Blockierte Anlagen in Outlook

Eine der am häufigsten verwendeten Methoden der Übertragung von Computerviren sind Dateianlagen. Um sich und Ihre Empfänger vor Computerviren zu schützen, blockiert Outlook das Senden und Empfangen bestimmter Dateitypen (z. B. EXE-Dateien und bestimmte Datenbankdateien) als Anlagen. Wenn Sie Dateien dieser Dateitypen an einen E-Mail-Empfänger senden müssen, wird empfohlen, stattdessen OneDrive zu verwenden und dem Empfänger einen Link zu der Datei zu senden.

Hinweis: Wenn Sie ein Microsoft Exchange-Konto verwenden, kann Ihr E-Mail-Server-Administrator die Blockierung bestimmter Dateitypen aufheben. Wenden Sie sich an den Administrator, um weitere Hilfe zu erhalten.

Sicheres Freigeben von Dateien

Es gibt mehrere Methoden zum Senden und Empfangen einer blockierten Datei. Sie können die Datei in der Cloud speichern und einen Link zu der Datei senden, Sie können ein Komprimierungshilfsprogramm wie WinZip verwenden, oder Sie können die Erweiterung der Datei umbenennen und die Empfänger bitten, die Erweiterung nach dem Empfang der Datei wieder in den ursprünglichen Namen zu ändern.

  • Speichern der Datei in der Cloud
    Wenn Sie eine Datei senden müssen, die von Outlook blockiert wird, besteht die einfachste Methode zum Senden der Datei darin, sie auf OneDrive oder einen sicheren Netzwerkfreigabeserver wie SharePoint hochzuladen, und dann einen Link zu der Datei zu senden. Wenn Sie eine blockierte Datei empfangen möchten, bitten Sie den Absender, die Datei auf OneDrive oder SharePoint hochzuladen und Ihnen einen Link zu senden. Sobald Sie den Link erhalten, können Sie den Dateispeicherort öffnen und die Datei herunterladen.

    Hinweis: Bei OneDrive und OneDrive for Business müssen Sie den Absender bitten, Ihnen nur einen Link zu der Datei zu senden, anstatt die Datei mithilfe von OneDrive an eine E-Mail anzufügen. Um einen Freigabelink in OneDrive abzurufen, markieren Sie die Datei, und wählen Sie in der Menüleiste Link abrufen aus.

  • Verwenden eines Komprimierungshilfsprogramms   
    Wenn Sie ein Komprimierungshilfsprogramm wie WinZip verwenden, wird eine komprimierte Archivdatei erstellt, die eine andere Dateinamenerweiterung aufweist. Outlook erkennt diese Dateinamenerweiterungen nicht als potenzielle Bedrohungen. Aus diesem Grund wird die neue Anlage nicht blockiert. Es stehen viele Komprimierungshilfsprogramme von Drittanbietern zur Verfügung. In Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 können Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Datei klicken und "Senden an" > "ZIP-komprimierten Ordner" auswählen. Dadurch wird eine Datei mit demselben Namen wie die ursprüngliche Datei und der Erweiterung ZIP erstellt.

  • Umbenennen der Datei   
    Sie können die Datei umbenennen (oder den Absender bitten, die Datei umzubenennen), und dabei eine Erweiterung verwenden, die von Outlook nicht blockiert wird. Sie können datei.exe z. B. in datei.docx umbenennen. Nachdem Sie die umbenannte Datei gesendet (oder empfangen) haben, speichern Sie sie, und ändern Sie die Erweiterung anhand der folgenden Schritte wieder in die ursprüngliche Erweiterung.

  1. Suchen Sie die Anlage in der E-Mail-Nachricht.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Anlage, und klicken Sie dann auf Kopieren.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop, und klicken Sie dann auf Einfügen.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die eingefügte Datei, und klicken Sie dann auf Umbenennen.

  5. Benennen Sie die Datei um, um wieder die ursprüngliche Dateinamenerweiterung zu verwenden, z. B. EXE.

Gesperrte Dateitypen in Outlook

Wenn Sie ein Microsoft Exchange Server-Konto verwenden und der Exchange Server-Administrator Ihre Outlook-Sicherheitseinstellungen konfiguriert hat, dann kann Ihnen der Administrator möglicherweise helfen. Bitten Sie ihn, die Sicherheitseinstellungen für Ihr Postfach zu ändern, damit Anlagen akzeptiert werden, die bisher von Outlook blockiert wurden.

Wenn Sie kein Exchange Server-Konto verwenden, gibt es ein erweitertes Verfahren, mit dem Sie die Blockierung einiger Dateitypen aufheben können. Dieses Verfahren umfasst die Bearbeitung der Registrierung in Windows. Weitere Informationen zum Aufheben der Blockierung von Anlagedateitypen finden Sie im Microsoft Support-Artikel zu blockierten Anlagen in Outlook.

In Outlook blockierte Dateitypen

Dateinamenerweiterung

Dateityp

ADE

Access-Projekterweiterung (Microsoft)

ADP

Access-Projekt (Microsoft)

APP

Ausführbare Anwendung

ASP

Active Server Pages

BAS

BASIC-Quellcode

BAT

Stapelverarbeitung

CER

Internetsicherheit-Zertifikatsdatei

CHM

Kompilierte HTML-Hilfe

CMD

DOS CP/M-Befehlsdatei, Befehlsdatei für Windows NT

CNT

Anwendung für den Microsoft Hilfe-Workshop

COM

Befehl

CPL

Windows-Systemsteuerungsoption (Microsoft)

CRT

Zertifikatsdatei

CSH

CSH-Skript

DER

DER-codierte X509-Zertifikatsdatei

.diagcab

Microsoft-Support-Diagnosetools

EXE

Ausführbare Datei

FXP

Kompilierte FoxPro-Quelle (Microsoft)

.GADGET

Windows Vista-Gadget

GRP

Microsoft-Programmgruppe

HLP

Windows-Hilfedatei

HPJ

AppWizard-Hilfeprojekt

HTA

Hypertextanwendung

INF

Informations- oder Setupdatei

INS

IIS-Internetkommunikationseinstellungen (Microsoft)

ISP

IIS Internetdienstanbieter-Einstellungen (Microsoft)

ITS

Internetdokumentgruppe (Internet Document Set), Internet Translation

JAR

Java-Archiv

JNLP

Protokoll des Java-Netzwerkstarts

JS

JavaScript-Quellcode

JSE

Verschlüsselte JScript-Skriptdatei

KSH

UNIX-Shellskript

LNK

Windows-Verknüpfungsdatei

MAD

Access-Modulverknüpfung (Microsoft)

MAF

Access (Microsoft)

MAG

Access-Diagrammverknüpfung (Microsoft)

MAM

Access-Makroverknüpfung (Microsoft)

MAQ

Access-Abfrageverknüpfung (Microsoft)

MAR

Access-Berichtsverknüpfung (Microsoft)

MAS

Gespeicherte Access-Prozeduren (Microsoft)

MAT

Access-Tabellenverknüpfung (Microsoft)

MAU

Media Attachment Unit

MAV

Access-Sichtverknüpfung (Microsoft)

MAW

Access-Datenzugriffsseite (Microsoft)

MCF

Media Container Format

MDA

Access Add-In (Microsoft), MDA Access 2 Workgroup (Microsoft)

MDB

Access-Anwendung (Microsoft), MDB Access-Datenbank (Microsoft)

MDE

Access MDE-Datenbankdatei (Microsoft)

MDT

Access-Add-In-Daten (Microsoft)

MDW

Access-Arbeitsgruppeninformationen (Microsoft)

MDZ

Access-Datenbank-Assistent (Microsoft)

MSC

Steuerdatei (Microsoft) für das Microsoft Management Console-Snap-In

MSH

Microsoft Shell

MSH1

Microsoft Shell

MSH2

Microsoft Shell

MSHXML

Microsoft Shell

MSH1XML

Microsoft Shell

MSH2XML

Microsoft Shell

MSI

Windows Installer-Paket (Microsoft)

MSP

Update für den Windows-Installationsdienst

MST

Windows SDK Setup-Transformationsskript

.msu

Windows Update-Datei

OPS

Office-Profileinstellungsdatei

OSD

Open Software-Beschreibung 

PCD

Visual Test (Microsoft)

PIF

Windows-Programminformationsdatei (Microsoft)

PL

Perl-Skript

PLG

Developer Studio-Buildprotokoll

PRF

Windows-Systemdatei

PRG

Programmdatei

.printerexport

Drucker-Sicherungsdatei

PS1

Windows PowerShell

PS1XML

Windows PowerShell

PS2

Windows PowerShell

PS2XML

Windows PowerShell

PSC1

Windows PowerShell

PSC2

Windows PowerShell

.psd1

Windows PowerShell

.psdm1

Windows PowerShell

PST

MS Exchange-Adressbuchdatei, Persönliche Ordner-Datei in Outlook (Microsoft)

REG

Registrierungsinformationen/Schlüssel für Windows 95/Windows 98, Registrierungsdatendatei

SCF

Windows Explorer-Befehl

SCR

Windows-Bildschirmschoner

SCT

Windows-Skriptkomponente, Foxpro-Anzeige (Microsoft)

SHB

Windows-Dokumentverknüpfung

SHS

Shell Scrap-Objektdatei

.theme

Einstellungen für Desktopdesigndatei

TMP

Temporäre Datei/temporärer Ordner

URL

Internetspeicherort

VB

VBScript-Datei oder eine beliebige Visual Basic-Quelle

VBE

Verschlüsselte VBScript-Datei

VBP

Visual Basic-Projektdatei

VBS

VBScript-Skriptdatei, VBA-Skript

VSMACROS

Binärbasiertes Visual Studio.NET-Makroprojekt (Microsoft)

VSW

Visio-Arbeitsbereichsdatei (Microsoft)

.webpnp

Internet-Druckdatei

.website

Angeheftete Websiteverknüpfung von Internet Explorer

WS

Windows-Skriptdatei

WSC

Windows-Skriptkomponente

WSF

Windows-Skriptdatei

WSH

Windows Script Host-Einstellungsdatei

XBAP

Browseranwendungen

XLL

Excel-Add-In

XNK

Verknüpfung zu Öffentlichem Ordner in Exchange

In Outlook 2007 blockierte Dateitypen

Dateinamenerweiterung

Dateityp

ADE

Access-Projekterweiterung (Microsoft)

ADP

Access-Projekt (Microsoft)

APP

Ausführbare Anwendung

ASP

Active Server Pages

BAS

BASIC-Quellcode

BAT

Stapelverarbeitung

CER

Internetsicherheit-Zertifikatsdatei

CHM

Kompilierte HTML-Hilfe

CMD

DOS CP/M-Befehlsdatei, Befehlsdatei für Windows NT

CNT

Index der Hilfedateien

COM

Befehl

CPL

Windows-Systemsteuerungsoption (Microsoft)

CRT

Zertifikatsdatei

CSH

CSH-Skript

DER

DER-codierte X509-Zertifikatsdatei

EXE

Ausführbare Datei

FXP

Kompilierte FoxPro-Quelle (Microsoft)

.GADGET

Windows Vista-Gadget

HLP

Windows-Hilfedatei

HPJ

Projektdatei, die zum Erstellen der Windows-Hilfedatei verwendet wird

HTA

Hypertextanwendung

INF

Informations- oder Setupdatei

INS

IIS-Internetkommunikationseinstellungen (Microsoft)

ISP

IIS Internetdienstanbieter-Einstellungen (Microsoft)

ITS

Internetdokumentgruppe (Internet Document Set), Internet Translation

JS

JavaScript-Quellcode

JSE

Verschlüsselte JScript-Skriptdatei

KSH

UNIX-Shellskript

LNK

Windows-Verknüpfungsdatei

MAD

Access-Modulverknüpfung (Microsoft)

MAF

Access (Microsoft)

MAG

Access-Diagrammverknüpfung (Microsoft)

MAM

Access-Makroverknüpfung (Microsoft)

MAQ

Access-Abfrageverknüpfung (Microsoft)

MAR

Access-Berichtsverknüpfung (Microsoft)

MAS

Gespeicherte Access-Prozeduren (Microsoft)

MAT

Access-Tabellenverknüpfung (Microsoft)

MAU

Media Attachment Unit

MAV

Access-Sichtverknüpfung (Microsoft)

MAW

Access-Datenzugriffsseite (Microsoft)

MDA

Access Add-In (Microsoft), MDA Access 2 Workgroup (Microsoft)

MDB

Access-Anwendung (Microsoft), MDB Access-Datenbank (Microsoft)

MDE

Access MDE-Datenbankdatei (Microsoft)

MDT

Access-Add-In-Daten (Microsoft)

MDW

Access-Arbeitsgruppeninformationen (Microsoft)

MDZ

Access-Datenbank-Assistent (Microsoft)

MSC

Steuerdatei (Microsoft) für das Microsoft Management Console-Snap-In

MSH

Microsoft Shell

MSH1

Microsoft Shell

MSH2

Microsoft Shell

MSHXML

Microsoft Shell

MSH1XML

Microsoft Shell

MSH2XML

Microsoft Shell

MSI

Windows Installer-Paket (Microsoft)

MSP

Update für den Windows-Installationsdienst

MST

Windows SDK Setup-Transformationsskript

OPS

Office-Profileinstellungsdatei

OSD

Anwendung, die mit Microsoft SoftGrid Sequencer virtualisiert wurde

PCD

Visual Test (Microsoft)

PIF

Windows-Programminformationsdatei (Microsoft)

PLG

Developer Studio-Buildprotokoll

PRF

Windows-Systemdatei

PRG

Programmdatei

PST

MS Exchange-Adressbuchdatei, Persönliche Ordner-Datei (Microsoft)

REG

Registrierungsinformationen/Schlüssel für Windows 95/Windows 98, Registrierungsdatendatei

SCF

Windows Explorer-Befehl

SCR

Windows-Bildschirmschoner

SCT

Windows-Skriptkomponente, Foxpro-Anzeige (Microsoft)

SHB

Windows-Dokumentverknüpfung

SHS

Shell Scrap-Objektdatei

PS1

Windows PowerShell

PS1XML

Windows PowerShell

PS2

Windows PowerShell

PS2XML

Windows PowerShell

PSC1

Windows PowerShell

PSC2

Windows PowerShell

TMP

Temporäre Datei/temporärer Ordner

URL

Internetspeicherort

VB

VBScript-Datei oder eine beliebige VisualBasic-Quelle

VBE

Verschlüsselte VBScript-Datei

VBP

Visual Basic-Projektdatei

VBS

VBScript-Skriptdatei, VBA-Skript

VSMACROS

Binärbasiertes Visual Studio.NET-Makroprojekt (Microsoft)

VSW

Visio-Arbeitsbereichsdatei (Microsoft)

WS

Windows-Skriptdatei

WSC

Windows-Skriptkomponente

WSF

Windows-Skriptdatei

WSH

Windows Script Host-Einstellungsdatei

XNK

Verknüpfung zu Öffentlichem Ordner in Exchange

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×