Drucken eines Umschlags

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Der Trick beim Drucken eines Umschlags besteht darin, zu wissen, auf welche Weise der Umschlag dem Drucker zugeführt werden muss. Word hilft Ihnen dabei, indem Informationen von Ihrem Drucker abgerufen und Ihnen die richtige Zufuhroption angezeigt wird.

  1. Klicken Sie auf Datei > Neu > Leeres Dokument.

  2. Klicken Sie auf Sendungen > Umschläge.

    Auf der Registerkarte "Sendungen" ist die Option "Umschläge" hervorgehoben.

  3. Geben Sie im Feld Empfängeradresse die Anschrift des Empfängers ein.

    Feld 'Empfängeradressen' für einen Umschlag

  4. Geben Sie in das Feld Absenderadresse Ihre Absenderadresse ein.

    Feld 'Absenderadresse'

  5. Legen Sie den Umschlag so ein, wie es in der Abbildung unter Einzug angezeigt wird.

    Zufuhrdiagramm, das das richtige Einlegen des Umschlags in den Drucker zeigt

    Word ruft Informationen von Ihrem Drucker über das Laden von Umschlägen ab.

  6. Klicken Sie auf Drucken.

  7. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie von Word aufgefordert werden, die Absenderadresse zu speichern.

Hinweis :  Word enthält keine integrierten Features für das Erzeugen US-amerikanischer postalischer Barcodes.

Ändern von Größe, Schriftart oder Layout

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Umschläge im Feld Umschläge und Etiketten auf Optionen > Umschlagoptionen.

  2. Klicken Sie zum Ändern des Umschlagformats auf den Pfeil neben der Liste Umschlagformat, und wählen Sie die Option aus, die dem Format Ihres Umschlags entspricht.

    Registerkarte 'Umschlagoptionen' zum Festlegen des Umschlagformats und der Schriftarten für die Adressen

  3. Klicken Sie zum Ändern der Schriftart unter Empfängeradresse oder Absenderadresse auf Schriftart, und wählen Sie die gewünschte Schriftart aus.

  4. Um die Position der Adresse zu ändern, klicken Sie neben Von links oder Von oben auf den Pfeil nach oben oder auf den Pfeil nach unten. Im Bereich Vorschau wird das neue Layout angezeigt.

Speichern Sie die Umschlageinstellungen, damit Sie sie in Zukunft wiederverwenden können.

Um alle eben festgelegten Einstellungen zur späteren Verwendung zu speichern, gehen Sie wie folgt vor: Klicken Sie im selben Dialogfeld (Sendungen > Umschläge) auf Zum Dokument hinzufügen. Der Ihrem Dokument hinzugefügte Umschlag wird als Seite 1 angezeigt. Klicken Sie auf Datei > Speichern unter, wählen Sie einen Speicherort aus, versehen Sie den Umschlag mit einem Namen, und klicken Sie auf Speichern.

Wenn Sie einen weiteren Umschlag drucken möchten, müssen Sie nur wenige Schritte unternehmen.

  1. Öffnen Sie das zuvor gespeicherte Dokument.

  2. Klicken Sie auf Sendungen > Umschläge.

  3. Geben Sie die gewünschte Empfängeradresse ein, und klicken Sie auf Dokument ändern.

  4. Klicken Sie auf Datei > Drucken. Vergewissern Sie sich, dass der Umschlag im Vorschaubereich auf der rechten Seite angezeigt wird.

  5. Klicken Sie unter Einstellungen auf den Pfeil neben Alle Seiten drucken, und klicken Sie dann auf Aktuelle Seite drucken.

Tipp :  Wenn Sie mehrere Umschläge mit derselben Adresse drucken möchten, geben Sie im Feld Exemplare die Anzahl der Umschläge ein, die Sie drucken möchten..

Verwenden von Adressen aus dem Adressbuch

Anstatt die Adresse einzugeben, können Sie auch eine auf Ihrem Computer gespeicherte Adresse verwenden.

  1. Klicken Sie auf Sendungen > Umschläge > Adresse einfügen.

    Schaltfläche 'Adresse einfügen' in Word

  2. Klicken Sie auf das Feld unter Adressbuch, und wählen Sie das Adressbuch aus, das Sie verwenden möchten.

  3. Wählen Sie den gewünschten Namen und die Adresse aus, und klicken Sie auf OK.

Sie können den Namen und die Adresse finden, indem Sie einen Bildlauf in der Liste durchführen oder indem Sie nach dem Namen suchen.

Drucken von Umschlägen für eine Massensendung

Wenn Sie eine Reihe von Umschlägen mit unterschiedlichen Adressen bedrucken möchten, lesen Sie Drucken von Etiketten oder Umschlägen mit Ihren E-Mail-Kontakten mithilfe des Seriendrucks.

Hinweis : Da der POSTNET-Barcode, der von Word generiert wird, keinen Anspruch mehr auf USPS-Massensendungsrabatte begründet, generiert Word keine POSTNET-Barcodes mehr.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×