CREATE VIEW-Anweisung

Erstellt eine neue Sicht (Objekt).

Hinweis :  Das Microsoft Access-Datenbankmodul unterstützt bei anderen als Microsoft Access-Datenbanken die Verwendung von CREATE VIEW oder anderen Datendefinitionssprache (Data Definition Language, DDL)-Anweisungen nicht.

Syntax

CREATE VIEW Sicht [(Feld1[, Feld2[, ...]])] AS SELECT-Anweisung

Die CREATE VIEW-Anweisung besteht aus den folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

Sicht

Der Name der Sicht, die erstellt werden soll.

Feld1, Feld2

Der Name des Felds oder der Felder für die in der SELECT-Anweisung angegebenen entsprechenden Felder.

SELECT-Anweisung

Eine SQL-Anweisung mit SELECT.


Hinweise

Als SELECT-Anweisung zur Definition der Sicht ist keine SELECT...INTO-Anweisung möglich.

Für die SELECT-Anweisung zur Definition der Sicht sind keine Parameter zulässig.

Der Name der Sicht (Objekt) darf nicht mit dem Namen einer vorhandenen Tabelle identisch sein.

Wenn die durch die SELECT-Anweisung definierte Abfrage aktualisierbar ist, dann ist auch die Sicht aktualisierbar. Andernfalls ist die Sicht schreibgeschützt.

Wenn zwei Felder in der durch die SELECT-Anweisung definierten Abfrage denselben Namen besitzen, ist für die Sichtdefinition eine Feldliste mit eindeutigen Namen für jedes Feld in der Abfrage erforderlich.



Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×