Einfügen eines Kombinationsfelds

Ein Kombinationsfeld ist ein Textfeld mit einem angefügten Listenfeld. Diese Art von Steuerelement ermöglicht es Benutzern, einen vordefinierten Wert in einer Liste auszuwählen oder einen eigenen Wert im Textfeld des Steuerelements einzugeben. Die Liste ist so lange ausgeblendet, bis der Benutzer auf den Pfeil neben dem Feld klickt.

Inhalt dieses Artikels

Verwendungsmöglichkeiten für ein Kombinationsfeld

Die Benutzerfreundlichkeit

Überlegungen zur Kompatibilität

Einfügen eines Kombinationsfelds

Layouttipps

Verwendungsmöglichkeiten für ein Kombinationsfeld

Verwenden Sie ein Kombinationsfeld für folgende Zwecke:

  • Ermöglichen, dass Benutzer einen vordefinierten Wert aus einer Liste von Wahlmöglichkeiten auswählen oder einen eigenen Wert eingeben

  • Standardmäßiges Ausblenden von Elementen im Formular

  • Anzeigen von Werten, die aus einer festen Liste, aus der Datenquelle der Formularvorlage oder aus einer externen Datenquelle, z. B. einer Datenbank oder Microsoft Windows SharePoint Services-Liste, abgerufen wurden

In der nachstehenden Abbildung kategorisieren Benutzer Ausgaben in einem Spesenabrechnungsformular, indem sie Werte in einem Kombinationsfeld auswählen. Wenn der benötigte Wert nicht angezeigt wird, können sie ihn im Feld eingeben, statt in der Liste einen Wert auszuwählen. In diesem Beispiel gibt der Benutzer gerade die Wörter Telefon/Fax ein.

Element, das in Kombinationsfeld eingegeben wird

Nachdem Sie ein Kombinationsfeld in Ihrer Formularvorlage eingefügt haben, müssen Sie die Werte angeben, die angezeigt werden sollen. Andernfalls wird dem Benutzer eine leere Liste angezeigt, wenn er auf den Pfeil neben dem Kombinationsfeld klickt. Im Dialogfeld Eigenschaften von Kombinationsfeld können Sie die Einträge selbst eingeben oder das Kombinationsfeld so konfigurieren, dass es Einträge aus einer Datenbank oder einer anderen Datenquelle abruft.

Verwandte Steuerelemente

Microsoft Office InfoPath enthält weitere Steuerelemente, die Kombinationsfeldern ähnlich sind, aber anderen Zwecken dienen. Um zu entscheiden, welches dieser Steuerelemente in Ihrer Formularvorlage am besten funktioniert, verwenden Sie die folgende Liste:

Listenfeld   : Ähnlich wie ein Kombinationsfeld ermöglicht es ein Listenfeld den Benutzern, Werte in einer Liste auszuwählen. Benutzer können einem Listenfeld jedoch keine eigenen Werte hinzufügen. Außerdem zeigt ein Listenfeld alle Elemente in der Liste an, während die Elemente in einem Kombinationsfeld so lange ausgeblendet sind, bis der Benutzer auf das Steuerelement klickt. Wenn Sie beabsichtigen, dem Benutzer viele Wahlmöglichkeiten in Ihrem Steuerelement zu bieten, nehmen Listenfelder in Ihrer Formularvorlage möglicherweise zu viel Platz ein. In dieser Situation ist ein Dropdown-Listenfeld oder ein Kombinationsfeld möglicherweise die bessere Wahl.

Dropdown-Listenfeld   : Ähnlich wie ein Kombinationsfeld ermöglicht es ein Dropdown-Listenfeld den Benutzern, einen Wert in einer Liste auszuwählen, die im Formular standardmäßig ausgeblendet ist. Bei einem Dropdown-Listenfeld können die Benutzer der Liste jedoch keine Elemente wie bei einem Kombinationsfeld hinzufügen.

Listenfeld für Mehrfachauswahl   : Wenn Sie es den Benutzern ermöglichen möchten, in einer Liste mehr als Element auszuwählen, können Sie ein Listenfeld für Mehrfachauswahl verwenden. Listenfelder für Mehrfachauswahl sehen wie zwei oder mehr Kontrollkästchen in einer bildlauffähigen Liste aus. Ähnlich wie ein Kombinationsfeld können die Benutzer bei einem Mehrfachlistenfeld ein eigenes Element zur Liste hinzufügen.

Optionsfelder   : Ähnlich wie ein Kombinationsfeld ermöglicht eine Gruppe von Optionsfeldern Benutzern die Auswahl aus einer Liste sich gegenseitig ausschließender Auswahlmöglichkeiten. Bei Optionsfeldern klicken Benutzer jedoch auf einen kleinen Kreis, um eine Auswahl zu treffen, statt auf ein Element in einem Listenfeld.

Seitenanfang

Die Benutzerfreundlichkeit

Kombinationsfelder sehen ähnlich wie Dropdown-Listenfelder aus, ermöglichen es aber den Benutzern, der Liste bei Bedarf ein eigenes Element hinzuzufügen. Wenn Sie beim Erstellen eines Kombinationsfelds Ihre eigenen Listenelemente im Dialogfeld Eigenschaften von Kombinationsfeld manuell eingegeben haben, zeigt InfoPath den Text "Auswählen oder eingeben" als Standardeintrag im Kombinationsfeld an. Auf diese Weise erfahren die Benutzer, dass beide Aktionen möglich sind. Wenn die Listenelemente im Kombinationsfeld Werte aus einer anderen Stelle im Formular oder aus einer sekundären Datenquelle anzeigen, entfällt der Text "Auswählen oder eingeben".

Wenn die Benutzer ein Formular zum ersten Mal öffnen, sind die Listenelemente in einem Kombinationsfeld ausgeblendet. Zum Öffnen der Liste klicken die Benutzer zuerst auf einen Pfeil rechts neben dem Kombinationsfeld. Anschließend können sie auf ein Element klicken, um es auszuwählen.

Geöffnetes Kombinationsfeld im Formular

Wenn kein entsprechendes Listenelement angezeigt wird, können sie in das Feld klicken und einen eigenen Wert eingeben.

Seitenanfang

Überlegungen zur Kompatibilität

Wenn Sie In InfoPath eine Formularvorlage entwerfen, können Sie auswählen, dass Sie eine browserkompatible Formularvorlage entwerfen möchten. Beim Entwerfen einer browserkompatiblen Formularvorlage stehen im Aufgabenbereich Steuerelemente keine Kombinationsfeld-Steuerelemente zur Verfügung, weil sie in einem Webbrowser nicht angezeigt werden können.

Seitenanfang

Einfügen eines Kombinationsfelds

Das Verfahren zum Einfügen eines Kombinationsfelds unterscheidet sich etwas in Abhängigkeit davon, ob Sie eine neue, leere Formularvorlage entwerfen oder ob der Entwurf Ihrer Formularvorlage auf einer Datenbank oder einer anderen externen Datenquelle basiert.

Die nachstehende Abbildung zeigt, wie ein Kombinationsfeld aussieht, wenn es im Entwurfsmodus ausgewählt ist.

Im Entwurfsmodus ausgewähltes Kombinationsfeld

Steuerelemente können gebunden oder ungebunden sein. Wenn ein Steuerelement gebunden ist, ist es mit einem Feld oder einer Gruppe in der Datenquelle verbunden, sodass in das Steuerelement eingegebene Daten in der zugrunde liegenden Formulardatei (XML) gespeichert werden. Wenn ein Steuerelement ungebunden ist, ist nicht mit einem Feld oder einer Gruppe verbunden, und in das Steuerelement eingegebene Daten werden nicht gespeichert. Wenn Sie ein Steuerelement auswählen oder mit dem Mauszeiger darauf zeigen, werden rechts oben in der Ecke des Steuerelements Text und eine Bindungssymbol angezeigt. Der Text weist auf die Gruppe oder das Feld hin, mit der/dem das Steuerelement in der Datenquelle verbunden ist. Das Symbol zeigt an, ob das Steuerelement korrekt an diese Gruppe oder das Feld gebunden ist. Wenn die Bindung korrekt ist, wird ein grünes Symbol angezeigt. Wenn etwas mit der Bindung nicht stimmt, wird stattdessen ein blaues oder rotes Symbol angezeigt.

Die Datenquelle für die Formularvorlage besteht aus Feldern und Gruppen, die im Aufgabenbereich Datenquelle in einer hierarchischen Ansicht angezeigt werden. Kombinationsfelder sind immer an Felder gebunden. Im nachstehenden Beispiel ist das Kombinationsfeld Kategorie in der Formularvorlage im Aufgabenbereich Datenquelle an das Feld Kategorie gebunden.

Beziehung zwischen Kombinationsfeld in Formularvorlage und entsprechendem Feld in Datenquelle

Wenn Sie eine neue, leere Formularvorlage entwerfen, ist das Kontrollkästchen Datenquelle automatisch erstellen im Aufgabenbereich Steuerelemente standardmäßig aktiviert. Hierdurch kann InfoPath Felder und Gruppen automatisch in der Datenquelle erstellen, wenn Sie der Formularvorlage Steuerelemente hinzufügen. Diese Felder und Gruppen werden im Aufgabenbereich Datenquelle durch Ordner- und Dateisymbole dargestellt.

Wenn Sie den Entwurf Ihrer Formularvorlage auf einer vorhandenen XML-Datei (Extensible Markup Language), Datenbank oder einem Webdienst basieren lassen, leitet InfoPath die Felder und Gruppen im Aufgabenbereich Datenquelle von dieser vorhandenen Datenquelle ab.

Einfügen eines Kombinationsfelds

  1. Platzieren Sie den Cursor in der Formularvorlage an der Stelle, wo Sie das Steuerelement einfügen möchten.

  2. Wenn der Aufgabenbereich Steuerelemente nicht angezeigt wird, klicken Sie im Menü Einfügen auf Weitere Steuerelemente, oder drücken Sie ALT+I, C.

  3. Führen Sie im Aufgabenbereich Steuerelemente eine der folgenden Aktionen aus:

    • Um in der Datenquelle automatisch ein Feld zu erstellen, das an das Listenfeld gebunden ist, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Datenquelle automatisch erstellen.

    • Um das Listenfeld an ein vorhandenes Feld zu binden, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Datenquelle automatisch erstellen.

      Hinweis : Wenn das Kontrollkästchen nicht verfügbar ist, ist die Datenquelle gesperrt. Wenn Sie beispielsweise den Entwurf Ihrer Formularvorlage auf einem XML-Schema basieren lassen, können Sie der Datenquelle in InfoPath eventuell keine neuen Felder oder Gruppen hinzufügen. Diese Einschränkung hilft dabei zu verhindern, dass Sie unabsichtlich Änderungen am Schema vornehmen, wodurch dieses ungültig würde.

  4. Klicken Sie unter Steuerelemente einfügen auf Kombinationsfeld.

  5. Wenn Sie das Kontrollkästchen Datenquelle automatisch erstellen in Schritt 3 deaktiviert haben, wählen Sie im Dialogfeld Bindung von Kombinationsfeld das Feld aus, an das das Listenfeld gebunden werden soll.

  6. Um dem Steuerelement eine Beschriftung hinzuzufügen, geben Sie oberhalb oder links vom Steuerelement Text ein, gefolgt von einem Doppelpunkt (:).

  7. Um die Werte anzugeben, die Sie als Einträge in der Liste verwenden möchten, doppelklicken Sie auf das Kombinationsfeld.

  8. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten.

  9. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um das Kombinationsfeld aufzufüllen:

    Manuelles Eingeben eigener Listenfeldwerte

    Diese Option ist nützlich, wenn Sie einen vordefinierten, begrenzten Satz von Werten haben und nicht erwarten, dass sich diese Werte noch ändern werden. Wenn sich die Werte doch ändern sollten, müssen Sie eine aktualisierte Version Ihrer Formularvorlage veröffentlichen, damit Benutzer die neuesten Listeneinträge anzeigen und verwenden können.

    1. Klicken Sie auf Hinzufügen.

    2. Geben Sie in das Feld Wert den Text ein, der gespeichert werden soll, wenn ein Benutzer diesen Eintrag auswählt.

    3. Geben Sie in das Feld Anzeigename den Text ein, der für diesen Eintrag angezeigt werden soll, und klicken Sie dann auf OK.

    4. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 3 für jeden Eintrag, den Sie dem Listenfeld hinzufügen möchten.

    5. Klicken Sie zum Testen Ihrer Änderungen auf der Symbolleiste Standard auf Vorschau, oder drücken Sie STRG+UMSCHALT+B.

    Verwenden von Werten aus einem anderen Teil des Formulars

    Diese Option ist nützlich, wenn Sie möchten, dass sich die Werte in Ihrer Liste in Abhängigkeit von anderen Werten, die der Benutzer in das Formular eingibt, ändern.

    1. Klicken Sie unter Listenfeldeinträge auf Werte in Datenquelle des Formulars nachschlagen.

      Die Einträge im Listenfeld müssen einer bestimmten wiederholenden Gruppe oder einem bestimmten wiederholten Feld in Ihrer Formularvorlage zugeordnet sein.

    2. Klicken Sie neben dem Feld Einträge auf XPath auswählen  Schaltfläche (Symbol) , und klicken Sie dann im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen auf das wiederholte Feld oder die wiederholende Gruppe, das/die die Felder enthält, die die Werte für das Listenfeld bereitstellen sollen, und klicken Sie dann auf OK.

    3. Klicken Sie neben dem Feld Wert auf XPath auswählen  Schaltfläche (Symbol) , klicken Sie dann auf das Feld, das die möglichen Werte für die Elemente im Listenfeld enthält, und klicken Sie schließlich auf OK. Einer dieser Werte wird im zugrunde liegenden XML-Code gespeichert, wenn ein Benutzer auf eine Element im Listenfeld klickt.

    4. Klicken Sie neben dem Feld Anzeigename auf XPath auswählen  Schaltfläche (Symbol) , klicken Sie dann auf das Feld, das die Werte enthält, die im Listenfeld angezeigt werden, und klicken Sie schließlich auf OK.

      Tipp : Um zu verhindern, dass Anzeigenamenwerte mehrfach im Listenfeld angezeigt werden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nur Einträge mit eindeutigen Anzeigenamen anzeigen.

    Verwenden von Werten aus einer Datenbank, einem Webdienst, XML-Dokument oder von einer SharePoint-Website

    Diese Option ist nützlich, wenn Sie möchten, dass die Werte in einem Listenfeld aktuell sind bzw. regelmäßig aktualisiert werden sollen. Normalerweise werden die Werte in einer Datenbank oder anderen externen Datenquelle gespeichert und bei jedem Öffnen des Formulars abgerufen.

    1. Klicken Sie auf Werte in externer Datenquelle nachschlagen.

    2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

      • Wenn Sie bereits eine Datenverbindung hinzugefügt haben, klicken Sie im Feld Datenverbindung darauf.

      • Um eine neue Datenverbindung hinzuzufügen, klicken Sie auf Hinzufügen, und befolgen Sie dann die Anleitungen im Datenverbindungs-Assistenten.

        Die Einträge im Listenfeld müssen einem bestimmten wiederholten Feld oder einer bestimmten wiederholenden Gruppe zugeordnet sein.

    3. Klicken Sie neben dem Feld Einträge auf XPath auswählen  Schaltfläche (Symbol) , und klicken Sie dann im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen auf die Gruppe oder das Feld, die/das die Felder enthält, die die Werte für das Listenfeld bereitstellen sollen, und klicken Sie dann auf OK.

    4. Klicken Sie neben dem Feld Wert auf XPath auswählen  Schaltfläche (Symbol) , klicken Sie dann auf das Feld, das die möglichen Werte für die Elemente im Listenfeld enthält, und klicken Sie schließlich auf OK. Einer dieser Werte wird im zugrunde liegenden XML-Code gespeichert, wenn ein Benutzer auf eine Element im Listenfeld klickt.

    5. Klicken Sie neben dem Feld Anzeigename auf XPath auswählen  Schaltfläche (Symbol) , klicken Sie dann auf das Feld, das die Werte enthält, die im Listenfeld angezeigt werden, und klicken Sie schließlich auf OK.

      Tipp : Um zu verhindern, dass Anzeigenamenwerte mehrfach im Listenfeld angezeigt werden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nur Einträge mit eindeutigen Anzeigenamen anzeigen.

Seitenanfang

Layouttipps

Die folgenden Tipps sollen Ihnen dabei helfen, das Aussehen, die Größe und andere Aspekte eines Kombinationsfeld-Steuerelements zu optimieren:

  • Erwägen Sie, das Kombinationsfeld so zu verbreitern, dass es ein paar Leerzeichen breiter ist als die durchschnittliche Breite der Elemente in der Liste. Auf diese Weise sind die Listenelemente nicht teilweise ausgeblendet.

  • Um die Breite mehrerer Kombinationsfelder gleichzeitig zu ändern, wählen Sie die Felder aus, deren Größe Sie ändern möchten, drücken Sie ALT+EINGABE, klicken Sie auf die Registerkarte Größe, und geben Sie dann im Feld Breite eine neue Zahl ein.

  • Um die Hintergrundfarbe für mehrere Kombinationsfelder gleichzeitig zu ändern, wählen Sie die Felder aus, die Sie ändern möchten. Klicken Sie im Menü Format auf Rahmen und Schattierung, und nehmen Sie die notwendigen Anpassungen auf der Registerkarte Schattierung vor.

  • Um die in einem Kombinationsfeld verwendete Schriftart anzupassen, verwenden Sie die Felder Schriftart und Schriftgrad auf der  Formatsymbolleiste. Um die Schriftart und den Schriftgrad für alle Kombinationsfelder in Ihrer Formatvorlage gleichzeitig zu ändern, klicken Sie auf das Feld, das die gewünschte Formatierung enthält. Klicken Sie dann im Menü Format auf Schriftart für alle Steuerelemente vom Typ "Kombinationsfeld" übernehmen.

  • Wenn Sie den Abstand zwischen einem Kombinationsfeld und den es umgebenden Objekten in der Formatvorlage anpassen möchten, können Sie die Randeinstellungen im Dialogfeld Eigenschaften von Kombinationsfeld (Registerkarte Größe) anpassen. Bei der Verwendung von Rändern zum Vergrößern von Abständen haben Sie eine feiner abgestufte Kontrolle als bei der Verwendung von Absatzumbrüchen zur Vergrößerung der Abstände.

Seitenanfang

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×