E-Mail kann nicht gesendet werden

E-Mail kann nicht gesendet werden

Zuletzt geändert: 12. April 2017

Wenn Sie sehen, dass sich in Ihrem Outlook-Postausgang Nachrichten ansammeln oder wenn Personen, denen Sie Nachrichten senden, diese nicht erhalten, versuchen Sie mit den folgenden Methoden, das Problem zu beheben. Die Methoden werden der schnellsten bist zur am tiefsten greifenden angeordnet.

Screenshot einer Nachricht, die im Outlook-Postausgang hängen geblieben ist

Wenn Sie Office 365 Business verwenden, beheben wir das Problem für Sie.

Sie können Support- und Wiederherstellungs-Assistent für Office 365 ausführen, um das Problem von uns beheben zu lassen. Wenn Sie Office 365 Business nicht verwenden oder Ihr Problem von der Support- und Wiederherstellungs-Assistent-App nicht behoben werden kann, dann wechseln Sie zum nächsten Abschnitt.

Erste Schritte

Lassen Sie uns Ihr Problem beheben
Herunterladen des Support- und Wiederherstellungs-Assistenten für Office 365

Wenn dort Getrennt, Offline arbeiten oder Verbindungsversuch angezeigt wird, kann Outlook den E-Mail-Server nicht erreichen, um E-Mails zu senden.

Outlook-Statusleiste zeigt an, dass Outlook nicht mit dem E-Mail-Server verbunden ist

Wählen Sie Senden/Empfangen > Einstellungen > Offline arbeiten aus, um zwischen Offline- und Onlinemodus zu wechseln. Möglicherweise müssen Sie die Nachricht öffnen und erneut senden oder Senden/Empfangen auswählen.

Schaltfläche "Offline arbeiten" in Outlook 2013

Wenn Ihr Problem dadurch nicht behoben wird, dann wechseln Sie zum nächsten Abschnitt.

Wenn Sie die Verbindung zum Internet verlieren, ist Outlook nicht in der Lage, Ihre Nachrichten zu senden.

  1. Öffnen Sie einen Browser wie Internet Explorer, Edge oder Chrome.

  2. Versuchen Sie, in der Adressleiste eine der folgenden Websites einzugeben:

    1. http://www.microsoft.com

    2. http://www.bing.com

  3. Wenn Sie keine dieser beiden Websites erreichen können, lesen "Problembehandlung von Problemen mit der Netzwerkkonnektivität in Internet Explorer".

Wenn das Problem dadurch nicht behoben wird, wechseln Sie zum nächsten Abschnitt.

Einige E-Mail-Anbieter (wie Ihr ISP oder sogar Gmail) lassen Sie nicht zu, dass Sie Nachrichten senden, die eine bestimmte Größe überschreiten. Wenn Sie Ihrer Nachricht Bilder oder große Anlagen hinzufügen, kann dies verhindern, dass die Nachricht (und alle Nachrichten, die nach der großen Nachricht gesendet wurden) übermittelt werden.

Wechseln Sie zu Ihrem Postausgang, und öffnen Sie die hängen gebliebenen E-Mails. Beginnen Sie mit der ältesten Nachricht. Wenn die Anlage dieser Nachricht größer als 5 MB ist, dann löschen Sie die Anlage, und fügen Sie entweder eine kleinere Datei oder einen Link zur Anlage an. Weitere Informationen zu Anlagen finden Sie unter Anfügen einer Datei an eine E-Mail in Outlook.

Versuchen Sie nun, die Nachricht erneut zu senden. Wenn das Problem dadurch nicht behoben wird, dann Sie zum nächsten Abschnitt.

Wenn Sie Ihr Kennwort auf der Website Ihres E-Mail-Kontos geändert haben, müssen Sie es auch in Outlook ändern.

  1. Wählen Sie Datei > Kontoeinstellungen > Kontoeinstellungen aus.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte E-Mail Ihr E-Mail-Konto und dann Ändern aus.

  3. Geben Sie im Feld Kennwort Ihr neues Kennwort ein, und wählen Sie dann Weiter > Schließen > Fertig stellen aus.

    Ändern der Kennworteinstellungen für ein POP3- oder IMAP-Konto

Hinweis : Wenn Sie sich bei Ihrem E-Mail-Konto mit denselben Anmeldeinformationen wie beim Netzwerk anmelden, werden die hier dargestellten Bildschirme nicht angezeigt. Sie müssen Ihr E-Mail-Kennwort ändern, indem Sie Ihr Windows-Netzwerkkennwort ändern. Drücken Sie hierzu STRG+ALT+ENTF, wählen Sie Kennwort ändern aus, und folgen Sie den von Windows angezeigten Anweisungen.

Nachdem Sie Ihr Kennwort geändert haben, müssen Sie die Nachricht möglicherweise erneut öffnen und senden.

Einige Antivirenprogramme führen eine Überprüfung von E-Mails aus. Wenn ein Virus gefunden wird, verhindert das Antivirenprogramm möglicherweise das Senden und Empfangen weiterer E-Mails, bis Sie den Virus entfernt haben.

Es kann gelegentlich vorkommen, dass das Outlook-Programm repariert werden muss. Das Reparieren ist ein einfacher Prozess, es kann jedoch eine halbe Stunde dauern, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Weitere Informationen finden Sie unter Reparieren einer Office-Anwendung.

Ein Profil ist eine Gruppe von Einstellungen, mit denen die Funktionsweise von Outlook gesteuert wird. Hierzu gehört eine Auflistung Ihrer Konten, Autovervollständigen von Informationen, sowie Ihr Name und Ihre Initialen. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihr Outlook-Profil reparieren oder ein neues erstellen können, lesen Sie Reparieren Ihrer Outlook-E-Mail-Verbindung durch Reparieren Ihres Profils-

Es kann vorkommen, dass eines der Outlook-Add-Ins abstürzt und damit verhindert, dass Ihre E-Mail-Nachrichten gesendet werden. Um alle Add-Ins zu deaktivieren, starten Sie Outlook im abgesicherten Modus. Wenn Sie im abgesicherten Modus von Outlook E-Mails senden können, sollte es Ihnen mit der Erstellung eines neuen Outlook-E-Mail-Profils gelingen, erneut E-Mails zu senden.

Zum Starten von Outlook im abgesicherten Modus klicken Sie auf die WINDOWS-TASTE. Geben Sie im Suchfeld utlook.exe/safe ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Weitere Informationen zum Erstellen eines neue E-Mail-Profils finden Sie unter Erstellen eines Outlook-Profils.

Bei vielen Arten von E-Mail-Konten speichert Outlook Ihre Nachrichten in einer PST-Datei (Persönliche Ordner-Datei). Sie können diese Datei reparieren, indem Sie das Tool zum Reparieren des Posteingangs ausführen. Die Ausführung dieses Reparaturtools dauert ca. fünfzehn Minuten. Weitere Informationen finden Sie unter Reparieren der Outlook-Datei mit den persönlichen Ordnern (PST).

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Schaltfläche "Communityforum" Schaltfläche "Support kontaktieren"

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×