Beschleunigen des Ladens von Seiten mit Zwischenspeicherung im Inhaltssuche-Webpart

Das Inhaltssuche-Webpart bietet ein hohes Maß an Flexibilität für die Konfiguration der in ihm enthaltenen Abfrage. Wenn Sie das Webpart aber mit einer sehr komplexen Abfrage konfigurieren, oder wenn es viele Inhaltssuche-Webparts auf einer Seite gibt, kann ein Laden der Seite länger dauern. Damit die Seite schneller geladen wird, können Sie das Inhaltssuche-Webpart so konfigurieren, dass es Suchergebnisse für Benutzer zwischenspeichert, die zur selben Active Directory-Sicherheitsgruppe gehören. Da ein Nachschlagen von Suchergebnissen im Cache schneller ist als ein Nachschlagen im Suchindex, wird die Seite schneller geladen.

Wenn Sie ein Inhaltssuche-Webpart für die Nutzung von Zwischenspeichern konfiguriert haben, sucht es zunächst im Cache nach vorhandenen Suchergebnissen, die der Abfrage und der Active Directory-Sicherheitsgruppe entsprechen. Findet es im Cache keine Suchergebnisse, sucht es im Suchindex.

Es empfiehlt sich, Zwischenspeichern nur in Inhaltssuche-Webparts zu verwenden, für die es pro 15 Minuten mehr als 10 Seitenladevorgänge gibt, beispielsweise auf populären Homepages oder auf Kategorieseiten, die Ausgangspunkte für ein Navigieren zu detaillierteren Katalogseiten sind.

Tipp : Informationen zu weiteren Möglichkeiten, wie das Laden von Seiten beschleunigt werden kann, finden Sie unter Tipps zum Konfigurieren des Inhaltssuche-Webparts, um die Ladezeit einer Seite zu verringern.

Inhalt dieses Artikels

Konfigurieren eines Inhaltssuche-Webparts, sodass es Zwischenspeichern verwendet

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie Mitglied der SharePoint-Gruppe "Designer" auf der Website sind, auf der sich das Inhaltssuche-Webpart befindet.

  2. Navigieren Sie zu der Seite, die das Inhaltssuche-Webpart enthält.

  3. Wählen Sie in Einstellungen den Befehl Seite bearbeiten aus.

  4. Wählen Sie das Inhaltssuche-Webpart aus, das Sie konfigurieren möchten.

  5. Wählen Sie im Toolbereich des Webparts im Abschnitt Eigenschaften im Abschnitt Suchkriterien die Option Abfrage ändern.

  6. Wechseln Sie zur Registerkarte EINSTELLUNGEN.

  7. Wählen Sie im Abschnitt Zwischenspeichern die Option Gruppe: Jeder, außer externen Benutzern aus, oder wählen Sie Gruppe: aus, und geben Sie dann den Namen der Active Directory-Sicherheitsgruppe ein, die Sie verwenden möchten.

    Hinweis : Um zu überprüfen, ob das Inhaltssuche-Webpart die erwarteten Ergebnisse zurückgibt, müssen Sie Mitglied der Active Directory-Sicherheitsgruppe sein, die Sie auswählen.

Tipp : Sie können den Namen Ihrer Active Directory-Sicherheitsgruppe nicht über das Inhaltssuche-Webpart nachschlagen. Um Ihre Active Directory-Sicherheitsgruppen nachzuschlagen, wechseln Sie in Ihr klassisches Azure-Portal. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Verwalten von Gruppen in Azure Active Directory.

Wann sollte Zwischenspeichern verwendet werden?

Bevor Sie Ihre Inhaltssuche-Webparts sämtlich so ändern, dass für sie Zwischenspeichern verwendet wird, sollten Sie die Merkmale der Seite berücksichtigen, auf der die Inhaltssuche-Webparts verwendet werden:

  • Auf welcher Art von Seite befindet sich das Inhaltssuche-Webpart?
    Zwischenspeichern funktioniert hervorragend in Inhaltssuche-Webparts, die sich auf Homepages oder Seiten befinden, die von vielen Benutzern als Ausgangspunkt für die Suche nach Informationen verwendet werden. Auch für Inhaltssuche-Webparts auf Kategorieseiten, die Ausgangspunkte für ein Navigieren zu detaillierteren Katalogseiten sind, kann Zwischenspeichern vorteilhaft sein.

  • Wie viele Seitenladevorgänge hat die Seite?
    Sie sollten Zwischenspeichern nur in Inhaltssuche-Webparts verwenden, die sich auf Seiten mit mehr als 10 Seitenladevorgängen pro 15 Minuten befinden.

  • Ist das Inhaltssuche-Webpart so konfiguriert, dass unterschiedliche Ergebnisse für unterschiedliche Benutzer angezeigt werden?
    Bezieht die Abfrage im Inhaltssuche-Webpart zu viele Benutzergruppen ein, können die Suchergebniskombinationen den Cache überladen, sodass die Seitenladezeit nicht verringert, sondern möglicherweise sogar verlängert wird.

Das folgende Beispiel zeigt eine Intranetseite mit vier Inhaltssuche-Webparts. Im Durchschnitt hat die Seite 38 Seitenladevorgänge pro 15 Minuten. Diese Seitenmerkmale legen nahe, dass die Seite schneller geladen wird, wenn Sie einige der Inhaltssuche-Webparts so konfigurieren, dass Zwischenspeichern verwenden.

Intranet-Homepage mit vier Inhaltssuche-Webparts als Beispiel

Schauen Sie sich die einzelnen Inhaltssuche-Webparts (ISWPs) an:

  • ISWP 1 zeigt eine bebilderte Unternehmensneuigkeit an, in diesem Fall eine Neuigkeit zu einer bevorstehenden Schulung.

  • ISWP 2 zeigt weitere Unternehmensneuigkeiten an.

  • ISWP 3 zeigt Dokumente an, die häufig in Ihrer Abteilung verwendet werden.

  • ISWP 4 zeigt die Dokumente an, an denen Sie zuletzt gearbeitet haben.

Die Abfragen in ISWP 1 und 2 sind so konfiguriert, dass für alle Benutzer dieselben Ergebnisse angezeigt werden. Dies bedeutet, dass Sie das Laden der Seite wahrscheinlich beschleunigen können, indem Sie diese beiden Inhaltssuche-Webparts so konfigurieren, dass für sie Zwischenspeichern verwendet wird.

Die Abfragen in ISWP 3 und 4 sind so konfiguriert, dass für unterschiedliche Benutzer unterschiedliche Ergebnisse angezeigt werden.

ISWP 3 zeigt einen Satz von Ergebnissen für Personen an, die in der Personalabteilung, und einen weiteren Satz von Ergebnissen für Personen, die in der Vertriebsabteilung arbeiten. In den meisten Fällen können Sie das Laden der Seite beschleunigen, indem Sie in diesem Webpart Zwischenspeichern verwenden. Wenn Sie aber viele kleine Abteilungen mit nur wenigen Mitarbeitern in jeder Abteilung haben, könnte die Anzahl von Suchergebnissen, die im Cache gespeichert werden, den Cache überladen und die Seitenladezeit tatsächlich verlängern.

ISWP 4 zeigt an, an welchen Dokumenten der angemeldete Benutzer zuletzt gearbeitet hat. Sie sollten in diesem Webpart kein Zwischenspeichern verwenden. Weil die Abfrage an jeden Benutzer angepasst ist, werden alle einzelnen Suchergebnisse im Cache gespeichert. Dadurch wird der Cache überladen und die Seitenladezeit möglicherweise verlängert.

Wie beschleunigt Zwischenspeichern das Laden von Webseiten?

Sehen Sie sich zunächst an, wie Suchergebnisse in einem Inhaltssuche-Webpart ohne Zwischenspeichern angezeigt werden:

  1. Ein Benutzer navigiert zu einer Seite, die ein Inhaltssuche-Webpart hat.

  2. Die Abfrage im Inhaltssuche-Webpart wird an den Suchindex gesendet.

  3. Die Suche findet Ergebnisse im Suchindex und entfernt alle Suchergebnisse, die die Benutzer in der zugeordneten Active Directory-Sicherheitsgruppe nicht sehen dürfen.

  4. Die Suchergebnisse werden aus dem Suchindex an das Inhaltssuche-Webpart gesendet, in dem der Benutzer die Ergebnisse sehen kann.

  5. Ein zweiter Benutzer navigiert zur selben Seite, und die Schritte 2 bis 4 werden wiederholt.

So werden Ergebnisse in einem Inhaltssuche-Webpart ohne Zwischenspeicherung angezeigt.

Sehen Sie sich nun an, wie Suchergebnisse in einem Inhaltssuche-Webpart mit Zwischenspeichern angezeigt werden:

  1. Ein Benutzer navigiert zu einer Seite, die ein Inhaltssuche-Webpart hat.

  2. In dem Inhaltssuche-Webpart ist eine Active Directory-Sicherheitsgruppe, z. B. Jeder, außer externen Benutzern, zugeordnet. Für dieses Beispiel wird angenommen, dass der Benutzer, der die Seite besucht, zu der zugeordneten Active Directory-Sicherheitsgruppe gehört.

  3. Die Abfrage und die zugeordnete Active Directory-Sicherheitsgruppe sind im Inhaltssuche-Webpart kombiniert, und der Suchvorgang sucht zunächst nach einer entsprechenden Abfrage und Sicherheitsgruppe im Cache. Findet er im Cache keine entsprechenden Ergebnisse, wird die Abfrage an den Suchindex gesendet.

  4. Die Suche findet Ergebnisse im Suchindex und entfernt alle Ergebnisse, die die Benutzer in der zugeordneten Active Directory-Sicherheitsgruppe nicht sehen dürfen.

  5. Das Suchergebnis wird aus dem Suchindex an den Cache gesendet, wo es gespeichert wird (Ergebnis 1).

  6. Das Suchergebnis wird aus dem Cache an das Inhaltssuche-Webpart gesendet, in dem der Benutzer das Ergebnis sehen kann.

  7. Ein zweiter Benutzer navigiert zur selben Seite. Der zweite Benutzer gehört zur selben Active Directory-Sicherheitsgruppe wie der erste Benutzer.

  8. Die Suche findet die vorhandenen Suchergebnisse für die Kombination aus der Abfrage und der Active Directory-Sicherheitsgruppe im Cache.

  9. Das Suchergebnis wird aus dem Cache an das Inhaltssuche-Webpart gesendet, in dem der Benutzer das Ergebnis sehen kann.

So werden Ergebnisse in einem Inhaltssuche-Webpart mit Zwischenspeicherung angezeigt.

Da ein Nachschlagen von Suchergebnissen im Cache schneller als ein Nachschlagen im Suchindex ist, wird die Seite schneller geladen.

Wichtig : Der Cache läuft nach 15 Minuten ab. Er wird erneut aufgefüllt von dem Benutzer, der als erster nach Ablauf des Cache zu der Seite navigiert. Daher kann die Seitenladezeit für diesen ersten Benutzer länger sein.

Problembehandlung: Neu hinzugefügter Inhalt wird nicht in den Ergebnissen des Inhaltssuche-Webparts angezeigt

Das Inhaltssuche-Webpart zeigt Suchergebnisse aus Inhalten an, die durchforstet und dem Suchindex hinzugefügt wurden. Wenn Sie das Inhaltssuche-Webpart so konfiguriert haben, das es Zwischenspeichern verwendet, zeigt es übereinstimmende Ergebnisse aus dem Cache, nicht aus dem Suchindex an. Suchergebnisse, auch leere Suchergebnisse, werden im Cache, bevor dieser abläuft, für bis zu 15 Minuten gespeichert.

Wenn Sie nach neu hinzugefügtem Inhalt suchen, bevor der Inhalt durchforstet und in den Suchindex eingefügt wurde, enthält der Cache ein leeres Suchergebnis für die Abfrage, bis er abgelaufen ist, und der Inhalt wird nicht in den Ergebnissen im Inhaltssuche-Webpart angezeigt.

Wenn neu hinzugefügter Inhalt nicht im Inhaltssuche-Webpart angezeigt wird:

  1. Vergewissern Sie sich, dass der Inhalt durchforstet und dem Suchindex hinzugefügt wurde. Suchen Sie in einem Suchfeld oder in einem Inhaltssuche-Webpart, für das kein Zwischenspeichern verwendet wird, nach dem Inhalt, bis Sie ihn finden können.

  2. Warten Sie mindestens 15 Minuten, damit der Cache des Inhaltssuche-Webparts abläuft, und versuchen Sie es erneut.

  3. Können Sie noch immer keine Ergebnisse sehen, vergewissern Sie sich, dass Sie ein Mitglied der Active Directory-Sicherheitsgruppe sind, der das Inhaltssuche-Webpart zugeordnet wurde. Sind Sie kein Mitglied der Active Directory-Sicherheitsgruppe, können Sie keine Suchergebnisse sehen.

Hinweis : SharePoint Online geht so vor, dass neue Inhalte in regelmäßigen Zeitabständen automatisch durchforstet und dem Suchindex hinzugefügt werden, Sie können das Durchforsten und erneute Indizieren einer Website, Bibliothek oder Liste aber auch manuell anfordern.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×