Editor-Optionen (Erweitert)

Mithilfe von Editoroptionen können Sie Optionen für die Inhalte in Outlook auswählen. So können Sie beispielsweise wählen, ob die Eingabe markierten Text automatisch ersetzen soll oder ob die ursprüngliche Formatierung bei Text beibehalten werden soll, den Sie mit Kopieren und Einfügen eingefügt haben.

Bearbeitungsoptionen

Ausschneiden, Kopieren und Einfügen

Anzeigen von E-Mail-Inhalten

Anzeigen

Bearbeitungsoptionen

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für eine oder mehrere dieser Optionen. Wenn Sie die gewünschten Optionen ausgewählt haben, klicken Sie auf OK.

  • Eingabe ersetzt markierten Text Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit der markierte Text gelöscht wird, wenn Sie mit der Eingabe beginnen. Wenn Sie das Kontrollkästchen deaktivieren, fügt Microsoft Office Outlook neuen Text vor dem markierten Text ein und löscht nicht den markierten Text.

  • Automatisch ganze Wörter markieren Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit ganze Wörter markiert werden, wenn Sie einen Teil eines Worts und dann einen Teil des nächsten Worts markieren. Wenn diese Option aktiviert ist, wird außerdem beim Doppelklicken auf ein Wort das betreffende Wort und das nachfolgende Leerzeichen markiert.

  • Drag & Drop für Text zulassen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Sie markierten Text durch Ziehen verschieben oder kopieren können. Um Text zu verschieben, markieren Sie ihn, und ziehen Sie ihn an eine neue Position. Um Text zu kopieren, markieren Sie ihn, und halten Sie STRG gedrückt, während Sie die Markierung an eine neue Position ziehen.

  • STRG + Klicken zum Öffnen von Links verwenden Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um den Text von Links einfacher bearbeiten zu können. Wenn diese Option aktiviert ist, müssen Sie beim Klicken auf einen Link STRG drücken, um dem Link zu folgen. Wenn die Option deaktiviert ist, bewirkt das Klicken auf den Link, dass Outlook das Ziel des Links aufruft, wodurch die Bearbeitung des Linktexts schwieriger wird.

  • Automatisch beim Einfügen von AutoFormen einen neuen Zeichenbereich erstellen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um einen Zeichenbereich um Zeichnungsobjekte oder Freihandzeichnungen und Schrift herum zu erstellen, wenn Sie sie in eine E-Mail-Nachricht einfügen. Mithilfe eines Zeichenbereichs können Sie Zeichnungsobjekte und Bilder anordnen und als Einheit verschieben.

  • Intelligente Absatzmarkierung verwenden Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit beim Markieren eines ganzen Absatzes die Absatzmarke markiert wird. Wenn Sie die Absatzmarke beim Ausschneiden und Einfügen eines Absatzes einschließen, behalten Sie keinen leeren Absatz, und die Formatierung des Absatzes bleibt automatisch erhalten.

  • Einfügemarke mit Bildlauf verschieben Wählen Sie diese Option aus, um festzulegen, dass der Cursor beim Scrollen nach oben oder nach unten verschoben wird. Wenn Sie nach dem Scrollen die Tasten NACH-LINKS, NACH-RECHTS, NACH-OBEN oder NACH-UNTEN drücken, reagiert der Cursor auf der zurzeit angezeigten Seite und nicht an seiner vorhergehenden Position.

  • EINFG-Taste zum Steuern des Überschreibmodus verwenden Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit der Überschreibmodus beim Drücken von EINFG aktiviert oder deaktiviert wird.

  • Überschreibmodus verwenden Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit vorhandener Text bei der Eingabe Zeichen für Zeichen ersetzt wird. Wenn EINFG-Taste zum Steuern des Überschreibmodus verwenden aktiviert ist, können Sie diese Option durch Drücken von EINFG aktivieren oder deaktivieren.

  • Anführungszeichen für hebräische alphabetische Nummerierung Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit der Nummerierung doppelte Anführungszeichen (") hinzugefügt werden.

  • Zur Vorlagenaktualisierung auffordern Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit eine Aufforderung angezeigt wird, wenn Sie Text, auf den eine Formatvorlage angewendet wurde, direkt ändern und anschließend die Formatvorlage auf den geänderten Text erneut anwenden. Bei der Aufforderung können Sie die Formatvorlage entweder auf der Grundlage der zuletzt vorgenommenen Änderungen aktualisieren oder die Formatierung der Vorlage erneut anwenden.

  • Standardformatvorlage für Aufzählungen oder nummerierte Listen verwenden Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Listenformatvorlagen statt auf der Grundlage der Aufzählungsformatvorlage auf der Grundlage der Standard-Absatzformatvorlage erstellt werden.

  • Formatierung mitverfolgen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um während der Eingabe die Formatierung zu verfolgen. Auf diese Weise können Sie die gleiche Formatierung an anderer Stelle problemlos anwenden. Diese Option muss aktiviert werden, bevor Sie den Befehl Text mit ähnlicher Formatierung markieren im Kontextmenü verwenden können, das angezeigt wird, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf markierten Text klicken. Wenn Sie eine Liste der verwendeten Formatierung anzeigen möchten, klicken Sie im Bereich Formatvorlagen auf Optionen, und aktivieren Sie dann die Kontrollkästchen  "Formatierung auf Absatzebene", "Schriftartformatierung" und "Formatierung für Aufzählungszeichen und Nummerierungen".

  • Inkonsistenz bei Formatierungen markieren Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Formatierungen, die anderen Formatierungen in Ihren E-Mail-Nachrichten ähnlich, aber nicht identisch mit diesen sind, mit einer wellenförmigen blauen Unterstreichung markiert werden. Um diese Option verwenden zu können, müssen Sie außerdem das Kontrollkästchen Formatierung mitverfolgen aktivieren.

  • Klicken und Eingeben aktivieren Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Sie Text, Grafiken, Tabellen oder andere Elemente in einen leeren Bereich einer E-Mail-Nachricht einfügen können, indem Sie in diesem Bereich doppelklicken. Mit dem Feature "Klicken und Eingeben" werden automatisch Absätze eingefügt, und die erforderliche Ausrichtung zum Positionieren des Elements an der Stelle, auf die Sie doppelgeklickt haben, wird ebenfalls automatisch angewendet. Dieses Feature ist nur in der Seitenlayout- und der Weblayoutansicht verfügbar.

  • Standard-Absatzformatvorlage Wählen Sie die Formatvorlage aus, die beim Klicken und Eingeben auf den Text angewendet wurde.

  • Sequenzüberprüfung verwenden Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Sie prüfen können, ob ein neu eingegebenes Zeichen in der richtigen Sequenz vorkommt, um als Lautzeichen, diakritisches Zeichen oder Vokal über, unter, vor oder nach dem zugehörigen Konsonanten verwendet zu werden.

    Diese Option ist nur verfügbar, wenn eine komplexe Skriptsprache für die Textbearbeitung aktiviert wurde. "Eingeben und Ersetzen" Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit das zuvor eingegebene Zeichen durch das neu eingegebene Zeichen ersetzt wird, wenn die beiden Zeichen nicht in demselben Textcluster vorhanden sein können.

  • Asiatische Schriftarten auch auf westlichen Text anwenden Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit lateinische Zeichen in die ausgewählte asiatische Schriftart geändert werden, wenn Sie diese Schriftart auf den markierten Text anwenden. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn lateinische Zeichen weiterhin in der westlichen Schriftart angezeigt werden sollen, auch wenn Sie auf den Rest der E-Mail-Nachricht die asiatische Schriftart anwenden. HINWEIS: Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn eine ostasiatische Sprache für die Textbearbeitung aktiviert wurde.

  • Tastatur automatisch auf Sprache des umgebenden Texts umschalten Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Sprache und Schriftart der Tastatur entsprechend der Sprache des Texts, in dem sich der Cursor befindet, zu ändern. Wenn Sie diese Option deaktivieren, wird nur die Schriftart geändert.

    Diese Option ist nur verfügbar, wenn eine ostasiatische Sprache für die Textbearbeitung aktiviert und ein Eingabemethoden-Editor für die Eingabe ostasiatischer Zeichen installiert wurde.

  • IME-Modus aus Vorversionen zum Aktivieren des Überschreibmodus verwenden Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit vorhandene Zeichen durch eingegebene Zeichen ersetzt werden (Überschreibmodus), wenn Sie einen Eingabemethoden-Editor (Input Method Editor, IME) auf einem Computer mit dem Betriebssystem Microsoft Windows XP verwenden. Wenn Outlook auf einem Computer unter Windows Vista installiert wurde, wird diese Option nicht angezeigt, weil der Überschreibmodus automatisch unterstützt wird.

    Diese Option ist nur verfügbar, wenn eine ostasiatische Sprache für die Textbearbeitung aktiviert und ein Eingabemethoden-Editor für die Eingabe ostasiatischer Zeichen installiert wurde.

  • IME-Steuerelement aktiv Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um einen Eingabemethoden-Editor (Input Method Editor, IME) zu starten. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, um einen IME zu beenden.

    Diese Option ist nur verfügbar, wenn eine ostasiatische Sprache für die Textbearbeitung aktiviert und ein Eingabemethoden-Editor für die Eingabe ostasiatischer Zeichen installiert wurde.

  • IME TrueInline Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit auf Computern mit IME-Unterstützung eine Schnittstelle in natürlicher Sprache verwendet wird.

    Diese Option ist nur verfügbar, wenn eine ostasiatische Sprache für die Textbearbeitung aktiviert und ein Eingabemethoden-Editor für die Eingabe ostasiatischer Zeichen installiert wurde.

  • IME-Einstellungen Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um das Dialogfeld mit den Eigenschaften für den IME zu öffnen. In diesem Dialogfeld können Sie Text-, Tastatur-, Zeichenkonvertierungs- und andere Optionen für den aktiven IME festlegen oder ändern.

    Diese Option ist nur verfügbar, wenn eine ostasiatische Sprache für die Textbearbeitung aktiviert und ein Eingabemethoden-Editor für die Eingabe ostasiatischer Zeichen installiert wurde.

Ausschneiden, Kopieren und Einfügen

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für eine oder mehrere dieser Optionen. Wenn Sie die gewünschten Optionen ausgewählt haben, klicken Sie auf OK.

  • Innerhalb derselben E-Mail Diese Option zeigt das Standardverhalten beim Einfügen von Inhalten in dieselben E-Mail-Nachrichten an, aus denen Sie die Inhalte auch kopiert haben. Wählen Sie in der Dropdownliste eine der folgenden Optionen aus:

    • Ursprüngliche Formatierung beibehalten (Standard) Bei Auswahl dieser Option werden die Zeichenformatvorlage und direkte Formatierung beibehalten, die auf den kopierten Text angewendet wurden. Die direkte Formatierung umfasst Merkmale wie Schriftgrad, Kursivdruck oder sonstige Formatierung, die in der Absatzformatvorlage nicht enthalten ist.

    • Formatierung zusammenführen Bei Auswahl dieser Option wird die meiste auf den kopierten Text direkt angewendete Formatierung entfernt, doch die als Hervorhebung betrachtete Formatierung, z. B. Fett- und Kursivdruck, beibehalten, wenn diese nur auf einen Teil der Markierung angewendet wird. Für den Text werden die Merkmale der Formatvorlage für den Zielabsatz verwendet. Außerdem werden dafür alle direkten Formatierungen oder Eigenschaften der Zeichenformatvorlage des Texts verwendet, der beim Einfügen unmittelbar vor dem Cursor steht.

    • Nur den Text übernehmen Mit dieser Option werden alle Formatierungs- und Nicht-Text-Elemente, wie z. B. Bilder oder Tabellen, verworfen. Für den Text werden die Eigenschaften der Formatvorlage in dem Abschnitt übernommen, in den er eingefügt wird, sowie alle Eigenschaften von Direktformatierungen oder Zeichenformaten in dem Text, der sich beim Einfügen des Texts direkt vor dem Cursor befindet. Grafische Elemente werden verworfen, und Tabellen werden in Absätze konvertiert.

  • Einfügen zwischen zwei E-Mails Mit dieser Option wird das Standardverhalten beim Einfügen von Inhalt angezeigt, der aus einer anderen E-Mail-Nachricht in Outlook kopiert wurde. Wählen Sie in der Dropdownliste eine der folgenden Optionen aus:

    • Ursprüngliche Formatierung beibehalten (Standard) Bei Auswahl dieser Option wird die auf den kopierten Text angewendete Formatierung beibehalten. Alle dem kopierten Text zugeordneten Formatvorlagendefinitionen werden in die Ziel-E-Mail-Nachricht kopiert.

    • Formatierung zusammenführen Bei Auswahl dieser Option wird die meiste auf den kopierten Text direkt angewendete Formatierung entfernt, doch die als Hervorhebung betrachtete Formatierung, z. B. Fett- und Kursivdruck, beibehalten, wenn diese nur auf einen Teil der Markierung angewendet wird. Für den Text werden die Merkmale der Formatvorlage für den Zielabsatz verwendet. Außerdem werden dafür alle direkten Formatierungen oder Eigenschaften der Zeichenformatvorlage des Texts verwendet, der beim Einfügen unmittelbar vor dem Cursor steht.

    • Nur den Text übernehmen Mit dieser Option werden alle Formatierungs- und Nicht-Text-Elemente, wie z. B. Bilder oder Tabellen, verworfen. Für den Text werden die Eigenschaften der Formatvorlage in dem Abschnitt übernommen, in den er eingefügt wird, sowie alle Eigenschaften von Direktformatierungen oder Zeichenformaten in dem Text, der sich beim Einfügen des Texts direkt vor dem Cursor befindet. Grafische Elemente werden verworfen, und Tabellen werden in Absätze konvertiert.

  • Einfügen zwischen E-Mails, wenn Formatvorlagendefinitionen nicht übereinstimmen Diese Option gibt das Standardverhalten an, das gilt, wenn Sie Inhalte, die aus einer anderen E-Mail-Nachricht in Outlook kopiert wurden, einfügen und die dem kopierten Text zugewiesene Formatvorlage in der Ziel-E-Mail anders definiert ist. Wählen Sie in der Dropdownliste eine der folgenden Optionen aus:

    • Ursprüngliche Formatierung beibehalten Bei Auswahl dieser Option wird das Erscheinungsbild des kopierten Texts dadurch beibehalten, dass dem eingefügten Text die Formatvorlage "Standard" zugeordnet und direkte Formatierung angewendet wird. Die direkte Formatierung umfasst Merkmale wie Schriftgrad, Kursivdruck oder sonstige Formatierung, mit der die Formatvorlagendefinition des kopierten Texts nachgeahmt werden soll.

    • Formatvorlagen des Ziels verwenden (Standard) Bei Auswahl dieser Option wird der dem kopierten Text zugeordnete Formartvorlagenname beibehalten, doch die Formatvorlagendefinition der Ziel-E-Mail-Nachricht verwendet. Beispiel: Sie kopieren Text mit dem Format "Überschrift 1" aus einer E-Mail-Nachricht in eine andere. In einer Nachricht ist "Überschrift 1" als "Arial Fett, 14 Punkt" definiert und in der Ziel-E-Mail-Nachricht als "Cambria Fett, 16 Punkt". Wenn Sie die Option Formatvorlagen des Ziels verwenden auswählen, wird für den eingefügten Text die Formatvorlage "Überschrift 1" (Cambria Fett, 16 Punkt) verwendet.

  • Einfügen aus anderen Programmen Diese Option gibt das Standardverhalten beim Einfügen von Inhalten an, die aus einem anderen Programm kopiert wurden. Wählen Sie in der Dropdownliste eine der folgenden Optionen aus:

    • Ursprüngliche Formatierung beibehalten (Standard) Mit dieser Option wird die Formatierung des kopierten Texts beibehalten.

    • Formatierung zusammenführen Bei Auswahl dieser Option wird die meiste auf den kopierten Text direkt angewendete Formatierung entfernt, doch die als Hervorhebung betrachtete Formatierung, z. B. Fett- und Kursivdruck, beibehalten, wenn diese nur auf einen Teil der Markierung angewendet wird. Für den Text werden die Merkmale der Formatvorlage für den Zielabsatz verwendet. Für den Text werden darüber hinaus auch alle Eigenschaften von Direktformatierungen in dem Text übernommen, der sich beim Einfügen des Texts direkt vor dem Cursor befindet.

    • Nur den Text übernehmen Mit dieser Option werden alle Formatierungs- und Nicht-Text-Elemente, wie z. B. Bilder oder Tabellen, verworfen. Für den Text werden die Eigenschaften der Formatvorlage in dem Abschnitt übernommen, in den er eingefügt wird, sowie alle Eigenschaften von Direktformatierungen oder Zeichenformaten in dem Text, der sich beim Einfügen des Texts direkt vor dem Cursor befindet. Grafische Elemente werden verworfen, und Tabellen werden in Absätze konvertiert.

  • Bilder einfügen als Mit dieser Option wird angezeigt, wie Outlook am Text ausgerichtete Bilder in die E-Mail-Nachricht einfügt. Sie können Bilder in einer Zeile mit dem Text einfügen, zulassen, dass Bilder mit dem Text verschoben werden können, oder Text um ein Bild, vor dem Bild oder hinter dem Bild anordnen. Wählen Sie in der Dropdownliste eine der folgenden Optionen aus:

    • Mit Text in Zeile Mit dieser Option wird die Grafik so in einen Absatz eingefügt, als wäre sie Text. Diese Option wird standardmäßig verwendet. Die Grafik wird beim Hinzufügen oder Löschen von Text verschoben. Sie können die Grafik wie Text ziehen, um sie zu verschieben.

    • Quadrat Mit dieser Option wird Text um alle Seiten eines Quadrats um die Grafik herum angeordnet. Die Grafik wird beim Hinzufügen oder Löschen von Text nicht verschoben, sie kann jedoch zum Verschieben gezogen werden.

    • Passend Mit dieser Option wird der Text um die Grafik in einer unregelmäßigen Form um das tatsächliche Bild angeordnet. Die Grafik wird beim Hinzufügen oder Löschen von Text nicht verschoben, sie kann jedoch zum Verschieben gezogen werden.

    • Hinter dem Text Mit dieser Option wird die Grafik so eingefügt, dass sie sich in einer eigenen Ebene hinter dem Text befindet. Die Grafik enthält keinen Rahmen. Die Grafik wird beim Hinzufügen oder Löschen von Text nicht verschoben, sie kann jedoch zum Verschieben gezogen werden.

    • Vor dem Text Mit dieser Option wird die Grafik so eingefügt, dass sie sich in einer eigenen Ebene vor dem Text befindet. Die Grafik enthält keinen Rahmen. Die Grafik wird beim Hinzufügen oder Löschen von Text nicht verschoben, sie kann jedoch zum Verschieben gezogen werden.

    • Transparent Mit dieser Option wird der Text um die Grafik angeordnet, wobei der durch eine konkave Form, wie z. B. durch einen Halbmond, entstehende Bereich aufgefüllt wird. Die Grafik wird beim Hinzufügen oder Löschen von Text nicht verschoben, sie kann jedoch zum Verschieben gezogen werden.

    • Oben und unten Mit dieser Option wird verhindert, dass der Text an den Seiten der Grafik angeordnet wird. Die Grafik wird beim Hinzufügen oder Löschen von Text nicht verschoben, sie kann jedoch zum Verschieben gezogen werden.

    Aufzählungszeichen und Nummern beim Einfügen von Text mit der Option "Nur den Text übernehmen" beibehalten Wählen Sie diese Option aus, damit Nummerierungen und Aufzählungszeichen in Textsymbole konvertiert werden.

  • EINFG-Taste zum Einfügen verwenden Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um den Inhalt der Office-Zwischenablage mit der EINFG-TASTE in eine Nachricht einfügen zu können.

  • Schaltflächen für Einfügeoptionen anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit beim Einfügen von Inhalten die Schaltfläche "Einfügeoptionen" angezeigt wird. Mithilfe der Schaltfläche "Einfügeoptionen" können Sie die in diesem Abschnitt des Dialogfelds "Editoroptionen" vorgenommenen Einstellungen außer Kraft setzen oder ändern.

  • Intelligentes Ausschneiden und Einfügen Wählen Sie diese Option aus, damit die Formatierung beim Einfügen von Text automatisch angepasst wird. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktiviert haben, können Sie weitere Einfügeoptionen festlegen, indem Sie auf "Einstellungen" klicken.

    • Einstellungen Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um das Dialogfeld Einstellungen zu öffnen. In diesem Dialogfeld legen Sie das Standardverhalten beim Zusammenführen, Ausschneiden und Einfügen von Text fest. Sie können das Standardverhalten über die Schaltfläche Einfügeoptionen außer Kraft setzen, die angezeigt wird, wenn Sie Inhalt aus der Zwischenablage in eine Nachricht einfügen. Diese Schaltfläche ist nur bei aktiviertem Kontrollkästchen "Intelligentes Ausschneiden und Einfügen" verfügbar.

    • Satz- und Wortabstand automatisch anpassen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit überflüssige Leerzeichen beim Löschen von Text entfernt bzw. erforderliche Leerzeichen beim Einfügen von Text aus der Zwischenablage hinzugefügt werden.

    • Absatzabstand beim Einfügen anpassen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Erstellen leerer Absätze und einen uneinheitlichen Absatzabstand zu verhindern. 

    • Tabellenformat und Ausrichtung beim Einfügen anpassen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Formatierung und Ausrichtung von Tabellen zu steuern. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, werden einzelne Zellen als Text eingefügt, Tabellenbereiche werden als Zeilen (und nicht als geschachtelte Tabelle) in eine vorhandene Tabelle eingefügt, und eine einer vorhandenen Tabelle hinzugefügte Tabelle wird an diese Tabelle angepasst.

    • Intelligentes Formatvorlagenverhalten Das Aktivieren dieses Kontrollkästchens hat keine Auswirkung. Wenn Sie das Verhalten der Formatvorlagen beim Einfügen von Inhalt optimieren möchten, verwenden Sie die "Einfügeoptionen" im Abschnitt Ausschneiden, Kopieren und Einfügen der Optionen unter Erweitert.

    • Beim Einfügen aus Microsoft PowerPoint Format zusammenführen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Ergebnisse beim Einfügen von Inhalt aus einer PowerPoint-Präsentation zu steuern. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, gilt Folgendes: Auf den eingefügten Text wird die Formatierung des umgebenden Texts oder der Tabelle angewendet, auf die eingefügte Liste wird die zuletzt verwendete Formatvorlage für Aufzählungszeichen, Nummern oder Liste angewendet, und das Erscheinungsbild von Elementen wie Tabellen, Links, Bildern, OLE-Objekten und Formen wird aus der Quelle in PowerPoint beibehalten.

    • Beim Einfügen aus Microsoft Excel Format anpassen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Ergebnisse beim Einfügen von Daten aus Excel zu steuern. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, werden die eingefügten Daten in einer Tabelle platziert und die Diagramme als Grafiken (und nicht als OLE-Objekte) eingefügt.

    • Eingefügte Listen mit vorhandenen Listen zusammenführen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Listenelemente so formatiert werden, dass sie beim Einfügen in eine Liste mit dieser übereinstimmen.

Anzeigen von E-Mail-Inhalten

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für eine oder mehrere dieser Optionen. Wenn Sie die gewünschten Optionen ausgewählt haben, klicken Sie auf OK.

  • Textumbruch im Dokumentfenster anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Text im Fenster, das die E-Mail-Nachricht enthält, umbrochen wird und so leichter lesbar ist.

  • Platzhalter für Grafiken anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit anstelle von Bildern in E-Mail-Nachrichten leere Felder angezeigt werden. Diese Option ermöglicht ein schnelleres Scrollen in E-Mail-Nachrichten mit zahlreichen Bildern.

  • Zeichnungen und Textfelder auf dem Bildschirm anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit mit den Outlook-Zeichentools erstellte Objekte in der Seitenlayout- und der Weblayoutansicht angezeigt werden. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, damit Zeichnungen ausgeblendet werden und die Anzeige von E-Mail-Nachrichten mit zahlreichen Zeichnungen beschleunigt wird. Auch wenn Sie das Kontrollkästchen deaktivieren, werden Zeichnungen gedruckt.

  • Textanimation anzeigen Wählen Sie diese Option aus, um Textanimationen auf dem Bildschirm anzuzeigen. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den Text druckidentisch anzuzeigen.

    Verwenden Sie diese Option beim Anzeigen von animiertem Text in Nachrichten, die in einer älteren Version als Outlook 2007 erstellt wurden. Mit der aktuellen Outlook-Version kann kein animierter Text mehr erstellt werden.

  • Steuerzeichen anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Steuerzeichen für die Lese-/Schreibrichtung von rechts nach links anzuzeigen.

    Diese Option ist nur verfügbar, wenn eine Sprache mit Lese-/Schreibrichtung von rechts nach links für die Textbearbeitung aktiviert ist.

  • Textmarken anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Textmarken auf dem Bildschirm angezeigt werden. Wenn Sie einem Element eine Textmarke zuweisen, wird das betreffende Element in eckigen Klammern ([…]) angezeigt. Wenn Sie einer Position eine Textmarke zuweisen, wird die Textmarke als I-Balken angezeigt. Weder die eckigen Klammern noch der I-Balken sind in gedruckten Nachrichten sichtbar.

  • Smarttags anzeigen Wählen Sie diese Option aus, um unter dem als Smarttag erkannten Text eine violette gepunktete Unterstreichung anzuzeigen.

  • Feldfunktionen anstelle von Werten anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit in Nachrichten die Feldfunktionen anstelle der Feldergebnisse angezeigt werden. So wird z. B. anstelle von "4. Februar 2008" die Feldfunktion "\{ TIME @\\"MMMM, d, YYYY" \}" angezeigt. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, um die Feldergebnisse anzuzeigen.

    Unabhängig von dieser Einstellung können Sie immer zwischen der Anzeige von Feldfunktionen und Feldergebnissen wechseln, indem Sie ALT+F9 drücken.

  • Nummernzeichen Diese Option bestimmt, wie Nummernzeichen in Nachrichten angezeigt werden. Diese Option ist nur verfügbar, wenn eine arabische Sprache für die Textbearbeitung aktiviert ist.

    Wählen Sie einen Eintrag aus der Liste aus.

    • "Arabisch" Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Nummernzeichen in einem Format angezeigt werden, das Englisch und andere europäische Sprachen sprechenden Personen vertraut ist.

    • Hindi Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Nummernzeichen in einem Format angezeigt werden, das Arabisch und Hindi sprechenden Personen vertraut ist.

    • Kontext Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Nummernzeichen entsprechend der Sprache des umgebenden Texts angezeigt werden.

    • System Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Nummernzeichen entsprechend den Regions- und Sprachoptionen in der Systemsteuerung angezeigt werden.

  • Monatsnamen Diese Option bestimmt, wie westliche Monatsnamen (des gregorianischen Kalenders) in arabischem Text angezeigt werden. Wählen Sie einen Eintrag aus der Liste aus.

    • Arabisch Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit arabische Monatsnamen verwendet werden.

    • Englische Transkription Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit westliche Monatsnamen (des gregorianischen Kalenders) in englischer Aussprache in arabischem Text buchstabiert werden.

    • Französische Transkription Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit westliche Monatsnamen (des gregorianischen Kalenders) in französischer Aussprache in arabischem Text buchstabiert werden.

  • Diakritische Zeichen Mit dieser Option werden in einer E-Mail-Nachricht diakritische Zeichen angezeigt. Diese Option ist nur verfügbar, wenn eine Sprache, in der diakritische Zeichen verwendet werden, für die Textbearbeitung aktiviert wurde.

  • Diese Farbe für diakritische Zeichen verwenden Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Farbe für die Anzeige aller diakritischen Zeichen festzulegen, und zwar unabhängig von der Farbe der diakritischen Zeichen in der ursprünglichen Nachricht. Wählen Sie eine Farbe in der Liste aus.

  • Dokumentansicht Mit dieser Option geben Sie die Textrichtung für neue E-Mails an.

    • Rechts nach links Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um für E-Mails ein Layout von rechts nach links festzulegen. Dabei beginnen Absätze z. B. auf der rechten Seite einer E-Mail-Nachricht, und der Text fließt nach links.

    • Links nach rechts Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um für E-Mail-Nachrichten ein Layout von links nach rechts festzulegen. Dabei beginnen Absätze z. B. auf der linken Seite einer E-Mail-Nachricht, und der Text fließt nach rechts.

  • Schriftarten ersetzen Klicken Sie auf diese Option, um das Dialogfeld Schriftarten ersetzen zu öffnen. Mithilfe dieser Option können Sie ermitteln, ob in der aktiven Nachricht Schriftarten verwendet werden, die auf Ihrem Computer nicht verfügbar sind. Wenn dies der Fall ist, können Sie in diesem Dialogfeld eine Ersatzschriftart angeben.

Anzeigen

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für eine oder mehrere dieser Optionen. Wenn Sie die gewünschten Optionen ausgewählt haben, klicken Sie auf OK.

  • Maße in folgenden Einheiten anzeigen Wählen Sie die Maßeinheit aus, die für das horizontale Lineal sowie für Maße verwendet werden soll, die Sie in Dialogfelder eingeben.

  • Maße in Zeichenbreite anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um der Textausrichtung, z. B. im vertikalen und horizontalen Lineal, die Zeichenbreite zu Grunde zu legen. HINWEIS: Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn eine ostasiatische Sprache für die Textbearbeitung aktiviert wurde.

  • Pixel als Standard für HTML-Optionen verwenden Wählen Sie diese Option aus, um Pixel als Standardeinheit für Maße in Dialogfeldern zu verwenden, die sich auf HTML-Funktionen beziehen.

  • Tastenkombinationen in QuickInfo anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um in QuickInfos Tastenkombinationen anzuzeigen.

  • Vertikales Lineal im Seitenlayout anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit das vertikale Lineal seitlich im E-Mail-Fenster angezeigt wird. Aktivieren Sie auch das Kontrollkästchen Lineal in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf der Registerkarte Ansicht der Multifunktionsleiste.

  • Rechtes Lineal im Seitenlayout anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das vertikale Lineal auf der rechten Seite des E-Mail-Fensters anzuzeigen.

    Diese Option ist nur verfügbar, wenn eine Sprache mit Lese-/Schreibrichtung von rechts nach links für die Textbearbeitung aktiviert wurde.

  • Zeichenpositionierung für Layout anstatt für Lesbarkeit optimieren Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Zeichenpositionierung präzise so anzuzeigen, wie sie in der gedruckten Nachricht unter Beachtung von Textblöcken zu sehen ist.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×