Die bedingte Formatierung funktioniert in früheren Versionen von Excel nicht

Ursache: Mindestens eine Zelle in der Arbeitsmappe enthält Datenbalken, Farbskalen oder Symbolsätze, die in früheren Versionen von Excel nicht angezeigt werden.

Lösung:    Verwenden Sie die klassische bedingte Formatierung.

Auch wenn die Formatierung in dieser Arbeitsmappe nicht ersetzt werden soll, bleiben alle von Ihnen erstellten bedingten Formatierungsregeln verfügbar und werden beim nächsten Öffnen der Arbeitsmappe in Excel für Mac 2011 oder Excel 2007 für Windows und höher auf die Arbeitsmappe angewendet, es sei denn, die Regeln wurden in einer früheren Version von Excel bearbeitet.

  1. Zum Ändern der Formatierung klicken Sie im Kompatibilitätsbericht im Feld Ergebnisse auf den Fehler "Die Arbeitsmappe enthält bedingte Formatierung, die nicht angezeigt werden kann". Damit wird der Bereich markiert, auf den die bedingte Formatierung angewendet wurde.

    Wenn mehrere Bereiche mit bedingter Formatierung versehen wurden, wird im Feld Ergebnisse ein Fehler für jeden Bereich angezeigt.

  2. Klicken Sie Auf der Registerkarte Start, unter Format auf Bedingte Formatierung.

    Registerkarte "Start", Gruppe "Format"

  3. Zeigen Sie auf Regeln löschen, und klicken Sie dann auf Regeln in gesamtem Blatt löschen.

  4. Markieren Sie die Daten erneut, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Start unter Format auf Bedingte Formatierung, zeigen Sie auf Regeln zum Hervorheben von Zellen oder auf Obere/untere Regeln, und wählen Sie dann unter den hier verfügbaren Optionen aus. Hier finden Sie klassische Formatierungstypen, die mit früheren Versionen kompatibel sind.

Ursache: Einige Zellen weisen ggf. mehr bedingte Formatierungen auf, als in früheren Versionen von Excel verfügbar sind. In diesen Versionen werden nur die ersten drei Bedingungen angezeigt.

Lösung:    Verwenden Sie nur maximal drei Regeln für bedingte Formatierungen.

Auch wenn die Formatierung in dieser Arbeitsmappe nicht ersetzt werden soll, bleiben alle von Ihnen erstellten bedingten Formatierungsregeln verfügbar und werden beim nächsten Öffnen der Arbeitsmappe in Excel für Mac 2011 oder Excel 2007 für Windows und höher auf die Arbeitsmappe angewendet, es sei denn, die Regeln wurden in einer früheren Version von Excel bearbeitet.

  1. Zum Ändern der Formatierung klicken Sie im Kompatibilitätsbericht im Feld Ergebnisse auf den Fehler "Die Arbeitsmappe enthält bedingte Formatierung, die nicht angezeigt werden kann". Damit wird der Bereich markiert, auf den die bedingte Formatierung angewendet wurde.

    Wenn mehrere Bereiche mit bedingter Formatierung versehen wurden, wird im Feld Ergebnisse ein Fehler für jeden Bereich angezeigt.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start unter Format auf Bedingte Formatierung, und klicken Sie dann auf Regeln verwalten.

    Registerkarte "Start", Gruppe "Format"

  3. Vergewissern Sie sich, dass nicht mehr als drei Regeln vorhanden sind. Wählen Sie zum Löschen einer Regel die Regel aus, und klicken Sie dann auf Ausgewählte_Regel_löschen .

    Wiederholen Sie diese Schritte für alle Fehler, die im Feld Ergebnisse aufgeführt sind.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×