Datentyp "Memo" heißt nun "Langer Text"

In früheren Access-Versionen wurde der Datentyp "Memo" zum Speichern großer Textmengen und der Datentyp "Text" zum Speichern kürzerer Zeichenfolgen (bis zu 255 Zeichen) verwendet. In Access 2013 und Access 2016 wurden diese beiden Datentypen in "Langer Text" bzw. "Kurzer Text" umbenannt, und sie weisen unterschiedliche Eigenschaften und Größenbeschränkungen auf, je nachdem, ob eine Desktopdatenbank oder eine Access Web App verwendet wird. Nachfolgend sind die Details angegeben:

Textfelder in Desktopdatenbanken (ACCDB)

Langer Text   Bei ACCDB-Dateien funktioniert das Feld "Langer Text" auf gleiche Weise wie das Feld "Memo" der älteren Versionen. Das heißt, dass bis zu etwa einem Gigabyte Text gespeichert werden kann, auch wenn Steuerelemente in Formularen und Berichten nur die ersten 64.000 Zeichen anzeigen können. Sie können Felder des Typs "Langer Text" für die Anzeige von Rich Text einrichten, der Formatierungen wie Fettschrift und Unterstreichung umfasst.

Kurzer Text   Bei ACCDB-Dateien funktioniert das Feld "Kurzer Text" auf gleiche Weise wie das Feld "Text" in früheren Versionen. Es werden bis zu 255 Zeichen gespeichert.

Weitere Informationen zu Datentypen für Access-Desktopdatenbanken.

Textfelder in Access Web Apps

Langer Text    In Access Web Apps können im Feld "Langer Text" bis zu 2^30-1 Byte gespeichert werden. Dies entspricht dem SQL Server-Datentyp "nvarchar(max)". Sie können auf Wunsch eine Zeichenbeschränkung festlegen, damit die Benutzer nicht die volle Kapazität des Felds nutzen. In Access Web Apps kann kein Rich Text gespeichert werden.

Kurzer Text    Bei Access Web Apps ist das Feld "Kurzer Text" standardmäßig für das Speichern von 255 Zeichen eingerichtet, doch kann die Eigenschaft "Max. Anzahl Zeichen" auf einen Wert von bis zu 4000 Zeichen angepasst werden. Dies entspricht dem SQL Server-Datentyp "nvarchar" mit einer Länge von 1 bis 4000.

Weitere Informationen zum Datentypen für Access Web Apps.

Standardsteuerelemente für "Langer Text" und "Kurzer Text"

In den meisten Fällen verwendet Access Textfeld-Steuerelemente zum Anzeigen der Felder "Kurzer Text" oder "Langer Text". Wenn Sie jedoch ein Feld "Langer Text" zu einer Ansicht in einer Access Web App hinzufügen, wird von Access ein mehrzeiliges Textfeld erstellt. Bei Verwendung eines mehrzeiligen Textfelds im Browser können Sie die EINGABETASTE drücken, um zu einer neuen Zeile im Textfeld zu wechseln. Innerhalb eines Datenblatts müssen Sie die Bildlaufleisten verwenden, um Text unterhalb der ersten Zeile zu sehen.

Wenn bei Desktopdatenbanken ein Feld "Langer Text" für die Anzeige von Rich Text konfiguriert ist und Sie dieses Feld zu einem Formular oder Bericht hinzufügen, wendet Access automatisch die Rich-Text-Einstellung auf das Textfeld an.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×