Datenbankeigenschaften für Entitäten-und Ansichts Formen (Definition)

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Verwenden Sie diese Optionen, um physikalische und konzeptionelle Namen für die Tabelle anzugeben und festzulegen, ob die Namen während der Arbeit auf dieser Registerkarte synchronisiert werden sollen.

Sie können einen Namensraum Wert für die Tabelle angeben, um ihn von ähnlich benannten Tabellen im Modell zu unterscheiden.

Diese Kategorie zeigt auch Informationen an, die vom DBMS (Host Database Management System) über den Datenbankbesitzer und den Pfad der Quelldatenbank gemeldet wurden. Das Feld Typ definieren ist nur verfügbar, wenn eine Tabelle leer ist. Sie listet alle zusammengesetzten Datentypen auf, sodass Sie eine typisierte Tabelle erstellen können.

Physikalischer Name

Geben Sie den Namen der Tabelle ein, wie Sie in der Datenbank angezeigt wird.

Konzeptioneller Name

Geben Sie den Namen der Tabelle ein, wie Sie in der konzeptionellen Modellierung angezeigt wird.

Namensraum

Geben Sie einen Wert ein, mit dem Sie zusätzlich zwischen ansonsten identisch benannten Modellelementen, z. b. Elementen in Oracle-Datenbanken, unterscheiden können.

Besitzer

Zeigt schreibgeschützte Informationen zum Besitzer der ausgewählten Tabelle an, der vom Host-DBMS während des Reverse Engineering-Vorgangs berichtet wird.

Quelldatenbank

Zeigt die Datenbank, aus der die ausgewählte Tabelle extrahiert wurde, wie Sie während des Reverse Engineering-Vorgangs vom Host-DBMS berichtet wurde. Der Wert ist schreibgeschützt.

Definieren eines Typs

Listet alle zusammengesetzten Datentypen auf, sodass Sie eine typisierte Tabelle für eine relationale Objektdatenbank erstellen können. Das Feld Typ definieren ist nur verfügbar, wenn eine Tabelle leer ist.

Synchronisieren von Namen bei der Eingabe

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die konzeptionellen und physikalischen Namen zu synchronisieren, wenn Sie eine der beiden Änderungen vornehmen.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×