Einblenden, Ausblenden und Anzeigen des Bcc-Felds (Blind Carbon Copy)

Einblenden, Ausblenden und Anzeigen des Bcc-Felds (Blind Carbon Copy)

Wenn Sie in einer E-Mail-Nachricht den Namen eines Empfängers im Feld Bcc (Blind carbon copy) eingeben, wird eine Kopie der Nachricht an den angegebenen Empfänger gesendet. Darin wird der Name des Empfängers für die anderen Empfänger der Nachricht ausgeblendet.

Suchen und Aktivieren von Bcc

Nachdem Sie das Feld Bcc aktiviert haben, wird es immer beim Erstellen einer Nachricht angezeigt, bis Sie es deaktivieren.

  1. Erstellen Sie eine neue E-Mail-Nachricht, wählen Sie die Registerkarte Optionen aus, und klicken Sie auf Bcc.

    Für PC

    Zum Aktivieren des Felds "Bcc", öffnen Sie eine neue Nachricht, wählen Sie die Registerkarte "Optionen" aus, und wählen Sie dann in der Gruppe "Felder anzeigen" die Option "Bcc" aus.

    Für Mac

    Zum Aktivieren des Felds "Bcc" öffnen Sie eine neue Nachricht, wählen die Registerkarte "Optionen" aus und klicken dann auf die Option "Bcc".
  2. Fügen Sie im Feld Bcc Empfänger hinzu, verfassen Sie die Nachricht, und wählen Sie anschließend Senden aus.

Deaktivieren des Felds "Bcc"

Sie können das Feld Bcc jederzeit für zukünftige Nachrichten deaktivieren.

  • Erstellen Sie eine neue E-Mail-Nachricht, und wählen Sie Optionen > Bcc aus.

    Für PC

    Zum Aktivieren des Felds "Bcc", öffnen Sie eine neue Nachricht, wählen Sie die Registerkarte "Optionen" aus, und wählen Sie dann in der Gruppe "Felder anzeigen" die Option "Bcc" aus.

    Für Mac

    Zum Aktivieren des Felds "Bcc" öffnen Sie eine neue Nachricht, wählen die Registerkarte "Optionen" aus und klicken dann auf die Option "Bcc".

    Hinweis : Anhand der Hintergrundfarbe kann zwischen der aktivierten und der deaktivierten Schaltfläche Bcc unterschieden werden. Ein dunkler Hintergrund bedeutet, dass die Schaltfläche aktiviert ist, und ein heller Hintergrund bedeutet, dass sie deaktiviert ist.

Anzeigen von Bcc-Empfängern

Wenn Sie Empfänger einer Nachricht sind, können Sie nicht feststellen, ob der Absender Bcc-Empfänger hinzugefügt hat. Nur der Absender einer Nachricht kann die Namen der Bcc-Empfänger anzeigen, indem er die Nachricht im Ordner Gesendete Objekte öffnet, in dem standardmäßig alle gesendeten Nachrichten gespeichert werden.

  1. Öffnen Sie im Ordner Gesendete Elemente die von Ihnen gesendete Nachricht.

  2. Sehen Sie sich den Kopfzeilenbereich der Nachricht im Lesebereich an.

    Für PC

    Wählen Sie im Ordner "Gesendete Elemente" eine Nachricht aus, um die Bcc-Empfänger anzuzeigen, und klicken Sie ggf. auf den Erweiterungspfeil, um den gesamten Nachrichtenkopf zu sehen.

    Tipps : 

    • Ein Plussymbol (+) zeigt an, dass weitere Empfänger vorhanden sind. Im Screenshot wird beispielsweise mit +11 angezeigt, dass 11 weitere Empfänger im Feld Bcc aufgelistet sind.

    • Wählen Sie Zum Erweitern des Nachrichtenkopfs auswählen aus, um den Kopfzeilenbereich der Nachricht zu erweitern (öffnen). Wählen Sie Zum Reduzieren des Nachrichtenkopfs auswählen aus, um den Kopfzeilenbereich zu reduzieren (schließen).

    Für Mac

    Anzeigen der Bcc-Empfänger im Ordner "Gesendet"

    Tipps : 

    • Wenn es mehrere Empfänger gibt, wird deren Anzahl und weitere angezeigt. Im Screenshot wird beispielsweise mit +11 weitere angezeigt, dass 11 weitere Empfänger im Feld Bcc aufgelistet sind.

    • Wählen Sie weitere aus, um den Kopfzeilenbereich der Nachricht zu erweitern (zu öffnen).

  • Ebnen Sie den Weg    Bevor Sie den Namen des beabsichtigten Empfängers im Feld Bcc einer Nachricht eingeben, vergewissern Sie sich, dass der Empfänger Ihre Nachricht erwartet. Diese Person muss ggf. zuerst sicherstellen, dass Sie ein vertrauenswürdiger Absender sind (oder ein vertrauenswürdiger Empfänger, wenn Ihr Name im Feld An der Nachricht steht).

    Warum ist dies erforderlich? Die Verwendung von Bcc ist eine bevorzugte Technik von Spammern. Aus diesem Grund kennzeichnen viele Junk-E-Mail-Filter Nachrichten, bei denen das Feld Bcc verwendet wird, als Spam. Wenn der Empfänger also Ihren Namen nicht zu der Liste sicherer Absender in Microsoft Outlook hinzugefügt hat, wandert Ihre Nachricht möglicherweise direkt in den Junk-E-Mail- oder einen vergleichbaren Ordner.

    Weitere Informationen zum Einrichten des Junk-E-Mail-Filters in Outlook finden Sie unter Hinzufügen von Namen zu den Junk-E-Mail-Filterlisten.

  • Denken Sie nach, bevor Sie eine Verteilerliste im Feld Bcc eingeben    Wenn Sie den Namen der Verteilerliste im Feld Bcc auflisten, bereiten Sie Personen, die ihre E-Mails anhand von Regeln in Ordner sortieren, Unannehmlichkeiten. Da die Regeln vom Namen der Verteilerliste Im Feld An oder Cc abhängen, wird Ihre Nachricht nicht gemäß den Regeln sortiert.

  • Kennen Sie Ihre Grenzen    Viele E-Mail-Dienstanbieter legen Grenzwerte für die Anzahl der Namen fest, die in einer Nachricht im Feld An, Cc und Bcc enthalten sein dürfen. Beispiel: Ihr E-Mail-Dienstanbieter hat für jede Nachricht einen Grenzwert von 100-E-Mail-Adressen festgelegt. Wenn Sie diese Adressen auf die Felder An, Cc und Bcc verteilen, denken Sie daran, dass auch die Namen im Feld Bcc bei der Ermittlung des Gesamtgrenzwerts mitgezählt werden. Fragen Sie Ihren E-Mail-Dienstanbieter nach den Richtlinien für Ihr Konto.

  • Vertrauliche Behandlung der Empfängerliste    "Bcc" kann Ihnen dabei helfen, die Privatsphäre anderer Personen zu respektieren, indem Sie eine Gruppe informieren, ohne die Identität der einzelnen Mitglieder preiszugeben. Wenn Sie z. B. eine Stellenausschreibung an mehrere Personen senden, sollten Sie "Bcc" verwenden, damit die Identität der potenziellen Stellensuchenden geschützt bleibt.

    Tipp :  Erwägen Sie als Alternative zu "Bcc" die Verwendung des Seriendrucks in Microsoft Office Word 2007. Mit der Seriendruckfunktion können Sie dieselbe E-Mail-Nachricht schnell an einzelne Empfänger senden. Die Seriendruckfunktion ermöglicht es Ihnen, eine Massensendung mit nur einem Namen im Feld An der Nachricht zu senden.

  • Hilfe bei der Eindämmung einer Unterhaltung, die aus dem Ruder läuft    Nachstehend ist eine Situation beschrieben, bei der die Verwendung von "Bcc" für eine Verteilerliste oder eine große Anzahl von Namen hilfreich sein kann.

    Angenommen, Sie senden eine Nachricht an eine große Anzahl von Personen im Feld An. Die Diskussion wird lebhaft, und jeder möchte seine Meinung äußern. Die Anzahl der Nachrichten erhöht sich drastisch, da viele Empfänger mit "Bitte nicht alle auf diese Nachricht antworten" antworten. Das Problem dabei ist, dass sie auf Allen antworten klicken. Eine Möglichkeit, die Verwendung der Option Allen antworten einzudämmen, besteht darin, zu antworten und den Namen der Verteilerliste in das Feld Bcc zu setzen. Sie können beispielsweise auf Antworten klicken, nur Ihren Namen in das Feld An setzen, die Verteilerliste in das Feld Bcc verschieben und eine Nachricht wie folgt schreiben:

    "Ich begrüße Gedanken und Ansichten zu diesem Thema. Wenn Sie weitere Kommentare haben, antworten Sie mir bitte direkt. (Ich habe diese Verteilerliste in das Feld Bcc gesetzt, um Antworten mit der Option "Allen antworten" zu reduzieren.)"

    Tipp :   Wenn Sie eine Nachricht an andere Personen senden, die Outlook verwenden, können Sie von vornherein verhindern, dass diese mit der Option Allen antworten antworten. Weitere Informationen finden Sie unter Verhindern der Verwendung von "Allen antworten" oder "Weiterleiten" durch E-Mail-Empfänger.

  • Reduzieren von Spam    Auch wenn Personen, die Junk-E-Mails oder Spam senden, gerne "Bcc" verwenden, mögen sie es gar nicht, wenn Sie das tun. Wenn Sie die Namen der Empfänger ausblenden, indem Sie diese im Feld Bcc auflisten, kann niemand die E-Mail-Adressen der Empfänger aus Ihren Nachrichten kopieren.

Siehe auch

Löschen von Empfängern, die in den Feldern "An", "Cc" oder "Bcc" vorgeschlagen werden

Deaktivieren der Namensvorschläge in den Feldern "An", Cc" und "Bcc"

Ausblenden von Empfängernamen mithilfe von Bcc (blind carbon copy) in Outlook

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×