DBANZAHL (Funktion)

In diesem Artikel werden die Formelsyntax und die Verwendung der Funktion DBANZAHL in Microsoft Excel beschrieben.

Beschreibung

Ermittelt die Anzahl der Zellen, die Zahlen enthalten, in einem Feld (einer Spalte) mit Datensätzen in einer Liste oder Datenbank, die den von Ihnen angegebenen Bedingungen entsprechen.

Das Feldargument ist optional. Fehlt das Argument Datenbankfeld, gibt DBANZAHL die Anzahl aller Datensätze in der Datenbank zurück, die den Suchkriterien entsprechen.

Syntax

DBANZAHL(Datenbank;Datenbankfeld;Suchkriterien)

Die Syntax der Funktion DBANZAHL weist die folgenden Argumente auf:

  • Datenbank    Erforderlich. Der Zellbereich, aus dem die Liste oder Datenbank besteht. Eine Datenbank ist eine Liste verwandter Daten, in der Zeilen mit verwandten Informationen Datensätze und Datenspalten Felder bilden. Die erste Zeile der Liste enthält Beschriftungen für die einzelnen Spalten.

  • Datenbankfeld    Erforderlich. Gibt an, welche Spalte in der Funktion verwendet wird. Geben Sie die Spaltenbeschriftung zwischen Anführungszeichen ein, z. B. als "Alter" oder "Ertrag", oder eine Zahl (ohne Anführungszeichen), die die Position der Spalte in der Liste darstellt: 1 für die erste Spalte, 2 für die zweite Spalte usw.

  • Suchkriterien    Erforderlich. Der Zellbereich, der die angegebenen Bedingungen enthält. Sie können jeden Bereich verwenden, der mindestens eine Spaltenbeschriftung und eine Zelle unter der Beschriftung zum Angeben der Bedingung enthält.

Hinweise

  • Für das Argument Suchkriterien können Sie jeden Bereich verwenden, der mindestens eine Spaltenbeschriftung und eine Zelle unter der Beschriftung zum Angeben der Bedingung enthält.

    Enthält beispielsweise der Bereich G1:G2 in G1 die Spaltenbeschriftung "Einkommen" und in G2 den Betrag 10.000, können Sie diesem Bereich den Namen "GesuchtesEinkommen" zuweisen und diesen Namen innerhalb einer Datenbankfunktion als Argument Suchkriterien verwenden.

  • Obwohl der Kriterienbereich überall im Arbeitsblatt ermittelt werden kann, sollten Sie den Kriterienbereich unter der Liste platzieren. Wenn Sie der Liste weitere Informationen hinzufügen, werden die neuen Informationen der ersten Zeile unter der Liste hinzugefügt. Wenn die Zeile unter der Liste nicht leer ist, können die neuen Informationen nicht von Microsoft Excel hinzugefügt werden.

  • Stellen Sie sicher, dass der Kriterienbereich die Liste nicht überlappt.

  • Wenn ein Vorgang über eine komplette Spalte in einer Datenbank ausgeführt werden soll, fügen Sie im Kriterienbereich unter den Spaltenbeschriftungen eine Leerzeile ein.

Beispiel

Kopieren Sie die Beispieldaten in der folgenden Tabelle, und fügen Sie sie in Zelle A1 eines neuen Excel-Arbeitsblatts ein. Um die Ergebnisse der Formeln anzuzeigen, markieren Sie sie, drücken Sie F2 und dann die EINGABETASTE. Im Bedarfsfall können Sie die Breite der Spalten anpassen, damit alle Daten angezeigt werden.

Baum

Höhe

Alter

Ertrag

Gewinn

Höhe

="=Apfel"

>3

<5

="=Birne"

Baum

Höhe

Alter

Ertrag

Gewinn

Apfel

5,5

20

14

105 €

Birne

3,5

12

10

96 €

Kirsche

4

14

9

105 €

Apfel

4,5

N/V

10

75 €

Birne

2,75

8

8

77 €

Apfel

3,5

11

6

45 €

Formel

Beschreibung

Ergebnis

=DBANZAHL(A5:E11;"Alter";A1:F2)

Sucht nach Apfelbäumen mit einer Höhe zwischen 3 und 5 m und zählt, wie viele dieser Datensätze im Feld "Alter" eine Zahl enthalten.

1

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×