Bestimmen der Datenanzeige durch Verwenden benutzerdefinierter Formatierungen

Mitunter ist es wünschenswert, die Daten in einem Feld in einem bestimmten Format anzuzeigen, damit sie einfacher gelesen werden können oder besonders hervorgehoben werden. Zu diesem Zweck kommen geeignete benutzerdefinierte Formate zum Einsatz. Beim Arbeiten mit einem benutzerdefinierten Format beziehen sich Änderungen ausschließlich auf die Datenanzeige und nicht auf die Speicherung der Daten in der Microsoft Office Access-Datenbank bzw. die Eingabe oder Bearbeitung der Daten durch Benutzer.

Das Anwenden eines benutzerdefinierten Formats bietet sich an, wenn Sie mit Datentypen arbeiten, die keine vordefinierte Access-Formatierungsoption haben oder die vordefinierten Formate nicht Ihren Anforderungen entsprechen. Sie können benutzerdefinierte Formate anwenden, indem Sie eine Gruppe mit Literal- und Platzhalterzeichen in ein Feld eingeben. Wenn Sie ein Format auf ein Tabellenfeld anwenden, wird dieses Format automatisch allen Formular- oder Berichtsteuerelementen zugeordnet, die Sie mit dem Tabellenfeld verknüpfen.

In diesem Artikel werden die Typen von Literal- und Platzhalterzeichen beschrieben, die Sie mit bestimmten Datentypen verwenden können. Außerdem wird das Anwenden der Formatierung gezeigt.

Was möchten Sie tun?

Weitere Informationen zu benutzerdefinierten Formaten

Angeben eines Formats für die Datentypen "Zahl" und "Währung"

Angeben eines Formats für die Datentypen "Text" und "Memo"

Angeben eines Formats für den Datentyp "Datum/Uhrzeit"

Weitere Informationen zu Formatierungsoptionen


Weitere Informationen zu benutzerdefinierten Formaten

Beim Erstellen eines benutzerdefinierten Formats geben Sie verschiedene Zeichen in die Eigenschaften Format eines Tabellenfelds ein. Die Zeichen umfassen Platzhalter (z. B. 0 und #), Trennzeichen (z. B. Punkte und Kommas), Literalzeichen und Farben.

Des Weiteren können Sie Formate für vier Typen numerischer Werte angeben, nämlich für positive, negative, Null (0)- und undefinierte Werte. Wenn Sie für jeden Wertetyp ein Format erstellen möchten, müssen Sie die folgende Reihenfolge einhalten: An erster Stelle kommt das Format für positive Werte, dann das Format für negative Werte, an dritter Stelle das Format für Nullwerte und an letzter Stelle das Format für undefinierte Werte. Zudem müssen Sie die einzelnen Formate durch ein Semikolon trennen.

Beispiele benutzerdefinierter Formate    

#.###,##;(#.###,##)[Rot];0.000,00;"Undefiniert"

Diese Zeichenfolge hat vier benutzerdefinierte Formate und zeigt Folgendes:

  • Positive Werte mit zwei Dezimalstellen

  • Negative Werte mit zwei Dezimalstellen in Klammern und roter Schrift.

  • Nullwerte als Zahl 0, stets mit zwei Dezimalstellen.

  • Null Werte als das Wort "Undefiniert".

Die vier Abschnitte in der Zeichenfolge sind jeweils durch ein Semikolon (;) voneinander getrennt.

Nachfolgend werden die einzelnen Abschnitt beschrieben:

  • Das Rautenzeichen (#) dient als Platzhalter für Ziffern. Wenn das Format keine Werte entdeckt, wird in Access ein Leerzeichen angezeigt. Wenn anstelle von Leerzeichen jeweils die Zahl 0 (Null) angezeigt werden soll (damit beispielsweise 1234 als 1234,00 angezeigt wird), verwenden Sie als Platzhalter die Zahl 0 (Null).

  • Im ersten Abschnitt werden standardmäßig positive Werte angezeigt. Wenn Sie ein Format mit größeren Werten oder mehr Dezimalstellen verwenden möchten, können Sie weitere Platzhalter für den Dezimalwert hinzufügen, z. B. #.###,###. Beispiel: 1234,5678 wird folgendermaßen angezeigt: 1.234,5678. In diesem Format wird das Komma als Tausendertrennzeichen und der Punkt als Dezimaltrennzeichen verwendet.

    Wenn der Datensatz mehr Dezimalstellen aufweist als Platzhalterzeichen im benutzerdefinierten Format vorhanden sind, rundet Access die Werte und zeigt nur die Anzahl von durch das Format definierten Stellen an. Wenn das Feld z. B. 3.456,789 enthält, durch das zugehörige Format aber zwei Dezimalstellen angegeben werden, rundet Access den Dezimalwert auf ,79.

  • Im zweiten Abschnitt werden standardmäßig nur negative Werte angezeigt. Wenn Ihre Daten keine negativen Werte enthalten, lässt Access das Feld leer. Im vorangegangenen Beispiel werden negative Werte in literale Zeichen eingeschlossen - in eckigen Klammern. Außerdem wird [rote] Farbe verwendet, um negative Werte rot anzuzeigen.

  • Im dritten Abschnitt wird standardmäßig das Format für alle Nullwerte (0) definiert. In diesem Fall wird 0.000,00 angezeigt, wenn das Feld einen Wert von Null (0) aufweist. Damit anstelle der Zahl Text angezeigt wird, können Sie "Null" verwenden (in doppelte Anführungszeichen eingeschlossen).

  • Im vierten Abschnitt wird standardmäßig definiert, was Benutzern angezeigt wird, wenn ein Datensatz einen undefinierten Wert enthält. In diesem Fall sehen Benutzer das Wort "Undefiniert". Sie können auch einen anderen Text verwenden, z. B. "Null" oder "****". Beachten Sie auf jeden Fall, dass beim Einschließen von Zeichen in doppelte Anführungszeichen das Format diese Zeichen als Literalzeichen behandelt, die entsprechend Ihrer Eingabe angezeigt werden.

Hinweis : Sie müssen nicht alle vier Abschnitte verwenden. Wenn z. B. das Tabellenfeld undefinierte Werte akzeptiert, können Sie den vierten Abschnitt weglassen.

Seitenanfang

Angeben eines Formats für die Datentypen "Zahl" und "Währung"

Wenn Sie für numerische und Währungswerte kein benutzerdefiniertes Format angeben, zeigt Access Zahlen im Format "Allgemeine Zahl" und Währungen im Format "Währung" an.

Verwenden Sie zum Erstellen eines benutzerdefinierten Formats die Formatierungszeichen in der folgenden Tabelle. Sie können auch eine Farbe angeben, in der die Zahl oder Währung angezeigt werden soll.

Zeichen

Beschreibung

#

Mit diesem Zeichen wird eine Ziffer angezeigt. Jedes Vorkommen dieses Zeichens stellt eine Position einer Zahl dar. Wenn an einer Position kein Wert vorhanden ist, zeigt Access ein Leerzeichen an. Kann auch als Platzhalter verwendet werden.

Wenn Sie z. B. das Format #,### anwenden und den Wert 45 in das Feld eingeben, wird 45 angezeigt. Wenn Sie 12,145 in einem Feld eingeben, zeigt Access 12,145 an, auch wenn Sie nur einen Platzhalter links vom Tausendertrennzeichen festgelegt haben.

0

Mit diesem Zeichen wird eine Ziffer angezeigt. Jedes Vorkommen dieses Zeichens stellt eine Position einer Zahl dar. Wenn an einer Position kein Wert vorhanden ist, zeigt Access eine 0 (Null) an.

Tausender- und Dezimaltrennzeichen

Mit diesem Zeichen wird angezeigt, an welcher Stelle Access die Tausender- und Dezimaltrennzeichen einfügen soll. Access verwendet die Trennzeichen, die in den regionalen Einstellungen unter Windows definiert sind. Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie unter Ändern der regionalen Einstellungen unter Windows zum Anpassen der Darstellung bestimmter Datentypen (nur auf Englisch verfügbar).

Leerzeichen + $-()

Mit diesem Zeichen werden Leerzeichen, mathematische Symbole (+ -) und Währungssymbole (¥ £$) entsprechend den Anforderungen in Ihren Formatzeichenfolgen eingefügt. Wenn Sie andere häufige mathematische Symbole verwenden möchten, wie z. B. \ oder / und das Sternchen (*), setzen Sie sie in doppelte Anführungszeichen. Sie können sie an einer beliebigen Stelle platzieren.

 \

Mit diesem Zeichen zwingen Sie Access dazu, das unmittelbar folgende Zeichen anzuzeigen. Das entspricht dem Vorgang, ein Zeichen in doppelte Anführungszeichen zu setzen.

 !

Mit diesem Zeichen erzwingen Sie die linksbündige Ausrichtung aller Werte. Wenn Sie die linksbündige Ausrichtung erzwingen, können Sie die Platzhalter # und 0 (Ziffer) nicht verwenden, für Textzeichen ist die Verwendung von Platzhaltern jedoch zulässig. Weitere Informationen zu diesen Platzhaltern finden Sie unter Benutzerdefinierte Formate für die Datentypen "Text" und "Memo".

 *

Bei Verwendung dieses Zeichens verwandelt sich das unmittelbar auf das Sternchen folgende Zeichen in ein Füllzeichen, also ein zum Füllen von Leerzeichen verwendetes Zeichen. In Access werden numerische Daten normalerweise rechtsbündig angezeigt, und es werden Stellen links vom Wert mit Leerzeichen verwendet. Sie können Füllzeichen an einer beliebigen Stelle in einer Formatzeichenfolge hinzufügen. In diesem Fall werden in Access Leerzeichen mit den angegebenen Zeichen gefüllt.

Das Format £##*~.00 z. B. gibt einen Währungsbetrag als £45~~~~~.15 wieder. Wie viele Tildezeichen (~) im Feld angezeigt werden, hängt von der Anzahl der Leerzeichen im Tabellenfeld ab.

 %

Wird als letztes Zeichen in einer Formatzeichenfolge verwendet. Multipliziert den Wert mit 100 und zeigt das Ergebnis mit einem nachfolgenden Prozentzeichen an.

E+, E-

–oder–

e+, e-

Zeigt Werte in wissenschaftlicher (exponentieller) Schreibweise an.

Verwenden Sie diese Option, wenn das vordefinierte wissenschaftliche Format nicht ausreichend Platz für Ihre Werte bietet. Verwenden Sie E+ oder e+, um Werte als positive Exponenten anzuzeigen, und E- oder e-, um negative Exponenten anzuzeigen. Sie müssen diese Platzhalter in Verbindung mit anderen Zeichen verwenden.

Angenommen, Sie wenden das Format 0.000E+00 für ein numerisches Feld an und geben dann 612345 ein. In Access wird 6.123E+05 angezeigt. Access rundet die Anzahl von Dezimalstellen zunächst auf drei ab (die Anzahl von Nullen rechts oder links vom Dezimaltrennzeichen). Als Nächstes wird der Exponentialwert der Anzahl von Ziffern berechnet, die rechts (oder links, je nach Spracheinstellung) vom Dezimaltrennzeichen im Originalwert stehen. In diesem Fall würde der Originalwert "612345" (fünf Ziffern) rechts vom Dezimalpunkt platziert werden. Daher wird in Access 6.123E+05 angezeigt, und der Ergebniswert entspricht 6.123 x 105.

"Literaler Text"

Setzen Sie jeden Text, der Benutzern angezeigt werden soll, in doppelte Anführungszeichen.

[Farbe]

Mit diesem Zeichen wenden Sie eine Farbe für alle Werte in einem Abschnitt Ihres Formats an. Sie müssen den Namen der Farbe in Klammern setzen und einen der folgenden Namen verwenden: Schwarz, Blau, Zyan, Grün, Magenta, Rot, Gelb oder Weiß.

Führen Sie zum Anwenden eines benutzerdefinierten Formats auf die Datentypen "Zahl" und "Währung" die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die zu ändernde Tabelle, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Entwurfsansicht.

  2. Wählen Sie das zu formatierende Feld aus, und klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf die Zelle neben dem Feld Format.

  3. Geben Sie die spezifischen Zeichen basierend auf Ihren Formatierungsanforderungen ein.

  4. Drücken Sie STRG+S, um Ihre Eingaben zu speichern.

Nachdem Sie ein benutzerdefiniertes Format auf ein Feld angewendet haben, können Sie das Format testen, indem Sie einen oder alle der folgenden Schritte ausführen:

  • Geben Sie Werte ohne Tausender- oder Dezimaltrennzeichen ein, und schauen Sie sich an, wie das Format die Daten behandelt. Fügt das Format die Trennzeichen an den richtigen Stellen ein?

  • Geben Sie Werte ein, die länger oder kürzer als angenommen sind (mit und ohne Trennzeichen), und schauen Sie sich an, wie sich das Format verhält. Fügt das Format unerwünschte bzw. vor- oder nachstehende Nullen (0) hinzu?

  • Geben Sie einen Null (0)- oder undefinierten Wert in einem Format für positive oder negative Werte ein, und schauen Sie sich an, ob das Ergebnis Ihren Erwartungen entspricht.

Seitenanfang

Angeben eines Formats für die Datentypen "Text" und "Memo"

Für die Datentypen Text-Datentyp und Memo-Datentyp können Sie keine vordefinierten Formate anwenden. Der Datentyp "Text" akzeptiert nur benutzerdefinierte Formate, der Datentyp "Memo" akzeptiert benutzerdefinierte Formate und Rich-Text-Formatierung.

Normalerweise wenden Sie benutzerdefinierte Formate auf die Datentypen "Text" und "Memo" an, um das Lesen der Tabellendaten zu erleichtern. Wenn Sie z. B. mithilfe eines Webformulars Kreditkartennummern erfassen und diese Nummern ohne Leerzeichen speichern, können Sie ein benutzerdefiniertes Format verwenden, um die erforderlichen Leerzeichen einzufügen und so die Lesbarkeit der Kreditkartennummern zu optimieren.

Bei den benutzerdefinierten Formaten für die Datentypen "Text" und "Memo" sind nur zwei Formatabschnitte in einer Zeichenfolge zulässig. Der erste Abschnitt einer Formatzeichenfolge steuert die Darstellung des Texts, und der zweite Abschnitt zeigt leere Werte oder leere Zeichenfolgen an. Wenn Sie kein Format angeben, richtet Access den gesamten Text in Datenblättern linksbündig aus.

In der folgenden Tabelle werden die benutzerdefinierten Formate aufgeführt und erläutert, die Sie auf Felder vom Typ "Text" und "Memo" anwenden können.

Zeichen

Beschreibung

@

Mit diesem Zeichen werden beliebige Zeichen für seine Position in der Formatzeichenfolge angezeigt. Wenn Access alle Zeichen in den zugrunde liegenden Daten platziert, werden eventuell verbleibende Platzhalter als Leerzeichen dargestellt.

Wenn z. B. die Formatzeichenfolge "@@@@@" ist und der zugrunde liegende Text "ABC" lautet, wird der Text linksbündig mit zwei Leerzeichen links von den Zeichen dargestellt.

&

Mit diesem Zeichen werden beliebige Zeichen für seine Position in der Formatzeichenfolge angezeigt. Wenn Access alle Zeichen in den zugrunde liegenden Daten platziert, zeigen die ggf. verbleibenden Platzhalter nichts an.

Wenn z. B. die Formatzeichenfolge "&&&&&" ist und der Text "ABC" lautet, wird nur der linksbündig ausgerichtete Text angezeigt.

!

Mit diesem Zeichen können Sie erzwingen, dass Platzhalterzeichen statt von rechts nach links von links nach rechts ausgefüllt werden. Sie müssen dieses Zeichen am Anfang einer jeden Formatzeichenfolge verwenden.

<

Mit diesem Zeichen erzwingen Sie, dass der gesamte Text in Kleinbuchstaben angezeigt wird. Sie müssen dieses Zeichen am Anfang einer Formatzeichenfolge verwenden, Sie können ihm aber ein Ausrufezeichen (!) voranstellen.

>

Mit diesem Zeichen erzwingen Sie, dass der gesamte Text in Großbuchstaben angezeigt wird. Sie müssen dieses Zeichen am Anfang einer Formatzeichenfolge verwenden, Sie können ihm aber ein Ausrufezeichen (!) voranstellen.

*

Bei Verwendung dieses Zeichens verwandelt sich das unmittelbar auf das Sternchen (*) folgende Zeichen in ein Füllzeichen, d. h. ein zum Füllen von Leerzeichen verwendetes Zeichen. In Access wird Text normalerweise als linksbündig angezeigt, und es werden Stellen rechts vom Wert mit Leerzeichen gefüllt. Sie können Füllzeichen an einer beliebigen Stelle in einer Formatzeichenfolge hinzufügen. In diesem Fall werden in Access Leerzeichen mit dem angegebenen Zeichen gefüllt.

Leerzeichen, + - $ ()

Mit diesem Zeichen werden Leerzeichen, mathematische Symbole (+ -), Finanzsymbole (¥ £ $) und Klammern entsprechend den Anforderungen in Ihren Formatzeichenfolgen eingefügt. Wenn Sie andere häufige mathematische Symbole verwenden möchten, z. B. \ oder / und das Sternchen (*), setzen Sie sie in doppelte Anführungszeichen. Sie können diese an einer beliebigen Stelle in der Formatzeichenfolge platzieren.

"Literaler Text"

Setzen Sie Text, der Benutzern angezeigt werden soll, in doppelte Anführungszeichen.

\

Mit diesem Zeichen zwingen Sie Access dazu, das unmittelbar folgende Zeichen anzuzeigen. Das entspricht dem Vorgang, ein Zeichen in doppelte Anführungszeichen zu setzen.

[Farbe]

Mit diesem Zeichen wenden Sie eine Farbe für alle Werte in einem Abschnitt Ihres Formats an. Sie müssen den Namen in Klammern setzen und einen der folgenden Namen verwenden: Schwarz, Blau, Zyan, Grün, Magenta, Rot, Gelb oder Weiß.

Hinweis : Wenn Sie ein Format angeben, füllt Access die Platzhalterzeichen mit den Daten aus dem zugrunde liegenden Feld auf.

Gehen Sie wie folgt vor, um ein benutzerdefiniertes Format anzuwenden:

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die zu ändernde Tabelle, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Entwurfsansicht.

  2. Wählen Sie das zu formatierende Feld aus, und klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf die Zelle neben dem Feld Format.

  3. Geben Sie das Format ein.

    Der Typ des benutzerdefinierten Formats, den Sie angeben können, hängt vom Datentyp an, den Sie für das Feld auswählen.

  4. Drücken Sie STRG+S, um Ihre Eingaben zu speichern.

Sie können Ihre benutzerdefinierte Formatierung auf eine der folgenden Weisen testen:

  • Geben Sie Werte in Groß- und in Kleinbuchstaben ein, und schauen Sie sich an, wie das Format die Daten behandelt. Ergeben die Ergebnisse einen Sinn?

  • Geben Sie Werte ein, die länger oder kürzer als angenommen sind (mit und ohne Trennzeichen), und schauen Sie sich an, wie sich das Format verhält. Fügt das Format unerwünschte, vor- oder nachstehende Leerzeichen oder unerwartete Zeichen hinzu?

  • Geben Sie eine leere Zeichenfolge oder einen undefinierten Wert ein, und schauen Sie sich an, ob das Ergebnis Ihren Erwartungen entspricht.

Seitenanfang

Angeben eines Formats für den Datentyp "Datum/Uhrzeit"

Wenn Sie weder ein vordefiniertes noch ein benutzerdefiniertes Format angeben, wendet Access das Standarddatumsformat an: TT.MM.JJJJ H:MM:SS.

Benutzerdefinierte Formate für Felder vom Typ "Datum/Uhrzeit" können zwei Abschnitte enthalten, einen für das Datum und einen für die Zeit. Sie trennen die Abschnitte durch ein Semikolon. Sie können das Standarddatumsformat beispielsweise folgendermaßen neu erstellen: TT.MM.JJJJJ;H:MM:SS.

Zeichen

Beschreibung

Datumstrennzeichen

Mit diesem Zeichen steuern Sie, an welcher Stelle Access das Trennzeichen für Tage, Monate und Jahre einfügen soll. Access verwendet das Trennzeichen, das in den regionalen Einstellungen unter Windows festgelegt ist. Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie unter Ändern der regionalen Einstellungen unter Windows zum Anpassen der Darstellung bestimmter Datentypen (nur auf Englisch verfügbar).

C

Mit diesem Zeichen wird das Standarddatumsformat angezeigt.

T oder TT

Mit diesem Zeichen wird der Tag des Monats als eine oder zwei Ziffern angezeigt. Verwenden Sie für eine Ziffer einen, für zwei Ziffern zwei Platzhalter.

TTT

Mit diesem Zeichen wird der Wochentag auf drei Buchstaben gekürzt.

Montag wird beispielsweise als "Mon" angezeigt.

TTTT

Mit diesem Zeichen wird jeder Wochentag ausgeschrieben angezeigt.

ttttt

Mit diesem Zeichen wird das Format "Datum, kurz" angezeigt.

tttttt

Verwenden Sie dieses Zeichen, um das Format "Datum, lang" anzuzeigen.

W

Mit diesem Zeichen wird die Nummer des Wochentags angezeigt.

Montag wird beispielsweise als "2" angezeigt.

M oder MM

Mit diesem Zeichen wird der Monat als einstellige oder zweistellige Zahl angezeigt.

MMM

Mit diesem Zeichen wird der Monatsname auf drei Buchstaben gekürzt.

Oktober wird beispielsweise als "Okt" angezeigt.

MMMM

Mit diesem Zeichen werden alle Monatsnamen ausgeschrieben angezeigt.

Q

Mit diesem Zeichen wird die Nummer des aktuellen Kalenderquartals (1 bis 4) angezeigt.

Für ein Datum im Mai zeigt Access beispielsweise 2 als Quartalswert an.

j

Mit diesem Zeichen wird der Tag im Jahr angezeigt (1 bis 366).

JJ

Mit diesem Zeichen werden die letzten zwei Ziffern für das Jahr angezeigt.

Hinweis : Es wird empfohlen, alle vier Ziffern für ein bestimmtes Jahr einzugeben und anzuzeigen.

JJJJ

Mit diesem Zeichen werden alle Ziffern für ein Jahr im Bereich 0100-9999 angezeigt.

Trennzeichen für die Uhrzeit

Mit diesem Zeichen wird gesteuert, an welcher Stelle Access das Trennzeichen für Stunden, Minuten und Sekunden einfügen soll. Access verwendet das in den regionalen Einstellungen unter Windows festgelegte Trennzeichen.

H oder HH

Mit diesem Zeichen wird die Stunde mit einer Ziffer oder zwei Ziffern angezeigt.

M oder MM

Mit diesem Zeichen werden Minuten mit einer Ziffer oder zwei Ziffern angezeigt.

S oder SS

Mit diesem Zeichen werden Sekunden mit einer Ziffer oder zwei Ziffern angezeigt.

zzzzz

Mit diesem Zeichen wird das Format "Zeit, lang" angezeigt.

AM/PM

Mit diesem Zeichen werden 12-Stundenwerte mit einem nachfolgenden AM oder PM angezeigt. Access stützt sich auf die Systemzeit in Ihrem Computer, um den Wert festzulegen.

A/P oder a/p

Mit diesem Zeichen werden 12-Stundenwerte mit einem nachfolgenden A, P, a oder p angezeigt. Access stützt sich auf die Systemzeit in Ihrem Computer, um den Wert festzulegen.

AMPM

Zeigt 12-Stunden-Werte an, verwendet jedoch das in den regionalen Einstellungen von Windows angegebene Vor-/Nachmittagssymbol.

Leerzeichen, + - $ ()

Mit diesem Zeichen werden Leerzeichen, mathematische Symbole (+ -), Finanzsymbole (¥ £$) und Klammern entsprechend den Anforderungen in Ihren Formatzeichenfolgen eingefügt. Wenn Sie andere häufige mathematische Symbole verwenden möchten, wie z. B. \ oder / und das Sternchen (*), setzen Sie sie in doppelte Anführungszeichen. Sie können sie an einer beliebigen Stelle platzieren.

\

Mit diesem Zeichen zwingen Sie Access dazu, das unmittelbar folgende Zeichen anzuzeigen. Das entspricht dem Vorgang, ein Zeichen in doppelte Anführungszeichen zu setzen.

*

Bei Verwendung dieses Zeichens verwandelt sich das unmittelbar auf das Sternchen folgende Zeichen in ein Füllzeichen, also ein zum Füllen von Leerzeichen verwendetes Zeichen. In Access wird Text normalerweise linksbündig angezeigt, und es werden Stellen rechts vom Wert mit Leerzeichen verwendet. Sie können Füllzeichen an einer beliebigen Stelle in einer Formatzeichenfolge hinzufügen. In diesem Fall werden in Access Leerzeichen mit den angegebenen Zeichen gefüllt.

"Literaler Text"

Setzen Sie jeden Text, der Benutzern angezeigt werden soll, in doppelte Anführungszeichen.

[Farbe]

Mit diesem Zeichen wenden Sie eine Farbe für alle Werte in einem Abschnitt Ihres Formats an. Sie müssen den Namen in Klammern setzen und einen der folgenden Namen verwenden: Schwarz, Blau, Zyan, Grün, Magenta, Rot, Gelb oder Weiß.

Seitenanfang

Weitere Informationen zu Formatierungsoptionen

Wenn Sie möchten, dass ein Feld in einem Datenblatt, Formular oder Bericht einen bestimmten Wert anzeigen soll, während im Feld ein anderer Wert gespeichert ist, erstellen Sie ein Nachschlagefeld. Weitere Informationen zu Nachschlagefeldern finden Sie in Anpassen der Anzeige von Daten durch Erstellen eines Nachschlagefelds. Informationen zum Steuern des Formats, in dem Daten eingegeben werden, finden Sie in Erstellen eines Eingabeformats zum Eingeben von Feld- und Steuerelementwerten in einem bestimmten Format. Informationen zum Hinzufügen einer Rich-Text-Formatierung zu einem Feld finden Sie in Einfügen oder Hinzufügen eines Rich-Text-Felds.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×