Codeformatdefinition (Dialogfeld)

Verwenden Sie das Dialogfeld Codeformatdefinition, um ein alphanumerisches Gliederungscodeformat bzw. eine Maske für ein benutzerdefiniertes Gliederungscodefeld oder ein benutzerdefiniertes Enterprise-Gliederungscodefeld zu erstellen, zu überprüfen oder zu überarbeiten. Gliederungscodes sind benutzerdefinierte Tags für Vorgänge, z. B. A.45687.c oder MGR die gemeinsame Merkmale aufweisen. Mithilfe der Gliederungscodes können Sie Vorgänge, Ressourcen oder Projekte zu einer hierarchischen Struktur gruppieren, die für Sie beim Anzeigen Ihres Projekts aussagekräftig ist. Beispielsweise können Sie Gliederungscodes erstellen, um die Tätigkeitscodes oder Kostenstellencodes darzustellen, die Vorgängen zugeordnet sind. Sie können dann eines der Gliederungscodefelder dazu verwenden, den entsprechenden Vorgängen geeignete Gliederungscodes zuzuweisen. Sie können auch Zusammenfassungs- oder Rollupinformationen zur Gruppierung anzeigen. Sie können folgende Aufgaben ausführen:

  • Definieren eines Gliederungscodeformats, einschließlich Sequenz, Länge und Trennzeichen für den Gliederungscode.

  • Anzeigen einer Vorschau des Gliederungscodeformats.

Ort des Dialogfelds

Als Administrator können Sie die Enterprise-Global-Projektvorlage testen und dann Enterprise-Gliederungscodes bearbeiten. Zeigen Sie im Menü Extras auf Anpassen, und klicken Sie dann auf Felder. Klicken Sie auf Vorgang, Ressource oder Projekt. Klicken Sie im Feld Typ auf Gliederungscode. Klicken Sie im Feld Feld auf eines der 10 Felder für Gliederungscodes, und klicken Sie dann auf Nachschlagen. Klicken Sie bei Bedarf auf Codeformat, um den Abschnitt zu erweitern. Klicken Sie auf Format bearbeiten. (Wenn Sie kein Projektadministrator mit Berechtigungen zum Bearbeiten der Enterprise-Gliederungscodes sind, wird Format anzeigen als Schaltflächenname angezeigt.).

Details

Feld Codevorschau

Zeigt ein Beispiel für den Gliederungscode an, wie er mit der von Ihnen in der Tabelle Codeformat definierten Sequenz, Länge und dem Trennzeichen angezeigt wird.

Tabelle Codeformat

Verwenden Sie die Tabelle "Codeformat", um für jede Gliederungsebene eine andere Zeile einzugeben, die Sie definieren. Jede Ebene in der Sequenz baut auf der vorherigen auf, um das vollständige Gliederungscodeformat zu erstellen.

Ebene   : Gibt die Gliederungsebene an, die dem definierten Codeformat entspricht. Der Wert in diesem Feld wird automatisch erhöht, während Sie die einzelnen Ebenen des Codeformats eingeben.

Sequenz   : Geben Sie den Zeichentyp für das Codeformat ein. Zur Auswahl stehen Zahlen, Großbuchstaben, Kleinbuchstaben und Zeichen. Verwenden Sie diese Kombination zum Formatieren Ihres Gliederungscodes entsprechend den Codes in Ihrem Unternehmen oder entsprechend eines Schemas, das Sie für eigene Zwecke im Projekt erstellt haben.

Länge   : Geben Sie eine Zahl ein, die die für diese Ebene des Gliederungscodes geforderte Länge darstellt. Wenn der erste Teil des Codes beispielsweise immer drei Zeichen umfasst, geben Sie 3 ein. Klicken Sie auf Beliebig, wenn der Gliederungscode für diese Ebene beliebig lang sein kann. Die maximale Länge für einen Gliederungscode beträgt 255 Zeichen.

Trennzeichen   : Geben Sie das Zeichen zum Trennen der Gliederungscodeebenen ein. Das Standardtrennzeichen ist ein Punkt.

Hinweis : 

  • Um einem Vorgang oder einer Ressource einen Gliederungscode zuzuweisen, öffnen Sie eine Vorgangs- oder Ressourcenansicht, und klicken Sie dann auf das Feld rechts neben der Position, an der das Gliederungscodefeld eingefügt werden soll. Klicken Sie im Menü Einfügen auf Spalte. Klicken Sie im Feld Feldname auf den Namen des von Ihnen definierten Gliederungscodefelds. Geben Sie für jeden Vorgang oder jede Ressource den Gliederungscode ein, der dem Vorgang oder der Ressource entspricht. Benutzerdefinierte Gliederungscodes werden auch auf der Registerkarte Benutzerdefinierte Felder der Dialogfelder Vorgangsinformationen und Ressourceninformationen angezeigt.

  • Sie können Projektgliederungscodes innerhalb eines Hauptprojekts auf die gleiche Weise wie Vorgangs- oder Ressourcengliederungscodes anwenden. Sie können auch benutzerdefinierte Projektgliederungscodes anzeigen und ihnen im Dialogfeld Projektinformationen Werte zuweisen.

  • Zeigen Sie zum Gruppieren eines Gliederungscodes in der Vorgangs- oder Ressourcenansicht im Menü Projekt auf Gruppieren nach, und klicken Sie dann auf Weitere Gruppen. Klicken Sie im Dialogfeld Weitere Gruppen auf Neu. Klicken Sie im Feld Feldname auf den von Ihnen definierten Gliederungscode. Klicken Sie auf OK und dann auf Übernehmen. Das Arbeitsblatt wird nach dem Gliederungscode gruppiert.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×