Command-Funktion

Sie können die Command-Funktion verwenden, um den Argumentteil der zum Starten von Microsoft Office Access 2007 verwendeten Befehlszeile zurückzugeben.

Hinweise

Wenn Access über die Befehlszeile gestartet wird, wird jeder Teil der Befehlszeile hinter der Option /cmd als Befehlszeilenargument an das Programm übergeben. Sie können die Command-Funktion verwenden, um das übergebene Argument zurückzugeben.

So ändern Sie ein Befehlszeilenargument nach dem Öffnen einer Datenbank:

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Access-Optionen.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Access-Optionen auf Erweitert.

  3. Geben Sie in das Feld Befehlszeilenargumente ein neues Argument ein.

Die Command-Funktion gibt nun das neue Argument zurück, das Sie eingegeben haben.

Wenn die Command-Funktion in einem Modul an einer anderen Stelle als im VBA-Code (Visual Basic für Applikationen) verwendet wird, müssen Sie leere Klammern hinter der Funktion einfügen. Wenn Sie die Command-Funktion beispielsweise in einem Textfeld in einem Formular verwenden möchten, legen Sie für die Steuerelementinhalt-Eigenschaft des Textfelds einen Ausdruck ähnlich dem Folgenden fest:

=Command()

Beispiel

Hinweis : Die folgenden Beispiele zeigen die Verwendung dieser Funktion in einem VBA-Modul (Visual Basic für Applikationen). Wenn Sie weitere Informationen zum Arbeiten mit VBA wünschen, wählen Sie Entwicklerhilfe in der Dropdownliste neben Suchen, und geben Sie einen oder mehrere Begriffe in das Suchfeld ein.

Das folgende Beispiel veranschaulicht, wie Access über ein Befehlszeilenargument gestartet und wie der Wert dieses Arguments mithilfe der Command-Funktion zurückgegeben wird.

Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche Start und dann auf Ausführen, um dieses Beispiel zu testen. Geben Sie den folgenden Code in einer einzelnen Zeile in das Feld Ausführen ein. (Die Befehlszeileninformationen müssen von Anführungszeichen umgeben sein.)

"C:\Programme\Microsoft Office\Office11\Msaccess.exe" _
"C:\Programme\Microsoft Office\Office11\Samples\Northwind.mdb" /cmd "Bestellungen"

Erstellen Sie dann ein neues Modul in der Beispieldatenbank der Nordwind GmbH, und fügen Sie die folgende Unterprozedur hinzu:

Public Sub CheckCommandLine()
' Den von der Command-Funktion zurückgegebenen Wert überprüfen und
' das entsprechende Formular anzeigen.
If Command = "Bestellungen" Then
DoCmd.OpenForm "Bestellungen"
ElseIf Command = "Personal" Then
DoCmd.OpenForm "Personal"
Else
Exit Sub
End If
End Sub

Wenn Sie diese Prozedur aufrufen, wird das Formular Bestellungen in Access geöffnet. Sie können ein AutoExec-Makro erstellen, damit diese Prozedur automatisch beim Öffnen der Datenbank aufgerufen wird.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×