Einfügen eines ActiveX-Steuerelements

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Das Erstellen und Verteilen eigener benutzerdefinierter ActiveX-Steuerelemente stellt für andere Entwickler von Formularvorlagen eine Zeitersparnis und Vereinfachung dar. Benutzerdefinierte Steuerelemente umfassen außerdem Funktionen, die in Microsoft Office InfoPath nicht verfügbar sind. Sie können Microsoft ActiveX-Steuerelemente im Entwurfsmodus verfügbar machen und sie dann in den erstellten Formularvorlagen verwenden.

Inhalt dieses Artikels

Verwenden von ActiveX-Steuerelementen

Der Blickwinkel des Benutzers

Überlegungen zur Kompatibilität

Einfügen eines ActiveX-Steuerelements in einer Formularvorlage

Sicherheitstipps

Verwenden von ActiveX-Steuerelementen

In der Regel verwenden Sie ein ActiveX-Steuerelement, wenn Sie in der Formularvorlage ein Benutzeroberflächenelement bereitstellen möchten, das in InfoPath nicht verfügbar ist, z. B. ein Schieberegler-Steuerelement, das Bestandteil von Microsoft Windows ist.

Ihre Organisation könnte auch benutzerdefinierte ActiveX-Steuerelemente für bestimmte Firmeninteressen erstellen. So ist beispielsweise die Entwicklung eines ActiveX-Steuerelements, das medizinische Abbildungen in einem Formular zulässt, für ein Krankenhaus sinnvoll. Oder angenommen, die Verkaufsmitarbeiter sollen die Anzahl der in einem bestimmten Monat verkauften Artikel nachverfolgen. Ein Textfeld durch manuelle Eingabe zu aktualisieren ist mühsam und fehleranfällig, denn die Werte müssen viele Male schrittweise um den Wert 1 erhöht werden. Durch ein benutzerdefiniertes ActiveX-Steuerelement, das sich per Mausklick selbst erhöht, kann die zum Nachverfolgen von Informationen erforderliche Zeit verringert werden, und Fehler lassen sich besser vermeiden.

Seitenanfang

Der Blickwinkel des Benutzers

Es hängt vom Typ des in der Formularvorlage verwendeten ActiveX-Steuerelements ab, was dem Benutzer im Formular angezeigt wird.

Wenn Sie eine Formularvorlage veröffentlichen, die ein ActiveX-Steuerelement enthält, muss dieses Steuerelement auf den Computern der Benutzer installiert und registriert sein, damit die Benutzer die auf der Formularvorlage basierenden Formulare öffnen können. Einige ActiveX-Steuerelemente, wie jene, die zum Lieferumfang von Microsoft Windows gehören, sind eventuell bereits auf den Benutzercomputern installiert und registriert. Andere ActiveX-Steuerelemente hingegen, wie z. B. benutzerdefinierte von Ihnen entwickelte Steuerelemente, sind möglicherweise nicht installiert und registriert. In diesem Fall müssen Sie die entsprechenden Maßnahmen ergreifen, um die Steuerelemente für die Benutzer zu installieren und zu registrieren.

Wenn die Formularvorlage mithilfe eines benutzerdefinierten Installationsprogramms installiert werden soll, können Sie das benutzerdefinierte ActiveX-Steuerelement gleichzeitig installieren und registrieren. Alternativ können Sie eine vorhandene CAB-Datei im Assistenten zum Hinzufügen eines benutzerdefinierten Steuerelements angeben. Diese wird verwendet, um das Steuerelement auf den Computern der Benutzer zu installieren.

Wenn Sie ein ActiveX-Steuerelement über den Assistenten zum Hinzufügen eines benutzerdefinierten Steuerelements für Benutzer verfügbar machen, müssen Sie angeben, ob eine vorhandene CAB-Datei mit der Formularvorlage verpackt werden soll. Mit dieser CAB-Datei kann das Steuerelement auf den Computern der Benutzer installiert und registriert werden. Wenn Sie sich für die Verwendung einer CAB-Datei mit der Formularvorlage entscheiden und das ActiveX-Steuerelement noch nicht auf den Computern der Benutzer installiert wurde, fordert InfoPath die Benutzer zum Installieren des Steuerelements auf, wenn sie ein auf der Formularvorlage basierendes Formular erstmals öffnen.

InfoPath installiert und registriert das Steuerelement für Benutzer automatisch, wenn die folgenden Anforderungen erfüllt werden:

  • Die CAB-Datei wurde mit einem digitalen Zertifikat signiert, das eine digitale Signatur in der Datei erstellt.

  • Die digitale Signatur stammt von einem Formularentwickler oder einem sonstigen vertrauenswürdigen Herausgeber. Ist die CAB-Datei signiert, doch der Herausgeber besitzt keine Vertrauensstellung auf dem Benutzercomputer, zeigt InfoPath eine Sicherheitswarnung an und fordert den Benutzer auf, dass die Vertrauensstellung für den Herausgeber aktiviert wird.

Seitenanfang

Überlegungen zur Kompatibilität

Wenn Sie in InfoPath eine Formularvorlage entwerfen, können Sie sich für eine Browserkompatible Formularvorlage entscheiden. Beim Entwerfen einer browserkompatiblen Formularvorlage sind ActiveX-Steuerelement nicht im Aufgabenbereich Steuerelemente verfügbar, da sie nicht in einem Webbrowser angezeigt werden können.

Darüber hinaus sind ActiveX-Steuerelemente nicht in Vorlagenparts verfügbar.

Seitenanfang

Einfügen eines ActiveX-Steuerelements in einer Formularvorlage

Bevor Sie ein ActiveX-Steuerelement zur Formularvorlage hinzufügen können, müssen Sie es im Aufgabenbereich ' Steuerelemente ' verfügbar machen. InfoPath enthält eine benutzerdefinierte Steuerelement Assistenten zum Hinzufügen, die Sie durch die Auswahl des ActiveX-Steuerelements, einschließlich eine Installation CAB-Datei mit der Formularvorlage, falls notwendig und angeben, die Bindungsoptionen und andere Eigenschaften für das ActiveX-Steuerelement führt.

Hinzufügen eines ActiveX-Steuerelements zum Aufgabenbereich Steuerelemente

Wenn Sie eigene ActiveX-Steuerelemente für InfoPath entwickeln, müssen Sie diese Steuerelemente sowohl als sicher für die Initialisierung als auch als sicher für die Skripterstellung identifizieren, bevor Sie das folgende Verfahren abschließen können.

  1. Wenn der Aufgabenbereich Steuerelemente nicht angezeigt wird, klicken Sie im Menü Einfügen auf Weitere Steuerelemente, oder drücken Sie ALT+I, C.

  2. Klicken Sie unten im Aufgabenbereich Steuerelemente auf Benutzerdefinierte Steuerelemente hinzufügen oder entfernen.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierte Steuerelemente hinzufügen oder entfernen auf Hinzufügen.

  4. Klicken Sie auf der ersten Seite des Assistenten zum Hinzufügen eines benutzerdefinierten Steuerelements auf ActiveX-Steuerelement, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Klicken Sie auf der nächsten Seite des Assistenten in der Liste Steuerelement auswählen auf das gewünschte Steuerelement, und klicken Sie dann auf Weiter.

    Hinweis : In der Liste Steuerelement auswählen werden ActiveX-Steuerelemente angezeigt, die derzeit auf dem Computer registriert sind, einschließlich der ActiveX-Steuerelemente, die zum Lieferumfang von Microsoft Windows gehören. Wenn Sie eigene benutzerdefinierte ActiveX-Steuerelemente erstellt haben, müssen Sie diese zuerst registrieren, damit sie in der Liste Steuerelement auswählen angezeigt werden. Wenn ActiveX-Steuerelemente nicht mit InfoPath kompatibel sind oder als unsicher eingestuft werden, können sie nicht zu InfoPath hinzugefügt werden.

  6. Führen Sie auf der nächsten Seite des Assistenten eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn eine Installations-CAB-Datei in die Formularvorlage eingeschlossen werden soll, klicken Sie auf Eine CAB-Datei einschließen, geben Sie die gewünschte Datei an, und klicken Sie anschließend auf Weiter.

    • Wenn das ActiveX-Steuerelement mithilfe eines benutzerdefinierten Installationsprogramms installiert werden soll oder wenn es bereits auf den Computern der Benutzer installiert ist, klicken Sie auf Keine CAB-Datei einschließen und anschließend auf Weiter.

  7. Führen Sie in der Liste Zu bindende Eigenschaft eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn eine Eigenschaft des ActiveX-Steuerelements an ein Feld in der Datenquelle gebunden werden soll, klicken Sie auf ein Element.

      Hinweis : Wenn das ActiveX-Steuerelement eine Value-Eigenschaft enthält, wählt InfoPath diese automatisch aus. Sie können sie aber auch noch ändern.

    • Wenn das ActiveX-Steuerelement nicht gebunden werden soll, klicken Sie auf (nicht gebunden).

  8. Klicken Sie auf Weiter.

  9. Abhängig vom Typ des ActiveX-Steuerelements, das Sie hinzugefügt haben, wird evtl. die Liste Eigenschaft für das Aktivieren und Deaktivieren angezeigt. Wenn dies der Fall ist, klicken Sie auf eine Eigenschaft, und klicken Sie dann auf Weiter.

    Hinweis : Wenn das Steuerelement eine Enabled-Eigenschaft enthält, wählt InfoPath diese automatisch aus. Sie können sie aber auch noch ändern.

  10. Wenn Sie in Schritt 7 eine zu bindende Eigenschaft angegeben haben, müssen Sie die gewünschten Bindungsoptionen angeben.

    Wie?

    Führen Sie in der Liste Feld oder Gruppe eine der folgenden Aktionen aus:

    • Um das ActiveX-Steuerelement an ein Feld mit einem einfachen Datentyp zu binden, klicken Sie auf Feld (Element oder Attribut). Dieser Bindungstyp wird von einfachen ActiveX-Steuerelementen, wie z. B. dem zum Lieferumfang von Microsoft Windows gehörenden Schieberegler-Steuerelement, verwendet. Wenn Sie diese Option auswählen, müssen Sie einen Standarddatentyp für das Steuerelement sowie mögliche zusätzliche Datentypen angeben, an die das ActiveX-Steuerelement gebunden werden kann.

    • Um das ActiveX-Steuerelement an ein Feld mit einem benutzerdefinierten Datentyp zu binden, klicken Sie auf Feld (Element mit benutzerdefiniertem Datentyp). Dieser Bindungstyp wird von ActiveX-Steuerelementen verwendet, die als Editoren für einen bestimmten Inhaltstyp fungieren, wie z. B. ein Formel-Editor, der ein MathML-Element bearbeitet. Wenn Sie diese Option auswählen, müssen Sie auch einen Namespace für das zu bearbeitende XML-Element angeben.

    • Um das ActiveX-Steuerelement unabhängig vom Datentyp an ein Feld oder eine Gruppe zu binden, klicken Sie auf Feld oder Gruppe (Beliebiger Datentyp). Dieser Bindungstyp wird von ActiveX-Steuerelementen verwendet, die Informationen analysieren, welche an anderer Stelle im gleichen Formular, wie z. B. in einem Diagramm, oder von ActiveX-Steuerelementen, die XML-Daten direkt bearbeiten, eingegeben werden.

  11. Klicken Sie auf Fertig stellen.

  12. Überprüfen Sie die Bestätigungsmeldung, und klicken Sie dann auf Schließen, um den Assistenten zu beenden.

  13. Klicken Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierte Steuerelemente hinzufügen oder entfernen auf OK.

Nachdem das ActiveX-Steuerelement im Aufgabenbereich Steuerelemente angezeigt wird, können Sie es in die Formularvorlage einfügen.

Einfügen eines ActiveX-Steuerelements in eine neue, leere Formularvorlage

Wenn Sie ein Microsoft ActiveX-Steuerelement in die Formularvorlage einfügen, fügt InfoPath ein benutzerdefiniertes Steuerelement ein, das entweder an ein Feld oder eine Gruppe in der Datenquelle gebunden ist, abhängig von den Optionen, die Sie im Assistenten zum Hinzufügen eines benutzerdefinierten Steuerelements angegeben haben.

Hinweis : Wenn mehrere Entwickler von Formularvorlagen in Ihrer Organisation dasselbe ActiveX-Steuerelement in ihren Formularvorlagen verwenden müssen und dieses Steuerelement noch nicht auf ihren Computern installiert ist, können Sie ein benutzerdefiniertes Setup-Programm erstellen, wie z. B. eine Microsoft Windows Installer Package-Datei (MSI-Datei). Dieses benutzerdefinierte Setup-Programm kann das ActiveX-Steuerelement rasch für die Entwickler von Formularvorlagen installieren und registrieren.

  1. Bewegen Sie den Cursor an die Position in der Formularvorlage, an der das Steuerelement eingefügt werden soll.

  2. Wenn der Aufgabenbereich Steuerelemente nicht angezeigt wird, klicken Sie im Menü Einfügen auf Weitere Steuerelemente, oder drücken Sie ALT+I, C.

  3. Klicken Sie unter Steuerelemente einfügen auf den Namen des ActiveX-Steuerelements, das Sie einfügen möchten.

    Sicherheitshinweis : Gehen Sie beim Hinzufügen von ActiveX-Steuerelementen zu Formularvorlagen vorsichtig vor. ActiveX-Steuerelemente können so entworfen sein, dass ihre Verwendung ein Sicherheitsrisiko darstellt. Es wird empfohlen, dass Sie ausschließlich Steuerelemente von vertrauenswürdigen Quellen verwenden.

  4. Alle spezifischen Eigenschaftenseiten des ActiveX-Steuerelements werden zusammen mit den InfoPath-Standardeigenschaftenseiten für ActiveX-Steuerelemente angezeigt. Doppelklicken Sie auf das ActiveX-Steuerelement in der Formularvorlage, um diese Eigenschaftenseiten anzuzeigen.

Einfügen eines ActiveX-Steuerelements in eine Formularvorlage, die auf einer vorhandenen Datenquelle basiert

Wenn Sie das Design der Formularvorlage auf eine vorhandene Datei von Extensible Markup Language (XML), Datenbank oder Webdienst beruht, leitet InfoPath die Felder und Gruppen im Aufgabenbereich Datenquelle aus der entsprechenden Datenquelle ab. In diesem Szenario können Sie ein ActiveX-Steuerelement einfügen, durch Ziehen eines Felds aus dem Aufgabenbereich " Datenquelle " in der Formularvorlage oder indem Sie das ActiveX-Steuerelement aus dem Aufgabenbereich Steuerelemente einfügen, wie im folgenden beschrieben:

  1. Bewegen Sie den Cursor an die Position in der Formularvorlage, an der das Steuerelement eingefügt werden soll.

  2. Wenn der Aufgabenbereich Steuerelemente nicht angezeigt wird, klicken Sie im Menü Einfügen auf Weitere Steuerelemente, oder drücken Sie ALT+I, C.

  3. Klicken Sie unter Steuerelemente einfügen auf den Namen des ActiveX-Steuerelements, das Sie einfügen möchten.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Bindung für Steuerelement auf das Feld, in dem Sie die Daten des Steuerelements speichern möchten, und klicken Sie dann auf OK.

Seitenanfang

Sicherheitstipps

Beim Entwerfen von Formularen mit ActiveX-Steuerelemente sollten Sie die folgenden Sicherheitsaspekte berücksichtigen:

  • ActiveX-Steuerelemente, die in InfoPath verwendet werden, haben strengere Einschränkungen als die in Windows Internet Explorer verwendeten. In InfoPath ist es erforderlich, dass ActiveX-Steuerelemente als sicher für die Verwendung von Skript und als sicher für die Initialisierung gekennzeichnet sind. Wenn Sie benutzerdefinierte ActiveX-Steuerelemente entwickeln, die in Formularvorlagen verwendet werden sollen, müssen Sie die IObjectSafety-Benutzeroberfläche implementieren. Daraufhin erkennt InfoPath, dass ein bestimmtes Steuerelement als sicher für die Verwendung von Skript und als sicher für die Initialisierung gekennzeichnet ist.

  • Gehen Sie beim Hinzufügen von ActiveX-Steuerelementen zu Formularvorlagen vorsichtig vor. ActiveX-Steuerelemente können so entworfen sein, dass ihre Verwendung ein Sicherheitsrisiko darstellt. Es wird empfohlen, dass Sie ausschließlich Steuerelemente von vertrauenswürdigen Quellen verwenden.

  • ActiveX-Steuerelemente können nicht in Formularvorlagen mit einer eingeschränkten Stufe der Vertrauenswürdigkeit installiert oder ausgeführt werden (wie im Dialogfeld Formularoptionen im Entwurfsmodus angegeben).

  • Informationen zum Entwerfen von sicheren ActiveX-Steuerelementen finden Sie auf der Microsoft Developer Network (MSDN)-Website.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×