ENTWURF: Erstellen, Ändern oder Löschen eines OLE-Objekts

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Object Linking and Embedding (OLE) können Sie Inhalte aus anderen Programmen, z. B. Microsoft Office Excel 2007, Microsoft Office PowerPoint 2007, Microsoft Office Word 2007 oder Microsoft Office Outlook 2007 enthalten.

Was möchten Sie tun?

Weitere Informationen zu OLE

Verknüpfen oder Einbetten von Inhalten aus einem anderen Programm mit OLE

Ändern der Anzeige, dass ein OLE-Objekt angezeigt wird

Ändern von Inhalten aus einem OLE-Programm

Aufheben der Verknüpfung

Wenn ich ein verknüpftes oder eingebettetes Objekts doppelklicken, wird eine Meldung "nicht bearbeiten"

Beim Versuch, ein Objekt einzufügen, wird eine Meldung "Die erforderliche Anwendung kann nicht gestartet werden" angezeigt.

Weitere Informationen zu OLE

OLE wird von vielen verschiedenen Programmen unterstützt und dient dazu, Inhalt, der in einem Programm erstellt wurde, in einem anderen Programm zur Verfügung zu stellen. So können Sie beispielsweise ein Excel 2007-Arbeitsblatt in eine PowerPoint 2007-Präsentation einfügen. Wenn Sie sehen möchten, welche Arten von Inhalt eingefügt werden können, klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Text auf Objekt. Im Feld Objekttyp werden nur Programme angezeigt, die auf Ihrem Computer installiert sind und OLE-Objekte unterstützen. Wenn das gewünschte Programm dort nicht aufgelistet wird, müssen Sie es installieren, damit Sie Inhalt daraus einfügen können.

Seitenanfang

Verknüpfte oder eingebettete Objekte

Wenn Sie Informationen zwischen PowerPoint, Word oder einem anderen Programm mit OLE-Unterstützung (z. B. Excel) kopieren, können Sie die Informationen als Verknüpftes Objekt oder als Eingebettetes Objekt kopieren. Die Hauptunterschiede zwischen verknüpften Objekten und eingebetteten Objekten bestehen im Speicherort für die Daten und darin, wie das Objekt nach dem Einfügen in die Zieldatei aktualisiert wird. Eingebettete Objekte werden im Zieldokument gespeichert und nicht aktualisiert. Verknüpfte Objekte bleiben als separate Dateien erhalten und können aktualisiert werden.

Verknüpfte und eingebettete Objekte in einem Office für Windows-Dokument
Verknüpfte und eingebettete Objekte in einem Dokument

1. Ein eingebettetes Objekt verfügt über keine Verbindung zur Quelldatei.

2. Ein verknüpftes Objekt ist mit der Quelldatei verknüpft.

3. Die Quelldatei aktualisiert das verknüpfte Objekt.

Weitere Informationen zu eingebettete und verknüpfte Audiodateien in PowerPoint 2007 finden Sie unter eingebettete und verknüpfte Audiodateien in einer Präsentation.

Seitenanfang

Verwenden verknüpfter Objekte

Wenn die Informationen in einer Zieldatei nach einer Änderung der Daten in der Quelldatei aktualisiert werden sollen, verwenden Sie verknüpfte Objekte.

Bei einem verknüpften Objekt bleiben die ursprünglichen Informationen in der Quelldatei gespeichert. Die Zieldatei zeigt zwar eine Darstellung der verknüpften Informationen an, speichert aber nur den Speicherort der ursprünglichen Daten (und bei einem Excel-Diagrammobjekt die Größe). Die Quelldatei muss auf dem Computer oder im Netzwerk verfügbar bleiben, damit die Verknüpfung mit den ursprünglichen Daten beibehalten wird.

Die verknüpften Informationen können bei einer Änderung der ursprünglichen Daten in der Quelldatei automatisch aktualisiert werden. Wenn Sie beispielsweise einen Absatz in einem Word-Dokument markieren und dann als verknüpftes Objekt in eine PowerPoint-Präsentation einfügen, können die Informationen in PowerPoint aktualisiert werden, wenn sie im Word-Dokument geändert werden.

Seitenanfang

Verwenden eingebetteter Objekte

Falls die kopierten Daten bei ihrer Änderung in der Quelldatei nicht aktualisiert werden sollen, verwenden Sie ein eingebettetes Objekt. Die Version der Quelle wird im Dokument bzw. in der Präsentation komplett eingebettet. Wenn Informationen als eingebettetes Objekt kopiert werden, ist für die Zieldatei mehr Speicherplatz bei einer Verknüpfung der Informationen erforderlich.

Wenn die Datei auf einem anderen Computer geöffnet wird, kann das eingebettete Objekt angezeigt werden, ohne auf die ursprünglichen Daten zugreifen zu müssen. Da ein eingebettetes Objekt nicht mit der Quelldatei verknüpft ist, wird es bei einer Änderung der ursprünglichen Daten nicht aktualisiert.

Seitenanfang

Verknüpfen oder Einbetten von Inhalt aus einem anderen Programm mithilfe von OLE

Sie können den Inhalt aus einem anderen Programm ganz oder teilweise verknüpfen oder einbetten.

So erstellen Sie eine Verknüpfung mit Inhalt aus einem anderen Programm

Welches 2007 Microsoft® Office System-Programm verwenden Sie?

Outlook

PowerPoint

Word

Outlook

  1. Klicken Sie im Dokument oder in der E-Mail auf die Stelle, an der das Verknüpftes Objekt platziert werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Text auf Objekt.

    Abbildung der Word-Multifunktionsleiste

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Aus Datei erstellen.

  4. Geben Sie im Feld Dateiname den Namen der Datei ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um die Datei in einer Liste auszuwählen.

    Nachdem Sie zu der gefundenen Datei gewechselt sind, klicken Sie auf Einfügen.

  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Mit Datei verknüpfen.

  6. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn der Inhalt angezeigt werden soll, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen.

    • Wenn ein Symbol angezeigt werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen.

      Zum Ändern des standardmäßigen Symbols bzw. der standardmäßigen Beschriftung klicken Sie auf Symbol ändern. Klicken Sie dann in der Liste Symbol auf das gewünschte Symbol, oder geben Sie im Feld Beschriftung eine Beschriftung ein.

PowerPoint

  1. Klicken Sie in der Folie auf die Stelle, an der das Verknüpftes Objekt platziert werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Text auf Objekt.

    Abbildung des PowerPoint-Menübands

  3. Klicken Sie auf Aus Datei erstellen.

  4. Geben Sie im Feld Dateiname den Namen der Datei ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um die Datei in einer Liste auszuwählen.

    Nachdem Sie zu der gefundenen Datei gewechselt sind, klicken Sie auf Einfügen.

  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verknüpfung.

  6. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn der Inhalt angezeigt werden soll, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen.

    • Wenn ein Symbol angezeigt werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen.

      Zum Ändern des standardmäßigen Symbols bzw. der standardmäßigen Beschriftung klicken Sie auf Symbol ändern. Klicken Sie dann in der Liste Symbol auf das gewünschte Symbol, oder geben Sie im Feld Beschriftung eine Beschriftung ein.

Hinweis : Der Befehl Objekt kann nicht zum Einfügen von Grafiken oder Bildern verwendet werden. Zum Einfügen einer Grafik oder eines Bilds müssen Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Illustrationen auf Bild klicken.

Word

  1. Klicken Sie im Dokument oder in der E-Mail auf die Stelle, an der das Verknüpftes Objekt platziert werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Text auf Objekt.

    Abbildung der Word-Multifunktionsleiste

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Aus Datei erstellen.

  4. Geben Sie im Feld Dateiname den Namen der Datei ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um die Datei in einer Liste auszuwählen.

    Nachdem Sie zu der gefundenen Datei gewechselt sind, klicken Sie auf Einfügen.

  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Mit Datei verknüpfen.

  6. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn der Inhalt angezeigt werden soll, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen.

    • Wenn ein Symbol angezeigt werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen.

      Zum Ändern des standardmäßigen Symbols bzw. der standardmäßigen Beschriftung klicken Sie auf Symbol ändern. Klicken Sie dann in der Liste Symbol auf das gewünschte Symbol, oder geben Sie im Feld Beschriftung eine Beschriftung ein.

Seitenanfang

So betten Sie Inhalt aus einem anderen Programm ein

Welches 2007 Microsoft® Office System-Programm verwenden Sie?

Outlook

PowerPoint

Word

Outlook

  1. Klicken Sie im Dokument oder in der E-Mail auf die Stelle, an der das Eingebettetes Objekt platziert werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Text auf Objekt.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Wenn das Dokument noch nicht vorhanden ist, klicken Sie auf die Registerkarte Neu erstellen. Klicken Sie im Feld Objekttyp auf den zu erstellenden Objekttyp.

    Ist das Dokument bereits vorhanden, klicken Sie auf die Registerkarte Aus Datei erstellen. Geben Sie im Feld Dateiname den Namen der Datei ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um die Datei in einer Liste auszuwählen.

  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Mit Datei verknüpfen.

  5. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn der Inhalt angezeigt werden soll, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen.

    • Wenn ein Symbol angezeigt werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen. Zum Ändern des standardmäßigen Symbols bzw. der standardmäßigen Beschriftung klicken Sie auf Symbol ändern. Klicken Sie dann in der Liste Symbol auf das gewünschte Symbol, oder geben Sie im Feld Beschriftung eine Beschriftung ein.

PowerPoint

  1. Klicken Sie in der Folie auf die Stelle, an der das Eingebettetes Objekt platziert werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Text auf Objekt.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Wenn das Dokument noch nicht vorhanden ist, klicken Sie auf Neu erstellen. Klicken Sie im Feld Objekttyp auf den zu erstellenden Objekttyp.

    Ist das Dokument bereits vorhanden, klicken Sie auf Aus Datei erstellen. Geben Sie im Feld Dateiname den Namen der Datei ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um die Datei in einer Liste auszuwählen.

  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Verknüpfung.

  5. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn der Inhalt angezeigt werden soll, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen.

    • Wenn ein Symbol angezeigt werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen. Zum Ändern des standardmäßigen Symbols bzw. der standardmäßigen Beschriftung klicken Sie auf Symbol ändern. Klicken Sie dann in der Liste Symbol auf das gewünschte Symbol, oder geben Sie im Feld Beschriftung eine Beschriftung ein.

Word

  1. Klicken Sie im Dokument oder in der E-Mail auf die Stelle, an der das Eingebettetes Objekt platziert werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Text auf Objekt.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Wenn das Dokument noch nicht vorhanden ist, klicken Sie auf die Registerkarte Neu erstellen. Klicken Sie im Feld Objekttyp auf den zu erstellenden Objekttyp.

    Ist das Dokument bereits vorhanden, klicken Sie auf die Registerkarte Aus Datei erstellen. Geben Sie im Feld Dateiname den Namen der Datei ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um die Datei in einer Liste auszuwählen.

  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Mit Datei verknüpfen.

  5. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn der Inhalt angezeigt werden soll, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen.

    • Wenn ein Symbol angezeigt werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen. Zum Ändern des standardmäßigen Symbols bzw. der standardmäßigen Beschriftung klicken Sie auf Symbol ändern. Klicken Sie dann in der Liste Symbol auf das gewünschte Symbol, oder geben Sie im Feld Beschriftung eine Beschriftung ein.

Seitenanfang

So können Sie Teilinhalt aus einem anderen Programm verknüpfen oder einbetten

Welches 2007 Microsoft® Office System-Programm verwenden Sie?

Outlook

PowerPoint

Word

Seitenanfang

Outlook

  1. Wählen Sie aus einem anderen Programm als Outlook die Informationen, die Sie als ein verknüpftes kopieren oder Eingebettetes Objekt möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zwischenablage auf Kopieren.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Wechseln Sie zum Zieldokument bzw. zur Ziel-E-Mail, und klicken Sie auf die Stelle, an der die Informationen eingefügt werden sollen.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zwischenablage auf den Pfeil unter Einfügen, und klicken Sie dann auf Inhalte einfügen.

  5. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie auf Verknüpfung einfügen, um die Informationen als verknüpftes Objekt einzufügen.

    • Klicken Sie auf Einfügen, um die Informationen als eingebettetes Objekt einzufügen. Klicken Sie im Feld Als auf den Eintrag, dessen Name das Wort "-Objekt" enthält. Wenn Sie beispielsweise die Informationen aus einem Excel-Arbeitsblatt kopiert haben, klicken Sie auf Microsoft Excel-Arbeitsblatt-Objekt.

PowerPoint

  1. Wählen Sie aus einem anderen Programm als PowerPoint die Informationen, die Sie als ein verknüpftes kopieren oder Eingebettetes Objekt möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zwischenablage auf Kopieren.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Wechseln Sie zur Zielfolie, und klicken Sie auf die Stelle, an der die Informationen eingefügt werden sollen.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zwischenablage auf den Pfeil unter Einfügen, und klicken Sie dann auf Inhalte einfügen.

  5. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie auf Verknüpfung einfügen, um die Informationen als verknüpftes Objekt einzufügen.

    • Klicken Sie auf Einfügen, um die Informationen als eingebettetes Objekt einzufügen. Klicken Sie im Feld Als auf den Eintrag, dessen Name das Wort "-Objekt" enthält. Wenn Sie beispielsweise die Informationen aus einem Word-Dokument kopiert haben, klicken Sie auf Microsoft Word-Dokument-Objekt.

Word

  1. Wählen Sie aus einem anderen Programm als Word die Informationen, die Sie als ein verknüpftes kopieren oder Eingebettetes Objekt möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zwischenablage auf Kopieren.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Wechseln Sie zum Zieldokument bzw. zur Ziel-E-Mail, und klicken Sie auf die Stelle, an der die Informationen eingefügt werden sollen.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zwischenablage auf den Pfeil unter Einfügen, und klicken Sie dann auf Inhalte einfügen.

  5. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie auf Verknüpfung einfügen, um die Informationen als verknüpftes Objekt einzufügen.

    • Klicken Sie auf Einfügen, um die Informationen als eingebettetes Objekt einzufügen. Klicken Sie im Feld Als auf den Eintrag, dessen Name das Wort "-Objekt" enthält. Wenn Sie beispielsweise die Informationen aus einem Excel-Arbeitsblatt kopiert haben, klicken Sie auf Microsoft Excel-Arbeitsblatt-Objekt.

Seitenanfang

Ändern der Anzeige eines OLE-Objekts

Sie können ein Verknüpftes Objekt oder ein Eingebettetes Objekt in einem Dokument, auf einer Folie oder in einer E-Mail genauso wie im Quellprogramm oder aber als Symbol anzeigen. Wenn das Dokument oder die Präsentation online angezeigt und nicht gedruckt werden soll, können Sie das Objekt als Symbol anzeigen. Damit wird die Größe der vom Objekt eingenommenen Anzeigefläche minimiert. Wenn die zugehörigen Informationen angezeigt werden sollen, doppelklicken Sie auf das Symbol.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol oder Objekt, zeigen Sie auf Objekttyp-Objekt (z. B. Dokument-Objekt), und klicken Sie auf Konvertieren.

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn der Inhalt angezeigt werden soll, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen.

    • Wenn ein Symbol angezeigt werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Symbol anzeigen.

      Zum Ändern des standardmäßigen Symbols bzw. der standardmäßigen Beschriftung klicken Sie auf Symbol ändern. Klicken Sie dann in der Liste Symbol auf das gewünschte Symbol, oder geben Sie im Feld Beschriftung eine Beschriftung ein.

Seitenanfang

Ändern von Inhalt aus einem OLE-Programm

Während Ihrer Arbeit in Word, PowerPoint oder Outlook können Sie den Inhalt ändern, der mit einem anderen Programm verknüpft ist bzw. daraus eingebettet wurde.

So ändern Sie ein verknüpftes Objekt im Quellprogramm

Welches 2007 Microsoft® Office System-Programm verwenden Sie?

Outlook

PowerPoint

Word

Outlook

  1. Mit der rechten Maustaste das Symbol oder das Objekt, zeigen Sie auf ObjekttypObjekt (z. B. Verknüpftes Arbeitsblatt-Objekt ), und klicken Sie dann auf Links.

  2. Klicken Sie auf Quelle öffnen.

  3. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen am verknüpften Objekt vor.

Tipp : Sie können auch die Quelldatei ändern, indem Sie nach dem Klicken auf Verknüpfungen auf Quelle ändern statt auf Quelle öffnen klicken. Suchen Sie die neue Quelldatei, und klicken Sie dann auf Öffnen.

PowerPoint

  1. Klicken Sie auf der Folie auf das verknüpfte Objekt.

  2. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche  Abbildung der Office-Schaltfläche , zeigen Sie auf Vorbereiten, und klicken Sie anschließend auf Verknüpfungen mit Dateien bearbeiten.

    Wenn Verknüpfungen mit Dateien bearbeiten nicht angezeigt wird, klicken Sie am Ende der Liste Dokument für die Verteilung vorbereiten auf den nach unten weisenden Pfeil, um einen Bildlauf an das Listenende durchzuführen.

    Menü 'Vorbereiten'

  3. Wählen Sie in der Liste Verknüpfungen die gewünschte Verknüpfung aus, und klicken Sie auf Quelle öffnen.

  4. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen am verknüpften Objekt vor.

  5. Beenden Sie das Quellprogramm, um zur Zieldatei zurückzukehren.

Word

  1. Mit der rechten Maustaste das Symbol oder das Objekt, zeigen Sie auf ObjekttypObjekt (z. B. Verknüpftes Arbeitsblatt-Objekt ), und klicken Sie dann auf Links.

  2. Klicken Sie auf Quelle öffnen.

  3. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen am verknüpften Objekt vor.

Tipp : Sie können auch die Quelldatei ändern, indem Sie nach dem Klicken auf Verknüpfungen auf Quelle ändern statt auf Quelle öffnen klicken. Suchen Sie die neue Quelldatei, und klicken Sie dann auf Öffnen.

Seitenanfang

So ändern Sie ein eingebettetes Objekt im Quellprogramm

Wenn Sie ein eingebettetes Objekt ändern möchten, doppelklicken Sie darauf, um es im Quellprogramm zu öffnen und zu bearbeiten. Zu diesem Zweck muss das Quellprogramm (oder ein anderes Programm zum Bearbeiten des Objekts) auf dem Computer installiert sein.

  1. Doppelklicken Sie auf das Eingebettetes Objekt, um es zu öffnen.

  2. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen am Objekt vor.

  3. Wenn Sie das Objekt direkt im geöffneten Programm bearbeitet haben, klicken Sie auf eine beliebige Stelle außerhalb des Objekts, um zur Zieldatei zurückzukehren.

    Wenn Sie das eingebettete Objekt im Quellprogramm in einem separaten Fenster bearbeiten, beenden Sie das Quellprogramm, um zur Zieldatei zurückzukehren.

Hinweis : Bei einem Doppelklick auf bestimmte eingebettete Objekte wie Video- und Soundclips wird das Objekt abgespielt und nicht das Programm geöffnet. Zum Bearbeiten eines dieser eingebetteten Objekte klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol oder Objekt, zeigen auf ObjekttypObjekt (z. B. Medienclip-Objekt) und klicken dann auf Bearbeiten.

Seitenanfang

So bearbeiten Sie ein eingebettetes Objekt in einem anderen Programm als dem Quellprogramm

  1. Wählen Sie das Eingebettetes Objekt aus, das Sie bearbeiten möchten.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol oder Objekt, zeigen Sie auf Objekttyp-Objekt (z. B. Dokument-Objekt), und klicken Sie auf Konvertieren.

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Um das eingebettete Objekt in den in der Liste angegebenen Typ zu konvertieren, klicken Sie auf Umwandeln in.

    • Um das eingebettete Objekt als den in der Liste angegebenen Typ zu öffnen, ohne den eingebetteten Objekttyp zu ändern, klicken Sie auf Aktivieren als.

Seitenanfang

Aufheben der Verknüpfung

Welches 2007 Microsoft® Office System-Programm verwenden Sie?

Outlook

PowerPoint

Word

Seitenanfang

Outlook

  1. Mit der rechten Maustaste das Symbol oder das Objekt, zeigen Sie auf ObjekttypObjekt (z. B. Verknüpftes Arbeitsblatt-Objekt ), und klicken Sie dann auf Links.

  2. Klicken Sie auf Verknüpfung aufheben.

Hinweis : Nachdem Sie die Verbindung zu einem verknüpften Objekt aufzuheben, müssen Sie den Legen Sie sie in eine Datei , um die Verbindung wiederherzustellen.

PowerPoint

  1. Klicken Sie auf der Folie auf das verknüpfte Objekt.

  2. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche  Abbildung der Office-Schaltfläche , zeigen Sie auf Vorbereiten, und klicken Sie anschließend auf Verknüpfungen mit Dateien bearbeiten.

    Wenn Verknüpfungen mit Dateien bearbeiten nicht angezeigt wird, klicken Sie am Ende der Liste Dokument für die Verteilung vorbereiten auf den nach unten weisenden Pfeil, um einen Bildlauf an das Listenende durchzuführen.

    Menü 'Vorbereiten'

  3. Klicken Sie in der Liste Links wählen Sie den Link aus, und klicken Sie dann auf Verknüpfung aufheben.

  4. Klicken Sie auf Schließen.

Hinweis : Nachdem Sie die Verbindung zu einem verknüpften Objekt aufzuheben, müssen Sie den Legen Sie sie in eine Datei , um die Verbindung wiederherzustellen.

Word

  1. Mit der rechten Maustaste das Symbol oder das Objekt, zeigen Sie auf ObjekttypObjekt (z. B. Verknüpftes Arbeitsblatt-Objekt ), und klicken Sie dann auf Links.

  2. Klicken Sie auf Verknüpfung aufheben.

Hinweis : Nachdem Sie die Verbindung zu einem verknüpften Objekt aufzuheben, müssen Sie den Legen Sie sie in eine Datei , um die Verbindung wiederherzustellen.

Seitenanfang

Nach dem Doppelklicken auf ein verknüpftes oder eingebettetes Objekt wird in einer Meldung angezeigt, dass die Bearbeitung nicht möglich ist

Diese Meldung wird angezeigt, wenn die Quelldatei oder das Quellprogramm nicht geöffnet werden kann.

Vergewissern Sie sich, dass das Quellprogramm verfügbar ist.     Wenn das Quellprogramm auf Ihrem Computer nicht installiert ist, konvertieren Sie das Objekt in das Dateiformat eines installierten Programms.

Hinweis : Wenn verknüpfen oder Einbetten eines Objekts in einem Drittanbieter-Programm erstellt werden soll, aktivieren Sie Sie in der Hilfedokumentation des Programms zuerst, um herauszufinden, ob es OLE unterstützt.

Sorgen Sie dafür, dass der Arbeitsspeicher ausreicht.     Stellen Sie sicher, dass genügend Speicherplatz für das Ausführen des Quellprogramms zur Verfügung steht. Schließen Sie ggf. andere Programme, um Speicherplatz freizumachen.

Schließen Sie alle Dialogfelder.     Stellen Sie beim Ausführen des Quellprogramms sicher, dass darin keine Dialogfelder geöffnet sind. Wechseln Sie zum Quellprogramm, und schließen Sie alle offenen Dialogfelder.

Schließen Sie die Quelldatei.     Wenn es sich bei der Quelldatei um ein verknüpftes Objekt handelt, stellen Sie sicher, dass dieses von keinem anderen Benutzer geöffnet wurde.

Vergewissern Sie sich, dass der Quelldateiname nicht geändert wurde.     Wenn es sich bei der zu bearbeitenden Quelldatei um ein verknüpftes Objekt handelt, stellen Sie sicher, dass der Name mit demjenigen beim Erstellen der Verknüpfung identisch ist und dass das Objekt nicht verschoben wurde. So ändern Sie die Quelldatei:

Welches 2007 Microsoft® Office System-Programm verwenden Sie?

Outlook

PowerPoint

Word

Outlook

  1. Mit der rechten Maustaste das Symbol oder das Objekt, zeigen Sie auf ObjekttypObjekt (z. B. Verknüpftes Arbeitsblatt-Objekt ), und klicken Sie dann auf Links.

  2. Klicken Sie auf Quelle ändern.

  3. Suchen Sie die neue Quelldatei, und stellen Sie die Verknüpfung erneut her.

PowerPoint

  1. Klicken Sie auf der Folie auf das verknüpfte Objekt.

  2. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche  Abbildung der Office-Schaltfläche , zeigen Sie auf Vorbereiten, und klicken Sie anschließend auf Verknüpfungen mit Dateien bearbeiten.

    Wenn Verknüpfungen mit Dateien bearbeiten nicht angezeigt wird, klicken Sie am Ende der Liste Dokument für die Verteilung vorbereiten auf den nach unten weisenden Pfeil, um einen Bildlauf an das Listenende durchzuführen.

    Menü 'Vorbereiten'

  3. Wählen Sie in der Liste Verknüpfungen die gewünschte Verknüpfung aus, und klicken Sie auf Quelle ändern.

  4. Suchen Sie die neue Quelldatei, und stellen Sie die Verknüpfung erneut her.

Word

  1. Mit der rechten Maustaste das Symbol oder das Objekt, zeigen Sie auf ObjekttypObjekt (z. B. Verknüpftes Arbeitsblatt-Objekt ), und klicken Sie dann auf Links.

  2. Klicken Sie auf Quelle ändern.

  3. Suchen Sie die neue Quelldatei, und stellen Sie die Verknüpfung erneut her.

Seitenanfang

Beim Versuch, ein Objekt einzufügen, wird eine Meldung "Die erforderliche Anwendung kann nicht gestartet werden" angezeigt.

Sie können diese Meldung, wenn der Quellprogramm, wahrscheinlich wegen aus einem anderen Programm auf Ihrem Computer, wie etwa ein Antivirenprogramm geöffnet werden kann. Die Fehlermeldung aufgefordert, das Quellprogramm reparieren. Wenn das Problem weiterhin besteht, nachdem Sie das Quellprogramm repariert, versuchen Sie, starten Windows im abgesicherten Modus, bevor Sie das Objekt einfügen. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfedokumentation für Ihre Version von Windows.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×