Beheben von Problemen mit dem Öffnen von Dateien in SharePoint-Bibliotheken

Wenn Sie Probleme beim Öffnen von Office-Dateien und -Dokumenten in SharePoint-Dokumentbibliotheken haben, einschließlich OneDrive for Business oder "Meine Website", finden Sie hier Vorschläge und Tipps zur Behebung.

Viele Probleme treten aufgrund unterschiedlicher Versionen von SharePoint und Office auf.

Um festzustellen, welche Version von SharePoint Sie verwenden, lesen Sie den Artikel Welche Version von SharePoint verwende ich?

Zum Ermitteln der verwendeten Office-Version lesen Sie Welche Version von Office verwende ich? oder Suchen von Details zu anderen Office-Versionen.

Am 9. November 2016 dank Kundenfeedback aktualisiert.

Warum Dokumente nicht geöffnet werden

Unterschiedliche Versionen von Office und SharePoint    Eine der häufigeren Ursachen, warum Dokumentenlinks nicht funktionieren, ist die Verwendung unterschiedlicher Versionen von Office und SharePoint. Wenn Sie z. B. Office 2016 auf einer SharePoint 2010-Website verwenden, werden Sie möglicherweise feststellen, dass einige Features nicht funktionieren. Wenn alle Ihre Apps mit der aktuellen bzw. derselben Version ausgeführt werden, werden Sie feststellen, dass zuvor fehlende Features funktionieren. Da SharePoint und Office auf Zusammenarbeit ausgelegt sind, werden sie häufig unter Berücksichtigung der neuen Version des anderen Produkts aktualisiert. Um festzustellen, über welche Version von SharePoint Sie verfügen, lesen Sie den Artikel Welche Version von SharePoint verwende ich?

Nicht unterstützte Dateiformate    In neueren Versionen von Office stehen neue Features bereit, die in älteren Office-Versionen möglicherweise nicht verfügbar sind. Beispielsweise speichert Excel 2016 Dateien in einem XLSX-Format, während Excel 2003 dieses Format nicht lesen kann. Achten Sie beim Freigeben von Dateien in SharePoint darauf, dass alle Ihre Benutzer über kompatible Office-Versionen verfügen. Wenn Sie Office 365 verwenden, können Sie die neueste Version über den Onlinelink auf Ihrem Desktop installieren.

Verwendung von SharePoint Online und einer früheren Office-Version auf dem Desktop   Office 365 und SharePoint Online weisen in der Regel keine Probleme auf, da es sich um die gleiche Version handelt. Wenn auf Ihrem Desktop eine frühere Version von Office installiert ist, können Sie eine Desktopversion von Office 365 herunterladen, mit der das Öffnen von Dokumenten möglich sein sollte.

Wenn Sie eine lokale Version von SharePoint verwenden, z. B. SharePoint 2016, können Ihre Desktopversionen von Office asynchron werden. Dies kann geschehen, wenn Sie ein Upgrade Ihrer lokalen Office-Version durchführen oder Ihr SharePoint-Administrator den SharePoint-Server aktualisiert, sodass diese unterschiedliche Versionen aufweisen. Versuchen Sie nach Möglichkeit, die neuesten Versionen sämtlicher Software zu verwenden.

Hinweis :  Wenn Sie ein Upgrade einer früheren Office-Version auf Office 2013 oder Office 2016 vorgenommen haben, können sich immer noch ältere Versionen einiger Programme wie Visio und Project auf Ihrem Computer befinden. Falls Sie diese Programme nutzen, führen Sie ein Upgrade auf Office 2013 oder 2016 durch. Wenn Sie nicht mehr mit ihnen arbeiten, deinstallieren Sie sie.

Können Sie die Datei lokal öffnen?    Klicken Sie mit der rechten Maustaste, oder klicken Sie auf die drei Punkte, laden Sie die Datei herunter, und speichern Sie sie. Doppelklicken Sie in Windows-Explorer oder in der Downloadeingabeaufforderung unter Ordner öffnen auf die Datei, und öffnen Sie sie von Ihrem lokalen Computer. Wenn Sie nicht auf die Datei doppelklicken können, klicken Sie mit der rechten Maustaste, und verwenden Sie Öffnen mit, um die Anwendung auszuwählen. Windows bietet an, diesen Dateityp immer mit dieser Anwendung zu öffnen. Wenn es funktioniert, lassen Sie Windows diese Anwendung als Standard festlegen.

Wenn die Datei zuvor geöffnet werden konnte, jetzt jedoch nicht, könnte die Datei beschädigt sein, oder das Format ist mit keiner Ihrer Anwendungen kompatibel. Stellen Sie beim Speichern einer Datei sicher, dass Sie diese öffnen können, um sich zu vergewissern, dass sie ordnungsgemäß gespeichert wurde. Wenn Sie eine Datei für andere Benutzer freigeben, stellen Sie sicher, dass diese die Dateien vollständig und unter Verwendung des gleichen Dateiformats speichern. Wenn beispielsweise ein Arbeitsblatt als eine XLS-Datei geöffnet wird, muss es auch als eine XLS-Datei gespeichert werden.

Wenn ein Upgrade Ihres Computers auf Windows 8.1 oder Windows 10 durchgeführt wurde und Sie Internet Explorer mit älteren Versionen von SharePoint und Office verwenden, führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Einstellungen in Internet Explorer so anzupassen, dass ein SharePoint ActiveX-Steuerelement ausgeführt werden kann. Aktuelle Versionen von SharePoint verwenden keine ActiveX-Steuerelemente mehr. Microsoft Edge unterstützt keine ActiveX-Steuerelemente.

Hinweis : Wenn Sie Windows 10 und Microsoft Edge verwenden, müssen Sie möglicherweise Ihren Standardbrowser in Internet_Explorer_11 ändern. Informationen zum Ändern Ihres Standardbrowsers finden Sie unter Verwenden von Internet Explorer 11 unter Windows 10.

  1. Klicken Sie in Internet Explorer 10 oder 11, sofern das Menü angezeigt wird, auf Extras und dann auf Internetoptionen.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit.

  3. Klicken Sie auf Lokales Intranet, und stellen Sie sicher, dass Geschützten Modus aktivieren deaktiviert ist. Dies ist die Standardeinstellung für "Lokales Intranet".

    Lokale Intranetzone
  4. Klicken Sie auf OK.

  5. Um sicherzustellen, dass das SharePoint-ActiveX-Steuerelement aktiviert ist, klicken Sie in Internet Explorer auf Extras Internet Explorer > Extras und dann auf Add-Ons verwalten.

  6. Suchen Sie SharePoint OpenDocuments Class, und klicken Sie auf Aktivieren. Möglicherweise müssen Sie erst auf Anzeigen: Alle Add-Ons klicken, damit das Add-On in der Liste angezeigt wird.

    Das ActiveX-Steuerelement "SharePoint OpenDocuments Class" aktivieren

Im Lieferumfang von Windows 10 sind Internet_Explorer_11 und Microsoft Edge enthalten. Edge ist ein moderner Browser, der über Windows Update häufig aktualisiert wird. Das neueste Update wurde mit dem Anniversary Update bereitgestellt. Die Features von Edge können häufig verbessert und ergänzt werden, doch ist dieser Browser nicht immer kompatibel. Beispielsweise kann In Explorer öffnen in Edge nicht verwendet werden.

Wenn Sie Windows 10 verwenden und Probleme mit Microsoft Edge auftreten, versuchen Sie es mit Internet_Explorer_11.

Starten von Internet_Explorer_11 unter Windows 10
  1. Klicken Sie auf Start  Schaltfläche "Start" in Windows 10 .

  2. Geben Sie "Internet Explorer" ein, und wählen Sie dann Internet Explorer aus.

Wenn Internet_Explorer_11 besser funktioniert, wählen Sie Internet_Explorer_11 als Standardbrowser, indem Sie diese Schritte ausführen:

Ändern des Standardbrowsers
  1. Klicken Sie in Windows 10 auf Start  Schaltfläche "Start" in Windows 10 , geben Sie Standardprogramme ein, und klicken Sie dann auf Standardprogramme.

    Standardprogramme unter Windows
  2. Klicken Sie unter Webbrowser auf Microsoft Edge, und klicken Sie dann im Dialogfeld App auswählen auf Internet Explorer.

    Auswahl von Edge oder Internet Explorer in Standardprogrammen
  3. Schließen Sie das Dialogfeld Standard-Apps auswählen.

Wenn Sie mit Internet Explorer 8, 9 oder 10 arbeiten, empfiehlt sich ein Upgrade auf Internet Explorer 11.

Hinweis : Informationen zum Upgrade auf Internet Explorer 11 finden Sie auf der Downloadseite für Internet Explorer, auf der die neueste Version bereitsteht. Möglicherweise benötigen Sie auch vorausgesetzte Updates für Internet Explorer 11.

Wenn Ihr Unternehmen voraussetzt, dass Sie die ältere Version von Internet Explorer verwenden, und wenn die wichtigsten Programme (Word, Excel und PowerPoint) von Office 2010 zusammen mit einigen Office 2013-Komponenten (wie Lync 2013) ausgeführt werden, verwenden Sie unbedingt die DLL für SharePoint-Features (Owsupp.dll), die Teil der älteren Office-Installation ist. Wenn die Office 2013-Installation aktualisiert wird, entfernen Sie die Datei "Owsupp.dll" daraus. Informationen zur Datei "owsupp.dll bei" finden Sie unter Fehler "'Dokument bearbeiten' erfordert eine Windows SharePoint Services-kompatible Anwendung" beim Versuch, ein Office-Dokument in einer Dokumentbibliothek zu bearbeiten.

Wenn Sie eine frühere Version von SharePoint und Windows verwenden, werden möglicherweise ActiveX-Steuerelemente zum Starten von Dokumenten verwendet. Wenn Sie die Wahl zwischen der 64-Bit-Version und der 32-Bit-Version von Internet Explorer haben, verwenden Sie die 32-Bit-Version. Spätere Versionen von SharePoint, z. B. SharePoint_2016 oder SharePoint Online, verwenden kein ActiveX, sodass Sie die 64-Bit-Version von Office und Internet Explorer verwenden können.

Details zur Kompatibilität der 64-Bit-Versionen finden Sie in diesem TechNet-Artikel.

Weitere Ressourcen

Öffnen eines Dokuments nach einem Fehler "Datei beschädigt"

Fehler beim Öffnen von Office-Dateien nach einem Upgrade von Windows 7 auf Windows 10

Softwareanforderungen für Office 365 für Unternehmen

64-Bit-Editionen von Office 2013

Internet Explorer 11

Vorausgesetzte Updates für Internet Explorer 11

Windows 10 Anniversary Update

Geben Sie uns Feedback

Wenn diese Tipps nicht helfen, das Problem zu beheben, verwenden Sie die Feedbackschaltflächen unten in diesem Artikel, und geben Sie eine detaillierte Beschreibung (z. B. Windows-Version, Office-Version und SharePoint-Version) des jeweiligen Problems, das Sie zu beheben versuchen. Wir nutzen Ihr Feedback, um unsere Hilfethemen zu verbessern und zu aktualisieren.

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×