Eigenschaften des Monitoring Servers Standorte

Auf der Registerkarte Standorte können Sie Netzwerkadressen konfigurieren, die Sie für die Überwachung und Berichterstellung bezüglich der Medienqualität verwenden möchten. Außerdem können Sie auf dieser Registerkarte die Schwellenwerte ändern, mit denen die Warnungen an den Netzwerkadressen gesteuert werden.

Standortsuchmodus

Standorte können von den Qualitätsberichten für Endpunktanrufe automatisch gesucht werden, oder Sie können angeben, welche Standorte überwacht werden sollen. Die auf dieser Seite konfigurierten Standorte werden auch in Berichten des Monitoring Servers verwendet, um Berichtsabfragen detaillierter zu gestalten und Abfragen für Ihre Organisation ordnungsgemäß weiterzuleiten.

Automatisch

In der Standardeinstellung werden vom Monitoring Server entsprechend der Subnetzmaske und IP-Adresse, die von unterstützten VoIP-Endpunkten (Voice over IP) am Ende des Anrufs gesendet werden, automatisch Subnetzstandorte für die Überwachung erstellt. Dieser Ansatz ist ideal, wenn Ihre Organisation über weniger als 100 gut organisierte Subnetze verfügt. Je nach Größe Ihrer Organisation und Verwaltung der Subnetze sollten jedoch eventuell Sie die Standorte konfigurieren.

Bei automatischer Erkennung können Sie auswählen, wie der Monitoring Server die Subnetzstandorte erstellen soll. Wenn Sie Endpunkt-Subnetze auswählen, werden vom Monitoring Server entsprechend der Subnetzmaske und IP-Adresse, die von unterstützten VoIP-Endpunkten am Ende des Anrufs gesendet werden, Subnetzstandorte erstellt. Wenn Sie Einzelne Subnetzmaske auswählen, werden vom Monitoring Server Subnetzstandorte erstellt, indem eine einzige konfigurierte Subnetzmaske auf die IP-Adressen angewendet wird, die von unterstützten Endpunkten gesendet werden.

Importiert

Sie können mithilfe importierter Standorte ein oder mehrere Subnetze logisch gruppieren, z. B. alle Drahtlosnetzwerke für ein Gebäude oder alle Subnetze für einen Standort. Klicken Sie auf Importiert, um mithilfe eines Assistenten eine CSV-Datei (mit Kommas als Trennzeichen) zu importieren. Weitere Informationen zu CSV-Dateien finden Sie im Abschnitt "Vorgänge" der technischen Bibliothek von Microsoft Office Communications Server 2007 R2 auf TechNet.

Hinweis : Für eine effektive Überwachung und Berichterstellung wird das Importieren fester Standorte bei mittleren und großen Organisationen dringend empfohlen.

Standorteinstellungen

Klicken Sie auf Standorte, um benutzerdefinierte Überwachungsschwellenwerte zu verwenden, oder übernehmen Sie die Standardschwellenwerte.

Weitere Informationen online

Erweitern bzw. reduzieren

Ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt "Vorgänge" der technischen Bibliothek von Office Communications Server.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×