnittsumbruchs

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×