Drucken, Freigeben und Schützen von Dateien in den Dateiformaten PDF und XPS

Die PDF- und XPS-Formate stellen sicher, dass die Formate von Dateien beibehalten werden, wenn Sie diese für andere Personen freigeben oder mithilfe kommerzieller Methoden drucken. Beispiele für die Verwendung von PDF- und XPS-Formaten sind Lebensläufe, juristische Dokumente, Newsletter und Daten, die gelesen und gedruckt werden sollen.

Was möchten Sie tun?

Informationen zu den Dateiformaten PDF und XPS

Installieren und Verwenden des Add-Ins "Als PDF oder XPS speichern" von Microsoft

Informationen zu den Dateiformaten PDF und XPS

Mithilfe eines Add-Ins (einer zusätzlichen Funktion, die Sie herunterladen) können Sie eine Datei aus Ihrem Microsoft Office-Programm in die folgenden PDF- oder XPS-Formate konvertieren:

  • Portable Document Format (PDF)    behält die Dokumentformatierung bei und ermöglicht die Dateifreigabe. Wenn die Datei im PDF-Format online angezeigt oder gedruckt wird, wird das vorgesehene Format 1:1 beibehalten. Das PDF-Format ist auch hilfreich für Dokumente, die unter Verwendung kommerzieller Druckmethoden vervielfältigt werden sollen.

  • XML Paper Specification (XPS)    ist ein Format, mit dem die Dokumentformatierung beibehalten und die Dateifreigabe ermöglicht wird. Wenn die XPS-Datei online angezeigt oder gedruckt wird, wird das vorgesehene Format 1:1 beibehalten.

Seitenanfang

Installieren und Verwenden des Add-Ins "Als PDF oder XPS speichern" von Microsoft

Um eine Datei im PDF- oder XPS-Format speichern zu können, müssen Sie zuerst das 2007 Microsoft Office Suite Service Pack 3 (SP3) für das 2007 Microsoft® Office System installieren.

  1. Wechseln Sie zum Microsoft Office Download Center, und folgen Sie den Anweisungen auf dieser Seite.

  2. Nachdem Sie das Servicepack installiert haben, können Sie Dateien im PDF- oder XPS-Format speichern.

Seitenanfang

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×