Benutzererfahrung optimieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Suche für Benutzer komfortabler zu gestalten. In diesem Artikel werden einige der häufigsten Möglichkeiten vorgestellt, beispielsweise das Verwenden von verwalteten Eigenschaften, Suchbereichen, Stichwörtern mit der Einstellung Beste Suchergebnisse, Verbundspeicherorten und des Einschränkungsbereichs auf der Suchergebnisseite.

Verwenden von verwalteten Eigenschaften

Bereitstellen von Bereichen

Stichwörter mit besten Suchergebnissen hinzufügen

Hinzufügen von Verbundspeicherorten

Anpassen des Einschränkungsbereichs

Seitenanfang

Verwenden von verwalteten Eigenschaften

Wenn der Suchdienst Websites durchforstet, sucht er nach Eigenschaften, auch Metadaten oder Attribute genannt, die mit den Dokumenten in Zusammenhang stehen. Die Eigenschaften, die der Suchdienst findet und mit den Dokumenten in Verbindung bringt, bezeichnet man als gecrawlte Eigenschaften. Gecrawlte Eigenschaften werden aus Angaben an verschiedenen Orten in SharePoint oder in den Dokumenten selbst generiert. Beispielsweise kann eine Spalte in einer Dokumentbibliothek so angelegt sein, dass das Datum und der Zeitpunkt eines Dokumentenuploads aufgezeichnet werden. Oder ein Inhaltstyp wird als Produktspezifikation angelegt. Auf jeden Fall aber ist es umso einfacher, ein Dokument zu finden, je mehr Informationen darüber vorhanden sind.

Für veröffentlichte Metadaten werden verwaltete Eigenschaft erstellt. Dadurch ist es möglich, die verwalteten Eigenschaften in SharePoint zu indexieren, sodass sie als Suchergebnisse angezeigt werden. Nachdem neuer Inhalt das erste Mal von einem Suchdienst durchforstet wurde, sollte der Administrator des Suchdiensts die Liste der verwalteten Eigenschaften überprüfen. Verschiedene Dokumente verwenden häufig verschiedene Namen für ähnliche Eigenschaften. Ein Beispiel sind die verschiedenen Namen der Eigenschaft, die den Autor eines Dokuments identifiziert. Bei einer Art von Dokument kann der Name dieser Eigenschaft "Autor" sein, bei einer anderen "Verfasser" und bei einer dritten "Eigenschaft 3". Jede dieser gecrawlten Eigenschaften kann der verwalteten Eigenschaft "Autor" zugeordnet werden, sodass bei einer Abfrage nach dem Autorennamen die entsprechenden Ergebnisse aller drei Dokumentenarten berücksichtigt werden.

Wenn Sie auf die Eigenschaften der Metadaten in der Zentraladministration zugreifen wollen, klicken Sie auf der Seite "Suchverwaltung" unter Abfragen und Ergebnisse auf Metadateneigenschaften.

Seitenanfang

Bereitstellen von Bereichen

Ein Bereich ist eine Zusammenstellung von Inhalten. Es kann sich z. B. um eine Anzahl von Websites handeln. Mithilfe definierter Bereiche können Benutzer einen genauer eingegrenzten Inhalt durchsuchen. Beim Definieren eines Bereichs können Sie Speicherortregeln mit Eigenschaftsregeln kombinieren, um Suchvorgänge nach Wunsch einzugrenzen. Ein Bereich kann z. B. eine Abfrage auf bestimmte Websites oder auf mit bestimmten Eigenschaftswerten gekennzeichnete Dokumente verweisen. Wenn Benutzer von einer bestimmten Website aus nach Inhalt suchen, wird der Bereich automatisch auf diese Website und alle ihre Unterseiten eingegrenzt. Wird die Suche jedoch von der Ergebnisseite oder der Suchcenterseite aus ausgeführt, werden automatisch alle Seiten als Suchbereich festgelegt. Indem der Administrator den Benutzern die Möglichkeit gibt, eine kleinere Auswahl an Inhalten zu durchsuchen, hilft er ihnen, bessere Ergebnissen zu erzielen.

Suchbereiche müssen zuerst in der Zentraladministration definiert werden. Auf der Seite "Suchverwaltung" der Suchanwendung können Sie neue Bereiche hinzufügen oder die Einstellungen für bestehende Bereiche ändern.

Nachdem der Bereich in der Zentraladministration definiert wurde, können der Administrator einer Websitesammlung oder der Websitebesitzer den Benutzern diesen Bereich in Webparts wie dem Suchfeld-Webpart zur Verfügung stellen.

Gehen Sie wie folgt vor, um Benutzern auf der Seite "Suchcenter" im Suchfeld-Webpart Bereiche anzuzeigen:

  1. Klicken Sie auf das Menü Websiteaktionen und dann auf Seite bearbeiten.

  2. Klicken Sie auf den Pfeil im Menü des Suchfeld-Webparts und klicken Sie danach auf Webpart bearbeiten.

  3. Wählen Sie unter Bereichsdropdown Bereichsdropdown einblenden.

Weitere Informationen zum Erstellen und Verwalten von Bereichen und Bereichsregeln finden Sie im Unternehmenssuchcenter in TechNet. Weitere Informationen zur Verwendung von Webparts oder das Bearbeiten von Webpartseiten finden Sie in der SharePoint Server 2010-Hilfe.

Seitenanfang

Stichwörter mit besten Suchergebnissen hinzufügen

Stichwörter mit besten Suchergebnissen ermöglichen den Benutzern, nach Ausdrücken (Stichwörtern) zu suchen, die spezifisch für Ihre Organisation sind, und bei dieser Suche häufig verwendete Websites (beste Suchergebnisse) zu finden. Mithilfe von Stichwörtern mit besten Suchergebnissen können Sie Benutzer in Abhängigkeit von den jeweils in ihrer Anfrage verwendeten Stichwörtern zu Websites lenken, die Sie für hilfreich halten. Der Administrator einer Websitesammlung legt die Stichwörter für die besten Suchergebnisse fest und hat somit einen direkten Einfluss auf die Suchergebnisse und zwar unabhängig von den ererbten Einstellungen der Zentraladministration.

Beinhaltet die Abfrage eines Benutzers ein Stichwort oder das Synonym eines Stichworts, werden auf der Seite mit den Suchergebnissen die Hyperlinks zu den entsprechenden besten Suchergebnissen oberhalb der Kernergebnisse angezeigt. Stichwörter bieten ein Arbeitsglossar für allgemeine Namen und Begriffe, die in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Werden sie mit Synonymen und besten Suchergebnissen verwendet, können Stichwörter die Suchergebnisse verbessern, indem sie den Benutzer zu empfehlenswerten Ressourcen leiten.

Klicken Sie auf der Suchcenterseite erst auf Websiteaktionen und dann auf Websiteeinstellungen. In der Websitesammlungsverwaltung klicken Sie dann auf Stichwörter suchen, um auf die Einstellungen für die Stichwörter und die besten Suchergebnisse zuzugreifen.

Seitenanfang

Hinzufügen von Verbundspeicherorten

Bei einer Sammelsuche handelt es sich um die gleichzeitige Abfrage einer oder mehrerer Onlinedatenbanken (Speicherorten) mit dem Ziel, die Suchergebnisse auf einer einzelnen Suchergebnisseite zu präsentieren. Indem Sie Verbundspeicherorte hinzufügen, erlauben Sie, dass Abfragen an Remotesuchmodule und -feeds, beispielsweise www.bing.com, gesendet werden. Der Inhalt von Verbundspeicherorten wird von internen Servern nicht durchforstet. SharePoint Server 2010 zeigt den Benutzern die Ergebnisse neben den Ergebnissen der Suche innerhalb Ihrer Organisation an.

Sie können die Webparts auf der Suchergebnisseite entweder als Webpart "Ergebnisse der Verbundsuche" oder als Webpart "Top-Ergebnisse der Verbundsuche" hinzufügen und konfigurieren.

Fügen Sie der Seite, auf der die Ergebnisse der Sammelsuche angezeigt werden sollen, einfach ein Webpart "Ergebnisse der Verbundsuche" oder ein Webpart "Top-Ergebnisse der Verbundsuche" hinzu, um die Suchergebnisse einer Sammelsuche auf einer anderen als der Standardsuchergebnisseite anzuzeigen.

Sie können einzelne Aspekte des Webparts "Ergebnisse der Verbundsuche" – beispielsweise die anzuzeigenden Metadaten oder die Anzahl anzuzeigender Hyperlinks – beeinflussen, indem Sie die Eigenschaften des Codes der XSL (Extensible Stylesheet Language) eines Verbundspeicherorts ändern. Außerdem können Sie das Aussehen der Anzeige der Suchergebnisse – beispielsweise die Farbe und Schriftart des Hyperlinktexts – festlegen. Sie können die Abfrage ändern, die an den Verbundspeicherort gesendet wird, wenn ein Benutzer ein bestimmtes Präfix oder Muster eingibt, indem Sie Triggerregeln einsetzen, die bei der Bereitstellung des Verbundspeicherorts konfiguriert werden.

Weitere Informationen über das Erstellen und Verwalten von Verbundspeicherorten finden Sie im Unternehmenssuchcenter in TechNet. Informationen über das Erstellen von Triggerregeln finden Sie in der Hilfe des Suchprodukts. Weitere Informationen über das Arbeiten mit XSL oder das Erstellen von benutzerdefinierten Webparts finden Sie in der Hilfe des Suchprodukts auf MSDN.

Seitenanfang

Anpassen des Einschränkungsbereichs

Beim Einschränkungsbereich handelt es sich um ein Webpart auf der Suchergebnisseite, das eine Zusammenfassung von Suchergebnissen nach Dokumenteigenschaft anzeigt. Aus einer Zusammenfassung kann sich zum Beispiel erkennen lassen, dass die besten 50 Ergebnisse der Suche in erster Linie auf Word-Dokumente verweisen, gefolgt von einer gewissen Anzahl von Microsoft Excel-Dokumenten.

Mithilfe des Einschränkungsbereichs kann der Benutzer außerdem festlegen, wie die Ergebnisse angezeigt werden sollen: zum Beispiel nach Art des Dokuments (Dokument, Tabelle, Präsentation, Webseite usw.), Speicherort des Inhalts (beispielsweise SharePoint-Websites), Autor oder Änderungsdatum des Dokuments. Der Websitebesitzer und der Administrator der Websitesammlung können durch Ändern der Webparteigenschaften den Einschränkungsbereich den Bedürfnissen anpassen. So können zum Beispiel die Anzahl der anzuzeigenden Kategorien und die Definitionsdateien der Filterkategorien geändert werden.

Weitere Informationen zum Anpassen des Einschränkungsbereichs finden Sie im Unternehmenssuchcenter in TechNet. Weitere Informationen zum Verwenden von Webparts oder zum Bearbeiten von Webpartseiten finden Sie in der SharePoint Server 2010-Hilfe.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×