Datenschutzbestimmungen zu Microsoft Communicator für Mac 2011

Letzte Aktualisierung: Oktober 2010

Microsoft unternimmt große Anstrengungen, Ihre persönlichen Daten zu schützen und gleichzeitig Software mit der gewünschten Leistung und Bequemlichkeit für Ihre persönliche Computerumgebung bereitzustellen. Diese Datenschutzbestimmungen erläutern die von Microsoft Communicator für Mac 2011 ("Communicator für Mac") verwendeten Verfahren zur Sammlung und Verwendung von Informationen. Diese Veröffentlichung konzentriert sich auf die Funktionen, die mit dem Internet kommunizieren. Sie gilt nicht für andere Microsoft-Websites, -Produkte und -Dienste (online oder offline).

Communicator für Mac ist ein integrierter Kommunikationsclient, der Ihnen die Kommunikation mit Kontakten innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation ermöglicht. Mit Communicator für Mac erhalten Sie Zugriff auf veröffentlichte Informationen über andere Benutzer und können anderen Benutzern Informationen über sich bereitstellen, z. B. Status, Titel, Telefonnummer und Notizen. Wird Communicator für Mac ausgeführt, wird der Status Ihrer Kontakte angezeigt, und Sie können Sofortnachrichten und Dateien direkt aus Microsoft Word und Microsoft Outlook senden.

Erfassung und Verwendung Ihrer Informationen

Die erfassten persönlichen Informationen werden von Microsoft sowie deren Partnern und Tochtergesellschaften zur Bereitstellung der verwendeten Features und Dienste oder zur Durchführung der Transaktionen verwendet, die Sie angefordert oder in Auftrag gegeben haben.  Außerdem können sie zum Analysieren und Verbessern der Microsoft-Produkte und -Dienste verwendet werden.

Wir senden Ihnen möglicherweise notwendige Servicenachrichten, wie Begrüßungsanschreiben, Zahlungserinnerungen, Informationen zu technischen Servicefragen sowie Sicherheitsmeldungen. Einige Microsoft-Dienste senden möglicherweise regelmäßig Newsletter an die Mitglieder, die als Teil der Dienstleistung betrachtet werden. Gelegentlich bitten wie Sie um Ihr Feedback, laden Sie zur Teilnahme an Umfragen ein oder senden Ihnen Werbe-E-Mails, um Sie über andere verfügbare Produkte oder Dienste von Microsoft oder seinen Partnern zu informieren.

Mit Ausnahme der in dieser Datenschutzerklärung erläuterten Fälle werden persönliche Informationen, die Sie bereitstellen, nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergeleitet. Wir beauftragen von Zeit zu Zeit andere Unternehmen mit bestimmten Diensten, wie beispielsweise dem Verpacken, dem Versand und der Zustellung von Bestellungen oder Postwerbesendungen, der Beantwortung von Kundenfragen zu Produkten oder Diensten, der Verarbeitung von Anmeldungen zu Veranstaltungen oder der Durchführung statistischer Analysen unserer Dienste. Diese Unternehmen erhalten von uns ausschließlich diejenigen Informationen, die sie für die Erbringung der betreffenden Dienstleistung benötigen, und die Verwendung der Daten zu anderen Zwecken wird ihnen untersagt.

Microsoft kann auf persönliche Daten von Ihnen zugreifen oder diese offenlegen, einschließlich der Inhalte Ihrer Kommunikationen, um: (a) Gesetze einzuhalten oder auf gesetzliche Anfragen oder gerichtliche Verfahren zu reagieren, (b) die Rechte oder das Eigentum von Microsoft oder ihren Kunden zu schützen, einschließlich der Durchsetzung der Verträge oder Richtlinien von Microsoft, die die Nutzung der Dienste durch Sie regeln oder (c) zu handeln, wenn Microsoft in gutem Glauben davon ausgeht, dass ein derartiger Zugriff oder eine derartige Offenlegung zum Schutz der persönlichen Sicherheit von Mitarbeitern oder Kunden von Microsoft oder der Öffentlichkeit erforderlich ist. Ferner ist Microsoft berechtigt, persönliche Daten im Rahmen einer Unternehmenstransaktion, wie z. B. einer Fusion oder einem Verkauf von Wirtschaftsgütern, offenzulegen

Über Communicator für Mac erfasste oder an Microsoft gesendete Informationen können in den Vereinigten Staaten sowie in jedem anderen Land gespeichert und verarbeitet werden, in dem Microsoft, ihre verbundenen Unternehmen, ihre Niederlassungen oder ihre Dienstanbieter Einrichtungen unterhalten. Microsoft respektiert das Safe Harbor Framework des U.S. Department of Commerce bezüglich der Erfassung, Verwendung und Aufbewahrung von Daten aus der Europäischen Union, dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz .

Erfassung und Verwendung von Informationen über Ihren Computer

Wenn Sie Software mit internetfähigen Features verwenden, werden Informationen über Ihren Computer ("Standardcomputerinformationen") an die besuchten Websites und verwendeten Onlinedienste gesendet. Diese Standardcomputerinformationen werden von Microsoft zur Bereitstellung von internetfähigen Diensten, zur Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen und zur statistischen Analyse verwendet. Standardcomputerinformationen umfassen typischerweise Informationen wie IP-Adresse, Betriebssystemversion, Browserversion sowie Regions- und Spracheinstellungen. In einigen Fällen können die Standardcomputerinformationen auch die Hardware-ID enthalten, die Hersteller, Name und Version des Geräts angibt. Wenn eine Funktion oder ein Dienst Informationen an Microsoft sendet, werden gleichzeitig Standardcomputerinformationen gesendet.

In den Datenschutzdetails der in den vorliegenden Datenschutzbestimmungen aufgelisteten Features, Software oder Dienste von Communicator für Mac wird erläutert, welche zusätzlichen Informationen erfasst und wie diese verwendet werden.

Sicherheit Ihrer Informationen

Microsoft tritt für den Schutz der Sicherheit Ihrer Daten ein. Wir verwenden eine Reihe unterschiedlicher Sicherheitstechnologien und -verfahren, um Ihre persönlichen Daten vor unbefugtem Zugriff, Missbrauch oder unzulässiger Offenlegung zu schützen. So werden Ihre Daten beispielsweise auf Computersystemen mit eingeschränktem Zugriff gespeichert, die sich in einer überwachten Umgebung befinden.

Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung wird von Zeit zu Zeit aktualisiert, um Änderungen an unseren Produkten und Diensten sowie Kundenfeedback Rechnung zu tragen. Wenn wir Änderungen durchgeführt haben, wird der Eintrag in „Letzte Aktualisierung“ am Anfang der Datenschutzbestimmungen geändert.  Wir empfehlen daher, diese Datenschutzbestimmungen regelmäßig zu überprüfen, damit Sie in Bezug auf den Schutz Ihrer persönlichen Daten durch Microsoft stets aktuell informiert sind.

Weitere Informationen

Microsoft freut sich über Ihre Anmerkungen zu diesen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie Fragen zu diesen Bestimmungen haben oder der Meinung sind, dass wir uns nicht an diese Bestimmungen gehalten haben, setzen Sie sich bitte mithilfe unseres Webformular mit uns in Verbindung.

Sie können sich auch per Post an uns wenden unter:

Microsoft Datenschutz
Microsoft Corporation
One Microsoft Way
Redmond, Washington 98052 USA

Spezielle Features

Im übrigen Teil dieses Dokuments werden spezielle Features Communicator für Mac behandelt:

Audio- und Videoanrufe

Vom Feature ausgeführte Vorgänge:    Communicator für Mac ist eine Netzwerkanwendung, die mit Office Communications Server (OCS) kommuniziert und Verbindungen zwischen Benutzern herstellt.

Erfasste, verarbeitete oder übertragene Informationen:     Audio- und Videoanrufe (AV-Anrufe) verwenden die Benutzer-ID, IP-Adressen und Kontaktnamen, um direkte Verbindungen zwischen einem Benutzer und anderen Kontakten herzustellen. In Audio- und Videoanrufen werden Audiosignale und Bilder (Video) von einem Benutzer zu einem anderen übertragen. AV-Anrufe können außerdem verwendet werden, um Dateien von einem Benutzer zu einem anderen zu übertragen.

Verwendung der Informationen:     Die Benutzer-IDs, IP-Adressen und Kontaktnamen werden nicht gesammelt oder gespeichert und Benutzern auch nicht zugänglich gemacht. Sie werden jedoch im Netzwerk verfügbar gemacht.

Zustimmung/Kontrolle:     AV-Anrufe sind immer einvernehmlich. Ein Benutzer lädt einen anderen Benutzer zu einem Anruf ein. Der zweite Benutzer muss die Einladung ausdrücklich akzeptieren, bevor ein Audio- oder Videoanruf eingeleitet wird. Sobald ein Anruf etabliert wurde, wird ein Fenster geöffnet, das die Informationen des AV-Anrufs oder das Videosignal anzeigt. Visuelle und akustische Hinweise verdeutlichen, dass ein AF-Anruf erfolgt. Dateiübertragungen werden ebenfalls mithilfe von Einladungen ausgeführt. Der Absender lädt den Empfänger ein, eine Datei zu empfangen. Der Empfänger muss die Dateiübertragung akzeptieren, bevor sie stattfindet.

Unternehmensadministratoren können die AV-Funktionalität für Anrufe oder Dateiübertragungen deaktivieren.

Bonjour

Vom Feature ausgeführte Vorgänge:     Durch die Unterstützung von Bonjour können Sie Informationen über andere Benutzer von Communicator für Macanzeigen, die sich im selben Teilnetz wie Sie und in Ihrer Nähe befinden.

Erfasste, verarbeitete oder übertragene Informationen:      Wenn Sie Bonjour aktivieren, können andere Benutzer von Communicator für Mac, die sich im selben Teilnetz wie Sie befinden und Bonjour ebenfalls aktiviert haben, Ihren Anwesenheitsstatus (d. h. ob Sie zurzeit online oder offline sind) und Ihre Kontaktinformationen erkennen.

Verwendung der Informationen:     Diese Funktion bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit, um Kontakte von Maczu finden, die online sind, sich in Ihrer Nähe befinden und entschieden haben, dass lokale Bonjour-Benutzer ihre Informationen einsehen dürfen. Mit Bonjour-Benutzern können Sie wie mit anderen Kontakten Nachrichten austauschen.

Zustimmung/Kontrolle:     Bonjour ist standardmäßig deaktiviert. Zum Ändern Ihrer Bonjour-Einstellungen klicken Sie im Menü von Communicator auf Einstellungen, und klicken Sie dann auf den Bereich Datenschutz.

Vergangene Unterhaltungen

Vom Feature ausgeführte Vorgänge:     In "Vergangene Unterhaltungen" können Sie den Inhalt Ihrer Sofortnachricht, Textunterhaltungen im Ordner Benutzer/Benutzername/Dokumente/Microsoft User Data/Microsoft Communicator History speichern.

Erfasste, verarbeitete oder übertragene Informationen:     Mit diesem Feature können Sie den Inhalt von Instant Messaging-Unterhaltungen speichern. Die Informationen werden auf Ihrem Computer gespeichert und nicht an Microsoft gesendet.

Verwendung der Informationen:     Anhand der gespeicherten Gesprächsverläufe können Sie den Inhalt Ihrer vergangenen Instant Messaging Unterhaltungen nachlesen.

Zustimmung/Kontrolle:      Die Option Unterhaltungen speichern ist so eingestellt, dass Sie beim Schließen des Unterhaltungsfensters gefragt werden, ob Sie Ihre Unterhaltung speichern möchten. Communicator für Mac zeigt am Ende jeder Unterhaltung eine Meldung an, in der Sie gefragt werden, ob Sie die Unterhaltung speichern möchten. Sie können diese Benachrichtigung jederzeit deaktivieren, indem Sie im Menü Communicator auf Einstellungen und dann auf die Registerkarte Verlauf klicken.

Wichtige Informationen:     Wenn Sie die Option Unterhaltung speichern aktivieren, sollten Sie Ihren Kontakten mitteilen, dass die Instant Messaging-Unterhaltungen gespeichert werden.

Desktopfreigabe

Vom Feature ausgeführte Vorgänge:     Die Desktopfreigabe ermöglicht Ihnen das Freigeben einer Ansicht Ihres Computerbildschirms für andere Teilnehmer an Ihrer Communicator für Mac-Unterhaltung.

Erfasste, verarbeitete oder übertragene Informationen:     Wenn Sie die Desktopfreigabe aktivieren, können alle Unterhaltungsteilnehmer die gesamte Anzeige Ihres Computerbildschirms sehen. Es werden keine Informationen an Microsoft gesendet.

Verwendung der Informationen:     Sie können die Desktopfreigabe für die Zusammenarbeit mit Unterhaltungsteilnehmern verwenden.

Zustimmung/Kontrolle:     Benutzer können eine Einladung zur Desktopfreigabe annehmen oder ablehnen.

So aktivieren Sie die Desktopfreigabe in einer neuen Communicator für Mac-Unterhaltung

  • Klicken Sie in der Kontakteliste auf Desktop freigeben und dann auf den Namen des Kontakts.

So geben Sie Ihren Desktop für eine Person frei, mit der Sie eine Unterhaltung führen

  • Klicken Sie im Unterhaltungsfenster auf Desktop freigeben.

Im Unterhaltungsfenster des Teilnehmers wird die Meldung Einladung zur Desktopfreigabe angezeigt. Die Teilnehmer klicken entweder auf Annehmen, um an der Freigabesitzung teilzunehmen, oder auf Ablehnen, um die Einladung zur Desktopfreigabe abzulehnen.

So heben Sie die Freigabe Ihres Desktops auf

  • Klicken Sie im Unterhaltungsfenster auf Desktopfreigabe aufheben.

Wichtige Informationen:     Auf Ihrem Desktop geöffnete Dokumente oder Bilder, die durch Software zur Verwaltung digitaler Rechte (Digital Rights Management, DRM) geschützt sind, können für andere sichtbar sein, für die Sie Ihren Desktop in einer Communicator für Mac-Unterhaltung freigeben.

Protokoll

Vom Feature ausgeführte Vorgänge:     Protokoll ermöglicht Ihnen das Protokollieren von Informationen über Ihre eigenen Sitzungen Communicator unter "/Benutzer/Benutzername/Bibliothek/Protokolle". Diese Informationen dienen zur Fehlerbehebung bei Problemen mit Communicator.

Erfasste, verarbeitete oder übertragene Informationen:     Wenn Sie die clientseitige Protokollierung aktivieren, werden Informationen wie Kontakte, Präsenzupdates und sämtliche Sofortnachrichten auf Ihrem Computer protokolliert.

Verwendung der Informationen:     Die Protokollierung kann zur Fehlerbehebung bei Problemen mit Communicator für Mac verwendet werden. Die Protokolle werden nicht an Microsoft gesendet. Sie können jedoch entscheiden, diese manuell an Microsoft zu senden.

Zustimmung/Kontrolle:     Das Protokoll ist standardmäßig deaktiviert. Zum Ändern Ihrer Protokolleinstellungen klicken Sie im Menü von Communicator auf Einstellungen, und klicken Sie dann auf den Bereich Allgemein.

Microsoft AutoUpdate für Mac

Vom Feature ausgeführte Vorgänge:    Microsoft AutoUpdate für Mac ("AutoUpdate") erfasst grundlegende Informationen über Ihren Computer zu installierten Microsoft-Anwendungen, um die verfügbaren Updates zu ermitteln und den Updatedienst zu verbessern.

Erfasste, verarbeitete oder übertragene Informationen:     Details zu den erfassten Informationen und deren Verwendung finden Sie in den Datenschutzbestimmungen für Microsoft AutoUpdate für Mac.

Anwesenheits- und Kontaktinformationen

Vom Feature ausgeführte Vorgänge:     Wenn Sie sich bei Communicator für Mac anmelden, gibt dieses Feature Informationen, wie etwa Ihre E-Mail-Adressen, die Telefonnummer und die berufliche Position für die Kontakte frei, mit denen Sie Sofortnachrichten austauschen können. Das Feature zeigt Ihnen ähnliche Informationen zu diesen Kontakten an.

Erfasste, verarbeitete oder übertragene Informationen:     Verwenden Sie Ihre Anmelde-E-Mail-Adresse und ein Kennwort, um die Verbindung mit Ihrem Communicator für Mac-Konto herzustellen.

Verwendung der Informationen:     Für Benutzer, mit denen Sie über Communicator für Mac kommunizieren oder die Sie zu Ihrer Kontaktliste hinzufügen, werden bestimmte Informationen freigegeben. Dazu können beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Anzeigename, Ihr Anwesenheitsstatus (d. h., ob Sie aktuell online oder offline sind), Ihre persönliche Notiz und Ihre IP-Adresse (bei Peer-zu-Peer-Kommunikation) gehören. Die verfügbaren Informationen werden von den Unternehmensadministratoren festgelegt.

Zustimmung/Kontrolle:     Die Unternehmensadministratoren entscheiden, welche Informationen in Ihrem Profil veröffentlicht werden.

Wichtige Informationen:    Communicator für Mac unterstützt Verschlüsselung, wenn der Server für die Verschlüsselung von Informationen konfiguriert ist.

Integration von Anwesenheitsinformationen

Vom Feature ausgeführte Vorgänge:     Dieses Feature zeigt die Anwesenheit für alle Personen in der Office Communications Server-Organisation (OCS-Organisation) an und ermöglicht so schnell das Einleiten von Kommunikation mit den verfügbaren Kontakten.

Dieses Feature gibt Benutzern von den wichtigsten Positionen in Microsoft Office für Mac 2011-Anwendungen schnell nützliche Anwesenheitsinformationen zu Ihren Kontakten. Wenn Sie z. B. gemeinsam Dokumente erstellen, können Sie andere Mitverfasser sehen und mithilfe der Anwesenheitsintegration die Verfügbarkeit anderer Benutzer für die Nachverfolgung mithilfe von E-Mail, Sofortnachrichten, Audioanrufen oder Besprechungen ersehen.

Erfasste, verarbeitete oder übertragene Informationen:     Dieses Feature verwendet vorhandene Informationen zu anderen Benutzern, die über Exchange-Server verfügbar sind, und macht sie übergreifend in Microsoft Office für Mac 2011-Anwendungen sichtbar. Vom Feature werden keine Informationen gesammelt oder gespeichert. Die eigentlichen Informationen werden von Outlook (im lokalen oder Offlineadressbuch) oder Office Communications Server (OCS) gespeichert. Outlook bietet Zugriff auf Informationen zu Benutzern vom Exchange-Server einschließlich ihres Namens, der beruflichen Position, der E-Mail-Adresse, der Kalenderinformationen, eines Fotos und der Telefonnummer. Communicator für Mac fügt einen Anwesenheitsstatus (frei, belegt usw.) und eine benutzerdefinierte persönliche Statusmeldung hinzu, sofern vorhanden.

Verwendung der Informationen:     Die Integration von Anwesenheitsinformationen verwendet diese Informationen, um eine "Anwesenheitskarte" für jeden Benutzer zu erstellen. Die Echtzeitanwesenheit kann in Outlook, Word und PowerPoint angezeigt werden. Die Anwesenheitskarte enthält Schaltflächen für gängige Aktionen in Outlook und Communicator für Mac, wie etwa das Erstellen einer neuen E-Mail oder Besprechung oder das Einleiten einer Sofortnachricht oder eines Anrufs. Dieses Feature bewegt lediglich Daten zwischen Anwendungen auf dem gleichen Computer. Es bewegt keine Daten über die Grenzen von Computern oder Netzwerken hinweg.

Zustimmung/Kontrolle:     Sie können sich entscheiden, sich nicht bei Communicator für Mac anzumelden, wenn Sie Ihre Anwesenheitsinformationen freigeben möchten und keine Kontaktaufnahme per Sofortnachricht, Audio oder Video wünschen. Ferner können Sie sich auch entscheiden, Ihren Kalenderstatus nicht über Communicator für Mac freizugeben, indem Sie wie folgt vorgehen:

  1. Klicken Sie im Menü Communicator auf Einstellungen, und klicken Sie dann auf Konto.

  2. Deaktivieren Sie unter Personal Information Manager die Option Meinen Kontakten meine Abwesenheitsinformationen anzeigen oder die Option Meine Anwesenheit auf der Grundlage von Exchange-Kalenderinformationen aktualisieren.

Wenn eine Organisation OCS bereitstellt, wird die Anwesenheit über Communicator für Mac und über die Microsoft Office für Mac 2011-Anwendungen verfügbar gemacht.

Wichtige Informationen:     Damit Sie Echtzeit-Anwesenheitsinformationen zu anderen Benutzern erhalten, müssen Sie bei Communicator für Mac angemeldet sein.

Rich-VoIP

Vom Feature ausgeführte Vorgänge:     Dieses Features hat den Zweck, Communicator für Mac-Benutzern eine neue Funktionalität bereitzustellen, die eine Verwendung von Communicator für Mac als Telefon ermöglicht. Das Feature ermöglicht das Wählen und das Empfangen von Telefonanrufen und stellt die Kontaktliste mit Telefonnummern bereit, die von Office Communications Server (OCS) bezogen werden, sofern sie von den Unternehmensadministratoren in der Anwesenheitskarte definiert wurden.

Erfasste, verarbeitete oder übertragene Informationen:     Jeder Benutzer des Communicator für Mac-Clients hat Zugriff auf die von den Unternehmensadministratoren definierte Kontaktdatenbank.

Verwendung der Informationen:     Die Datenbank mit Kontakttelefonnummern wird von den Unternehmensadministratoren bereitgestellt, um Telefonanrufe mit Communicator für Mac einfacher zu machen.

Zustimmung/Kontrolle:    Sie können sich entscheiden, Communicator für Mac für das Wählen und Empfangen von Telefonanrufen zu verwenden.

Das Feature Rich-VoIP ist standardmäßig deaktiviert. Zum Bereitstellen dieses Features muss jeder Client einzeln auf dem Server aktiviert werden. Die Unternehmensadministratoren können sich entscheiden, das Rich-VoIP-Feature nicht zu aktivieren.

Wichtige Informationen:     Zum Zugreifen auf die Datenbank mit Kontakttelefonnummern müssen der Benutzername und das Kennwort für die Anmeldung bei Communicator für Mac eingegeben und der Client beim Server authentifiziert werden.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×