Ein- und Ausblenden der Formatierungszeichen

Beim Verfassen einer E-Mail-Nachricht werden in Ihrem Text möglicherweise einige Symbole angezeigt. Dies sind in Outlook tatsächlich Formatierungszeichen, z. B. Punkte (für Leerzeichen) oder Pfeile (für Tabstoppzeichen). Formatierungszeichen unterstützen das Textlayout. In einer gedruckten Nachricht werden sie nicht angezeigt.

Dies sind die Formatierungszeichen, die in E-Mails verfügbar sind.

Wenn Sie versucht haben, die Schaltfläche Schaltflächensymbol zum Wechseln von Formatierungszeichen zu verwenden, aber dabei nicht erfolgreich gewesen sind, müssen Sie Ihre Anzeigeeinstellungen über das Dialogfeld "Editor-Optionen" (Anzeige) zurücksetzen, wie nachfolgend beschrieben.

Beim Ein- und Ausblenden der Formatierungszeichen wird Ihre Einstellung für alle weiteren Nachrichten, die Sie verfassen, beantworten oder weiterleiten, übernommen.

Schneller Wechsel zwischen Formatierungszeichen

Zum Ein- und Ausblenden der Formatierungszeichen verfahren Sie wie folgt:

  • Klicken Sie im Nachrichtenfenster auf der Registerkarte Text formatieren in der Gruppe Absatz auf die Schaltfläche, die wie eine Absatzmarke aussieht. (Wenn Sie den Mauszeiger über die Schaltfläche bewegen, zeigt die QuickInfo ¶ ein-/ausblenden an).

    Die Schaltfläche für den Befehl "Formatierungszeichen ein-/ausblenden" sieht wie eine Absatzmarke aus.

    Tastenkombination      STRG+UMSCHALT+* (Sie müssen das Sternchen auf der Taste "+" drücken.)

Zwei Steuerelemente wirken sich auf die Sichtbarkeit von Formatierungszeichen aus

Zwei verschiedene Steuerelemente in Outlook 2016, 2013 und 2010 wirken sich darauf aus, welche Formatierungszeichen angezeigt werden, wenn Sie eine E-Mail verfassen:

Steuerelement

Beschreibung

Optionen für die Editor-Anzeige

Diese Einstellungen sind immer wirksam. Sie können nur über das Dialogfeld geändert werden.

Der Befehl ¶ ein-/ausblenden im Menüband

Mit diesem Befehl wird die Anzeige beliebiger Formatierungszeichen aktiviert/deaktiviert, die in den oben beschriebenen Optionen der Editor-Anzeige nicht aktiviert sind.

Umschalten ausgewählter Formatierungszeichen

(Outlook 2016, 2013 und 2010) Wenn bestimmte Formatierungszeichen immer sichtbar sein sollen, verwenden Sie die Optionen für die Editor-Anzeige. Der Befehl ¶ ein-/ausblenden im Menüband hat keine Auswirkung auf die von Ihnen aktivierten Formatierungszeichen.

  1. Wählen Sie in Outlook Datei > Optionen > E-Mail > Editoroptionen > Erweitert > Anzeige aus.

  2. Mithilfe der Kontrollkästchen können Sie die Formatierungszeichen festlegen, die sichtbar sein sollen. Oder sorgen Sie mit Alle Formatierungszeichen anzeigen dafür, dass alle Formatierungszeichen immer sichtbar sind.

Das Bearbeiten einer Nachricht mit oder ohne Formatierungszeichen ist eine persönliche Vorliebe. Noch nützlicher werden Sie diese finden, wenn Sie beim Entwerfen von Inhalt ein bestimmtes Aussehen – oder Layout – im Hinterkopf haben. Formatierungszeichen sind in Microsoft Outlook standardmäßig deaktiviert.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×