Datenbank-Treiber Dialogfeld (Treiber Registerkarte)

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Verwenden Sie diese Optionen zum Konfigurieren von Microsoft Office Visio-Datenbanktreiber. Wenn Sie Visio-Datenbanktreiber konfigurieren, geben Sie an einer Visio Standard-Datenbanktreiber, Standardeigenschaften für Datentypen und einen Standard-Datentyp für die Spalte erstellen.

Sie können einzelne Datenbanktreiber konfigurieren, indem Sie einen Treiber auswählen und auf Einrichten klicken. Sie können auch eine Standarddatenquelle für den Treiber auswählen und zusätzliche Treibereinstellungen festlegen.

Hinweis : Ein Visio-Datenbanktreiber ist eine bereitgestellte Datei, die es Visio ermöglicht, besser mit einem Datenbanktreiber oder einer Schnittstelle eines Drittanbieters zu arbeiten, wie z. B. einem ODBC-Treiber oder OLE DB-Anbieter. Damit eine Zuordnung zwischen einem Visio-Datenbanktreiber und einer Datenquelle ordnungsgemäß funktioniert, müssen die von Ihnen ausgewählten Datenbanktreiber mit dem bei der Definition der Datenquelle ausgewählten ODBC-Treiber oder OLE DB-Anbieter zusammenarbeiten können. So würden Sie beispielsweise den Visio-Datenbanktreiber für Oracle Server einer Datenquelle zuordnen, die für die Verwendung mit einem ODBC-Treiber für Oracle-Datenbanken definiert wurde.

Wenn Sie für eine Datenbank ein Reverse Engineering durchführen, basiert die Liste der verfügbaren Datenquellen auf den Zuordnungen der Visio-Datenbanktreiber, die Sie im Dialogfeld Einrichten für den aktuell ausgewählten Visio-Datenbanktreiber eingerichtet haben. Wurden für den Treiber keine Zuordnungen eingerichtet, werden alle definierten Datenquellen aufgelistet.

Standardtreiber für Visio

Klicken Sie auf der Standardtreiber, den Sie ausgewählt werden, wenn Sie einen Visio-Datenbank-Diagramm-Befehl auswählen möchten.

Setup

Klicken Sie auf diese Option, um das Dialogfeld Einrichten anzuzeigen, wo Sie den ausgewählten Datenbanktreiber mit kompatiblen Datenquellen zuordnen und Treiber-spezifischen Eigenschaften festlegen können.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×