CSV-Dateien für IMAP-Migrationsbatches

Die CSV-Datei (Comma-Separated Values, durch Trennzeichen getrennte Werte), die Sie zum Migrieren der Inhalte von Benutzerpostfächern in einer IMAP-Migration verwenden, enthält eine Zeile für jeden Benutzer. Jede Zeile enthält Informationen zum Office 365-Postfach des jeweiligen Benutzers, und Office 365 verwendet diese Informationen zum Verarbeiten der Migration.

Inhalt   

Erforderliche Attribute

CSV-Dateiformat

Aufteilen einer großen Migration in mehrere Batches

Bereitstellen von Anmeldeinformationen für Benutzer oder Administratoren

Formatieren für die Administratoranmeldeinformationen bei unterschiedlichen IMAP-Servern

Verwenden des optionalen Attributs "UserRoot"

Erforderliche Attribute

Dies sind die erforderlichen Attribute für jeden Benutzer:

  • "EmailAddress" gibt die Benutzer-ID für das Office 365-Postfach des Benutzers an.

  • "UserName" gibt den Benutzeranmeldenamen für das Postfach des Benutzers auf dem IMAP-Server an. Sie können entweder den Benutzernamen oder das Format "Domäne\Benutzername" verwenden. Beispiel: hannap oder contoso\hannap.

  • "Password" ist das Kennwort für das Benutzerkonto im IMAP-Messaging-System.

Die Migration schlägt fehl, wenn eines dieser Attribute nicht in die Überschriftenzeile der CSV-Datei einbezogen wird. Achten Sie auch darauf, die Attribute genauso einzugeben, wie sie angezeigt werden. Attribute dürfen keine Leerzeichen enthalten. Sie müssen ein einziges Wort sein. So ist beispielsweise "Email Address" ungültig. Sie müssen "EmailAddress" verwenden.

CSV-Dateiformat

Hier ist ein Beispiel für das Format der CSV-Datei. In diesem Beispiel werden die Benutzeranmeldeinformationen zum Migrieren von drei Postfächern verwendet.

EmailAddress,UserName,Password
terrya@contoso.edu,contoso\terry.adams,1091990
annb@contoso.edu,contoso\ann.beebe,2111991
paulc@contoso.edu,contoso\paul.cannon,3281986

In der ersten Zeile (oder Überschriftenzeile) der CSV-Datei sind die Namen der Attribute (oder Felder) aufgelistet, die in den folgenden Zeilen angegeben sind. Die einzelnen Attributnamen sind durch ein Komma getrennt.

Jede Zeile unterhalb der Überschriftenzeile steht für einen Benutzer und stellt die Informationen bereit, die zum Migrieren von dessen Postfach verwendet werden. Die Attributwerte in den einzelnen Zeilen müssen dieselbe Reihenfolge wie die Attributnamen in der Überschriftenzeile aufweisen. Die einzelnen Attributwerte sind durch ein Komma getrennt.

Sie können die CSV-Datei mit einem beliebigen Texteditor oder einer Anwendung wie Microsoft Excel erstellen. Speichern Sie die Datei als CSV- oder TXT-Datei.

Tipp : Wenn die CSV-Datei ASCII-fremde Zeichen oder Sonderzeichen enthält, speichern Sie sie mit UTF-8 oder einer anderen Unicode-Codierung. Je nach Anwendung kann es möglicherweise einfacher sein, die CSV-Datei mit UTF-8 oder einer anderen Unicode-Codierung zu speichern, wenn das Systemgebietsschema des Computers mit der in der CSV-Datei verwendeten Sprache übereinstimmt.

Aufteilen einer großen Migration in mehrere Batches

Die CSV-Datei kann bis zu 50.000 Zeilen – eine Zeile für jeden Benutzer – enthalten und maximal 10 MB groß sein. Es empfiehlt sich jedoch, Benutzer in mehreren kleineren Batches zu migrieren.

Wenn Sie eine Migration von vielen Benutzern planen, entscheiden Sie, welche Benutzer in die einzelnen Batches einbezogen werden sollen. Wenn Sie beispielsweise 10.000 Konten migrieren müssen, könnten Sie vier Batches mit jeweils 2.500 Benutzern zusammenstellen. Sie könnten die Batches auch alphabetisch aufteilen: nach Benutzertyp, z. B. Lehrkräften, Studenten und ehemaligen Absolventen; nach Jahrgangsstufen in der Schule, z. B. Unterstufe, Mittelstufe, Oberstufe; oder auf andere Arten, die den Anforderungen Ihrer Organisation entsprechen.

Tipp : Eine Strategie besteht darin, Office 365-Postfächer zu erstellen und E-Mails für dieselbe Benutzergruppe zu migrieren. Wenn Sie beispielsweise 100 neue Benutzer in Ihre exOffice365-Organisation importieren, erstellen Sie einen Migrationsbatch für genau diese 100 Benutzer. Dies ist eine effektive Möglichkeit zum Organisieren und Verwalten Ihrer Migration aus einem lokalen Messaging-System zu Office 365.

Bereitstellen von Anmeldeinformationen für Benutzer oder Administratoren

In der CSV-Datei müssen Sie den Benutzernamen und das Kennwort für das lokale Konto des Benutzers angeben, damit der Migrationsprozess auf das Konto zugreifen kann. Hierfür stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Verwendung der Benutzeranmeldeinformationen   :   Dazu müssen Sie die Kennwörter der Benutzer erhalten oder aber deren Kennwörter in einen Ihnen bekannten Wert ändern, den Sie in die CSV-Datei einbeziehen können.

    Tipp : Wenn Sie diese Option verwenden, müssen Sie verhindern, dass die Benutzer die Kennwörter ihrer lokalen Konten ändern. Sollten die Benutzer nämlich ihre Kennwörter nach der Erstmigration ändern, schlagen nachfolgende Synchronisierungen zwischen den Postfächern auf dem IMAP-Server und den Office 365-Postfächern fehl.

  • Verwendung der Administrator-Anmeldeinformationen   :   Dazu müssen Sie ein Konto in Ihrem IMAP-Messaging-System verwenden, das über die erforderlichen Rechte für den Zugriff auf alle Benutzerpostfächer verfügt. In der CSV-Datei verwenden Sie für jede Zeile die Anmeldeinformationen für dieses Konto. Informationen dazu, ob Ihr IMAP-Server diesen Ansatz unterstützt und wie er zu aktivieren ist, finden Sie in der Dokumentation zu Ihrem IMAP-Server.

    Hinweis : Es empfiehlt sich, Administratoranmeldeinformationen zu verwenden, weil sie sich nicht auf die Benutzer auswirken oder ihnen Unannehmlichkeiten bereiten. So ist es beispielsweise unerheblich, ob Benutzer ihre Kennwörter nach der Erstmigration ändern.

Formatieren für die Administratoranmeldeinformationen bei unterschiedlichen IMAP-Servern

Sie können den Benutzernamen und das Kennwort eines Administratorkontos in den Feldern "UserName" und "Password" für jede Zeile der CSV-Datei verwenden. Der Benutzername für Administratoranmeldeinformationen ist eine Kombination aus dem Benutzernamen für die Person, deren E-Mails migriert werden, und dem Benutzernamen für ein Administratorkonto, das über die Berechtigung zum Zugriff auf alle Benutzerpostfächer verfügt. Das unterstützte Format für Administratoranmeldeinformationen unterscheidet sich je nach dem IMAP-Server, von dem Sie E-Mails migrieren. Weitere Informationen zur Verwendung von Administratoranmeldeinformationen finden Sie in der Dokumentation zu Ihrem IMAP-Server.

Hinweis : Wenn Sie eine neue Migrationsforderung senden, wird die CSV-Datei über eine SSL-Verbindung (Secure Sockets Layer) in das Microsoft-Datencenter hochgeladen. Die Informationen aus der CSV-Datei werden verschlüsselt und auf den Microsoft Exchange-Servern im Microsoft-Datencenter gespeichert.

In den nachstehenden Abschnitten wird erläutert, wie die Administratoranmeldeinformationen in der CSV-Datei formatiert werden, die Sie zum Migrieren von E-Mails von unterschiedlichen Typen von IMAP-Servern verwenden.

Microsoft Exchange Server

Wenn Sie E-Mails aus der IMAP-Implementierung für Microsoft Exchange migrieren, verwenden Sie in der CSV-Datei für das Attribut "UserName" das Format "Domain/Admin_UserName/User_UserName". Angenommen, Sie migrieren E-Mails aus Exchange für Terry Adams, Ann Beebe und Paul Cannon. Sie verfügen über ein E-Mail-Administratorkonto mit dem Benutzernamen mailadmin, und das Kennwort lautet P@ssw0rd. Dann würde Ihre CSV-Datei so aussehen:

EmailAddress,UserName,Password
terrya@contoso.edu,contoso-students/mailadmin/terry.adams,P@ssw0rd
annb@contoso.edu,contoso-students/mailadmin/ann.beebe,P@ssw0rd
paulc@contoso.edu,contoso-students/mailadmin/paul.cannon,P@ssw0rd

Dovecot

Verwenden Sie bei IMAP-Servern, die Simple Authentication and Security Layer (SASL) unterstützen, z. B. einem Dovecot-IMAP-Server, das Format "User_UserName*Admin_UserName ". Dabei ist das Sternchen ( * ) ein konfigurierbares Trennzeichen. Angenommen, Sie migrieren E-Mails derselben Benutzer von einem Dovecot-IMAP-Server mit den Administratoranmeldeinformationen mailadmin und dem Kennwort P@ssw0rd. Dann würde Ihre CSV-Datei so aussehen:

EmailAddress,UserName,Password
terrya@contoso.edu,terry.adams*mailadmin,P@ssw0rd
annb@contoso.edu,ann.beebe*mailadmin,P@ssw0rd
paulc@contoso.edu,paul.cannon*mailadmin,P@ssw0rd

Mirapoint

Wenn Sie E-Mails aus Mirapoint Message Server migrieren, verwenden Sie für die Administratoranmeldeinformationen das Format "#user@domain#Admin_UserName#". Zum Migrieren von E-Mails aus Mirapoint unter Angabe der Administratoranmeldeinformationen mailadmin und des Kennworts P@ssw0rd würde Ihre CSV-Datei so aussehen:

EmailAddress,UserName,Password
terrya@contoso.edu,#terry.adams@contoso-students.edu#mailadmin#,P@ssw0rd
annb@contoso.edu,#ann.beebe@contoso-students.edu#mailadmin#,P@ssw0rd
paulc@contoso.edu,#paul.cannon@contoso-students.edu#mailadmin#,P@ssw0rd

Verwenden des optionalen Attributs "UserRoot"

Einige IMAP-Server, z. B. Courier IMAP, unterstützen keine Administratoranmeldeinformationen für ein Migrieren von Postfächern zu Office 365. Wenn Sie Administratoranmeldeinformationen zum Migrieren von Postfächern verwenden möchten, können Sie Ihren IMAP-Server so konfigurieren, dass er virtuelle freigegebene Ordner verwendet. Virtuelle freigegebene Ordner ermöglichen es Administratoren, unter Angabe der Administratoranmeldeinformationen auf Benutzerpostfächer auf dem IMAP-Server zuzugreifen. Weitere Informationen zum Konfigurieren von virtuellen freigegebenen Ordnern für Courier IMAP finden Sie unter Freigegebene Ordner.

Um Postfächer zu migrieren, nachdem Sie virtuelle freigegebene Ordner auf Ihrem IMAP-Server eingerichtet haben, müssen Sie das optionale Attribut "UserRoot" in die CSV-Datei einfügen. Dieses Attribut gibt für das Postfach jedes Benutzers den Speicherort an, den es in der Struktur der virtuellen freigegebenen Ordner auf dem IMAP-Server hat.

Hier ist ein Beispiel für eine CSV-Datei, die das Attribut "UserRoot" enthält:

EmailAddress,UserName,Password,UserRoot
terrya@contoso.edu,mailadmin,P@ssw0rd,/users/terry.adams
annb@contoso.edu,mailadmin,P@ssw0rd,/users/ann.beebe
paulc@contoso.edu,mailadmin,P@ssw0rd,/users/paul.cannon
Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×