Blockierte Anlagen in Outlook

Zum Schutz Ihres Computers wird in Outlook der Empfang bestimmter Dateitypen (z. B. EXE-Dateien) in Form einer Anlage verhindert, weil diese Dateien Ihren Computer mit einem Virus infizieren könnten. Diese Dateien werden von Outlook standardmäßig blockiert. Eine Liste der blockierten Dateitypen finden Sie im Abschnitt In Outlook blockierte Anlagendateitypen.

Inhalt dieses Artikels

Sicheres Freigeben von Dateien

Ändern der Auswahl der blockierten Dateitypen

In Outlook blockierte Anlagendateitypen

Sicheres Freigeben von Dateien

Wenn Sie einen von Outlook blockierten Dateityp empfangen möchten, können Sie den Absender bitten, die Datei entweder ohne Verwendung von Outlook zur Verfügung zu stellen oder dafür zu sorgen, dass es weniger wahrscheinlich ist, dass die Datei von Outlook blockiert wird. Im Anschluss finden Sie eine Reihe sicherer Methoden zum Freigeben von Dateien für vertrauenswürdige Personen.

  • Verwenden eines freigegebenen Servers    Sie können den Absender bitten, die Anlage auf einem Server oder einer FTP-Site zu speichern, auf die Sie zugreifen können. Dies kann auch ein sicheren Server einer Netzwerkfreigabe wie SharePoint sein. Der Absender kann Ihnen einen Link zur Anlage auf dem Server oder auf der FTP-Site senden. Sie können dann auf den Link klicken, um auf die Datei zuzugreifen und sie auf Ihrem Computer zu speichern.

  • Verwenden eines Komprimierungshilfsprogramms    Durch die Verwendung eines Komprimierungshilfsprogramms wie WinZip wird eine komprimierte Archivdatei erstellt, die eine andere Dateinamenerweiterung besitzt. Outlook erkennt diese Dateinamenerweiterungen nicht als potenzielle Bedrohungen. Daher wird die neue Anlage nicht blockiert. Es stehen viele Komprimierungshilfsprogramme von Drittanbietern zur Verfügung.

  • Umbenennen der Datei    Sie können den Absender bitten, die Anlage umzubenennen und eine Dateinamenerweiterung zu verwenden, die von Outlook nicht als Bedrohung eingestuft wird. So kann beispielsweise eine ausführbare Datei mit der Dateinamenerweiterung EXE in eine Word-Datei mit der Dateinamenerweiterung DOCX umbenannt werden.

Bitten Sie den Absender, Ihnen die umbenannte Anlage erneut zu senden. Gehen Sie wie folgt vor, um die Anlage zu speichern und umzubenennen, damit sie wieder die ursprüngliche Dateinamenerweiterung erhält:

  1. Suchen Sie die Anlage in der E-Mail-Nachricht.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Anlage, und klicken Sie dann auf Kopieren.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop, und klicken Sie dann auf Einfügen.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die eingefügte Datei, und klicken Sie dann auf Umbenennen.

  5. Benennen Sie die Datei um, um wieder die ursprüngliche Dateinamenerweiterung zu verwenden, z. B. EXE.

Seitenanfang

Ändern der Auswahl der blockierten Dateitypen

Wenn Sie ein Microsoft Exchange Server-Konto verwenden und der Exchange Server-Administrator die Outlook-Sicherheitseinstellungen konfiguriert hat, dann kann Ihnen der Administrator möglicherweise helfen. Bitten Sie ihn, die Sicherheitseinstellungen für Ihr Postfach zu ändern, damit Anlagen akzeptiert werden, die bisher von Outlook blockiert wurden.

Wenn Sie kein Exchange Server-Konto verwenden, gibt es ein erweitertes Verfahren, mit dem Sie die Blockierung einiger Dateitypen aufheben können. Dieses Verfahren umfasst die Bearbeitung der Registrierung in Windows. Weitere Informationen zum Aufheben der Blockierung von Anlagedateitypen finden Sie im Microsoft Support-Artikel zu blockierten Anlagen in Outlook.

Seitenanfang

In Outlook blockierte Anlagendateitypen

Dateinamenerweiterung

Dateityp

ADE

Access-Projekterweiterung (Microsoft)

ADP

Access-Projekt (Microsoft)

APP

Ausführbare Anwendung

ASP

Active Server Pages

BAS

BASIC-Quellcode

BAT

Stapelverarbeitung

CER

Internetsicherheit-Zertifikatsdatei

CHM

Kompilierte HTML-Hilfe

CMD

DOS CP/M-Befehlsdatei, Befehlsdatei für Windows NT

COM

Befehl

CPL

Windows-Systemsteuerungsoption (Microsoft)

CRT

Zertifikatsdatei

CSH

CSH-Skript

DER

DER-codierte X509-Zertifikatsdatei

EXE

Ausführbare Datei

FXP

Kompilierte FoxPro-Quelle (Microsoft)

.GADGET

Windows Vista-Gadget

HLP

Windows-Hilfedatei

HTA

Hypertextanwendung

INF

Informations- oder Setupdatei

INS

IIS-Internetkommunikationseinstellungen (Microsoft)

ISP

IIS Internetdienstanbieter-Einstellungen (Microsoft)

ITS

Internetdokumentgruppe (Internet Document Set), Internet Translation

JS

JavaScript-Quellcode

JSE

Verschlüsselte JScript-Skriptdatei

KSH

UNIX-Shellskript

LNK

Windows-Verknüpfungsdatei

MAD

Access-Modulverknüpfung (Microsoft)

MAF

Access (Microsoft)

MAG

Access-Diagrammverknüpfung (Microsoft)

MAM

Access-Makroverknüpfung (Microsoft)

MAQ

Access-Abfrageverknüpfung (Microsoft)

MAR

Access-Berichtsverknüpfung (Microsoft)

MAS

Gespeicherte Access-Prozeduren (Microsoft)

MAT

Access-Tabellenverknüpfung (Microsoft)

MAU

Media Attachment Unit

MAV

Access-Sichtverknüpfung (Microsoft)

MAW

Access-Datenzugriffsseite (Microsoft)

MDA

Access Add-In (Microsoft), MDA Access 2 Workgroup (Microsoft)

MDB

Access-Anwendung (Microsoft), MDB Access-Datenbank (Microsoft)

MDE

Access MDE-Datenbankdatei (Microsoft)

MDT

Access-Add-In-Daten (Microsoft)

MDW

Access-Arbeitsgruppeninformationen (Microsoft)

MDZ

Access-Datenbank-Assistent (Microsoft)

MSC

Steuerdatei (Microsoft) für das Microsoft Management Console-Snap-In

MSH

Microsoft Shell

MSH1

Microsoft Shell

MSH2

Microsoft Shell

MSHXML

Microsoft Shell

MSH1XML

Microsoft Shell

MSH2XML

Microsoft Shell

MSI

Windows Installer-Paket (Microsoft)

MSP

Update für den Windows-Installationsdienst

MST

Windows SDK Setup-Transformationsskript

OPS

Office-Profileinstellungsdatei

PCD

Visual Test (Microsoft)

PIF

Windows-Programminformationsdatei (Microsoft)

PLG

Developer Studio-Buildprotokoll

PRF

Windows-Systemdatei

PRG

Programmdatei

PST

MS Exchange-Adressbuchdatei, Persönliche Ordner-Datei in Outlook (Microsoft)

REG

Registrierungsinformationen/Schlüssel für Windows 95/Windows 98, Registrierungsdatendatei

SCF

Windows Explorer-Befehl

SCR

Windows-Bildschirmschoner

SCT

Windows-Skriptkomponente, Foxpro-Anzeige (Microsoft)

SHB

Windows-Dokumentverknüpfung

SHS

Shell Scrap-Objektdatei

PS1

Windows PowerShell

PS1XML

Windows PowerShell

PS2

Windows PowerShell

PS2XML

Windows PowerShell

PSC1

Windows PowerShell

PSC2

Windows PowerShell

TMP

Temporäre Datei/temporärer Ordner

URL

Internetspeicherort

VB

VBScript-Datei oder eine beliebige Visual Basic-Quelle

VBE

Verschlüsselte VBScript-Datei

VBS

VBScript-Skriptdatei, VBA-Skript

VSMACROS

Binärbasiertes Visual Studio .NET-Makroprojekt (Microsoft)

VSW

Visio-Arbeitsbereichsdatei (Microsoft)

WS

Windows-Skriptdatei

WSC

Windows-Skriptkomponente

WSF

Windows-Skriptdatei

WSH

Windows Script Host-Einstellungsdatei

XNK

Verknüpfung zu Öffentlichem Ordner in Exchange

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×