Die Finanzen fest im Griff: Berechnen von NBW und IKV in Excel

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Haben Sie schlaflose Nächte damit verbracht, sich zu überlegen, wie Sie den Gewinn Ihrer Unternehmensinvestitionen bei möglichst geringem Risiko maximieren können? Diese Zeiten sind jetzt vorbei. Entspannen Sie sich.

Und betrachten Sie einfach Ihren Cashflow: Sehen Sie sich einmal genau an, was Sie in Ihr Unternehmen hineinstecken und was es abwirft. Der positive Cashflow bezeichnet die Einzahlungen (Einnahmen aus Verkäufen, Zinserträgen, Aktienemissionen usw.), während der negative Cashflow die Auszahlungen (Einkäufe, Gehälter, Steuern usw.) darstellt. Der Nettocashflow ist die Differenz zwischen dem positiven und dem negativen Cashflow und beantwortet die grundlegendste aller betriebswirtschaftlichen Fragen: Wie viel Geld ist noch in der Kasse?

Um Ihr Unternehmen voranzubringen, müssen Sie die richtigen Entscheidungen treffen, wenn es darum geht, wo Sie Ihr Geld langfristig investieren. Microsoft Excel kann Ihnen dabei helfen, die verschiedenen Optionen zu vergleichen und die richtige Auswahl zu treffen, sodass Sie sowohl bei Tag als auch in der Nacht Ihre Finanzen fest im Griff haben.

Inhalt dieses Artikels

Fragen zu Investitionsprojekten

Verwenden der Funktionen NBW und IKV für Investitionsentscheidungen

Auswählen der geeigneten Excel-Funktion

Weitere Informationen

Fragen zu Investitionsprojekten

Wenn Sie Geld aus der Kasse entnehmen möchten, um es als Betriebskapitel in unternehmensrelevante Projekte zu investieren, müssen Sie sich zu diesen Projekten verschiedene Fragen stellen:

  • Wird sich ein neues langfristiges Projekt rentieren? Wann?

  • Sollte das Geld besser in ein anderes Projekt investiert werden?

  • Sollte ich sogar noch mehr in ein laufendes Projekt investieren, oder sollte ich mich zurückziehen, um weitere Verluste zu vermeiden?

Sehen Sie sich die verschiedenen Projekte jetzt genauer an, und fragen Sie sich:

  • Wie sieht der negative und der positive Cashflow für dieses Projekt aus?

  • Welche Auswirkung wird ein hoher Kapitaleinsatz haben, und wie viel ist zu viel?

Was Sie letztendlich wirklich brauchen, sind Endresultate, anhand derer Sie die zur Auswahl stehenden Projekte vergleichen können. Um diese aber zu erhalten, müssen Sie bei Ihrer Analyse auch den Zeitwert des Geldes berücksichtigen.

Mein Vater sagte mir einmal, "Mein Sohn, schau, dass du dein Geld so schnell wie möglich bekommst und solange wie möglich behältst". Als ich älter wurde, habe ich verstanden, warum. Sie können dieses Geld zu einem Zinseszins anlegen, was bedeutet, dass Ihr Geld sich selbst vermehrt - und immer so weiter. Mit anderen Worten, wann Barmittel ein- oder ausgezahlt werden, ist genauso wichtig wie die Tatsache, wie viel an Barmitteln ein- oder ausgezahlt wird.

Seitenanfang

Verwenden der Funktionen NBW und IKV für Investitionsentscheidungen

Es gibt zwei finanzmathematische Funktionen, die Sie zur Beantwortung all dieser Fragen einsetzen können: NBW (Nettobarwert) und IKV (Interner Zinsfuß). Sowohl NBW als auch IKV werden als Ertragswertmethoden bezeichnet, da sie den Zeitwert des Geldes bei der Bewertung eines Investitionsprojekts berücksichtigen. NBW und IKV basieren gleichermaßen auf einer Reihe zukünftiger Auszahlungen (negativer Cashflow), Erträge (positiver Cashflow), Verluste (negativer Cashflow) und "Nicht-Gewinner" (kein Cashflow).

NBW

NBW gibt den Nettowert der Zahlungen zurück - als Eurowert des heutigen Datums. Da der Zeitwert des Geldes eine Rolle spielt, ist ein Euro, der heute eingenommen wird, mehr wert, als ein Euro, der morgen eingenommen wird. NBW berechnet diesen aktuellen Wert für jede Reihe von Zahlungen und addiert diese zusammen, um den Nettobarwert zu ermitteln.

Die Formel der Funktion NBW lautet:

NBW-Formel

Dabei ist n die Anzahl der Zahlungen, undi ist die Zinsen oder Abzinsungssatz.

IKV

IKV basiert auf NBW. Sie können sich diese Funktion als einen Sonderfall der NBW-Funktion vorstellen, wobei der berechnete Zinsfuß, der Zinssatz ist, der einem Nettobarwert von 0 (Null) entspricht.

NPV(IRR(values),values) = 0

Wenn alle negativen Zahlungen eines Projekts vor allen positiven Zahlungen anfallen, oder wenn sämtliche Zahlungen eines Projekts nur einen negativen Cashflow enthalten, gibt IKV einen eindeutigen Wert zurück. Die meisten Investitionsprojekte beginnen mit einem großen negativen Cashflow (der Startinvestition), gefolgt von einer Reihe positiver Cashflows, und haben daher einen eindeutigen internen Zinsfuß. In manchen Fällen gibt es jedoch auch mehr als einen gültigen internen Zinsfuß und in anderen gar keinen.

Vergleichen von Projekten

Die NBW-Funktion ermittelt, ob ein Projekt mehr oder weniger als einen gewünschten Ertragssatz (die erwartete Mindestrendite) einbringt und bietet die Möglichkeit festzustellen, ob ein Projekt profitabel sein wird. IKV geht mit der Bestimmung der Rendite eines bestimmten Projekts noch einen Schritt weiter als NBW. Sowohl NBW als auch IKV liefern Ihnen Zahlen, anhand derer Sie die zur Diskussion stehenden Projekte vergleichen können, um die für Ihr Unternehmen günstigste Entscheidung zu treffen.

Seitenanfang

Auswählen der geeigneten Excel-Funktion

Welche Office Excel-Funktionen können Sie zum Berechnen von NBW und IKV? Es gibt fünf: NBW, XKAPITALWERT, IKV, Xintzinsfuss (Funktion)und QIKV (Funktion). Welche Version Sie auswählen, hängt davon ab, financial Methode, die Sie es vorziehen, ob Cashflows in regelmäßigen Abständen auftreten und, ob die Cashflows periodisch wird.

Hinweis    Zahlungen (Cashflow) werden als negative oder positive Werte oder als Nullwerte angegeben. Wenn Sie mit diesen Funktionen arbeiten, sollten Sie Ihr Augenmerk vor allem darauf richten, wie sofort anfallende Zahlungen zu Beginn der ersten Periode und wie alle anderen Zahlungen, die jeweils am Periodenende anfallen, gehandhabt werden.

Funktionssyntax

Verwendungszweck

Kommentare

NBW (Funktion) (Zins; Wert1; [Wert2];...)

Bestimmt den Nettobarwert anhand einer Reihe von Zahlungen, die in regelmäßigen Abständen, z. B. monatlich oder jährlich, anfallen.

Jede Zahlung, die als ein Wert angegeben wird, erfolgt am Ende einer Periode.

Ist es eine zusätzliche Zahlung am Anfang der ersten Periode, sollten sie den Wert von der Funktion NBW zurückgegebene hinzugefügt werden. Finden Sie unter 2 Beispiel im Hilfethema NBW ein.

Xkapitalwert (Funktion) (Zins; Werte, Daten)

Bestimmt den Nettobarwert anhand einer Reihe von Zahlungen, die in unregelmäßigen Abständen anfallen.

Jede Zahlung, die als ein Wert angegeben wird, erfolgt zu einem geplanten Zahlungstermin.

IKV (Funktion) (Werte; [Schätzwert])

Bestimmt den internen Zinsfuß anhand einer Reihe von Zahlungen, die in regelmäßigen Abständen, z. B. monatlich oder jährlich, anfallen.

Jede Zahlung, die als ein Wert angegeben wird, erfolgt am Ende einer Periode.

Der interne Zinsfuß wird mithilfe eines Iterationsverfahrens berechnet, wobei mit einem - als Schätzwert eingegebenen - IKV-Wert begonnen wird, der dann mehrfach angepasst wird, bis ein korrekter Wert erreicht ist. Die Angabe eines Schätzwert-Arguments ist optional. Excel verwendet 10 % als Standardwert.

Wenn mehr als ein geeignetes Ergebnis erzielt wird, gibt die IKV-Funktion nur den zuerst ermittelten Wert zurück. Wenn kein Ergebnis ermittelt werden kann, gibt die Funktion den Fehlerwert #ZAHL! zurück. Verwenden Sie bei Ausgabe eines Fehlers oder wenn ein unerwartetes Ergebnis erzielt wird, einen anderen Wert für den Schätzwert.

Hinweis    Ein anderer Schätzwert kann ein anderes Ergebnis zur Folge haben, wenn mehr als ein interner Zinsfuß möglich ist.

Xintzinsfuss (Funktion) (Werte, Datumsangaben; [Schätzwert])

Bestimmt den internen Zinsfuß anhand einer Reihe von Zahlungen, die in unregelmäßigen Abständen anfallen.

Jede Zahlung, die als ein Wert angegeben wird, erfolgt zu einem bestimmten Zeitpunkt im Zahlungsplan.

XINTZINSFUSS wird mithilfe eines Iterationsverfahrens berechnet, wobei mit einem - als Schätzwert eingegebenen - XINTZINSFUSS-Wert begonnen wird, der dann mehrfach angepasst wird, bis ein korrekter Wert erreicht ist. Die Angabe eines Schätzwert-Arguments ist optional. Excel verwendet 10 % als Standardwert.

Wenn mehr als ein geeignetes Ergebnis erzielt wird, gibt die XINTZINSFUSS-Funktion nur den zuerst ermittelten Wert zurück. Wenn kein Ergebnis gefunden werden kann, gibt die Funktion den Fehlerwert #ZAHL! zurück. Verwenden Sie bei Ausgabe eines Fehlers oder wenn ein unerwartetes Ergebnis erzielt wird, einen anderen Wert für den Schätzwert.

Hinweis     Ein anderer Schätzwert kann ein anderes Ergebnis zur Folge haben, wenn mehr als ein interner Zinsfuß möglich ist.

QIKV (Funktion) (Werte, Investition; Reinvestition)

Bestimmt den modifizierten internen Zinsfuß anhand einer Reihe von Zahlungen, die in regelmäßigen Abständen, z. B. monatlich oder jährlich, anfallen, wobei sowohl die Kosten der jeweiligen Investition als auch die Zinsen, die sich aus der Reinvestition des Geldes ergeben, berücksichtigt werden.

Jede Zahlung, die als ein Wert angegeben wird, erfolgt am Ende einer Periode, mit Ausnahme der ersten Zahlung, die als Wert am Anfang der Periode angegeben wird.

Für Investition wird der Zinssatz angegeben, den Sie für die gezahlten Gelder ansetzen. Reinvestition ist der Zinssatz, den Sie für reinvestierte Gelder erzielen.

Seitenanfang

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Verwendung von NBW und IKV, finden Sie unter Kapitel 8, "Auswertung angelegte Investitionen mit Netto präsentieren Wert Kriterien" und Kapitel 9, "Internen Zins von zurückzukehren," in Microsoft Excel 2010 Datenanalyse und-Modellierung Business Wayne L. Winston. Besuchen Sie Microsoft Learning Weitere Informationen zu diesem Handbuch.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×