Editor – der Schreibassistent

Mit Editor können Sie Ihre Dokumente oder E-Mail-Nachrichten auf Rechtschreib- und Grammatikfehler überprüfen. Außerdem erhalten Sie Vorschläge zum Schreibstil. Editor stellt alternative Vorschläge zum Schreibkontext bereit, und es werden maschinelles Lernen und die Verarbeitung natürlicher Sprache verwendet.

Dieses Feature ist nur verfügbar, wenn Sie über ein Office 365-Abonnement verfügen. Wenn Sie ein Office 365-Abonnent sind, vergewissern Sie sich, dass Sie über die neueste Office-Version verfügen.

Dokumentprüfung mit dem Editor

Sie können das gesamte Dokument überprüfen, indem Sie F7 drücken, oder indem Sie auf der Registerkarte Überprüfen die Option Rechtschreibung und Grammatik auswählen.

In Editor werden die in Ihrem Dokument während der Eingabe gefundenen Fehler gekennzeichnet: rote Wellenlinien für Rechtschreibfehler, blaue doppelte Unterstreichungen für Grammatikfehler und goldene gepunktete Linien für den Schreibstil.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Hinweis : Die goldenen gepunkteten Linien stehen derzeit nur für die Rechtschreibprüfung in englischer Sprache zur Verfügung.

Editor überprüft die Rechtschreibung während der Eingabe. Wenn ein Wort mit einer roten Wellenlinie gekennzeichnet ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Wort, und wählen Sie einen der Vorschläge zur Fehlerkorrektur aus.

  • Bei Rechtschreibvorschlägen sind Synonyme angegeben, damit Sie zwischen den Wahlmöglichkeiten eindeutig unterscheiden können. Wählen Sie den geeignetsten Vorschlag für die Korrektur aus.

  • Wählen Sie Zum Wörterbuch hinzufügen aus, wenn Sie das Wort dem Standardwörterbuch hinzufügen möchten, damit Editor es nicht mehr als falsch geschrieben kennzeichnet.

  • Um das Wort in diesem Dokument oder der E-Mail zu überspringen, ohne es zum Wörterbuch hinzuzufügen, wählen Sie Alle ignorieren aus.

  • Wählen Sie Vorlesen aus, wenn Sie den ausgewählten Vorschlag hören möchten.

  • Wählen Sie Zu AutoKorrektur hinzufügen für einen Vorschlag aus, der in Editor immer als Ersatz für ein gefundenes Wort verwendet werden soll. (Sie können AutoKorrektur-Optionen auch über das Kontextmenü aufrufen. Weitere Informationen zur Verwendung der Optionen finden Sie unter Auswählen der AutoKorrektur-Optionen.)

  • Wenn Sie alle Informationen zu den Rechtschreiboptionen anzeigen möchten, wählen Sie Mehr anzeigen aus, um den Editorbereich zu öffnen.

    Hinweis : Diese Funktion ist nur für Office 365-Abonnenten verfügbar. Da das Rollout schrittweise erfolgt, können Sie die Funktion möglicherweise nicht sofort sehen. Wenn Sie ein Office 365-Abonnent sind, vergewissern Sie sich, dass Sie über die neueste Office-Version verfügen.

    Hier können Sie sich den aktuell markierten Text vorlesen lassen, indem Sie das Lautsprechersymbol auswählen. Für jeden Vorschlag können Sie (durch Auswählen von Laut vorlesen) den Vorschlag hören sowie hören, wie der Ausdruck geschrieben wird (Buchstabieren).

Editor überprüft auf Grammatikfehler während der Eingabe. Wenn eine blaue doppelte Unterstreichung angezeigt wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Word oder den Ausdruck, um mehr zu erfahren.

  • Grammatikvorschläge weisen kurze Erläuterungen auf, die Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob und wie ein Fehler zu korrigieren ist.

  • Wenn Sie das Wort oder den Ausdruck ignorieren und zum nächsten gekennzeichneten Wort wechseln möchten, wählen Sie Ignorieren aus.

  • Wählen Sie Vorlesen aus, um den ausgewählten Vorschlag zu hören.

  • Wenn Sie alle Informationen zum Grammatikfehler anzeigen möchten, wählen Sie Mehr anzeigen aus, um den Editorbereich zu öffnen.

    Hinweis : Diese Funktion ist nur für Office 365-Abonnenten verfügbar. Da das Rollout schrittweise erfolgt, können Sie die Funktion möglicherweise nicht sofort sehen. Wenn Sie ein Office 365-Abonnent sind, vergewissern Sie sich, dass Sie über die neueste Office-Version verfügen.

    Hier können Sie sich den aktuell markierten Text vorlesen lassen, indem Sie das Lautsprechersymbol auswählen. Wenn Sie den Vorschlag hören möchten, wählen Sie Laut vorlesen aus.

Hinweis : Die goldenen gepunkteten Linien stehen derzeit nur für die Rechtschreibprüfung in englischer Sprache zur Verfügung.

Word überprüft auf Stilprobleme und kennzeichnet das Wort oder den Ausdruck mit einer gepunkteten goldenen Unterstreichung. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das unterstrichene Wort oder den unterstrichenen Ausdruck, und entscheiden Sie sich für einen der Vorschläge.

Vorschläge zum Schreibstil umfassen eine kurze Beschreibung, um das Problem mit dem Schreibstil zu erläutern. Editor überprüft Folgendes:

  • Komplexe Wörter*

  • Zusammenziehungen*

  • Klischees*

  • Informelle Sprache*

  • Doppelte Negation*

  • Jargon*

  • Substantivierungen

  • Passivsatz*

  • Passivsatz mit unbekanntem Agierendem (keine Vorschläge verfügbar)*

  • Wortreichtum

  • Wörter in gespaltenen Infinitivsätzen* (mehr als eins)

  • Geschlechtsspezifische Sprache*

  • Wörter, die Unsicherheit ausdrücken*

  • Umgangssprache*

  • Komma in Auflistungen*

  • Interpunktion mit Anführungszeichen erforderlich*

  • Leerzeichen zwischen Sätzen*

Wichtig : Zum Aktivieren der Stiloptionen wechseln Sie zu den Optionen für Dokumentprüfung, und wählen Sie in der Dropdownliste Schreibstil die Einstellungen für Grammatik und mehr aus. Informationen dazu finden Sie unter Ändern der Einstellungen für die Dokumentprüfung im Editor.

  • Wenn Sie das Stilproblem ignorieren und zum nächsten wechseln möchten, wählen Sie Ignorieren aus.

  • Wenn Sie den ausgewählten Vorschlag hören möchten, wählen Sie Laut vorlesen aus.

  • Wenn Sie alle Informationen zum Grammatikfehler anzeigen möchten, wählen Sie Mehr anzeigen aus, um den Editorbereich zu öffnen.

    Hinweis : Diese Funktion ist nur für Office 365-Abonnenten verfügbar. Da das Rollout schrittweise erfolgt, können Sie die Funktion möglicherweise nicht sofort sehen. Wenn Sie ein Office 365-Abonnent sind, vergewissern Sie sich, dass Sie über die neueste Office-Version verfügen.

Weitere Informationen zu Stilfehlern und Vorschlägen für den Schreibstil finden Sie unter Auswählen von Optionen für Grammatik und Schreibstil.

Tastenkombinationen

Verwenden Sie innerhalb des Dokuments ALT+unterstrichener Buchstabe, um den aufgeführten Befehl auszuwählen.

Verwenden Sie im Aufgabenbereich "Editor" nur den unterstrichenen Buchstaben, um den Befehl auszuwählen.

Ändern der Einstellungen für die Dokumentprüfung in Editor

In Word ändern Sie die Einstellungen für die Dokumentprüfung mithilfe des Dialogfelds Grammatikeinstellungen. Sie können die verschiedenen Einstellungen für Grammatik und Schreibstil so auswählen, wie es für Ihr Dokument am besten ist.

Hinweis : Standardmäßig sind die Optionen für die Dokumentprüfung im Editor auf Grammatik und mehr gesetzt und die Stiloptionen für Wortreichtum und Substantivierungen ausgewählt.

  1. Wählen Sie Datei > Optionen > Dokumentprüfung aus, um die Optionen für die Dokumentprüfung zu öffnen.

  2. Wählen Sie unter Bei der Rechtschreib- und Grammatikkorrektur in Word die Option Einstellungen aus.

    Das Menü für den Schreibstil im Dialogfeld Grammatikeinstellungen bietet zwei Optionen: Grammatik und Grammatik und mehr. Sie können je nach zu verwendenden Einstellungen eine der Optionen auswählen.

  3. Wählen Sie Grammatik und mehr aus, um die Stiloptionen zu verwenden.

    Scrollen Sie nach unten, um alle verfügbaren Optionen zu sehen, und aktivieren oder deaktivieren Sie alle Regeln, die von der Grammatikprüfung gekennzeichnet bzw. ignoriert werden sollen. Alle Änderungen, die Sie an diesen Einstellungen vornehmen, gelten für alle von Ihnen bearbeiteten Dokumente oder Elemente, nicht nur für das aktuell bearbeitete Dokument.

    Tipp : Um zu den Standardeinstellungen für die Dokumentprüfung im Editor zurückzukehren, wählen Sie Alle zurücksetzen aus.

In Outlook können vom Editor während der Eingabe einer E-Mail Wörter oder Ausdrücke mit Grammatik- oder Stilproblemen gekennzeichnet und Vorschläge zur Behebung des Problems angegeben werden. Verwenden der Editor-Dokumentprüfungsdienste

  1. Erstellen oder öffnen Sie eine E-Mail.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Datei und dann Optionen aus.

  3. Wählen Sie E-Mail und dann Editoroptionen... aus.

  4. Wählen Sie Dokumentprüfung aus.

  5. Führen Sie unter Bei der Rechtschreibkorrektur in Outlook die folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie Grammatikfehler während der Eingabe markieren aus. Dadurch werden während der Eingabe sowohl Grammatikfehler (blau) als auch Stilfehler (gold) markiert.

    • Wählen Sie Einstellungen aus.

      Das Menü für den Schreibstil im Dialogfeld Grammatikeinstellungen bietet zwei Optionen: Grammatik und Grammatik und mehr. Sie können je nach zu verwendenden Einstellungen eine der Optionen auswählen.

    • Wählen Sie Grammatik und mehr aus, um die Stiloptionen zu verwenden.

      Scrollen Sie nach unten, um alle verfügbaren Optionen zu sehen, und aktivieren oder deaktivieren Sie alle Regeln, die von der Grammatikprüfung gekennzeichnet bzw. ignoriert werden sollen. Alle Änderungen, die Sie an diesen Einstellungen vornehmen, gelten für alle von Ihnen bearbeiteten Dokumente oder Elemente, nicht nur für das aktuell bearbeitete Dokument.

      Tipp : Um zu den Standardeinstellungen für die Dokumentprüfung im Editor zurückzukehren, wählen Sie Alle zurücksetzen aus.

  6. Wählen Sie OK aus.

Siehe auch

Auswählen von Optionen für Grammatik und Schreibstil in Office 2016

Rechtschreib- und Grammatikprüfung in Office 2010 und höher

Auswählen von Optionen für Grammatik und Schreibstil in Office 2013 und früheren Versionen

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×