Echo-Makroaktion

Mit der Echo-Makroaktion können Sie angeben, ob die Echo-Methode in Access-Desktopdatenbanken aktiviert wird. Mit dieser Aktion können Sie beispielsweise während der Ausführung eines Makros die Ergebnisse anzeigen oder ausblenden.

Hinweis : Diese Aktion ist nur bei vertrauenswürdigen Datenbanken zulässig.

Hinweis : Die Echo-Makroaktion steht in Access-Web-Apps nicht zur Verfügung.

Einstellung

Die Echo-Makroaktion weist die folgenden Argumente auf.

Aktionsargument

Beschreibung

Echo

Klicken Sie im Feld Echo im Abschnitt Aktionsargumente des Fensters "Makro-Generator" auf Ja (Echo aktivieren) oder auf Nein (Echo deaktivieren). Die Standardeinstellung ist Ja.

Statusleistentext

Der Text, der auf der Statusleiste angezeigt werden soll, wenn Echo deaktiviert ist. Wenn Echo deaktiviert ist, kann auf der Statusleiste beispielsweise der Text "Makro wird ausgeführt" angezeigt werden.

Hinweise

Wenn ein Makro von Access ausgeführt wird, zeigt die Bildschirmaktualisierung oft Informationen an, die für das Funktionieren des Makros nicht wesentlich sind. Wenn Sie das Argument Echoauf Nein festlegen, wird das Makro ausgeführt, ohne dass der Bildschirm aktualisiert wird. Nach Abschluss des Makros wird Echo von Access automatisch wieder aktiviert, und das Fenster wird aktualisiert. Wenn das Argument Echo auf Nein festgelegt ist, hat dies keine Auswirkungen auf die Funktionalität des Makros oder auf die Ergebnisse.

Durch die Echo-Aktion wird die Anzeige von modalen Dialogfeldern, wie z. B. Fehlermeldungen, oder von Popupformularen, wie z. B. Eigenschaftenblättern, nicht unterdrückt. Sie können Dialogfelder und Popupformulare zum Sammeln oder Anzeigen von Informationen verwenden, selbst wenn Echo deaktiviert ist. Verwenden Sie die Warnmeldungen-Aktion, um alle Meldungs- und Dialogfelder zu unterdrücken. Dies gilt jedoch nicht für Fehlermeldungen und Dialogfelder, in denen Benutzer Informationen eingeben müssen.

Sie können die Echo-Aktion mehrmals in einem Makro ausführen. Auf diese Weise können Sie den Text der Statusleiste ändern, während das Makro ausgeführt wird.

Wenn Sie Echo deaktivieren, können Sie mithilfe der Sanduhr-Aktion den Mauszeiger in ein Sanduhrsymbol ändern (oder in ein anderes Mauszeigersymbol, das Sie für "Ausgelastet" festgelegt haben), um visuell darauf hinzuweisen, dass das Makro ausgeführt wird.

Zum Ausführen der Echo-Aktion in einem VBA-Modul (Visual Basic for Applications) verwenden Sie die Echo-Methode des DoCmd-Objekts.

Beispiele

Festlegen des Werts eines Steuerelements mithilfe eines Makros

Mit dem folgenden Makro wird das Formular "Artikel hinzufügen" über eine Schaltfläche im Formular "Lieferanten" geöffnet. Es zeigt die Verwendung der Echo-, Schließen-, ÖffnenFormular-, SetzenWert- und GeheZuSteuerelement-Aktionen. Mit der SetzenWert-Aktion wird das Steuerelement "Lieferanten-Nr." im Formular "Artikel" auf den aktuellen Lieferanten im Formular "Lieferanten" festgelegt. Mit der GeheZuSteuerelement-Aktion wird dann der Fokus auf das Feld "Kategorie-ID" verschoben, in dem Sie mit der Dateneingabe für den neuen Artikel beginnen können. Dieses Makro sollte an die Schaltfläche "Artikel hinzufügen" des Formulars "Lieferanten" angefügt werden.

Aktion

Argumente: Einstellung

Kommentar

Echo

Echo: Nein

Hält die Bildschirmaktualisierung während der Ausführung des Makros an.

Schließen

Objekttyp: Formular

Objektname: Artikelliste

Speichern: Nein

Schließt das Formular "Artikelliste".

ÖffnenFormular

Formularname: Artikel

Ansicht: Formular

Datenmodus: Hinzufügen

Fenstermodus: Normal

Öffnet das Formular "Artikel".

SetzenWert

Element: [Formulare]![Artikel]![LieferantenNr]

Ausdruck: LieferantenNr

Legt das Steuerelement "LieferantenNr" auf den aktuellen Lieferanten im Formular "Lieferanten" fest.

GeheZuSteuerelement

Steuerelementname: KategorieID

Ruft das Steuerelement "KategorieID" auf.

Synchronisieren von Formularen mithilfe eines Makros

Mit dem folgenden Makro wird ein Formular "Artikelliste" in der unteren rechten Ecke des Formulars "Lieferanten" geöffnet, wobei die Artikel des aktuellen Lieferanten angezeigt werden. Es zeigt die Verwendung der Aktionen Echo, Meldung, GeheZuSteuerelement, StoppMakro, ÖffnenFormular und Positionieren. Es zeigt darüber hinaus die Verwendung eines bedingten Ausdrucks mit den Aktionen Meldung, GeheZuSteuerelement und StoppMakro. Dieses Makro sollte an die Schaltfläche "Artikel (Übersicht)" des Formulars "Lieferanten" angefügt werden.

Bedingung

Aktion

Argumente: Einstellung

Kommentar

Echo

Echo: Nein

Hält die Bildschirmaktualisierung während der Ausführung des Makros an.

IstNull ([Lieferanten-Nr])

Meldung

Meldung: Wechseln Sie zum Datensatz des Lieferanten, dessen Artikel Sie anzeigen möchten. Klicken Sie dann noch einmal auf die Schaltfläche "Artikel (Übersicht)".

Signalton: Ja

Typ: Ohne Symbol

Titel: Lieferanten auswählen

Zeigt eine Meldung an, wenn das Formular "Lieferanten" keinen aktuellen Lieferanten enthält.

...

GeheZuSteuerelement

Steuerelementname: Firma

Setzt den Fokus auf das Steuerelement "Firma".

...

StoppMakro

Beendet das Makro.

ÖffnenFormular

Formularname: Artikelliste

Ansicht: Datenblatt

Filtername:

Bedingung: [Lieferanten-Nr] = [Formulare]![ Lieferanten]![LieferantenNr]

Datenmodus: Schreibgeschützt

Fenstermodus: Normal

Öffnet das Formular "Artikelliste" und zeigt die Artikel des aktuellen Lieferanten an.

Positionieren

Rechts: 1,981 cm

Abwärts: 4,572 cm

Positioniert das Formular "Artikelliste" unten rechts im Formular "Lieferanten".

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×