E-Mail-Info-Optionen in Outlook 2010, 2013 und 2016

In Microsoft Outlook 2010, 2013 und 2016 gibt es E-Mail-Infos, die Ihnen helfen, häufig vorkommende, aber potenziell teure oder peinliche Fehler zu vermeiden. E-Mail-Info-Warnungen können von bestimmten Aktionen ausgelöst werden, z. B. das Klicken auf Allen antworten bei einer großen Empfängerliste, das Versenden kritischer Informationen an eine Person außerhalb des Unternehmens oder das Versenden einer Nachricht an eine Person, die nicht im Büro ist.

Warnhinweis durch 'E-Mail-Infos'

Hinweis :  Für die Verwendung dieses Features ist ein Microsoft Exchange Server-Konto erforderlich. Weitere Informationen finden Sie unter Ermitteln der Version von Microsoft Exchange Server, mit der das Konto eine Verbindung herstellt.

Ändern der E-Mail-Info-Optionen oder Ein-/Ausschalten von E-Mail-Infos

E-Mail-Infos sind standardmäßig aktiviert. Um sie auszuschalten oder wieder einzuschalten oder um Änderungen an den Optionen vorzunehmen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie Outlook, und wählen Sie Datei > Optionen > E-Mail aus.

  2. Klicken Sie unter E-Mail-Info auf die Optionen zu E-Mail-Info.

  3. Hinweis : Der Abschnitt E-Mail-Info wird nicht angezeigt, wenn keine E-Mail-Infos für ein Konto verfügbar sind.

  4. Wenn in Ihrem Outlook-Profil mehrere Exchange Server-Konten enthalten sind, klicken Sie in der Liste Auf folgendes Konto anwenden auf das gewünschte Konto.

  5. Aktivieren oder deaktivieren Sie unter Anzuzeigende E-Mail-Infos auswählen die gewünschten Optionen.

  6. Wählen Sie unter der Anzeigeoption E-Mail-Infoleiste aus, wie E-Mails-Infos angezeigt werden sollen. Wenn Sie sie beispielsweise deaktivieren möchten, wählen Sie E-Mail-Infos nie anzeigen aus.

    E-Mail-Info-Optionen in Outlook

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×