Beurteilen der Vertrauenswürdigkeit eines digitalen Zertifikats

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Digitale Signaturen und Zertifikate spielen eine zentrale Rolle Sicherheit von Software. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie die Informationen anzeigen, die angibt, wann digitalen Signaturen und Zertifikaten zugeordneten ungültig sind.

Informationen zu digitalen Signaturen finden Sie unter Digitale Signaturen und Zertifikate.

Inhalt dieses Artikels

Vertrauenswürdigkeit digitaler Signaturen und Zertifikate in Word, Excel und PowerPoint

Beurteilen der Vertrauenswürdigkeit eines digitalen Zertifikats

Ungültige digitale Signaturen

Digitale Signaturen mit behebbaren Fehlern

Digitale Teilsignaturen

Vertrauenswürdigkeit digitaler Signaturen und Zertifikate in Word, Excel und PowerPoint

Gehen Sie anhand der folgenden Anweisungen vor, um zur Überprüfung der Vertrauenswürdigkeit die zugehörigen Zertifikatdaten einer digitalen Signatur anzuzeigen.

  1. Öffnen Sie das Word-Dokument, das Excel-Kalkulationstabellenblatt oder die PowerPoint-Präsentation mit der digitalen Signatur.

  2. Doppelklicken Sie auf die Signaturzeile.

    Hinweis : Wenn die Signaturzeile nicht verfügbar ist, klicken Sie auf die rote Schaltfläche Signaturen. Der Bereich Signaturen wird angezeigt. Klicken Sie auf dem Signaturnamen auf den Pfeil nach unten. Wählen Sie die Option Signaturdetails aus.

    Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für die Schaltfläche Signaturen.

    Die rote Schaltfläche 'Signaturen'

  3. Das Dialogfeld Signaturdetails wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf Anzeigen, um weitere Signaturinformationen anzuzeigen.

  5. Das Dialogfeld Zertifikat wird angezeigt.

  6. Auf der Registerkarte Allgemein sind folgende Zertifikatinformationen aufgeführt:

    • Ausgestellt für    Für wen wurde dieses Zertifikat ausgestellt

    • Ausgestellt von    Von welcher Organisation wurde das Zertifikat ausgestellt

    • Gültig von / bis    Dauer der Gültigkeit des Zertifikats

  7. Auf der Registerkarte Details sind z. B. folgende Angaben aufgeführt:

    • Version

    • Seriennummer

    • Aussteller

    • Antragsteller

    • Öffentlicher Schlüssel

  8. Die Registerkarte Zertifizierungspfad enthält Angaben zum Zertifikatstamm und Zertifikatsstatus.

Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für das Dialogfeld Zertifikat.

Dialogfeld 'Zertifikat'

Seitenanfang

Beurteilen der Vertrauenswürdigkeit eines digitalen Zertifikats

Eine vertrauenswürdige Signatur ist für das Benutzerkonto und auf dem Computer gültig, auf dem sie über einen gültigen Status verfügt. Wenn die Signatur auf einem anderen Computer oder von einem andern Konto geöffnet wurde, wird sie möglicherweise als ungültig angezeigt, da das betreffende Konto dem Aussteller des Zertifikats u. U. nicht vertraut. Darüber hinaus muss die kryptografische Integrität der Signatur intakt sein, damit eine Signatur gültig ist. Das bedeutet, dass der signierte Inhalt nicht manipuliert wurde und das signierende Zertifikat nicht abgelaufen ist oder widerrufen wurde.

Seitenanfang

Ungültige digitale Signaturen

In Word 2010, PowerPoint 2010 und Excel 2010 werden ungültige digitale Signaturen durch roten Text im Bereich Signaturen und ein rotes X klicken Sie im Dialogfeld Signaturdetails angezeigt. Die Gründe, die eine digitale Signatur möglicherweise ungültig kann werden wie folgt aus:

  • Die digitale Signatur ist beschädigt, da ihr Inhalt manipuliert wurde.

  • Das Zertifikat wurde nicht von einer vertrauenswürdigen Zertifizierungsstelle (Certificate Authority, CA) ausgestellt. Beispielsweise könnte es sich um ein selbstsigniertes Zertifikat handeln. In diesem Fall müssen Sie sich entscheiden, ob Sie einem nicht vertrauenswürdigen Aussteller vertrauen wollen, um die Gültigkeit der Signatur wiederherzustellen.

  • Das für die Erstellung der Signatur verwendete Zertifikat wurde widerrufen, und es steht kein Zeitstempel zur Verfügung.

Die folgende Abbildung zeigt den Bereich Signaturen mit einer ungültigen Signatur.

Der Bereich 'Signaturen' mit einer ungültigen Signatur

Anzeigen des Dialogfelds "Signaturen"

  1. Öffnen Sie die Datei mit der digitalen Signatur, die Sie anzeigen möchten.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei. Die Microsoft Office Backstage-Ansicht wird angezeigt.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Informationen und dann auf Signaturen anzeigen. Der Bereich Signaturen wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf einem Signaturnamen in der Liste auf den Pfeil nach unten. Wählen Sie die Option Signaturdetails aus.

  5. Das Dialogfeld Signaturdetails wird angezeigt.

Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für das Dialogfeld Signaturdetails.

Dialogfeld 'Signaturdetails'

Vorgehensweise bei ungültigen digitalen Signaturen

Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn digitale Signaturen und zugehörige Zertifikate ungültig sind:

  • Setzen Sie sich mit dem Signierer in Verbindung, und informieren Sie ihn über das Problem mit der Signatur.

  • Informieren Sie den Systemadministrator, der für die Sicherheitsinfrastruktur Ihrer Organisation verantwortlich ist.

  • Es empfiehlt sich, die Einstellungen der Sicherheitsstufe nicht zu reduzieren.

  • Sie können einen vertrauenswürdigen Herausgeber hinzufügen, entfernen oder anzeigen.

Seitenanfang

Digitale Signaturen mit behebbaren Fehlern

In Office 2010 gibt es eine neue Klassifizierung Kategorie für digitale Signaturen. Als gültige und ungültige kann in Office 2010 eine Signatur sein einer Signatur behebbarer Fehler, d. h., es ein Problem mit der Signatur ist. Aber des Fehlers möglicherweise behoben werden, um die Signatur wieder gültig zu machen. Es gibt drei Szenarios behebbarer Fehler:

  • Die Verifizierung ist offline (nicht mit dem Internet verbunden), sodass die Daten der Zertifikatsperre oder Zeitstempel (sofern vorhanden) nicht überprüft werden können.

  • Das für die Erstellung der Signatur verwendete Zertifikat ist abgelaufen, und es steht kein Zeitstempel zur Verfügung.

  • Die Stammzertifizierungsstelle, die das Zertifikat ausgestellt hat, ist nicht vertrauenswürdig.

Die folgende Abbildung zeigt den Bereich Signaturen mit einem behebbaren Fehler.

Bereich 'Behebbarer Fehler'

Wichtig : Wenden Sie sich bei Auftreten eines behebbaren Fehlers an den Systemadministrator, der ggf. in der Lage ist, die Signatur in den gültigen Status zu versetzen.

Seitenanfang

Digitale Teilsignaturen

In Office 2010 meldet eine gültige digitale Signatur bestimmte Teile einer Datei an. Sie können jedoch eine Signatur erstellen, die kleiner als die Teile erforderlich signiert. Diese Teilsignatur ist verschlüsselte gültig.

Office kann diese Signaturen lesen, sie wurden aber wahrscheinlich nicht von einem Office-Programm erstellt. Wenn Sie auf eine Teilsignatur stoßen und sich nicht über die weitere Vorgehensweise im Klaren sind, wenden Sie sich an den IT-Administrator, um die Herkunft der Signatur festzustellen.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×