Dialogfeld "Generieren"

Legen Sie mit dem Dialogfeld Generieren die Zielsprache und den Projektspeicherort fest, und wählen Sie hier die Klassen, für die Code generiert werden soll.

Sie können die ausgewählten Klassen einem Visual Studio-Projekt hinzufügen und dabei einen Ordner auf Projektebene erstellen. Außerdem können Sie einen Projektmappenordner hinzufügen.

Zielsprache

Wählen Sie die Sprache aus, in der der Code generiert werden soll. In der Liste stehen C#, C++ und Visual Basic zur Auswahl. Sie können die ausgewählte Sprache aber jederzeit ändern.

Projekt

Name

Gibt den Namen des Projekts an. Klicken Sie auf das Kontrollkästchen Klassen zum Visual Studio-Projekt hinzufügen, um dieses Feld zu aktivieren.

Pfad

Gibt den Pfad an, in dem die generierten Codedateien automatisch gespeichert werden. Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen, um nach dem Projektordner zu suchen.

Klassen dem Visual Studio-Projekt hinzufügen

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die generierten Klassen als Code zu einem neuen Projekt in Visual Studio hinzuzufügen. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Sie können den Projektnamen bearbeiten.

  • Sie können eine Visual Studio-Vorlage auswählen, die die Grundlage des Codes bilden soll.

  • Sie können einen Projektmappenordner erstellen.

  • Sie können den Namen der Projektmappe bearbeiten.

Vorlage

Gibt die Visual Studio-Vorlage an, die mit dem generierten Code verwendet werden soll. Der Inhalt der Vorlagenliste hängt von der jeweiligen Zielsprache ab.

Wenn Sie beispielsweise Code in Visual Basic oder Visual C# generieren, werden unter anderem die Vorlagen Windows-Anwendung, Konsolenanwendung, Klassenbibliothek und Windows Control Library aufgelistet. Wenn Sie Code in Visual C++ generieren, enthält die Liste Vorlagen für ein ATL-Projekt, ein ATL-Serverprojekt, eine Verwaltete C++-Anwendung und viele mehr.

Visual Studio generiert je nach der ausgewählten Vorlage zusätzliche Dateien, die für den spezifischen Anwendungstyp erforderlich sind.

Projektmappe

Name

Gibt den Namen der Projektmappe an, falls vorhanden. Klicken Sie auf Klassen zum Visual Studio-Projekt hinzufügen, um eine Projektmappe zu erstellen oder den Namen der Projektmappe zu bearbeiten.

Verzeichnis für Projektmappe erstellen

Klicken Sie auf das Kontrollkästchen Verzeichnis für Projektmappe erstellen, um einen Projektmappenordner zu erstellen, und geben Sie dann im Feld Name einen Namen für die Projektmappe ein.

Projekt wird erstellt unter <<Dateipfad>>

Es wird dynamischer Text erstellt, der den Speicherort der Dateien als Pfad anzeigt. Beim Bearbeiten werden am Projektnamen oder am Namen der Projektmappe vorgenommene Änderungen in diesem Text wiedergegeben.

Klassen für Codeerzeugung auswählen

Wählen Sie in der Strukturansicht Klassenelemente aus, die in dem generierten Code enthalten sein sollen. Erweitern oder reduzieren Sie die Ansicht bei Bedarf zum Auswählen der Elemente.

Wenn Sie das Kontrollkästchen auf der obersten Ebene auswählen, werden alle Elemente unter diesem Objekt ebenfalls ausgewählt. Sie können dann die Kontrollkästchen der Elemente, die nicht im generierten Code enthalten sein sollen, individuell deaktivieren

Hinweis  Die Standardnamen dieser UML-Elemente lauten Statisches Modell, Oberstes Paket und Klasse1. Sie können diese Namen im UML-Modell-Explorer ändern. Daraufhin werden die geänderten Namen in der Liste angezeigt.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×