Berechnen von Werten in einem PivotTable-Bericht

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

PivotTable-Berichte können Sie Zusammenfassungsfunktionen zum Kombinieren von Werten aus der zugrunde liegenden Quelldaten in Wertfeldern verwenden. Wenn Zusammenfassungsfunktionen und benutzerdefinierte Berechnungen der Ergebnisse nicht angeben, dass Sie möchten, können Sie eigene Formeln in berechnete Felder und berechnete Elemente erstellen. Beispielsweise könnten Sie ein berechnetes Element mit einer Formel für die Vertriebsprovision hinzufügen, die für die einzelnen Regionen unterschiedlich sein kann. PivotTable-Bericht würde dann automatisch die Provisionen Teilergebnisse und Gesamtsummen enthalten.

Was möchten Sie tun?

Weitere Informationen zum Berechnen von Werten in einem PivotTable-Bericht

Verfügbare Berechnungsmethoden

So wirkt sich der Typ der Quelldaten auf die Berechnungen aus

Verwenden von Formeln in PivotTable-Berichten

Verwenden von Formeln in PivotChart-Berichten

Erstellen von Formeln in einem PivotTable-Bericht

Hinzufügen eines berechneten Felds

Hinzufügen eines berechneten Elements zu einem Feld

Zellenweises Eingeben verschiedener Formeln für berechnete Elemente

Anpassen der Berechnungsreihenfolge für mehrere berechnete Elemente oder Formeln

Anzeigen aller Formeln, die in einem PivotTable-Bericht verwendet werden

Bearbeiten einer PivotTable-Formel

Bestimmen, ob sich eine Formel in einem berechneten Feld oder einem berechneten Element befindet

Bearbeiten einer Formel eines berechneten Felds

Bearbeiten einer einzelnen Formel eines berechneten Elements

Bearbeiten einer einzelnen Formel für eine bestimmte Zelle eines berechneten Elements

Löschen einer PivotTable-Formel

Weitere Informationen zum Berechnen von Werten in einem PivotTable-Bericht

PivotTable-Berichte stellen Verfahren zum Berechnen von Daten bereit. Hier finden Sie Informationen zu den verfügbaren Berechnungsmethoden, den Auswirkungen der Art der Quelldaten auf die Berechnungen und die Verwendung von Formeln in PivotTable- und PivotChart-Berichten.

Verfügbare Berechnungsmethoden

Zum Berechnen von Werten in einem PivotTable-Bericht können Sie jede der folgenden Berechnungsmethoden einzeln oder kombiniert verwenden:

  • Zusammenfassungsfunktionen in Wertfeldern    Die Daten in den Wertebereich werden die zugrunde liegenden Quelldaten in der PivotTable-Bericht. Um beispielsweise die folgenden Quelldaten:

Beispiel für PivotTable-Quelldaten

  • Werden die folgenden PivotTable- und PivotChart-Berichte. Wenn Sie einen PivotChart-Bericht aus den Daten in einem PivotTable-Bericht erstellen, geben die Werte in die PivotChart-Bericht den Berechnungen in die Zugeordneter PivotTable-Bericht wieder.

Beispiel für PivotTable-Bericht

Beispiel für einen PivotChart-Bericht

  • In der PivotTable-Bericht bietet das Spaltenfeld MonatMärz und AprilElemente. Das Zeilenfeld Region enthält die Elemente Nord, Süd, Ostund "Westen"an. Der Wert am Schnittpunkt der Spalte April und der Zeile Nord ist sales Gesamtumsatzes aus den Datensätzen in den Quelldaten, die Werte für MonatApril und Region Werte Nordaufweisen.

  • In einem PivotChart-Bericht möglicherweise das Feld Region ein Kategoriefeld, die Nord-, Süden, Ostenund Westen als Rubriken anzeigt. Das Feld " Monat " könnte eine Reihenfeld, das die Elemente März, Aprilund möglicherweise als in die Legende dargestellte Reihe anzeigt. Ein Wertfeld mit dem Namen Summe der Umsätze konnte Datenpunkte enthalten, die den Gesamtumsatz in jeder Region für jeden Monat darstellen. Eine datendarstellung würde seine Position auf der Achse (Größenachse), indem Sie beispielsweise den Gesamtumsatz für April in der Region Nord darstellen.

  • Zum Berechnen der Wertfelder stehen die folgenden Zusammenfassungsfunktionen für Quelldaten jeden Typs mit Ausnahme von OLAP (Online Analytical Processing)-Quelldaten zur Verfügung.

Funktion

Ergebnis

Summe

Die Summe der Werte. Standardfunktion für numerische Daten.

Anzahl

Die Anzahl von Datenwerten. Die Zusammenfassungsfunktion "Anzahl" weist dieselbe Funktionsweise wie die Funktion ANZAHL2 auf. "Anzahl" ist die Standardfunktion für nicht numerische Daten.

Mittelwert

Der Mittelwert der Werte.

Maximum

Der höchste Wert.

Minimum

Der niedrigste Wert.

Produkt

Das Produkt der Werte.

Anzahl Zahlen

Die Anzahl von Datenwerten, die Zahlen sind. Die Zusammenfassungsfunktion "Anzahl Zahlen" weist dieselbe Funktionsweise wie die Funktion ANZAHL auf.

StAbw

Eine Schätzung der Standardabweichung einer Population, wobei die Stichprobe eine Untermenge der gesamten Population darstellt.

STABWN

Die Standardabweichung einer Population, wobei alle zusammenzufassenden Daten (Grundgesamtheit) die Population darstellen.

Varianz

Eine Schätzung der Varianz einer Population, wobei die Stichprobe eine Untermenge der gesamten Population darstellt.

Varianz (Grundgesamtheit)

Die Varianz einer Population, wobei alle zusammenzufassenden Daten (Grundgesamtheit) die Population darstellen.

  • Benutzerdefinierte Berechnungen    Ein benutzerdefinierte Berechnung zeigt Werte basierend auf anderen Elementen oder Zellen im Datenbereich. Beispielsweise könnten Sie Werte im Datenfeld Summe der Verkäufe als Prozentsatz der Umsätze für März oder als fortlaufendes Ergebnis der Elemente im Feld Monat angezeigt.

    Die folgenden Funktionen sind in den Wertfeldern für benutzerdefinierte Berechnungen verfügbar.

Funktion

Ergebnis

Keine Berechnung

Zeigt den im Feld angegebenen Wert an.

% der Gesamtsumme

Zeigt die Werte als Prozentwert des Gesamtergebnisses aller Werte oder Datenpunkte im Bericht an.

% des Spaltenergebnisses

Zeigt alle Werte in jeder Spalte oder Reihe als Prozentwert des Gesamtergebnisses für die Spalte oder Reihe an.

% des Zeilenergebnisses

Zeigt den Wert in jeder Zeile oder Kategorie als Prozentwert des Gesamtergebnisses für die Zeile oder Kategorie an.

% von

Zeigt Werte als Prozentsatz des Werts vom Basiselement im Basisfeld an.

% des Vorgängerzeilen-Gesamtergebnisses

Berechnet Werte wie folgt:

(Wert für das Element) / (Wert für das übergeordnete Element in Zeilen)

% des Vorgängerspalten-Gesamtergebnisses

Berechnet Werte wie folgt:

(Wert für das Element) / (Wert für das übergeordnete Element in Spalten)

% des Vorgängergesamtergebnisses

Berechnet Werte wie folgt:

(Wert für das Element) / (Wert für das übergeordnete Element des ausgewählten Basisfelds)

Differenz von

Zeigt Werte als Differenz des Werts vom Basiselement im Basisfeld an.

% Differenz von

Zeigt Werte als prozentuale Differenz des Werts vom Basiselement im Basisfeld an.

Ergebnis in

Zeigt den Wert für aufeinander folgende Elemente im Basisfeld als fortlaufendes Ergebnis an.

% Ergebnis in

Berechnet den Wert für aufeinander folgende Elemente im Basisfeld, die als fortlaufendes Ergebnis angezeigt werden, als Prozentsatz.

Sortierung aufsteigend nach Größe

Zeigt den Rang der ausgewählten Werte in einem bestimmten Feld an. Dabei wird das kleinste Element im Feld als 1 angezeigt, und jeder größere Wert weist einen höheren Wert in der Rangfolge auf.

Sortierung absteigend nach Größe

Zeigt den Rang der ausgewählten Werte in einem bestimmten Feld an. Dabei wird das größte Element im Feld als 1 angezeigt, und jeder kleinere Wert weist einen höheren Wert in der Rangfolge auf.

Index

Berechnet Werte wie folgt:

((Wert_in_Zelle) x (Gesamtergebnis)) / ((Zeilengesamtergebnis) x (Spaltengesamtergebnis))

  • Formeln    Wenn Zusammenfassungsfunktionen und benutzerdefinierte Berechnungen die Ergebnisse nicht angeben, dass Sie möchten, Sie können berechnete Felder und berechnete Elemente eigene Formeln erstellen. Beispielsweise könnten Sie ein berechnetes Element mit einer Formel für die Vertriebsprovision hinzufügen, die für die einzelnen Regionen unterschiedlich sein kann. Der Bericht würde dann automatisch die Provisionen Teilergebnisse und Gesamtsummen enthalten.

Seitenanfang

So wirkt sich der Typ der Quelldaten auf die Berechnungen aus

Die in einem Bericht verfügbaren Berechnungen und Optionen hängen davon ab, ob die Quelldaten aus einer OLAP-Datenbank oder einer anderen Datenquelle stammen.

  • Berechnungen basierend auf OLAP-Quelldaten    Für PivotTable-Berichte, die von OLAP-Cubes erstellt wurden, werden die zusammengefassten Werte auf den OLAP-Server im Voraus berechnet, bevor die Ergebnisse in Excel angezeigt. Sie können nicht ändern, wie diese im Voraus berechneten Werte in der PivotTable-Bericht berechnet werden. Sie können keine beispielsweise Ändern der Zusammenfassungsfunktion, die zum Berechnen von Datenfeldern oder Teilergebnissen verwendet wird oder berechneten Feldern oder berechneten Elemente hinzufügen.

    Ferner werden vom OLAP-Server ggf. bereitgestellte berechnete Felder – ebenfalls als berechnete Elemente (Member) bezeichnet – in der Feldliste der PivotTable angezeigt. Ferner werden auch alle berechneten Felder und berechneten Elemente angezeigt, die von Makros erstellt wurden, die in Visual Basic for Applications (VBA) geschrieben und in der Arbeitsmappe gespeichert sind, doch können Sie auch diese Felder oder Elemente nicht ändern. Wenn Sie weitere Berechnungsarten benötigen, wenden Sie sich an den OLAP-Datenbankadministrator.

    Für OLAP-Datenquellen können Sie die Werte für ausgeblendete Elemente einbeziehen oder ausschließen, wenn Sie Teilergebnisse oder Gesamtergebnisse berechnen.

  • Berechnungen basierend auf nicht-OLAP-Quelldaten    In PivotTable-Berichte, die auf anderen Typen von externen Daten oder Tabellendaten basieren, verwendet Excel die Zusammenfassungsfunktion von Summe Wertfelder zu berechnen, die numerische Daten enthalten, und der Zusammenfassungsfunktion Anzahl von Datenfeldern zu berechnen, die Text enthalten. Sie können eine andere Zusammenfassungsfunktion, wie z. B. Mittelwert, Max oder Min, um weiter zu analysieren und passen Sie die Daten auswählen. Sie können auch eigene Formeln erstellen, die Elemente des Berichts oder andere Tabellendaten verwenden, indem Sie ein berechnetes Feld oder ein berechnetes Element in einem Feld erstellen.

Seitenanfang

Verwenden von Formeln in PivotTable-Berichten

Formeln können nur in Berichten erstellt werden, die nicht auf OLAP-Quelldaten basieren. Sie können keine Formeln in Berichten verwenden, die auf einer OLAP-Datenbank basieren. Wenn Sie Formeln in PivotTable-Berichten verwenden, sollten Sie die folgenden Regeln der Formelsyntax und das Verhalten von Formeln kennen:

  • Formel Elemente PivotTable    In Formeln, die Sie erstellen für berechnete Felder und berechnete Elemente können Sie Operatoren und Ausdrücke verwenden, wie in anderen Arbeitsblattformeln verwenden. Sie können Konstanten verwenden und auf Daten aus dem Bericht verweisen, aber Sie können keine Zellbezüge oder festgelegte Namen. Sie können keine Arbeitsblattfunktionen, die Zellbezüge oder festgelegte Namen erfordern als Argumente verwenden, und Sie können keine Matrixfunktionen verwenden.

  • Feld und Elementnamen    Excel verwendet Feld und Elementnamen, um diese Elemente eines Berichts in Formeln zu identifizieren. Im folgenden Beispiel werden die Daten im Bereich C3: C9 als den Feldnamen Milchprodukteverwenden. Ein berechnetes Element im Feld Art , das den Umsatz für ein neues Produkt Grundlage der Umsätze von Milchprodukten schätzt könnte eine Formel wie verwenden = Milchprodukte * 115 %.

    Beispiel-PivotTable-Bericht

    Hinweis    In einem PivotChart-Bericht die Feldnamen in der PivotTable-Feldliste angezeigt werden, und Elementnamen in jedes Feld Dropdown-Listenfeld angezeigt werden können. Nicht verwechselt Elementnamen im angezeigten Tipps für Diagramme, die Reihe und Daten angezeigt werden.

  • Formeln arbeiten Gesamtsummen, nicht einzelner Datensätze    Formeln für berechnete Felder arbeiten mit der Summe der zugrunde liegenden Daten für alle Felder in der Formel. Angenommen, die Formel für berechnetes Feld = Umsatz * 1.2 die Summe der Umsätze für jeden Typ und Region mit 1,2 multipliziert. es nicht aller einzelnen Verkäufe mit 1,2 multipliziert und dann die multiplizierten Werte addieren.

    Im Gegensatz dazu arbeiten Formeln für berechnete Elemente mit den einzelnen Datensätzen. So multipliziert z. B. die Formel =Getreide * 115% zunächst jeden einzelnen Getreideumsatz mit 115% und addiert dann die multiplizierten Werte im Wertebereich.

  • Leerzeichen, Zahlen und Symbole in Namen    In einen Namen, der mehr als ein Feld enthält, können die Felder in einer beliebigen Reihenfolge auftreten. Im oben genannten Beispiel können Zellen C6:D6' April North' oder 'North April'sein. Verwenden Sie einfache Anführungszeichen ein Namen, die mehr als ein Wort oder, Zahlen oder Symbole enthalten.

  • Summen    Formeln können nicht auf Summen (beispielsweise Summe März, April Summeund Gesamtsumme im Beispiel) verweisen.

  • Feldnamen in der Elementverweise    Sie können den Feldnamen in einen Bezug auf ein Element einschließen. Der Name des Elements muss in rechteckige Klammern gesetzt werden – beispielsweise Region [Nord]. Verwenden Sie dieses Format zur Vermeidung #NAME? Fehler beim zwei in zwei verschiedenen Feldern in einem Bericht Elemente haben denselben Namen. Bei einem Bericht ein Element mit dem Namen Fleischwaren im Feld Art und ein weiteres Element mit dem Namen in das Feld Category Fleischwaren können Sie beispielsweise #NAME verhindern? Fehler nach Verweisen auf die Elemente als Type [Fleischwaren] und Kategorie [Fleischwaren].

  • Verweisen auf Elemente nach position    Sie können auf ein Element, indem Sie seine Position im Bericht verweisen, wie gerade sortiert und angezeigt. Geben Sie [1] ist Milchprodukteund Geben Sie [2]Meeresfrüchte. Das Element, um auf diese Weise kann ändern, sobald die Position von Elementen ändern oder andere Elemente angezeigt oder ausgeblendet werden. Ausgeblendete Elemente werden in diesem Index nicht gezählt.

    Relative Positionen können Sie auf Elemente verweisen. Die Positionen werden relativ zum das berechnete Element bestimmt, die die Formel enthält. Süd ist den aktuellen Bereich, Region [-1]North; Wenn North der aktuelle Bereich ist, ist Region [+ 1]Süd. Ein berechnetes Element könnte beispielsweise die Formel verwenden = Region [-1] * 3 %. Wenn Sie die Position, mit denen Sie vor dem ersten Element oder hinter dem letzten Element im Feld ist, gibt die Formel in einer #REF! zurück.

Seitenanfang

Verwenden von Formeln in PivotChart-Berichten

Zum Verwenden von Formeln in einem PivotChart-Bericht erstellen Sie die Formel im zugeordneten PivotTable-Bericht, wo Sie die einzelnen Werte sehen können, aus denen sich Ihre Daten zusammensetzen, und anschließend können Sie die Ergebnisse grafisch im PivotChart-Bericht darstellen.

Der folgende PivotChart-Bericht zeigt z. B. die Absatzwerte pro Mitarbeiter in den einzelnen Regionen an:

PivotChart-Bericht mit der Umsätze für jedes Verkäufers pro region

Wenn Sie sehen möchten, wie um 10 Prozent gesteigerte Umsätze aussehen, können Sie ein berechnetes Feld im zugeordneten PivotTable-Bericht erstellen, das eine Formel wie etwa =Absatz * 110% verwendet.

Das Ergebnis wird sofort im PivotChart-Bericht dargestellt, wie aus dem folgenden Diagramm zu ersehen:

PivotChart-Bericht mit Sales wurde erhöht, um 10 % pro region

Zum Anzeigen eines separaten Datenpunkts für Absätze im Gebiet "Nord" abzüglich der Transportkosten von 8 Prozent könnten Sie ein berechnetes Element im Feld "Gebiet" mit einer Formel in dieser Form erstellen: =Nord - (Nord * 8%)

Das resultierende Diagramm würde sich wie folgt darstellen:

PivotChart-Bericht mit einem berechneten Element.

Hingegen würde ein im Mitarbeiter-Feld erstelltes berechnetes Element als eine in der Legende dargestellte Reihe und im Diagramm als Datenpunkte in jeder Kategorie angezeigt werden.

Seitenanfang

Erstellen von Formeln in einem PivotTable-Bericht

Wichtige    Sie können keine Formeln in einem PivotTable-Bericht erstellen, die mit einer Datenquelle (OLAP = Online Analytical Processing) verbunden ist.

Bevor Sie beginnen, legen Sie fest, ob Sie ein berechnetes Feld oder ein berechnetes Element innerhalb eines Felds erstellen möchten. Ein berechnetes Feld verwenden Sie, wenn in der Formel Daten aus einem anderen Feld verwendet werden sollen. Ein berechnetes Element verwenden Sie, wenn in der Formel Daten aus einem oder mehreren spezifischen Elementen innerhalb des Felds verwendet werden sollen.

Für berechnete Elemente können Sie zellenweise verschiedene Formeln eingeben. Wenn beispielsweise ein berechnetes Element mit dem Namen Orangenbezirk in allen Monaten die Formel =Orangen * ,25 enthält, können Sie die Formel für die Monate Juni, Juli und August in =Orangen *,5 ändern.

Falls mehrere berechnete Elemente oder Formeln vorhanden sind, können Sie die Reihenfolge der Berechnung anpassen.

Hinzufügen eines berechneten Felds

  1. Klicken Sie auf den PivotTable-Bericht.

    Dadurch werden die PivotTable-Tools, die Analysieren (Optionen in Excel 2010) und Entwurf hinzufügen aus.

  2. Klicken Sie auf Felder, Elemente und Gruppen auf der Registerkarte Analysieren (Optionen in Excel 2010) in der Gruppe Berechnungen, und klicken Sie dann auf Berechnetes Feld.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Geben Sie im Feld Name einen Namen für das Feld ein.

  4. Geben Sie im Feld Formel die Formel für das Feld ein.

    Um in der Formel Daten aus einem anderen Feld zu verwenden, klicken Sie im Feld Felder auf das entsprechende Feld, und klicken Sie dann auf Feld einfügen. Wenn beispielsweise auf jeden Wert aus dem Feld Umsatz 15% Kommission aufgeschlagen werden sollen, geben Sie ein = Umsatz * 15%.

  5. Klicken Sie auf Hinzufügen.

Seitenanfang

Hinzufügen eines berechneten Elements zu einem Feld

  1. Klicken Sie auf den PivotTable-Bericht.

    Dadurch werden die PivotTable-Tools hinzufügen der Analysieren (Optionen in Excel 2010) und Entwurf.

  2. Wenn Elemente in das Feld, klicken Sie auf der Registerkarte Analysieren (Optionen in Excel 2010 gruppiert sind) in der Gruppe gruppieren, klicken Sie auf Gruppierung aufheben.

    Abbildung der Excel-Multifunktionsleiste

  3. Klicken Sie auf das Feld, dem Sie das berechnete Element hinzufügen möchten.

  4. Klicken Sie auf Felder, Elemente und Gruppen auf der Registerkarte Analysieren (Optionen in Excel 2010) in der Gruppe Berechnungen, und klicken Sie dann auf Berechnetes Element.

    Abbildung des Excel-Menübands

  5. Geben Sie im Feld Name einen Namen für das berechnete Element ein.

  6. Geben Sie im Feld Formel die Formel für das Element ein.

    Um in der Formel Daten aus einem Element zu verwenden, klicken Sie in der Liste Felder auf das jeweilige Element und dann auf Feld einfügen (das Element muss zu dem gleichen Feld gehören wie das berechnete Element).

  7. Klicken Sie auf Hinzufügen.

Seitenanfang

Zellenweises Eingeben verschiedener Formeln für berechnete Elemente

  1. Klicken Sie auf eine Zelle, deren Formel Sie ändern möchten.

    Wenn Sie die Formel für mehrere Zellen ändern möchten, klicken Sie mit gedrückter STRG-TASTE auf die weiteren Zellen.

  2. Geben Sie in der Bearbeitungsleiste die gewünschten Änderungen an der Formel ein.

Seitenanfang

Anpassen der Berechnungsreihenfolge für mehrere berechnete Elemente oder Formeln

  1. Klicken Sie auf den PivotTable-Bericht.

    Dadurch werden die PivotTable-Tools, die Analysieren (Optionen in Excel 2010) und Entwurf hinzufügen.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Analysieren (Optionen in Excel 2010) in der Gruppe Berechnungen klicken Sie auf Felder, Elemente und Gruppen, und klicken Sie dann auf Reihenfolge lösen.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Klicken Sie auf eine Formel und dann auf Nach oben oder Nach unten.

  4. Fahren Sie fort, bis die Formeln in der Reihenfolge vorliegen, in der sie berechnet werden sollen.

Seitenanfang

Anzeigen aller Formeln, die in einem PivotTable-Bericht verwendet werden

Sie können eine Liste aller Formeln anzeigen, die im aktuellen PivotTable-Bericht verwendet werden.

  1. Klicken Sie auf den PivotTable-Bericht.

    Dadurch werden die PivotTable-Tools hinzufügen der Analysieren (Optionen in Excel 2010) und Entwurf.

  2. Klicken Sie auf der RegisterkarteAnalysieren (Optionen in Excel 2010) in der Gruppe Berechnungen klicken Sie auf Felder, Elemente und Gruppen, und klicken Sie dann auf Formeln auflisten.

    Abbildung des Excel-Menübands

Seitenanfang

Bearbeiten einer PivotTable-Formel

Bevor Sie eine Formel bearbeiten, bestimmen Sie, ob sich die betreffende Formel in einem berechneten Feld oder einem berechneten Element befindet. Ist die Formel Teil eines berechneten Elements, ermitteln Sie darüber hinaus, ob sie die einzige Formel in dem berechneten Element ist.

Bei berechneten Elementen können Sie einzelne Formeln für bestimmte Zellen eines berechneten Elements ändern. Wenn z. B. ein berechnetes Element mit der Bezeichnung Orangenberechnung in allen Monaten die Formel =Orangen * ,25 aufweist, können Sie die Formel für Juni, Juli und August in =Orangen *,5 ändern.

Bestimmen, ob sich eine Formel in einem berechneten Feld oder einem berechneten Element befindet

  1. Klicken Sie auf den PivotTable-Bericht.

    Dadurch werden die PivotTable-Tools hinzufügen der Analysieren (Optionen in Excel 2010) und Entwurf.

  2. Klicken Sie auf Felder, Elemente und Gruppen, und klicken Sie dann auf Formeln auflisten, auf die Registerkarte Analysieren (Optionen in Excel 2010) in der Gruppe Berechnungen.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Suchen Sie in der Liste der Formeln die Formel, die Sie ändern möchten unter berechnetes Feld oder berechnetes Element.

    Mehrere Formeln für ein berechnetes Element vorhanden sind, hat die Standardformel, die beim Erstellen der Element eingegeben wurde der Name des berechneten Elements in Spalte B. Bei weiteren Formeln für ein berechnetes Element enthält die Spalte B sowohl der Name des berechneten Elements als auch die Namen der sich überschneidenden Elemente.

    Wenn beispielsweise ein berechnetes Element mit dem Namen MeinElement eine Standardformel sowie eine weitere Formel mit der Bezeichnung MeinElement Umsätze Januar besitzt, befindet sich diese Formel im PivotTable-Bericht in der Zelle "Umsätze" der Zeile "MeinElement" und der Spalte "Januar".

  4. Fahren Sie mit einer der folgenden Methoden fort.

Bearbeiten einer Formel eines berechneten Felds

  1. Klicken Sie auf den PivotTable-Bericht.

    Dadurch werden die PivotTable-Tools hinzufügen der Analysieren (Optionen in Excel 2010) und Entwurf.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Analysieren (Optionen in Excel 2010) in der Gruppe Berechnungen auf Felder, Elemente und Gruppen, und klicken Sie dann auf Berechnetes Feld.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Wählen Sie im Feld Name das berechnete Feld aus, dessen Formel Sie ändern möchten.

  4. Bearbeiten Sie die Formel im Feld Formel.

  5. Klicken Sie auf Ändern.

Bearbeiten einer einzelnen Formel eines berechneten Elements

  1. Klicken Sie auf das Feld, das das berechnete Element enthält.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Analysieren (Optionen in Excel 2010) in der Gruppe Berechnungen auf Felder, Elemente und Gruppen, und klicken Sie dann auf Berechnetes Element.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Wählen Sie im Feld Name das berechnete Element aus.

  4. Bearbeiten Sie die Formel im Feld Formel.

  5. Klicken Sie auf Ändern.

Bearbeiten einer einzelnen Formel für eine bestimmte Zelle eines berechneten Elements

  1. Klicken Sie auf eine Zelle, deren Formel Sie ändern möchten.

    Wenn Sie die Formel für mehrere Zellen ändern möchten, klicken Sie mit gedrückter STRG-TASTE auf die weiteren Zellen.

  2. Geben Sie in der Bearbeitungsleiste die gewünschten Änderungen an der Formel ein.

Tipp    Wenn Sie mehrere berechnete Elemente oder Formeln verfügen, können Sie die Reihenfolge der Berechnung anpassen. Weitere Informationen finden Sie unter Anpassen der Berechnungsreihenfolge für mehrere berechnete Elemente oder Formeln.

Seitenanfang

Löschen einer PivotTable-Formel

Hinweis    Löschen einer PivotTable-Funktion wird diese endgültig entfernt. Wenn Sie keine Formel dauerhaft entfernen möchten, können Sie das Feld oder Element stattdessen von Drag & Drop aus dem PivotTable-Bericht ausblenden.

  1. Bestimmen, ob sich eine Formel in einem berechneten Feld oder einem berechneten Element befindet

    Berechnete Felder werden in der PivotTable-Feldliste angezeigt. Berechnete Elemente werden als Elemente innerhalb anderer Felder angezeigt.

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie zum Löschen eines berechneten Felds an beliebiger Position im PivotTable-Bericht.

    • Klicken Sie zum Löschen eines berechneten Elements in der PivotTable auf das Feld, das das zu löschende Element enthält.

      Dadurch werden die PivotTable-Tools, die Analysieren (Optionen in Excel 2010) und Entwurf hinzufügen.

  3. Klicken Sie auf Felder, Elemente und Gruppen auf der Registerkarte Analysieren (Optionen in Excel 2010) in der Gruppe Berechnungen, und klicken Sie dann auf Berechnetes Feld oder Berechnetes Element.

    Abbildung des Excel-Menübands

  4. Wählen Sie im Feld Name das zu löschende Feld oder Element aus.

  5. Klicken Sie auf Löschen.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×