Benennen einer Matrixkonstanten

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Wenn Sie in einer Matrixformel eine Matrixkonstante verwenden, können Sie dieser einen Namen geben und sie danach problemlos wiederverwenden.

  1. Klicken Sie auf Formeln > Namen definieren.

  2. Geben Sie in das Feld Name den Namen der Konstanten ein.

  3. Geben Sie im Feld bezieht sich auf die Konstante ein. Beispielsweise können Sie verwenden = {"Januar", "Februar", "März"} aus.

    Das Dialogfeld sollte nun wie folgt aussehen:

    Das Dialogfeld 'Neuer Name'

  4. Klicken Sie auf OK.

  5. Markieren Sie auf dem Arbeitsblatt die Zellen, die die Konstante enthalten sollen.

  6. Geben Sie in der Bearbeitungsleiste ein Gleichheitszeichen und den Namen der Konstanten ein, beispielsweise = Quartal1 aus.

  7. Drücken Sie STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE.

So sieht das Beispiel aus, wenn Sie die Schritte ausgeführt haben:

Einen benannte Konstante, die in einer Matrixformel verwendet wird

Hinweise : 

  • Wenn Sie eine benannte Konstante als eine Matrixformel verwenden, denken Sie daran, das Gleichheitszeichen einzugeben. Anderenfalls interpretiert Excel die Matrix als eine Textzeichenfolge und wird eine Fehlermeldung angezeigt.

  • Sie können Zahlen, Text, Wahrheitswerte (z. B. WAHR und falsch) und Fehlerwerte (beispielsweise #nv) in der Konstanten verwenden. Sie können auch Zahlen in die ganze Zahl, Dezimaltrennzeichen und wissenschaftliche Formate verwenden. Wenn Sie Text einfügen, setzen Sie es in doppelte Anführungszeichen ("").

  • Matrixkonstanten dürfen keine anderen Matrizen, Formeln oder Funktionen enthalten. Sie dürfen also nur Texte, Zahlen oder Zeichen enthalten, die durch Punkte oder Semikolons getrennt sind. Excel zeigt eine Warnmeldung an, wenn Sie eine Konstante wie {1.2.A1:D4} oder {1.2.SUMME(Q2:Z8)} eingeben. Zudem dürfen Zahlen keine Prozentzeichen, Währungszeichen, Punkte oder Klammern enthalten.

Weitere Informationen zu Matrixformeln

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×