Beispiele für Abfragekriterien

Wenn Sie die Ergebnisse einer Abfrage basierend auf den Werten in einem Feld begrenzen möchten, kommen Abfragekriterien ins Spiel. Ein Abfragekriterium ist ein Ausdruck, den Access mit Abfragefeldwerten vergleicht, um zu bestimmen, ob die Datensätze einbezogen werden sollen, die den jeweiligen Wert enthalten. = "Chicago" ist z. B. ein Ausdruck, den Access mit Werten in einem Textfeld in einer Abfrage vergleichen kann. Wenn der Wert für das jeweilige Feld in einem bestimmten Datensatz = "Chicago" lautet, bezieht Access den Datensatz in die Abfrageergebnisse ein.

In diesem Thema werden mehrere Beispiele von Abfragekriterien vorgestellt. Vorausgesetzt wird, dass Sie mit dem Entwerfen einfacher Auswahlabfragen vertraut sind.

Weitere Informationen zu Abfragen finden Sie im Artikel Einführung in Abfragen.

Inhalt dieses Themas

Übersicht

Eingeben von Kriterien mithilfe des Ausdrucks-Generators

Alle Kriterien, die Sie in der Zeile "Kriterien" angeben, werden kombiniert

Angeben alternativer Kriterien mithilfe der Zeile "Oder"

Kriterien für Felder vom Datentyp "Text", "Memo" und "Hyperlink"

Hyperlinkkriterien sind ein wenig knifflig

Kriterien für Felder vom Datentyp "Zahl", "Währung" und "AutoWert"

Kriterien für Felder vom Datentyp "Datum/Uhrzeit"

Kriterien für andere Felder

Übersicht

Ein Kriterium ist einer Formel ähnlich. Hierbei handelt es sich um eine Zeichenfolge, die aus Feldbezügen, Operator und Konstante bestehen kann. Abfragekriterien werden auch als Ausdrücke bezeichnet.

Im folgenden Video wird gezeigt, wie Sie Kriterien für ein Textfeld verwenden.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

In den folgenden Tabellen werden einige Beispielkriterien und ihre Funktionsweise vorgestellt.

Kriterium

Beschreibung

>25 und <50

Dieses Kriterium gilt für ein Feld vom Typ "Zahl", z. B. "Preis" oder "Lagerbestand". Es schließt nur diejenigen Datensätze ein, bei denen das Feld "Preis" oder "Lagerbestand" einen Wert größer 25 oder kleiner 50 enthält.

DatDiff ("JJJJ", [Geburtsdatum], Datum()) > 30

Dieses Kriterium gilt für ein Feld vom Typ "Datum/Uhrzeit", z. B. "Geburtsdatum". Das Abfrageergebnis enthält nur Datensätze, bei denen die Anzahl der Jahre zwischen dem Geburtstag einer Person und dem aktuellen Datum größer 30 ist.

Ist Null

Dieses Kriterium kann für alle Arten von Feldern gelten, um Datensätze mit dem Feldwert Null anzuzeigen.

Kriterien können sehr unterschiedlich sein. Manche Kriterien sind einfach und verwenden einfache Operatoren (z. B. "<") und Konstanten (z. B. "50"). Andere Kriterien sind komplex, verwenden Funktionen (z. B. "DatDiff") und enthalten Feldbezüge (z. B. "[Geburtsdatum]"). In diesem Thema sind mehrere häufig verwendete Kriterien nach dem entsprechenden Datentyp aufgeführt. Sie können die Beispiele in diesem Thema als Ausgangspunkt zum Erstellen eigener Kriterien nutzen.

Um einer Abfrage ein Kriterium hinzuzufügen, müssen Sie die Abfrage in der Entwurfsansicht öffnen. Anschließend bestimmen Sie die Felder, für die Sie Kriterien angeben möchten. Falls sich das Feld noch nicht im Entwurfsbereich befindet, fügen Sie es hinzu, indem Sie es entweder aus dem Abfrageentwurfsfenster in den Feldbereich ziehen oder auf das Feld doppelklicken. Wenn sich das Feld in der Entwurfsansicht befindet, geben Sie das Kriterium für das jeweilige Feld in die Zeile Kriterien ein.

Eingeben von Kriterien mithilfe des Ausdrucks-Generators

Der Ausdrucks-Generator ist nützlich, wenn Sie Kriterien verwenden möchten, die Funktionen enthalten. Die Features des Ausdrucks-Generators helfen Ihnen dabei, die einzelnen Funktionen ordnungsgemäß zu verwenden. Weitere Informationen zum Ausdrucks-Generator finden Sie im Artikel Verwenden des Ausdrucks-Generators.

Alle Kriterien, die Sie in der Zeile "Kriterien" angeben, werden kombiniert

Kriterien, die Sie für verschiedene Felder in der Zeile Kriterien angeben, werden mithilfe des UND-Operators kombiniert. Sie können beispielsweise das Kriterium ="Chicago" für das Feld Ort und das Kriterium < DatAdd("JJJJ", -40, Datum()) für das Feld Geburtsdatum angeben. Die beiden Kriterien werden wie folgt interpretiert:

Ort = "Chicago" UND Geburtsdatum < < DatAdd("JJJJ", -40, Datum())

Kriterien für Ort und Geburtsdatum

1. Die Felder Ort und Geburtsdatum enthalten Kriterien.

2. Nur Datensätze, deren Wert für das Feld Ort Chicago ist, erfüllen dieses Kriterium.

3. Nur die Datensätze von Personen, die mindestens 40 Jahre alt sind, erfüllen dieses Kriterium.

4. Nur die Datensätze, die beide Kriterien erfüllen, sind im Ergebnis enthalten.

Angeben alternativer Kriterien mithilfe der Zeile "Oder"

Wenn Sie alternative Kriterien oder zwei separate Kriteriensätze verwenden, für die es genügt, wenn ein Satz erfüllt ist, verwenden Sie die Zeile Kriterien und die Zeile Oder im Entwurfsbereich.

Alternative Kriterien

1. Das Kriterium Ort wird in der Zeile Kriterien angegeben.

2. Das Kriterium Geburtsdatum wird in der Zeile Oder angegeben.

Kriterien, die in den Zeilen Kriterien und Oder angegeben werden, werden wie im Folgenden dargestellt mit dem Operator ODER kombiniert:

Ort = "Chicago" ODER Geburtsdatum < DatAdd("JJJJ", -40, Datum())

Wenn Sie weitere Alternativen angeben müssen, verwenden Sie die Zeilen unter der Zeile Oder.

Beachten Sie Folgendes, bevor Sie mit den Beispielen fortfahren:

  • Wenn die Kriterien temporär sind oder oft geändert werden, können Sie das Abfrageergebnis filtern, anstatt die Abfragekriterien ständig zu ändern. Ein Filter ist ein temporäres Kriterium, mit dem das Abfrageergebnis geändert wird, ohne den Entwurf der Abfrage zu ändern. Weitere Informationen zu Filtern finden Sie im Abschnitt Siehe auch.

  • Wenn die Kriterienfelder nicht geändert werden, aber sich die für Sie interessanten Werte häufig ändern, können Sie eine Parameterabfrage erstellen. Eine Parameterabfrage fordert den Benutzer zur Eingabe von Feldwerten auf und erstellt dann mithilfe dieser Werte die Abfragekriterien. Weitere Informationen zu Abfragen, die zu einer Eingabe auffordern, finden Sie im Abschnitt Siehe auch.

Seitenanfang

Kriterien für Felder vom Datentyp "Text", "Memo" und "Hyperlink"

Die folgenden Beispiele beziehen sich auf das Feld Land/Region in einer Abfrage, die auf einer Tabelle basiert, in der Kontaktinformationen gespeichert sind. Das Kriterium wird in der Zeile Kriterien des Felds im Entwurfsbereich angegeben.

Kriterien für 'Land/Region'

Zum Einschließen von Datensätzen, die...

Verwenden Sie dieses Kriterium

Abfrageergebnis

Mit genau einem Wert, z. B. China, übereinstimmen

"China"

Gibt Datensätze zurück, bei denen das Feld Land/Region auf China festgelegt ist.

Nicht mit einem Wert, wie z. B. Mexiko, übereinstimmen

Nicht "Mexiko"

Gibt Datensätze zurück, bei denen für das Feld Land/Region auf ein anderes Land als Mexiko festgelegt ist.

Mit der angegebenen Zeichenfolge beginnen, wie z. B. "U"

Wie U*

Gibt Datensätze für alle Länder/Regionen zurück, deren Namen mit "U" beginnen, wie z. B. Uganda, USA usw.

Hinweis : Bei der Verwendung in einem Ausdruck stellt das Sternchen (*) eine beliebige Buchstabenzeichenfolge dar, was auch als Platzhalter bezeichnet wird. Eine Liste mit Zeichen dieser Art finden Sie im Artikel Access-Platzhalterzeichenverweis.

Nicht mit der angegebenen Zeichenfolge beginnen, wie z. B. "U"

Nicht wie U*

Gibt Datensätze für alle Länder/Regionen zurück, deren Namen mit einem anderen Zeichen als "U" beginnen.

Die angegebene Zeichenfolge, wie z. B. "Korea", enthalten

Wie "*Korea*"

Gibt Datensätze für alle Länder/Regionen zurück, die die Zeichenfolge "Korea" enthalten.

Nicht die angegebene Zeichenfolge, wie z. B. "Korea", enthalten

Nicht wie "*Korea*"

Gibt Datensätze für alle Länder/Regionen zurück, die die Zeichenfolge "Korea" nicht enthalten.

Mit der angegebenen Zeichenfolge enden, wie z. B. "ina"

Wie "*ina "

Gibt Datensätze für alle Länder/Regionen zurück, deren Namen auf "ina" enden, wie z. B. "China".

Nicht mit der angegebenen Zeichenfolge enden, wie z. B. "ina"

Nicht wie "*ina"

Gibt Datensätze für alle Länder/Regionen zurück, deren Namen nicht auf "ina" enden, wie z. B. "China" und "Bosnien-Herzegowina.

NULL-Werte (oder fehlende Werte) enthalten

Ist Null

Gibt Datensätze zurück, bei denen kein Wert im Feld vorhanden ist.

Keine NULL-Werte enthalten

Ist nicht Null

Gibt Datensätze zurück, bei denen der Wert im Feld nicht fehlt.

Leere Zeichenfolgen enthalten

"" (Anführungszeichen)

Gibt Datensätze zurück, bei denen das Feld auf einen leeren Wert (aber nicht NULL) festgelegt ist. Beispielsweise können Datensätze für Verkäufe an eine andere Abteilung einen leeren Wert im Feld Land/Region enthalten.

Keine Zeichenfolge der Länge Null enthalten

Nicht ""

Gibt Datensätze zurück, bei denen im Feld Land/Region ein nicht leerer Wert vorhanden ist.

NULL-Werte oder leere Zeichenfolgen enthalten

"" oder Ist Null

Gibt Datensätze zurück, bei denen entweder kein Wert im Feld vorhanden oder für das Feld ein leerer Wert festgelegt ist.

Nicht leer oder NULL sind

Ist nicht Null und nicht ""

Gibt Datensätze zurück, bei denen im Feld Land/Region ein nicht leerer Wert/Nicht-NULL-Wert vorhanden ist.

Bei Sortierung in alphabetischer Reihenfolge auf einen Wert folgen, wie z. B. "Mexiko"

>= "Mexiko"

Gibt Datensätze für alle Länder/Regionen ab "Mexiko" bis zum Ende des Alphabets zurück.

Die innerhalb eines bestimmten Bereichs liegen, wie z. B. A bis D

Wie "[A-D]*"

Gibt Datensätze für Länder/Regionen zurück, deren Namen mit den Buchstaben "A" bis "D" beginnen.

Mit einem von zwei Werten übereinstimmen, wie z. B. "USA" oder "GB"

"USA" oder "GB"

Gibt Datensätze für USA und GB zurück.

Einen der Werte in einer Werteliste enthalten

In("Frankreich", "China", "Deutschland", "Japan")

Gibt Datensätze für alle angegebenen Länder/Regionen zurück

Bestimmte Zeichen an einer bestimmten Position im Feldwert enthalten

Rechts([Land/Region], 1) = "y"

Gibt Datensätze für alle Länder/Regionen zurück, bei denen der letzte Buchstabe "y" ist.

Längenanforderungen erfüllen

Länge([Land/Region]) > 10

Gibt Datensätze für Länder/Regionen zurück, deren Name länger als 10 Buchstaben ist.

Einem bestimmten Muster entsprechen

Wie "Chi??"

Gibt Datensätze für Länder/Regionen zurück, wie z. B. "China" und "Chile", deren Namen aus 5 Buchstaben bestehen und ersten drei Buchstaben "Chi" lauten.

Hinweis : Die Zeichen ? und _ stellen bei der Verwendung in einem Ausdruck ein einzelnes Zeichen dar und werden auch als Platzhalterzeichen bezeichnet. Das Zeichen _ darf im selben Ausdruck nicht zusammen mit dem Zeichen ? verwendet werden, und es darf in einem Ausdruck nicht mit dem Platzhalterzeichen * verwendet werden. Sie können das Platzhalterzeichen _ in einem Ausdruck verwenden, der auch das Platzhalterzeichen % enthält.

Hyperlinkkriterien sind ein wenig knifflig

Ein Kriterium, das Sie für ein Feld vom Typ Hyperlink angeben, gilt standardmäßig für die Anzeigetextkomponente des Feldwerts und nicht für das Ziel des Links. Um Kriterien für die URL-Zielkomponente (Uniform Resource Locator) des Werts anzugeben, verwenden Sie den Ausdruck HyperlinkPart. Die entsprechende Syntax sieht so aus:

HyperlinkPart([Tabelle1].[Feld1],1) = "http://www.microsoft.com/"

Tabelle1 ist der Name der Tabelle mit dem Link-Feld, Feld1 das Link-Feld und http://www.microsoft.com die URL, die abgeglichen werden soll.

Seitenanfang

Kriterien für Felder vom Datentyp "Zahl", "Währung" und "AutoWert"

Die folgenden Beispiele beziehen sich auf das Feld Einzelpreis in einer Abfrage, die auf einer Tabelle basiert, in der Produktinformationen gespeichert sind. Das Kriterium wird in der Zeile Kriterien des Felds im Abfrageentwurfsbereich angegeben.

Kriterium 'Einzelpreis'

Zum Einschließen von Datensätzen, die...

Verwenden Sie dieses Kriterium

Abfrageergebnis

Genau mit einem Wert, wie z. B. "100", übereinstimmen

100

Gibt Datensätze zurück, bei denen der Einzelpreis des Produkts 100 € beträgt.

Nicht mit einem Wert, wie z. B. "1000", übereinstimmen

Nicht 1000

Gibt Datensätze zurück, bei denen der Einzelpreis des Produkts nicht 1000 € beträgt.

Einen Wert enthalten, der kleiner als ein anderer Wert ist, wie z. B. "100"

< 100
<= 100

Gibt Datensätze zurück, bei denen der Einzelpreis kleiner als 100 € (<100) ist. Der zweite Ausdruck (<=100) zeigt Datensätze an, bei denen der Einzelpreis kleiner gleich 100 € ist.

Einen Wert enthalten, der größer als ein anderer Wert ist, wie z. B. "99,99"

>99,99
>=99,99

Gibt Datensätze zurück, bei denen der Einzelpreis höher als 99,99 € (>99,99) ist. Der zweite Ausdruck zeigt Datensätze an, bei denen der Einzelpreis größer gleich 99,99 € ist.

Einen von zwei Werten enthalten, wie z. B. "20" oder "25"

20 oder 25

Gibt Datensätze zurück, bei denen der Einzelpreis 20 € oder 25 € beträgt.

Einen Wert enthalten, der innerhalb eines Wertebereichs liegt

>49,99 und <99,99
-oder-
Zwischen 50 und 100

Gibt Datensätze zurück, bei denen der Einzelpreis zwischen (aber nicht einschließlich) 49,99 € und 99,99 € liegt.

Einen Wert enthalten, der außerhalb eines Wertebereichs liegt

<50 oder >100

Gibt Datensätze zurück, bei denen der Einzelpreis nicht zwischen 50 € und 100 € liegt.

Einen von vielen spezifischen Werten enthalten

In(20, 25, 30)

Gibt Datensätze zurück, bei denen der Einzelpreis 20 €, 25 € oder 30 € beträgt.

Einen Wert enthalten, der auf die angegebenen Ziffern endet

Wie "*4,99"

Gibt Datensätze zurück, bei denen der Einzelpreis auf "4,99" endet, wie z. B. 4,99 €, 14,99 €, 24,99 € usw.

Hinweis : Die Zeichen ? und % stellen bei der Verwendung in einem Ausdruck eine beliebige Anzahl von Zeichen dar und werden auch als Platzhalterzeichen bezeichnet. Das Zeichen % darf im selben Ausdruck nicht zusammen mit dem Zeichen * verwendet werden, und es darf in einem Ausdruck nicht mit dem Platzhalterzeichen ? verwendet werden. Sie können das Platzhalterzeichen % in einem Ausdruck verwenden, der auch das Platzhalterzeichen _ enthält.

NULL-Werte (oder fehlende Werte) enthalten

Ist Null

Gibt Datensätze zurück, bei denen kein Wert im Feld Einzelpreis eingegeben ist.

Nicht-NULL-Werte enthalten

Ist nicht Null

Gibt Datensätze zurück, bei denen der Wert im Feld Einzelpreis nicht fehlt.

Seitenanfang

Kriterien für Felder vom Datentyp "Datum/Uhrzeit"

Die folgenden Beispiele beziehen sich auf das Feld Bestelldatum in einer Abfrage, die auf einer Tabelle basiert, in der Bestelldaten gespeichert sind. Das Kriterium wird in der Zeile Kriterien des Felds im Abfrageentwurfsbereich angegeben.

Kriterium 'Bestelldatum'

Zum Einschließen von Datensätzen, die...

Verwenden Sie dieses Kriterium

Abfrageergebnis

Genau mit einem Wert, wie z. B. "02.02.2006", übereinstimmen

#02.02.2006#

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die am 2. Febr. 2006 ausgeführt wurden. Denken Sie daran, Datumswerte in Rautenzeichen (#) einzuschließen, damit in Access zwischen Datumswerten und Textzeichenfolgen unterschieden werden kann.

Nicht mit einem Wert, wie z. B. "02.02.2006", übereinstimmen

Nicht #02.02.2006#

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die an einem anderen Tag als dem 2. Februar 2006 ausgeführt wurden.

Werte enthalten, die vor einem bestimmten Datum liegen, wie z. B. "02.02.2006"

< #02.02.2006#

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die vor dem 2. Febr. 2006 ausgeführt wurden.

Verwenden Sie den Operator <= anstelle des Operators <, um Transaktionen anzuzeigen, die am oder vor diesem Datum ausgeführt wurden.

Werte enthalten, die hinter einem bestimmten Datum liegen, wie z. B. "02.02.2006"

> #02.02.2006#

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die nach dem 2. Febr. 2006 ausgeführt wurden.

Verwenden Sie den Operator >= anstelle des Operators >, um Transaktionen anzuzeigen, die am oder nach diesem Datum ausgeführt wurden.

Werte enthalten, die innerhalb eines Datumsbereichs liegen

>#02.02.2006# und <#04.02.2006#

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die zwischen dem 2. Febr. 2006 und dem 4. Febr. 2006. ausgeführt wurden.

Sie können auch den Operator Zwischen zum Filtern nach einem Wertebereich verwenden. Beispielsweise ist #02.02.2006# und #04.02.2006# identisch mit >=#02.02.2006# und <=#04.02.2006#.

Werte enthalten, die außerhalb eines Wertebereichs liegen

<#02.02.2006# oder >#04.02.2006#

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die vor dem 2. Febr. 2006 oder nach dem 4. Febr. 2006 ausgeführt wurden.

Einen von zwei Werten enthalten, wie z. B. "02.02.2006" oder "03.02.2006"

#02.02.2006# oder #03.02.2006#

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die am 2. Febr. 2006 oder 3. Febr. 2006 ausgeführt wurden.

Einen von vielen Werten enthalten

In (#01.02.2006#, #01.03.2006#, #01.04.2006#)

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die am 1. Febr. 2006, 1. März 2006 oder 1. April 2006 ausgeführt wurden.

Ein Datum enthalten, das in einen bestimmten Monat fällt (unabhängig vom Jahr), wie z. B. Dezember

DatTeil("m", [Verkaufsdatum]) = 12

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die im Dezember eines beliebigen Jahrs ausgeführt wurden.

Ein Datum enthalten, das in ein bestimmtes Quartal fällt (unabhängig vom Jahr), wie z. B. das erste Quartal

DatTeil("q", [Verkaufsdatum]) = 1

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die im ersten Quartal eines beliebigen Jahrs ausgeführt wurden.

Das heutige Datum enthalten

Datum()

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die am aktuellen Tag ausgeführt wurden. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze angezeigt, bei denen das Feld Bestelldatum auf den 2. Febr. 2006 festgelegt ist.

Das gestrige Datum enthalten

Datum() -1

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die am Tag vor dem aktuellen Tag ausgeführt wurden. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für den 1. Febr. 2006 angezeigt.

Das morgige Datum enthalten

Datum() + 1

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die am Tag nach dem aktuellen Tag ausgeführt wurden. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für den 3. Febr. 2006 angezeigt.

Datumsangaben enthalten, die in die aktuelle Woche fallen

DatTeil("ww", [Verkaufsdatum]) = DatTeil("ww", Datum()) und Jahr( [Verkaufsdatum]) = Jahr(Datum())

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die während der aktuellen Woche erfolgt sind. Eine Woche beginnt am Sonntag und endet am Samstag.

Datumsangaben enthalten, die in die vorherige Woche fallen

Jahr([Verkaufsdatum])* 53 + DatTeil("ww", [Verkaufsdatum]) = Jahr(Datum())* 53 + DatTeil("ww", Datum()) - 1

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die während der letzten Woche erfolgt sind. Eine Woche beginnt am Sonntag und endet am Samstag.

Datumsangaben enthalten, die in die folgende Woche fallen

Jahr([Verkaufsdatum])* 53+DatTeil("ww", [Verkaufsdatum]) = Jahr(Datum())* 53+DatTeil("ww", Datum()) + 1

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die nächste Woche ausgeführt werden. Eine Woche beginnt am Sonntag und endet am Samstag.

Ein Datum enthalten, das in die letzten 7 Tage fällt

Zwischen Datum() und Datum()-6

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die in den letzten 7 Tagen ausgeführt wurden. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für den Zeitraum 24. Jan. 2006 bis 2. Febr. 2006 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das zum aktuellen Monat gehört

Jahr([Verkaufsdatum]) = Jahr(Jetzt()) und Monat([Verkaufsdatum]) = Monat(Jetzt())

Gibt Datensätze für den aktuellen Monat zurück. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für Febr. 2006 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das zum vorherigen Monat gehört

Jahr([Verkaufsdatum])* 12 + DatTeil("m", [Verkaufsdatum]) = Jahr(Datum())* 12 + DatTeil("m", Datum()) - 1

Gibt Datensätze für den vorherigen Monat zurück. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für Jan. 2006 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das zum nächsten Monat gehört

Jahr([Verkaufsdatum])* 12 + DatTeil("m", [Verkaufsdatum]) = Jahr(Datum())* 12 + DatTeil("m", Datum()) + 1

Gibt Datensätze für den nächsten Monat zurück. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für März 2006 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das auf die letzten 30 oder 31 Tage fällt

Zwischen Datum( ) und DatAdd("M", -1, Datum( ))

Die Verkaufsdatensätze für einen Monat. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für den Zeitraum 2. Jan. 2006 bis 2. Febr. 2006 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das zum aktuellen Quartal gehört

Jahr([Verkaufsdatum]) = Jahr(Jetzt()) und DatTeil("q", Datum()) = DatTeil("q", Jetzt())

Gibt Datensätze für das aktuelle Quartal zurück. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für das erste Quartal 2006 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das zum vorherigen Quartal gehört

Jahr([Verkaufsdatum])*4+DatTeil("q",[Verkaufsdatum]) = Jahr(Datum())*4+DatTeil("q",Datum())- 1

Gibt Datensätze für das vorherige Quartal zurück. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für das letzte Quartal 2005 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das zum nächsten Quartal gehört

Jahr([Verkaufsdatum])*4+DatTeil("q",[Verkaufsdatum]) = Jahr(Datum())*4+DatTeil("q",Datum())+1

Gibt Datensätze für das nächste Quartal zurück. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für das zweite Quartal 2006 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das in das aktuelle Jahr fällt

Jahr([Verkaufsdatum]) = Jahr(Datum())

Gibt Datensätze für das aktuelle Jahr zurück. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für das Jahr 2006 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das zum vorherigen Jahr gehört

Jahr([Verkaufsdatum]) = Jahr(Datum()) - 1

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die während des vorherigen Jahrs ausgeführt wurden. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für das Jahr 2005 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das zum nächsten Jahr gehört

Jahr([Verkaufsdatum]) = Jahr(Datum()) + 1

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die das nächste Jahr als Datum aufweisen. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für das Jahr 2007 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das zwischen dem 1. Jan. und heute liegt (Datensätze für das Jahr bis zum aktuellen Datum)

Jahr([Verkaufsdatum]) = Jahr(Datum()) und Monat([Verkaufsdatum]) <= Monat(Datum()) und Tag([Verkaufsdatum]) <= Tag (Datum())

Gibt Datensätze von Transaktionen mit einem Datum zwischen dem 1. Jan. des aktuellen Jahrs und heute zurück. Wenn das heutige Datum der 02.02.2006 ist, werden Datensätze für den Zeitraum 1. Jan. 2006 bis 2. Febr. 2006 angezeigt.

Ein Datum enthalten, das in der Vergangenheit liegt

< Datum()

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die vor heute erfolgt sind.

Ein Datum enthalten, das in der Zukunft liegt

> Datum()

Gibt Datensätze von Transaktionen zurück, die nach heute erfolgen werden.

Nach NULL-Werten (oder fehlenden Werten) filtern

Ist Null

Gibt Datensätze zurück, bei denen das Datum der Transaktion fehlt.

Nach Nicht-NULL-Werten filtern

Ist nicht Null

Gibt Datensätze zurück, bei denen das Datum der Transaktion bekannt ist.

Das folgende Video enthält weitere Informationen zur Verwendung datumsbezogener Ausdrücke:

Seitenanfang

Kriterien für andere Felder

Feldtyp

Anwenden von Kriterien

Ja/Nein

 Geben Sie Ja in die Zeile Kriterien ein, um Datensätze einzubeziehen, deren Kontrollkästchen aktiviert ist. Geben Sie Nein ein, um Datensätze einzubeziehen, deren Kontrollkästchen nicht aktiviert ist.

Anlage

 Geben Sie Ist Null in die Zeile Kriterien ein, um Datensätze einzuschließen, die keine Anlagen enthalten. Geben Sie Ist nicht Null ein, um Datensätze einzuschließen, die Anlagen enthalten.

Nachschlagen

Es gibt zwei grundlegende Arten von Nachschlagefeldern: solche, mit denen Werte in einer vorhandenen Datenquelle nachgeschlagen werden (mithilfe eines Fremdschlüssels), und solche, die auf einer Liste von Werten basieren, die beim Erstellen des Nachschlagefelds angegeben werden.

Nachschlagefelder, die auf einer Liste angegebener Werte basieren, sind Felder vom Datentyp Text, und es gelten dieselben Kriterien wie für andere Textfelder.

Die Kriterien, die in einem Nachschlagefeld basierend auf Werten aus einer vorhandenen Datenquelle verwendet werden können, hängen nicht vom Datentyp der nachgeschlagenen Daten, sondern vom Datentyp des Fremdschlüssels ab. Beispielsweise ist ein Nachschlagefeld möglich, für das Mitarbeitername angezeigt wird, aber ein Fremdschlüssel vom Datentyp Zahl verwendet wird. Da das Feld eine Zahl statt Text speichert, verwenden Sie für Zahlen geeignete Kriterien, z. B. >2.

Falls Sie den Datentyp des Fremdschlüssels nicht kennen, können Sie die Quelltabelle in der Entwurfsansicht überprüfen, um die Datentypen des Felds zu bestimmen. Gehen Sie hierzu so vor:

  1. Bestimmen Sie die Quelltabelle im Navigationsbereich.

  2. Öffnen Sie die Tabelle in der Entwurfsansicht. Hierzu haben Sie folgende Möglichkeiten:

    • Klicken Sie auf die Tabelle, und drücken Sie dann STRG+EINGABETASTE.

    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Tabelle, und klicken Sie dann auf Entwurfsansicht.

  3. Der Datentyp der einzelnen Felder ist im Tabellenentwurfsbereich in der Spalte Datentyp aufgeführt.

Mehrwertige Felder

Daten in einem mehrwertigen Feld werden als Zeilen in einer ausgeblendeten Tabelle gespeichert, die von Office Access 2007 erstellt und aufgefüllt wird, um das Feld darzustellen. In der Abfrageentwurfsansicht wird dies in der Feldliste mithilfe eines erweiterbaren Felds dargestellt. Um Kriterien für ein mehrwertiges Feld zu verwenden, geben Sie Kriterien für eine einzelne Zeile der ausgeblendeten Tabelle an. Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

  1. Erstellen Sie eine Abfrage, die das mehrwertige Feld enthält, und öffnen Sie sie in der Entwurfsansicht.

  2. Erweitern Sie das mehrwertige Feld, indem Sie auf das Plussymbol (+) daneben klicken. Falls das Feld bereits erweitert ist, wird ein Minussymbol (-) angezeigt. Direkt unter dem Feldnamen wird ein Feld zur Darstellung eines einzigen Werts des mehrwertigen Felds angezeigt. Dieses Feld weist denselben Namen wie das mehrwertige Feld auf, wobei die Zeichenfolge .Value angefügt wird.

  3. Ziehen Sie das mehrwertige Feld und das Einzelwertfeld im Entwurfsbereich in separate Spalten. Wenn Sie nur das vollständige mehrwertige Feld in den Ergebnissen anzeigen möchten, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Anzeigen für das Einzelwertfeld.

  4. Geben Sie die Kriterien in die Zeile Kriterien für das Einzelwertfeld ein. Verwenden Sie dabei Kriterien, die für den jeweiligen Datentyp geeignet sind.

Jeder Wert im mehrwertigen Feld wird mithilfe der von Ihnen bereitgestellten Kriterien einzeln ausgewertet. Beispielsweise könnten Sie ein mehrwertiges Feld erstellen, in dem eine Liste von Zahlen gespeichert ist. Wenn Sie die Kriterien >5 UND <3 bereitstellen, wird eine Übereinstimmung für jeden Datensatz gefunden, bei dem mindestens ein Wert größer als 5 und ein Wert kleiner als 3 ist.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×