Beheben von Konflikten und Fehlern in einem Listentool

Es gibt eine Reihe von Situationen, die dazu führen, dass Elemente in einem Listentool in einen Konflikt- oder Fehlerstatus versetzt werden. Elemente mit einem Konflikt- oder Fehlerstatus sind mit einem Symbol gekennzeichnet.

Symbol

Bedeutung

Listenelement mit einem Bearbeitungskonflikt

Das Element weist einen Bearbeitungskonflikt auf.

Element in einem Listentool mit Fehlerbedingung

Das Element weist eine Fehlerbedingung auf.

Inhalt dieses Themas

Informationen zu Bearbeitungskonflikten

Informationen zu Fehlern

Verwenden der Registerkarte "Auflösen" zum Lösen von Konflikten und zum Beheben von Fehlern

Informationen zu Bearbeitungskonflikten

Wenn ein Element in einem Listentool gleichzeitig an zwei verschiedenen Orten bearbeitet wird, tritt ein Bearbeitungskonflikt auf.

In einem SharePoint-Arbeitsbereich können die folgenden Situationen zu einem Bearbeitungskonflikt führen:

  • Sie bearbeiten ein Listenelement, das auf der SharePoint-Website bearbeitet, aber noch nicht mit dem Arbeitsbereich synchronisiert wurde. Wenn die Synchronisierung erfolgt, entdeckt SharePoint Workspace zwei Versionen desselben Elements und zeigt einen Konflikt an.

  • Während Sie offline arbeiten oder keine Internetverbindung vorhanden ist, bearbeiten Sie ein Listenelement, das auch auf der SharePoint-Website bearbeitet wird. Wenn die Liste synchronisiert wird, wenn Sie das nächste Mal online sind, entdeckt SharePoint Workspace zwei Versionen desselben Elements und zeigt einen Konflikt an.

In einem Listentool in einem Groove-Arbeitsbereich tritt ein Bearbeitungskonflikt auf, wenn ein Element von mindestens zwei Arbeitsbereichsmitgliedern bearbeitet wird. Während die Mitglieder online sind, erkennt SharePoint Workspace, wenn Mitglieder Elemente zum Bearbeiten geöffnet haben, und verhindert, dass andere Mitglieder dasselbe Element bearbeiten und einen Konflikt verursachen. Allerdings können Konflikte auftreten, wenn Mitglieder offline arbeiten oder nicht mit dem Internet verbunden sind.

Verwenden Sie zum Lösen des Bearbeitungskonflikts die Optionen auf der Registerkarte Auflösen, wie nachfolgend beschrieben.

Seitenanfang

Informationen zu Fehlern

Elementfehler treten nur im Zusammenhang mit Listentools auf, die mit einem SharePoint-Server synchronisiert werden, und sind in der Regel auf nicht ausreichende Serverberechtigungen zurückzuführen. Wenn Sie z. B. Elemente in einem SharePoint-Arbeitsbereich hinzufügen, bearbeiten oder löschen, müssen Sie über die erforderlichen SharePoint-Serverberechtigungen zum Hochladen dieser Änderungen während der nächsten Synchronisierung verfügen. Wenn Sie nicht über die erforderlichen Berechtigungen verfügen, wird das Element in einen Fehlerstatus versetzt.

Elementfehler können auch in zahlreichen anderen Situationen auftreten, z. B. in folgenden:

  • Eine Dateianlage in einem Element ist zu groß, sodass keine Synchronisierung mit dem SharePoint-Server erfolgen kann.

  • Eine Dateianlage in einem Element weist 0 Bytes auf. Eine Dateianlage muss mindestens ein Datenbyte enthalten, damit eine Synchronisierung auf dem SharePoint-Server stattfinden kann.

  • Eine Datei, die Sie in einem Feld für Dateianlagen hinzugefügt haben, weist einen blockierten Dateityp auf, durch den eine Synchronisierung mit dem SharePoint-Server unzulässig ist.

  • Sie fügen einen Wert in einem Feld hinzu, das eindeutige Werte erfordert, ein anderes Element weist allerdings denselben Wert in diesem Feld auf. Wenn die Liste mit dem SharePoint-Server synchronisiert wird, tritt ein Fehler auf.

Verwenden Sie zum Beheben eines Fehlers die Optionen auf der Registerkarte Auflösen, wie nachfolgend beschrieben.

Seitenanfang

Verwenden der Registerkarte "Auflösen" zum Lösen von Konflikten und zum Beheben von Fehlern

Die Registerkarte Auflösen (Fehlertools) wird im Menüband angezeigt, wenn ein Listenelement einen Konflikt- oder Fehlerstatus aufweist.

Registerkarte 'Konflikte lösen'

Zum Beheben von Konflikten oder Fehlern wählen Sie die Elemente aus, die einen Konflikt- oder Fehlerstatus aufweisen, und klicken Sie dann auf Konflikt oder Fehler beheben. Abhängig davon, ob das Element einen Konflikt- oder einen Fehlerstatus aufweist, enthält das Listentool verschiedene Optionen, die nachfolgend beschrieben werden.

Seitenanfang

Lösen von Elementkonflikten

Wenn sich das Element in einem Konfliktstatus befindet, wird das Dialogfeld Konflikt lösen geöffnet. Darin werden alle Versionen des Elements aufgeführt sowie Informationen dazu angezeigt, von wem und wann das Element zuletzt bearbeitet wurde.

  1. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Versionen des Elements, die Sie behalten möchten.

    Standardmäßig sind anfangs die Kontrollkästchen aller Versionen des Elements aktiviert. Wenn es also Versionen des Elements gibt, die Sie nicht behalten möchten, deaktivieren Sie die zugehörigen Kontrollkästchen. Diese Elemente werden gelöscht, wenn Sie auf OK klicken.

    Wenn Sie sich entscheiden, alle Versionen des Elements zu behalten, werden Konfliktkopien des Elements erstellt und in der Datenansicht angezeigt. Die Version des Elements, die zuerst im Arbeitsbereich gespeichert wurde, wird als Originalkopie angezeigt.

  2. Wenn Sie die verschiedenen Versionen des Elements untersuchen möchten, um entscheiden zu können, welche behalten werden sollen, klicken Sie auf Weitere Details.

    Daraufhin wird das Dialogfeld erweitert, sodass der Inhalt des ausgewählten Elements angezeigt wird. Klicken Sie auf die einzelnen Elemente im Dialogfeld, um die zugehörigen Inhalte anzuzeigen.

  3. Klicken Sie auf OK.

Seitenanfang

Beheben von Elementfehlern

Wenn sich das Element in einem Fehlerstatus befindet, wird ein Dialogfeld Fehler beheben mit Optionen in Bezug auf die Fehlerbedingung angezeigt.

Wenn der Fehler auf einen Versuch zurückzuführen sind, ein neues Element hinzuzufügen, weist das Dialogfeld Fehler beheben folgende Optionen auf:

  • Fehler beheben

  • Element löschen

Manche Fehler sind auf die Eingabe ungültiger Daten in ein Feld zurückzuführen. In diesem Fall wird in einer Fehlermeldung die mögliche Ursache des Fehlers beschrieben und eine Lösung vorgeschlagen. Wenn Sie z. B. in einem Datei- oder Ordnernamen nicht unterstützte Zeichen verwendet haben, wird in der Fehlermeldung die Verwendung eines anderen Namens vorgeschlagen. In diesem Fall können Sie Fehler beheben auswählen, um das Dialogfeld Fehler beheben zu schließen, und den Fehler beheben.

Wenn Sie feststellen, dass Sie den Fehler nicht beheben können, haben Sie die Möglichkeit, das Element zu löschen.

Wenn der Fehler auf einen Versuch zurückzuführen ist, ein Element zu löschen, weist das Dialogfeld Fehler beheben folgende Optionen auf:

  • Symbol zum Schließen der Fehlermeldung

  • Löschen erneut versuchen

In den meisten Fällen können Sie ein Element nicht löschen, weil Sie nicht über ausreichende Serverberechtigungen verfügen. Wenn die Serverberechtigungen auf das Löschen von Elementen ausgeweitet werden, können Sie die Option Löschen erneut versuchen auswählen.

Wenn der Fehler auf einen Versuch zurückzuführen ist, Inhalt zu bearbeiten, weist das Dialogfeld Fehler beheben folgende Optionen auf:

  • Lokale Kopie reparieren (und bis zur nächsten Synchronisierung warten)

  • Serverkopie behalten und lokale Kopie löschen

  • Server- und lokale Kopien behalten

Manche Fehler sind auf die Eingabe ungültiger Daten in ein Feld zurückzuführen. In diesem Fall wird in einer Fehlermeldung die mögliche Ursache des Fehlers beschrieben und eine Lösung vorgeschlagen. Wenn Sie z. B. in einem Datei- oder Ordnernamen nicht unterstützte Zeichen verwendet haben, wird in der Fehlermeldung die Verwendung eines anderen Namens vorgeschlagen. In diesem Fall können Sie Lokale Kopie reparieren auswählen, um das Dialogfeld Fehler beheben zu schließen, und den Fehler beheben.

Wenn Sie feststellen, dass Sie den Fehler nicht beheben können, haben Sie die Möglichkeit, die lokale Kopie zu löschen oder die Server- und die lokale Kopie zu behalten.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×