Editor – der Schreibassistent

Mit Editor können Sie Ihre Dokumente oder E-Mail-Nachrichten auf Rechtschreib- und Grammatikfehler überprüfen. Außerdem erhalten Sie Vorschläge zum Verbessern Ihres Dokuments.

Editor kann während der Eingabe mit Word oder Outlook Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und Fehler im Schreibstil erkennen. Editor kennzeichnet die Fehler, während Sie schreiben: rote Wellenlinien für Rechtschreibfehler, blaue doppelte Unterstreichungen für Grammatikfehler und goldene gepunktete Linien für Passagen, für die Editor Vorschläge vom Formulierungs-Assistenten bereitstellt.

Die vollständige Funktionalität des Editors ist nur verfügbar, wenn Sie über ein Office 365-Abonnement verfügen.

Der Editor-Übersichtsbereich ist eine neu hinzugefügte Funktionen, die derzeit nur für Office-Insider verfügbar ist.

Editor überprüft die Rechtschreibung während der Eingabe oder beim Korrekturlesen des gesamten Dokuments. In dem Fall erhalten Sie eine Übersicht, in der die in Ihrem Dokument erforderlichen Rechtschreibkorrekturen hervorgehoben sind. Wählen Sie Rechtschreibkorrekturen im Editorbereich aus, um Rechtschreibfehler in Ihrem Dokument zu korrigieren. Wenn ein Wort mit einer roten Wellenlinie gekennzeichnet ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Wort, und wählen Sie einen der Vorschläge zur Fehlerkorrektur aus.

Rechtschreibfehler in einem Word-Dokument

  • Zusammen mit Rechtschreibvorschlägen werden auch Synonyme angezeigt (sofern verfügbar), damit Sie den für Ihre Aussage am besten geeigneten Begriff auswählen können. 

  • Die folgenden Optionen werden angezeigt, wenn Sie auf den Pfeil im Kontextmenü klicken:

    1. Wählen Sie Laut vorlesen aus, wenn Sie den aktuellen Vorschlag hören möchten.

    2. Wählen Sie Alle ändern aus, wenn Sie bei jedem Auftreten desselben Rechtschreibfehlers im aktuellen Dokument diesen durch den aktuellen Vorschlag ersetzen möchten.

    3. Wählen Sie Zu AutoKorrektur hinzufügen für einen Vorschlag aus, der in Editor immer als Ersatz für ein gefundenes Wort verwendet werden soll. (Sie können AutoKorrektur-Optionen auch über das Kontextmenü aufrufen. Weitere Informationen zur Verwendung der Optionen finden Sie unter Auswählen der AutoKorrektur-Optionen.)

  • Wählen Sie Zum Wörterbuch hinzufügen aus, wenn Sie das Wort dem Standardwörterbuch hinzufügen möchten, damit Editor es nicht mehr als falsch geschrieben kennzeichnet.

  • Um das Wort in diesem Dokument oder der E-Mail zu überspringen, ohne es zum Wörterbuch hinzuzufügen, wählen Sie Alle ignorieren aus.

  • Wenn Sie weitere Informationen und alle verfügbaren Aktionen zum Korrigieren von Rechtschreibfehlern anzeigen möchten, wählen Sie Mehr anzeigen aus, um den Bereich Editor zu öffnen.

    1. Eine ausführliche Erläuterung des Grammatikfehlers wird im oberen Teil des Editorbereichs angezeigt.

    2. Durch Auswählen des Lautsprechersymbols können Sie sich den Satz mit dem Grammatikfehler vorlesen lassen. Wenn Sie einen Teil des Satzes in diesem Textfeld auswählen, bevor Sie das Lautsprechersymbol auswählen, wird nur dieser Teil vorgelesen.

    3. Jeder Grammatikvorschlag im Bereich wird in Form einer unterteilten Schaltfläche angezeigt. Klicken Sie auf die Hauptschaltfläche der unterteilten Schaltfläche, um diesen Vorschlag auszuwählen und in das Dokument einzufügen. Sie können auch auf die Pfeilschaltfläche der unterteilten Schaltfläche klicken, um ein Untermenü zu öffnen, das die folgenden zusätzlichen Aktionen für diesen Vorschlag enthält: Sie können sich jeden Vorschlag laut vorlesen lassen (durch Auswählen von Laut vorlesen) oder buchstabieren lassen (durch Auswählen von Buchstabieren).

Editor überprüft die Grammatik während der Eingabe oder beim Korrekturlesen (wenn Sie F7 drücken) des gesamten Dokuments. In dem Fall erhalten Sie eine Übersicht, in der die in Ihrem Dokument erforderlichen Grammatikkorrekturen hervorgehoben sind. Wählen Sie Grammatikkorrekturen im Editorbereich aus, um Grammatikfehler in Ihrem Dokument zu korrigieren. Wenn eine blaue doppelte Unterstreichung angezeigt wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Word oder den Ausdruck, um mehr zu erfahren.

Grammatikfehler

  • Zusammen mit Vorschlägen zur Grammatik wird eine kurze Beschreibung angezeigt, die Ihnen bei der Entscheidung hilft, ob und wie ein Fehler zu korrigieren ist.

  • Die folgenden Optionen werden angezeigt, wenn Sie auf den Pfeil im Kontextmenü klicken:

    1. Wählen Sie Laut vorlesen aus, um den ausgewählten Vorschlag zu hören.

    2. Wenn Sie das Wort oder den Ausdruck ignorieren und zum nächsten gekennzeichneten Wort wechseln möchten, wählen Sie Einmal ignorieren aus.

    3. Wählen Sie Nicht auf dieses Problem überprüfen aus, um den Fehler in diesem Durchlauf für das gesamte Dokument zu ignorieren.

    4. Wenn Sie eine ausführlichere Erläuterung des Grammatikfehlers sowie Beispiele für Schreibweisen anzeigen möchten, wählen Sie Mehr anzeigen aus, um den Bereich Editor zu öffnen.

      • Eine ausführliche Erläuterung des Grammatikfehlers wird im oberen Teil des Editorbereichs angezeigt.

      • Durch Auswählen des Lautsprechersymbols können Sie sich den Satz mit dem Grammatikfehler vorlesen lassen. Wenn Sie einen Teil des Satzes in diesem Textfeld auswählen, bevor Sie das Lautsprechersymbol auswählen, wird nur dieser Teil vorgelesen.

      • Jeder Grammatikvorschlag im Bereich wird in Form einer unterteilten Schaltfläche angezeigt. Klicken Sie auf die Hauptschaltfläche der unterteilten Schaltfläche, um diesen Vorschlag auszuwählen und in das Dokument einzufügen. Sie können auch auf die Pfeilschaltfläche der unterteilten Schaltfläche klicken, um ein Untermenü zu öffnen, das die folgenden zusätzlichen Aktionen für diesen Vorschlag enthält: Sie können sich jeden Vorschlag laut vorlesen lassen (durch Auswählen von Laut vorlesen) oder buchstabieren lassen (durch Auswählen von Buchstabieren).

Editor überprüft Texte auf Stilprobleme und andere weitergehende Schreibprobleme und kennzeichnet das Wort oder den Ausdruck mit einer goldenen gepunkteten Unterstreichung. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das unterstrichene Wort oder den unterstrichenen Ausdruck, und erwägen Sie eine der alternativen Vorschläge. Wenn Sie Ihr gesamtes Dokument Korrektur lesen (indem Sie F7 drücken), erhalten Sie eine Übersicht, in der die in Ihrem Dokument erforderlichen Stilkorrekturen hervorgehoben sind.

Hinweis: Die goldenen gepunkteten Linien stehen derzeit nur für Englisch und Spanisch zur Verfügung.

Fehler im Schreibstil

Zusammen mit Vorschlägen zum Schreibstil wird eine kurze Beschreibung angezeigt, die Ihnen bei der Entscheidung hilft, ob und wie ein Fehler zu korrigieren ist.

Editor überprüft Folgendes:

  • Komplexe Wörter*

  • Zusammenziehungen*

  • Klischees*

  • Informelle Sprache*

  • Doppelte Negation*

  • Jargon*

  • Substantivierungen

  • Passivsatz*

  • Passivsatz mit unbekanntem Agierendem (keine Vorschläge verfügbar)*

  • Wortreichtum

  • Wörter in gespaltenen Infinitivsätzen* (mehr als eins)

  • Geschlechtsspezifische Sprache*

  • Wörter, die Unsicherheit ausdrücken*

  • Umgangssprache*

  • Komma in Auflistungen*

  • Interpunktion mit Anführungszeichen erforderlich*

  • Leerzeichen zwischen Sätzen*

Wichtig: Zum Aktivieren der Stiloptionen wechseln Sie zu den Optionen für Dokumentprüfung, und wählen Sie in der Dropdownliste Schreibstil die Einstellungen für Grammatik und mehr aus. Informationen dazu finden Sie unter Ändern der Einstellungen für die Dokumentprüfung im Editor.

  • Jeder Vorschlag zum Schreibstil im Kontextmenü wird in Form einer unterteilten Schaltfläche angezeigt. Klicken Sie auf die Hauptschaltfläche der unterteilten Schaltfläche, um diesen Vorschlag auszuwählen und in das Dokument einzufügen. Sie können auch auf die Pfeilschaltfläche der unterteilten Schaltfläche klicken, um ein Untermenü zu öffnen, das die folgenden zusätzlichen Aktionen für diesen Vorschlag enthält:

    1. Wählen Sie Laut vorlesen aus, um den ausgewählten Vorschlag zu hören.

    2. Wenn Sie das Stilproblem ignorieren und zum nächsten wechseln möchten, wählen Sie Einmal ignorieren aus.

    3. Wählen Sie Nicht auf dieses Problem überprüfen aus, um den Fehler in diesem Durchlauf für das gesamte Dokument zu ignorieren.

  • Wenn Sie eine ausführlichere Erläuterung des Schreibstilproblems sowie Beispiele für Schreibweisen anzeigen möchten, wählen Sie Mehr anzeigen aus, um den Bereich Editor zu öffnen.

    1. Eine ausführliche Erläuterung des Vorschlags zum Schreibstil wird im oberen Teil des Editorbereichs angezeigt.

    2. Durch Auswählen des Lautsprechersymbols können Sie sich den Satz mit dem Vorschlag zum Schreibstil vorlesen lassen. Wenn Sie einen Teil des Satzes in diesem Textfeld auswählen, bevor Sie das Lautsprechersymbol auswählen, wird nur dieser Teil vorgelesen.

    3. Jeder Vorschlag zum Schreibstil im Bereich wird in Form einer unterteilten Schaltfläche angezeigt. Klicken Sie auf die Hauptschaltfläche der unterteilten Schaltfläche, um diesen Vorschlag auszuwählen und in das Dokument einzufügen. Sie können auch auf die Pfeilschaltfläche der unterteilten Schaltfläche klicken, um ein Untermenü zu öffnen, das die folgenden zusätzlichen Aktionen für diesen Vorschlag enthält:

    4. Sie können sich jeden Vorschlag laut vorlesen lassen (durch Auswählen von Laut vorlesen) sowie buchstabieren lassen (durch Auswählen von Buchstabieren).

Weitere Informationen zu Stilfehlern und Vorschlägen für den Schreibstil finden Sie unter Auswählen von Optionen für Grammatik und Schreibstil.

Korrekturlesen des gesamten Dokuments mit der Editor-Übersicht

Die Editor-Übersicht zeigt eine Aufschlüsselung der in Ihrem Dokument vorhandenen Fehlerarten an, und bietet Ihnen eine Auswahl für die Korrektur der Fehler an, die für Sie am wichtigsten sind.

  1. In Word können Sie das gesamte Dokument überprüfen, indem Sie F7 drücken oder auf der Registerkarte Überprüfen die Option Dokument überprüfen auswählen.

    "Dokument überprüfen" auf der Registerkarte "Überprüfen"
  2. Im Editorbereich wird eine Übersicht über die Anzahl und die Art der im Dokument gefundenen Fehler (Rechtschreibung, Grammatik und Schreibstil) angezeigt.

    Übersicht über Problemen bei der Dokumentprüfung
  3. Klicken Sie auf eine beliebige Kategorie, um im Dokument nur die Fehler dieser Kategorie zu korrigieren.

Sie können während der Eingabe mit Word oder Outlook 2016 alle Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und Fehler im Schreibstil erkennen. In Editor werden die Fehler während der Eingabe gekennzeichnet: rote Wellenlinien für Rechtschreibfehler, blaue doppelte Unterstreichungen für Grammatikfehler und für den Schreibstil.

Editor überprüft die Rechtschreibung während der Eingabe. Wenn ein Wort mit einer roten Wellenlinie gekennzeichnet ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Wort, und wählen Sie einen der Vorschläge zur Fehlerkorrektur aus.

Kontextmenü für Rechtschreibfehler
  • Zusammen mit Rechtschreibvorschlägen werden auch Synonyme angezeigt (sofern verfügbar), damit Sie den für Ihre Aussage am besten geeigneten Begriff auswählen können. 

  • Die folgenden Optionen werden angezeigt, wenn Sie auf den Pfeil im Kontextmenü klicken:

    1. Wählen Sie Laut vorlesen aus, wenn Sie den aktuellen Vorschlag hören möchten.

    2. Wählen Sie Zu AutoKorrektur hinzufügen für einen Vorschlag aus, der in Editor immer als Ersatz für ein gefundenes Wort verwendet werden soll. (Sie können AutoKorrektur-Optionen auch über das Kontextmenü aufrufen. Weitere Informationen zur Verwendung der Optionen finden Sie unter Auswählen der AutoKorrektur-Optionen.)

  • Wählen Sie Zum Wörterbuch hinzufügen aus, wenn Sie das Wort dem Standardwörterbuch hinzufügen möchten, damit Editor es nicht mehr als falsch geschrieben kennzeichnet.

  • Um das Wort in diesem Dokument oder der E-Mail zu überspringen, ohne es zum Wörterbuch hinzuzufügen, wählen Sie Alle ignorieren aus.

  • Wenn Sie weitere Informationen und alle verfügbaren Aktionen zum Korrigieren von Rechtschreibfehlern anzeigen möchten, wählen Sie Mehr anzeigen aus, um den Bereich Editor zu öffnen.

    Hinweis: Der Editorbereich ist nur für Word verfügbar.

Editor überprüft die Grammatik während der Eingabe oder beim Korrekturlesen (wenn Sie F7 drücken) des gesamten Dokuments. In dem Fall erhalten Sie eine Übersicht, in der die in Ihrem Dokument erforderlichen Grammatikkorrekturen hervorgehoben sind.

Kontextmenü für Grammatikfehler

  • Zusammen mit Grammatikvorschlägen wird eine kurzeBeschreibung direkt oberhalb im Kontextmenü angezeigt, die Ihnen bei der Entscheidung hilft, ob und wie der Fehler zu korrigieren ist.

  • Die folgenden Optionen werden angezeigt, wenn Sie auf den Pfeil im Kontextmenü klicken:

    1. Wählen Sie Laut vorlesen aus, um den ausgewählten Vorschlag zu hören.

    2. Wenn Sie das Wort oder den Ausdruck ignorieren und zum nächsten gekennzeichneten Wort wechseln möchten, wählen Sie Einmal ignorieren aus.

    3. Wenn Sie eine ausführlichere Erläuterung des Grammatikfehlers sowie Beispiele für Schreibweisen anzeigen möchten, wählen Sie Mehr anzeigen aus, um den Bereich Editor zu öffnen.

      Hinweis: Der Editorbereich ist nur für Word verfügbar.

Siehe auch

Manuelles Ausführen der Rechtschreib- und Grammatikprüfung

  • Die Rechtschreibprüfung ist für 89 Sprachen verfügbar.

  • Die kontextsensitive Rechtschreibprüfung ist für sieben Sprachen verfügbar (Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch, Portugiesisch [Brasilien], Italienisch, Norwegisch).

  • Die Grammatikprüfung ist in 22 Sprachen verfügbar (die sieben oben genannten Sprachen sowie Russisch, Japanisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Portugiesisch [Europa], Polnisch, Arabisch, Tschechisch, Türkisch, Koreanisch, Chinesisch [vereinfacht], Chinesisch [traditionell], Ungarisch).

  • Der Formulierungs-Assistent (goldene gepunktete Linie) ist nur für Englisch und Spanisch verfügbar.

In Word ändern Sie die Einstellungen für die Dokumentprüfung mithilfe des Dialogfelds Grammatikeinstellungen. Sie können die verschiedenen Einstellungen für Grammatik und Schreibstil so auswählen, wie es für Ihr Dokument am besten ist.

Hinweis: Standardmäßig sind die Optionen für die Dokumentprüfung im Editor auf Grammatik und mehr gesetzt und die Stiloptionen für Wortreichtum und Substantivierungen ausgewählt.

  1. Wählen Sie Datei > Optionen > Dokumentprüfung aus, um die Optionen für die Dokumentprüfung zu öffnen.

  2. Wählen Sie unter Bei der Rechtschreib- und Grammatikkorrektur in Word die Option Einstellungen aus.

    Das Menü für den Schreibstil im Dialogfeld Grammatikeinstellungen bietet zwei Optionen: Grammatik und Grammatik und mehr. Sie können je nach zu verwendenden Einstellungen eine der Optionen auswählen.

  3. Wählen Sie Grammatik und mehr aus, um die Stiloptionen zu verwenden.

    Scrollen Sie nach unten, um alle verfügbaren Optionen zu sehen, und aktivieren oder deaktivieren Sie alle Regeln, die von der Grammatikprüfung gekennzeichnet bzw. ignoriert werden sollen. Alle Änderungen, die Sie an diesen Einstellungen vornehmen, gelten für alle von Ihnen bearbeiteten Dokumente oder Elemente, nicht nur für das aktuell bearbeitete Dokument.

    Tipp: Um zu den Standardeinstellungen für die Dokumentprüfung im Editor zurückzukehren, wählen Sie Alle zurücksetzen aus.

In Outlook können vom Editor während der Eingabe einer E-Mail Wörter oder Ausdrücke mit Grammatik- oder Stilproblemen gekennzeichnet und Vorschläge zur Behebung des Problems angegeben werden. Verwenden der Editor-Dokumentprüfungsdienste

  1. Erstellen oder öffnen Sie eine E-Mail.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Datei und dann Optionen aus.

  3. Wählen Sie E-Mail und dann Editoroptionen... aus.

  4. Wählen Sie Dokumentprüfung aus.

  5. Führen Sie unter Bei der Rechtschreibkorrektur in Outlook die folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie Grammatikfehler während der Eingabe markieren aus. Dadurch werden während der Eingabe sowohl Grammatikfehler (blau) als auch Stilfehler (gold) markiert.

    • Wählen Sie Einstellungen aus.

      Das Menü für den Schreibstil im Dialogfeld Grammatikeinstellungen bietet zwei Optionen: Grammatik und Grammatik und mehr. Sie können je nach zu verwendenden Einstellungen eine der Optionen auswählen.

    • Wählen Sie Grammatik und mehr aus, um die Stiloptionen zu verwenden.

      Scrollen Sie nach unten, um alle verfügbaren Optionen zu sehen, und aktivieren oder deaktivieren Sie alle Regeln, die von der Grammatikprüfung gekennzeichnet bzw. ignoriert werden sollen. Alle Änderungen, die Sie an diesen Einstellungen vornehmen, gelten für alle von Ihnen bearbeiteten Dokumente oder Elemente, nicht nur für das aktuell bearbeitete Dokument.

      Tipp: Um zu den Standardeinstellungen für die Dokumentprüfung im Editor zurückzukehren, wählen Sie Alle zurücksetzen aus.

  6. Wählen Sie OK aus.

Tastenkombinationen

Verwenden Sie innerhalb des Dokuments ALT+unterstrichener Buchstabe, um den aufgeführten Befehl auszuwählen.

Verwenden Sie im Bereich "Editor" nur den unterstrichenen Buchstaben, um den Befehl auszuwählen.

Siehe auch

Auswählen von Optionen für Grammatik und Schreibstil in Office 2016

Rechtschreib- und Grammatikprüfung in Office 2010 und höher

Auswählen von Optionen für Grammatik und Schreibstil in Office 2013 und früheren Versionen

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×