Organisieren von E-Mail

Unerwünschte Nachrichten blockrieren

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Verwenden Sie den Filter Absender sperren, um unerwünschte E-Mail-Nachrichten in Outlook zu blockieren.

Hinzufügen einer E-Mail-Adresse zur Liste blockierter Absender

Option 1
  1. Wählen Sie die unerwünschte E-Mail-Nachricht aus.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die E-Mail-Nachricht.

  3. Wählen Sie Junk-E-Mail > Absendersperren aus.

Option 2
  1. Wählen Sie die unerwünschte E-Mail-Nachricht aus.

  2. Wählen Sie Start > Junk-E-Mail > Absender sperren aus.

Option 3
  1. Wählen Sie Start > Junk-E-Mail > Junk-E-Mail-Optionen aus.

  2. Geben Sie auf der Registerkarte Blockierte Absender Folgendes ein:

    • Eine bestimmte E-Mail-Adresse (z. B. "jemand@example.com")

    • Eine Internetdomäne (z. B. "@example.com" oder "example.com")

  3. Wählen Sie Hinzufügen aus.

  4. Wählen Sie OK aus.

Verschieben von Elementen, die keine Junk-E-Mails sind, in den Posteingang
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die E-Mail.

  2. Wählen Sie Junk-E-Mail > Keine Junk-E-Mail aus.

  3. Die Option Nachrichten von <Absender> nie als Junk-E-Mail behandeln ist standardmäßig aktiviert.

  4. Wählen Sie OK aus.

  5. Wählen Sie Posteingang aus, und die Nachricht wird dort abgelegt.

Ändern von Junk-E-Mail-Optionen
  1. Wählen Sie Start > Junk-E-Mail > Junk-E-Mail-Optionen... aus.

  2. Wählen Sie den gewünschten Grad des Junk-E-Mail-Schutzes aus:

    • Keine automatische Filterung – Hiermit werden E-Mail-Nachrichten nicht automatisch auf Junk-E-Mails gefiltert.

    • Niedrig – Hiermit werden nur die offensichtlichsten Junk-E-Mail-Nachrichten in den Ordner Junk-E-Mail verschoben.

    • Hoch – Hiermit werden die meisten Junk-E-Mail-Nachrichten abgefangen.

    • Nur sichere Absender und Empfänger – Hiermit werden nur E-Mail-Nachrichten von Personen oder Domänen in der Liste Sichere Absender übermittelt.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Sichere Absender aus.

    Eingehende Nachrichten von Absendern in dieser Liste von E-Mail-Adressen werden von Outlook immer akzeptiert.

  4. Wählen Sie Hinzufügen... oder Entfernen aus, um E-Mail-Adressen zu dieser Liste hinzuzufügen oder daraus zu entfernen.

  5. Wählen Sie OK aus.

    Hinweis : Ebenso wie die Liste Sichere Absender gibt es auch eine Liste Blockierte Absender. Nachrichten von Absendern in dieser Liste von E-Mail-Adressen werden von Outlook immer blockiert. Wenn die gleiche E-Mail-Adresse in beiden Listen enthalten ist, verwendet Outlook zuerst die Liste Sichere Absender

Aufheben der Blockierung von Absendern
  1. Wählen Sie Start > Junk-E-Mail > Junk-E-Mail-Optionen... aus.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Blockierte Absender, dann die E-Mail-Adresse oder Domäne, deren Blockierung Sie aufheben möchten, und anschließend Entfernen aus.

  3. Wählen Sie OK aus.

Weitere Tipps gefällig?

Weitere Kurse wie diesen finden Sie unter den LinkedIn Learning

Übersicht über den Junk-E-Mail-Filter

Steuern der Anzeige von Nachrichten mithilfe des Junk-E-Mail-Filters

Verhindern von falsch positiv als Spam gekennzeichneten E-Mails mit einer Liste sicherer IP-Adressen oder anderen Techniken

Wer kennt sie nicht, die zahlreichen Junk-E-Mails oder auch Spam genannt, was wiederum Gerümpel bzw.

Müll bedeutet?

Diese lästigen E-Mails sind leider Teil eines jeden E-Mails-Kontos und im Folgenden möchte ich Ihnen daher zeigen, wie Sie in Outlook mit Spam umgehen können.

Wenn Sie eine unerwünschte Nachricht erhalten, dann können Sie die Nachricht zum einen als Spam kennzeichnen und zum anderen den Absender sperren.

Ich nehme hier die E-Mail von Donna Summer, die möchte ich zum einen als Junk-E-Mail definieren und zum anderen die Adresse von Donna Summer sperren lassen.

Dazu klicke ich mit der rechten Maustaste auf die E-Mail, wähle den Befehl Junk-E-Mail und dann Absender sperren.

Die Nachricht verschwindet und hier wird mir angezeigt, dass die Adresse zur Liste der blockierten Absender hinzugefügt wurde.

Es bestätige ich mit Ok.

Dann prüfe ich zu nächstmal meinen Junk-E-Mail Ordner.

Tatsächlich hier ist die E-Mail gelandet.

Dabei sehe ich, dass hier noch eine andere E-Mail gelandet ist, die gar kein Spam ist.

Es kann mal passieren, dass Outlook Nachrichten als Spam einschätzt und deswegen in der Junke-E-Mail-Ordner verlegt und wenn Sie Nachrichten vermissen, dann sehen Sie sicherheitshalber immer mal in diesem Ordner nach, vielleicht befindet sich die Nachricht dort.

Gut, diese Nachricht rette ich gleich, klicke mit der rechten Maustaste drauf, wähle Junk-E-Mail und dann keine Junk-E-Mail.

Hier wird die Meldung dann angezeigt, dass die Nachricht wieder in den Ordnerposteingang verschoben wird.

Das ist Ok.

Jetzt habe ich hier nur noch die Spam von Donna Summer.

Gut, jetzt möchte ich die Liste mit blockierten Absendern noch prüfen.

Dazu klicke ich auf der Registerkarte Start, auf die Schaltfläche Junk-E-Mail und dann wähle ich den Befehl Junk-E-Mail Optionen.

Dort wechsle ich zur Registerkarte Blockierte Absender und hier befindet sich der Absender von Donna Summer.

Ich kann hier weitere Adressen hinzufügen, die Adresse bearbeiten oder auch entfernen.

Sie haben also die Möglichkeit, sich gegen Spam zu wehren.

Markieren Sie dazu einfach die unerwünschte E-Mail als Junk-E-Mail und blockieren Sie so den Absender, von dem Sie regelmäßig Spam erhalten, um die E-Mails automatisch im Ordner für Spam abzulegen.

Das Lernen ist hier nicht zu Ende. Entdecken Sie weitere von Experten geführte Lernprogramme unter den LinkedIn Learning. Starten Sie heute Ihr kostenloses Testabonnement unter linkedin.com/learning.

Genießen Sie einen Monat kostenlosen Zugriff auf LinkedIn Learning

Lernen Sie von anerkannten Branchenexperten, und erwerben Sie die gefragtesten unternehmerischen, technischen und kreativen Fähigkeiten.

Vorteile

  • Unbegrenzter Zugriff auf mehr als 4.000 Videokurse

  • Persönliche Empfehlungen basierend auf Ihrem LinkedIn-Profil

  • Streamen von Kursen von Ihrem Computer oder mobilen Gerät

  • Kurse für jede Lernstufe – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen

  • Praktische Übungen während des Lernens anhand von Prüfungsfragen, Übungsdateien und Codefenstern

  • Wählen Sie einen Plan für sich selbst oder für Ihr gesamtes Team aus.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×