Die automatische Spracherkennung funktioniert im neuen WordMail-Editor für Outlook 2016 für Mac nicht

Letzte Aktualisierung: November 2016

Problem

Beim Verfassen von E-Mails funktioniert die automatische Spracherkennung im neuen Editor für Outlook 2016 für Mac (Versionen 15.20 und höher) nicht.

Status: Behoben

Wir haben die Problembehebung für dieses Feature im neuesten Update, Version 15.28.0 (Build 16111501), am 15.11. veröffentlicht.

  • Über Hilfe > Auf Updates überprüfen können Sie den neuesten Build aus jeder Office 2016-App heraus abrufen.

  • Wenn eine Aktualisierung über "Hilfe" aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, können Sie den neuen Build aus diesem Artikel heraus manuell herunterladen und installieren.

Bitte beachten Sie, dass die Aktivierung dieses Features in Version 15.28 einen anderen Arbeitsablauf als beim vorherigen E-Mail-Editor (Versionen 15.19 oder früher) aufweist. Informationen zum Aktivieren der automatischen Spracherkennung finden Sie im folgenden Artikel: Automatische Spracherkennung und Ausführen einer Rechtschreibprüfung in E-Mails durch Outlook 2016 für Mac.

Wünschen Sie sich ein Feature?

Glühbirne – Idee

Wir freuen uns über Ihre Vorschläge zu neuen Features und Feedback dazu, wie Sie unsere Produkte verwenden! Teilen Sie Ihre Gedanken und Einfälle auf der Outlook UserVoice-Website mit anderen. Wir freuen uns darauf.

Siehe auch

Korrekturen oder Problemumgehungen für aktuelle Probleme in Outlook für Mac

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×