Bekannte Probleme mit Office und Windows 10

Letzte Aktualisierung: September 2016

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Probleme zu beheben, die bei der Verwendung von Office unter Windows 10 auftreten können. Verwenden Sie in der Zwischenzeit die folgenden Problemumgehungen, um die Probleme zu beheben.

Benötigen Sie weitere Hilfe?
Wenn Ihr Problem mithilfe dieser Problemumgehungen nicht behoben werden kann, verwenden Sie die unten auf dieser Seite aufgeführten Optionen, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Allgemeine Probleme

Problem

Lösung

Sie können nach einem Upgrade auf Windows 10 die Office-Anwendungen nicht finden.

Unter Windows 10 werden die Office-Anwendungen nicht standardmäßig an das Menü Start oder die Taskleiste angeheftet, es gibt jedoch einige Methoden zum Suchen und Öffnen von Office-Anwendungen über den Startbildschirm und die Taskleiste in Windows 10.

Weitere Informationen finden Sie unter Können Sie die Office-Anwendungen unter Windows 10, Windows 8 oder Windows 7 nicht finden?

Durchführen eines Upgrades auf Windows 10 auf neuen Geräten, die Office 365 enthalten

Wenn Sie gerade ein neues Gerät erworben haben, das Office 365 enthält, sollten Sie Office installieren, bevor Sie das Upgrade auf Windows 10 durchführen.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel: So wird's gemacht: Durchführen eines Upgrades auf Windows 10 auf neuen Geräten, die Office 365 enthalten.

Sie können nach dem Upgrade auf Windows 10 nicht mehr drucken.

Möglicherweise müssen Sie neue Treiber für Ihren Drucker installieren. Versuchen Sie außerdem, die Druckerproblembehandlung auszuführen, um das Problem zu beheben.

Weitere Informationen finden Sie unter: Beheben von Druckerproblemen.

Sie benötigen Hilfe bei der Lizenzierung oder Produktaktivierung

Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel: Fehler "Nicht lizenziertes Produkt" in Office.

Nach dem Upgrade auf Windows 10 werden Office-Apps sehr groß oder sehr klein auf dem Bildschirm angezeigt, oder in den Office-Anwendungen wird unscharfer Text angezeigt.

Weitere Informationen und eine Lösung finden Sie unter Office-Apps werden auf externen Monitoren in der falschen Größe oder unscharf angezeigt.

Fehlermeldungen

Problem

Lösung

Nach dem Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 wird beim Öffnen von Office 2013-Dokumenten eine Fehlermeldung wie Bei dem Versuch, die Datei in Word zu öffnen, ist ein Fehler aufgetreten oder Diese Datei ist beschädigt und kann nicht geöffnet werden angezeigt.

Um dieses Problem zu beheben, starten Sie eine Ihrer Office 2013-Anwendungen, z. B. Word, und wählen Sie dann Datei > Konto > Updateoptionen > Jetzt aktualisieren aus, um die neuesten Updates zu installieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Fehler beim Öffnen von Office-Dateien nach einem Upgrade von Windows 7 auf Windows 10.

Probleme in Outlook

Problem

Lösung

Nach der Installation des Windows 10 Anniversary-Updates können E-Mails nicht mehr in das Dateisystem oder zwischen Ordnern verschoben werden.

Das Problem betrifft alle unterstützten Versionen von Outlook 2010, 2013 und 2016. Es kann auch bei Mozilla Thunderbird auftreten.

Unsere Entwicklungsteams haben dieses Problem untersucht und planen in Kürze die Veröffentlichung eines Fixes. Wenn wir über weitere Informationen verfügen, können Sie sie hier finden.

Nach dem Upgrade auf Windows 10 kann Outlook 2013 möglicherweise nicht geöffnet werden, und es wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:Microsoft Outlook kann nicht gestartet werden. Das Outlook-Fenster kann nicht geöffnet werden. Diese Ordnergruppe kann nicht geöffnet werden. Dateizugriff verweigert. Sie haben keine Berechtigung zum Zugriff auf die Datei "C:\Benutzer\<Benutzername>\Dokumente\Outlook-Dateien\<Dateiname>.pst".

Weitere Informationen und die Lösung finden Sie unter Nach einem Upgrade auf Windows 10: Zugriff auf PST-Datei oder Starten von Outlook nicht möglich.

Nach der Installation von Windows 10 kann es vorkommen, dass Business Contact Manager (BCM) aufgrund von Problemen mit dem Diagrammsteuerelement während der .NET-Registrierung abstürzt.

BCM ist bei einigen seiner Features abhängig von .NET Framework.

Weitere Informationen und eine Lösung finden Sie unter Business Contact Manager stürzt nach dem Upgrade auf Windows 10 ab.

Wenn Sie in Outlook 2010 oder Outlook 2007 auf einen Link zu einer Webseite klicken, werden Sie aufgefordert, Internet Explorer 11 als Standardbrowser festzulegen.

Weitere Informationen und eine Lösung finden Sie unter Sie werden aufgefordert, Internet Explorer als Standardbrowser festzulegen, wenn Sie in Outlook 2010 oder Outlook 2007 auf einen Link klicken.

Lassen Sie uns wissen, wie wir Ihnen helfen können

Wenn Ihr Problem mithilfe dieser Problemumgehungen nicht behoben werden kann, führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

  • Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, klicken Sie unten im Abschnitt Waren diese Informationen hilfreich? auf das Feld Nein, und geben Sie Ihren Kommentar ein.

  • Wenn Sie mit einem Supportmitarbeiter sprechen möchten, klicken Sie unten auf die Schaltfläche Kontakt.

  • Wenn Sie Hilfe von der Office-Community erhalten möchten, klicken Sie unten auf Die Community fragen.

  • Weitere Informationen zur allgemeinen Windows 10-Hilfe und -Problembehandlung finden Sie unter: Benötigen Sie Hilfe zu Office 10?

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×