Deaktivieren der Verwaltung mobiler Geräte in Office 365

Um MDM für Office 365 wirkungsvoll zu deaktivieren, entfernen Sie Personengruppen (durch Sicherheitsgruppen definiert) aus den Richtlinien für die Geräteverwaltung, oder entfernen Sie die Richtlinien selbst.

  • Entfernen Sie Gruppen von Benutzern, indem Sie Benutzersicherheitsgruppen aus den von Ihnen erstellten Richtlinien für Geräte entfernen.

  • Deaktivieren Sie MDM für alle Benutzer, indem Sie alle MDM-Richtlinien für Geräte entfernen.

Mithilfe dieser Optionen wird das Erzwingen von MDM für Geräte in Ihrer Organisation aufgehoben. Leider können Sie nicht einfach die "Bereitstellung" von MDM für Office 365 aufheben, nachdem Sie diese eingerichtet haben.

Wichtig : Beachten Sie die Auswirkungen auf die Geräte der Benutzer, wenn Sie Benutzersicherheitsgruppen aus Richtlinien entfernen oder die Richtlinien selbst entfernen. Je nach Gerät können beispielsweise E-Mail-Profile und im Cache gespeicherte E-Mails entfernt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Was geschieht beim Löschen einer Richtlinie oder beim Entfernen eines Benutzers aus der Richtlinie?

Entfernen von Benutzersicherheitsgruppen aus MDM-Richtlinien für Geräte

  1. Wechseln Sie zu Security & Compliance Center > Sicherheitsrichtlinien > Sicherheitsrichtlinien für Geräte.

  2. Wählen Sie eine Richtlinie für Geräte aus, und klicken Sie auf Bearbeiten Symbol "Bearbeiten" .

  3. Wählen Sie unter Bereitstellung, unter Anzeigename, eine Sicherheitsgruppe aus.

  4. Klicken Sie auf Löschen (-).

Entfernen von MDM-Richtlinien für Geräte

  1. Wechseln Sie zu Security & Compliance Center > Sicherheitsrichtlinien > Sicherheitsrichtlinien für Geräte.

  2. Wählen Sie eine Richtlinie für Geräte aus, und klicken Sie dann auf Löschen Bild des Papierkorbsymbols .

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×