Drucken eines PivotTable-Berichts

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Das Drucken eines PivotTable-Berichts, der Ihren Vorstellungen entspricht, erfordert häufig die Verwendung einer Kombination von Druckfeatures für Arbeitsblätter und PivotTable-Berichte. Damit Sie diese Features verwenden können, darf nur ein Bericht für das Arbeitblatt vorhanden sein, oder Sie müssen einen Druckbereich festlegen, der nur einen Bericht einbezieht.

Tipp : Befolgen Sie diese Abschnitte in der angegebenen Reihenfolge, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Inhalt dieses Artikels

Festlegen eines Druckbereichs

Optimieren Sie das Seitenlayout in der Seitenlayoutansicht

Wiederholen Sie die Zeilen- und spaltenbeschriftungen auf jeder Seite als Drucktitel

Festlegen von Seitenumbrüchen nach jedem Etikett äußere Zeile

Anpassen von Seitenumbrüchen in der gesamten Bericht

Entscheiden Sie, ob Drucken erweitern und Reduzieren der Schaltflächen

Überprüfen Sie Ihre endgültige Layout in der Seitenansicht und dann auf Drucken den Bericht

Festlegen eines Druckbereichs

Wenn auf dem Arbeitsblatt mehrere PivotTable-Bericht vorhanden sind, legen Sie einen Druckbereich fest, der nur den zu druckenden Bericht enthält.

  1. Klicken Sie auf den PivotTable-Bericht.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe Aktionen auf Auswählen und anschließend auf Gesamte PivotTable.

    Abbildung der Excel-Multifunktionsleiste

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout in der Gruppe Seite einrichten auf Druckbereich und anschließend auf Druckbereich festlegen.

    Abbildung der Excel-Multifunktionsleiste

Seitenanfang

Optimieren des Seitenlayouts in der Ansicht "Seitenlayout"

Die Ansicht "Seitenlayout" ist beim Abrufen der druckbereiten Daten hilfreich. Sie können z. B. die Lineale verwenden, um die Breite und Höhe der Daten zu messen, die Seitenausrichtung ändern, Kopf- und Fußzeilen zu den Seiten hinzufügen oder diese ändern, Druckränder festlegen und Zeilen- und Spaltenüberschriften ausblenden oder anzeigen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Arbeitsmappe auf Seitenlayout.

    Abbildung des Menübands

    Tipp : Sie können auch auf der Statusleiste auf Seitenlayout Schaltflächensymbol klicken.

  2. Nehmen Sie Anpassungen am Seitenlayout vor.

    Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Seitenlayout zum Anpassen von Seiten vor dem Drucken anzeigen.

Seitenanfang

Wiederholen von Zeilen- und Spaltenbeschriftungen auf allen Seiten als Drucktitel

Sie können die Zeilen- und Spaltenbeschriftungen eines Berichts auf jeder gedruckten Seite als Drucktitel wiederholen. Wenn Sie das Layout des Berichts ändern, sodass die Beschriftungen in anderen Arbeitsblattzeilen und -spalten angezeigt werden, werden die neuen Beschriftungszeilen und -spalten beim nächsten Drucken des Berichts automatisch wiederholt.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout in der Gruppe Seite einrichten auf Drucktitel.

    Abbildung der Excel-Multifunktionsleiste

  2. Stellen Sie im Dialogfeld Seite einrichten sicher, dass die Kontrollkästchen Wiederholungszeile oben und Wiederholungsspalten links deaktiviert sind.

  3. Schließen Sie das Dialogfeld Seite einrichten.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe PivotTable auf Optionen.

    Abbildung des Outlook-Menübands

  5. Klicken Sie im Dialogfeld PivotTable-Optionen auf die Registerkarte Drucken, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Drucktitel festlegen.

  6. Wenn Ihr Bericht mehrere Zeilenbeschriftungen umfasst und Sie auch die äußeren Zeilenbeschriftungen auf jeder Seite wiederholen möchten, dann aktivieren Sie das Kontrollkästchen Zeilenbeschriftungen für jede gedruckte Seite wiederholen.

Seitenanfang

Festlegen von Seitenumbrüchen nach jeder äußeren Zeilenbeschriftung

Wenn Ihr Bericht mehrere Zeilenbeschriftungen umfasst und ein Seitenumbruch in eine Gruppe von Zeilenbeschriftungselementen fällt, dann können Sie festlegen, dass der Bericht die Elementbeschriftungen für die äußeren Beschriftungen am Anfang der nächsten Seite automatisch wiederholt. In einem Bericht mit zwei oder mehr Zeilenbeschriftungen handelt es sich mit Ausnahme der rechten Zeilenbeschriftung bei allen Zeilenbeschriftungen um äußere Zeilenbeschriftungen. Im folgenden Beispiel wird der Bericht so festgelegt, dass die Elemente East und Qtr2 der äußeren Zeilenbeschriftungen Region und Qtr auf der nächsten Seite nach dem Seitenumbruch gedruckt werden.

Drucken eines PivotTable-Berichts

1. Seitenumbruch innerhalb einer Elementgruppe.

2. Elementbeschriftungen der äußeren Zeilenbeschriftungen werden auf Seite 2 wiederholt.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die äußere Zeilenbeschriftung, die die Elemente enthält, die Sie auf separaten Seiten drucken möchten, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Feldeinstellungen.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Feldeinstellungen auf die Registerkarte Layout & Drucken.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Seitenumbruch nach jedem Element einfügen.

Seitenanfang

Anpassen von Seitenumbrüchen im gesamten Bericht

Es empfiehlt sich, den gesamten PivotTable-Bericht in der Seitenumbruchvorschau zu überprüfen, falls Sie weitere Anpassungen an den Seitenumbrüchen vornehmen müssen.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Arbeitsmappe auf Seitenumbruchvorschau.

    Abbildung des Menübands

    Tipp : Sie können auch auf der Statusleiste auf Seitenumbruchvorschau  Schaltflächensymbol klicken.

    Sie können neue manuelle Seitenumbrüche einfügen und verschieben und automatische Seitenumbrüche löschen. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen, löschen oder Verschieben von Seitenumbrüchen.

Seitenanfang

Entscheiden, ob die Schaltflächen zum Erweitern und Reduzieren gedruckt werden sollen

Sie können die Schaltflächen zum Erweitern und Reduzieren wahlweise drucken. Gehen Sie wie folgt vor, um zu entscheiden, ob Sie die Schaltflächen zum Erweitern und Reduzieren drucken möchten:

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Schaltflächen +/-, um die Schaltflächen zum Erweitern und Reduzieren auf dem Arbeitsblatt ein- oder auszublenden.

    Abbildung des Outlook-Multifunktionsleiste

  • Gehen Sie wie folgt vor, um die Schaltflächen zum Erweitern und Reduzieren auf dem gedruckten Bericht ein- oder auszublenden:

    1. Klicken Sie auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe PivotTable auf Optionen.

      Abbildung des Outlook-Menübands

    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Drucken, und aktivieren oder deaktivieren Sie dann die Kontrollkästchen Schaltflächen zum Erweitern/Reduzieren in einer PivotTable anzeigen.

      Hinweis : Dieses Kontrollkästchen erfordert, dass der Befehl Schaltflächen +/- in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf der Registerkarte Optionen aktiviert ist.

Seitenanfang

Überprüfen des fertigen Layouts in der Seitenansicht und Drucken des Berichts

  1. Um Ihre endgültige Drucklayout zu überprüfen, klicken Sie auf der Microsoft Office-Schaltfläche Abbildung der Office-Schaltfläche , klicken Sie auf den Pfeil neben Drucken, und klicken Sie dann auf Seitenansicht.

    Tastenkombination  Sie können auch STRG+F2 drücken.

    Korrekturen Sie letzte nach Bedarf. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen einer Vorschau vor dem Drucken Seiten eines Arbeitsblatts.

  2. Wenn die Vorschau Ihren Vorstellungen entspricht, klicken Sie auf Drucken.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×