DDEInitiate-Funktion

Sie können die DDEInitiate-Funktion verwenden, um eine Dynamischer Datenaustausch (Dynamic Data Exchange, DDE)-Verbindung (Dynamic Data Exchange, dynamischer Datenaustausch) mit einer anderen Anwendung zu initiieren. Die DDEInitiate-Funktion öffnet einen DDE-Kanal (Dynamic Data Exchange) für die Datenübertragung zwischen einem DDE-Server und einer Clientanwendung.

Wenn Sie beispielsweise Daten aus einer Microsoft Office Excel 2007-Tabelle in eine Microsoft Office Access 2007-Datenbank übertragen möchten, können Sie mithilfe der DDEInitiate-Funktion einen Kanal zwischen den beiden Anwendungen öffnen. Bei diesem Beispiel fungiert Access als Clientanwendung und Excel als Serveranwendung.

Syntax

DDEInitiate(application, topic)

Die Syntax der DDEInitiate-Funktion besteht aus den folgenden Argumenten:

Argument

Beschreibung

application

Ein Zeichenfolgenausdruck, der eine Anwendung identifiziert, die an einer DDE-Verbindung teilnehmen kann. In der Regel stellt das Argument application den Namen einer EXE-Datei (ohne die EXE-Erweiterung) für eine auf Microsoft Windows basierende Anwendung, wie z. B. Excel, dar.

topic

Ein Zeichenfolgenausdruck, der den Namen eines vom Argument application erkannten Thema darstellt. Überprüfen Sie die Dokumentation der Anwendung auf eine Liste mit Themen.


Hinweise

Wenn die DDEInitiate-Funktion erfolgreich ausgeführt wird, initiiert sie eine DDE-Verbindung mit der Anwendung und dem Thema, die jeweils durch die Argumente application und topic angegeben werden. Anschließend gibt sie einen ganzzahligen Wert vom Typ Long-Datentyp zurück. Dieser Rückgabewert stellt eine eindeutige Kanalnummer dar, die einen Kanal identifiziert, über den Daten übertragen werden können. Diese Kanalnummer wird anschließend für andere DDE-Funktionen und -Anweisungen verwendet.

Wenn die Anwendung noch nicht ausgeführt wird oder wenn sie ausgeführt wird, aber das Argument topic nicht erkennt bzw. DDE nicht unterstützt, gibt die DDEInitiate-Funktion einen Laufzeitfehler zurück.

Der Wert des Arguments topic hängt von der Anwendung ab, die vom Argument application angegeben wird. Gültige Themennamen für Anwendungen, die Dokumente oder Datendateien verwenden, enthalten häufig die Namen dieser Dateien.

Hinweis : Die maximale Anzahl der Kanäle, die gleichzeitig geöffnet sein können, wird von Microsoft Windows sowie vom Arbeitsspeicher und von den Ressourcen des Computers bestimmt. Wenn Sie einen Kanal nicht verwenden, sollten Sie Ressourcen freigeben, indem Sie den Kanal mithilfe der DDETerminate- oder DDETerminateAll-Anweisung schließen.

tip

Wenn Sie die Objekte einer anderen Anwendung von Access aus bearbeiten müssen, kann unter Umständen die Verwendung der Automatisierung sinnvoll sein.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×