E-Mail nicht angekommen in Office 365 oder Exchange Online

Dieser Artikel kann Ihnen dabei helfen, E-Mail-Probleme in Verbindung mit dem Fehlercode 550 4.4.7 zu beheben, wenn dieser in einem Unzustellbarkeitsbericht (NDR) angezeigt wird. Probleme mit dem E-Mail-Fluss können frustrierend sein, aber es gibt Lösungsansätze, die Sie testen können, um Ihre Nachricht zu senden.

Da es mehrere Ursachen für den DSN-Fehlercode 4.4.7 geben kann, entscheiden Sie anhand der Informationen im NDR, wie sich das Problem beheben lässt. Weitere Details zu den Ursachen finden Sie unter Ursachen für 4.4.7 weiter unten in diesem Thema.

Symbol für E-Mail-Benutzer

Ich habe eine Nachricht gesendet. Was kann ich tun, um dies rückgängig zu machen?

Administratorsymbol

Ich bin der Administrator. Was kann ich tun, um dieses Problem zu beheben?

Hilfesymbol

Warum erhalte ich einen Unzustellbarkeitsbericht?


Symbol für E-Mail-Benutzer

Ich habe eine Nachricht gesendet und in einem Unzustellbarkeitsbericht Fehlercode 4.4.7 erhalten. Was kann ich tun, um dieses Problem zu beheben?   

Hier werden einige Vorgehensweisen beschrieben, die Sie ausprobieren können und die es Ihnen vielleicht ermöglichen, die Nachricht erfolgreich erneut zu senden. Die Nachrichtenzustellung von Server zu Server kann kompliziert sein oder einen speziellen Zugriff auf die Einstellungen erfordern. Deshalb sind die meisten dieser Schritte für einen Office 365-E-Mail-Administrator und nicht für den durchschnittlichen E-Mail-Absender vorgesehen. Wenn die hier angegebenen Schritte nicht helfen, wenden Sie sich an Ihren E-Mail-Administrator, und weisen Sie ihn auf diese Informationen hin, damit er versuchen kann, das Problem für Sie zu beheben.

Probleme in der Zieldomäne

Wenn der DSN-Fehlercode 4.4.7 angezeigt wird und Probleme beim Senden von E-Mails an Empfänger in nur einer Domäne auftreten, steht das Problem wahrscheinlich im Zusammenhang mit dieser Zieldomäne. Eine Domäne ist vergleichbar mit einem Organisationsnamen oder dem Namen eines E-Mail-Dienstanbieters und wird in einer E-Mail-Adresse rechts neben dem at-Symbol (@) angezeigt. In "Harumi@contoso.com" beispielsweise ist "contoso.com" der Domänenname. Weitere Informationen zu Domänen finden Sie unter Was sind Domänennamen?. Zu möglichen Ursachen für Domänenprobleme zählen die folgenden:

  • Temporäre Netzwerk- oder Internetverbindungsprobleme in der Zieldomäne

  • Aggressive Antispameinstellungen in der Zieldomäne, die seriöse Absender blockieren, beispielsweise alle Absender aus einer Domäne in Exchange Online.

Wenn Sie vermuten, dass das Problem im Zusammenhang mit der Zieldomäne steht, teilen Sie Ihre Vermutung den Administratoren dieser Domäne mit. Sie müssen die folgenden Informationen bereitstellen, die alle im NDR enthalten sind:

  • Den Namen des E-Mail-Servers in der Zieldomäne und die vom Server zurückgegebene Fehlermeldung

  • Die Anzahl der Zustellungsversuche durch Ihren E-Mail-Server oder einen Exchange Online-Quellserver sowie die Dauer der Versuche bis zum Erreichen des Remoteservers

Die Administratoren in der Zieldomäne müssen untersuchen, was geschehen ist. Dies könnten mögliche Lösungen sein:

  • Beenden Sie das Blockieren von Nachrichten von Exchange Online, oder lassen Sie speziell Nachrichten von Absendern in Ihrer Domäne zu.

  • Wenden Sie sich an die Supportkanäle für deren E-Mail-Server-Software oder den gehosteten E-Mail-Dienst. Möglicherweise kann Ihnen auch der Office 365-Support helfen.


Administratorsymbol

Ich bin der E-Mail-Administrator. Was kann ich tun, um Probleme mit NDRs vom Typ 4.4.7 zu beheben?   

Wenn das Problem mit den Schritten im Abschnitt Hilfe für E-Mail-Benutzer für den Absender nicht gelöst werden konnte, kann die Lösung damit zusammenhängen, wie die Office 365-Domäne des Benutzers eingerichtet wurde. Wenn Sie eine Hybridtopologie haben, könnte das Problem auch mit der lokalen Konfiguration zusammenhängen. Hier fünf Lösungsansätze, die Sie ausprobieren können. Möglicherweise müssen Sie nicht alle ausprobieren, damit die Nachricht erfolgreich gesendet wird.

  • Lösung 1: Möglicherweise fehlt der MX-Eintrag (Mail Exchange) für Ihre Domäne, oder er ist falsch.    Weitere Informationen dazu, wie MX-Einträge innerhalb des DNS (Domain Name System) funktionieren, finden Sie unter DNS-Grundlagen.

    Lösung 2: Sie können Ihren MX-Eintrag und Ihre Möglichkeit testen, E-Mails von Ihrer Organisation zu senden   . Führen Sie dazu den Test zur Überprüfung von MX-Eintrag und ausgehendem Connector im Microsoft Remote Connectivity Analyzer unter Office 365 > Nachrichtenflusskonfiguration durch.

  • Lösung 3: Der SPF-Eintrag (Sender Policy Framework) für Ihre Domäne ist möglicherweise unvollständig    und enthält nicht alle E-Mail-Quellen für Ihre Domäne. Weitere Informationen zum Überprüfen Ihres SPF-Eintrags finden Sie unter Anpassen eines SPF-Eintrags zum Überprüfen von ausgehenden E-Mails, die von Ihrer Domäne gesendet wurden.

  • Lösung 4: Ihre Domäne ist möglicherweise aufgrund von Nichtzahlung abgelaufen   . Überprüfen Sie zusammen mit Ihrer Domänenregistrierungsstelle, ob Ihre Domäne aktiv und nicht abgelaufen ist.

Lösung 5: Problemen bei der Hybridbereitstellung.    Wenn Ihre Domäne Teil einer Hybridbereitstellung zwischen Exchange und Exchange Online ist und sich der Empfänger in der lokalen Organisation befindet, liegt möglicherweise ein Problem mit der Hybridbereitstellung vor. Teilen Sie die Informationen im NDR Ihren lokalen Exchange-Administratoren mit. Möglicherweise müssen sie den Hybridkonfigurations-Assistenten aufgrund von Änderungen in den lokalen IP-Adressen oder Firewallregeln ausführen.

Weitere Informationen zum Transport-Routing in Hybridbereitstellungen finden Sie unter Transport-Routing in Exchange 2013-Hybridbereitstellungen.

Hilfesymbol

Warum Sie einen Unzustellbarkeitsbericht mit Fehlercode 4.4.7 erhalten   

Wenn Exchange Online eine Nachricht zuzustellen versucht, ist der E-Mail-Server, der die Fehlermeldung generiert hat, entweder nicht in der Lage oder nicht bereit, die Nachricht zu akzeptieren. Dies kann dazu führen, dass ein 4.x.x-Code zurückgesendet wird. Ein 4.x.x-Code weist auf einen temporären Fehler hin. Der Server lehnt die Nachricht bei einem 5.x.x-Code für dauerhaften Fehler nicht ab, sodass der Empfänger nicht sofort einen NDR erhält. Stattdessen versucht Exchange Online zwei Tage lang, die Nachricht zuzustellen. Erst nach zwei Tagen fehlgeschlagener Zustellungsversuche erhält der Empfänger diesen NDR.

Dieser Fehler kann folgende Ursachen haben:

  • Der Server ist offline oder nicht erreichbar.

  • Der Server akzeptiert nicht die Zustellung der Nachricht.

  • Ein Netzwerkproblem führt dazu, dass die Zeit für die Zustellung der Nachricht überschritten wird.

Die Exchange Online-NDR-Benachrichtigung für diesen speziellen Fehler enthält möglicherweise einige der folgenden Informationen oder alle:

  • Abschnitt "Benutzerinformationen"   

    • Der Server konnte diese Nachricht nicht zustellen. Weitere Versuche werden nicht unternommen. Versuchen Sie, die Nachricht noch mal zu senden. Kontaktieren Sie bitte Helpdesk, wenn das Problem weiterhin auftritt.

  • Abschnitt "Diagnoseinformationen für Administratoren"   

    • #550 4.4.7 QUEUE.Expired; message expired ##

    • Die Nachricht wurde vom ablehnenden System als zu alt eingestuft – entweder weil sie zu lange auf diesem Host verblieben war oder weil der vom Absender der Nachricht festgelegte TTL-Wert (Time-to-Live) überschritten wurde.

    • 450 4.7.0 Proxy session setup failed on Frontend with '451 4.4.0 Primary target IP address responded with ...   Notieren Sie sich unbedingt die Fehlermeldung, die sich an diese Zeichenfolge anschließt, und den zuletzt versuchten Endpunkt.

Benötigen Sie weitere Hilfe zum Fehlercode 4.4.7?

Abrufen von Hilfe bei den Office 365-Community-Foren Administratoren: Melden Sie sich an, und erstellen Sie eine Serviceanfrage Administratoren: Rufen Sie den Support an

Siehe auch

Was sind Exchange NDRs in Exchange Online und Office 365?

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×