Behandlung von Anmeldeproblemen

Inhalt dieses Artikels

Wie können die Kontoinformationen überprüft werden?

Wie kann die Lync 2010-Konfiguration überprüft werden?

Wo befinden Sie die Ereignisprotokollierungsoptionen?

Bei der Erstinstallation wird die Kommunikationssoftware Microsoft Lync 2010 normalerweise durch den Systemadministrator Ihrer Organisation für Sie konfiguriert. Es kann jedoch vorkommen, dass Sie sich nicht anmelden können. Wenn Sie beim Anmeldeversuch eine Fehlermeldung erhalten, führen Sie die folgenden Schritte zur Problembehandlung aus, bevor Sie sich an den Systemadministrator oder das Supportteam Ihrer Organisation wenden:

  • Überprüfen Sie Ihre Anmeldeadresse, Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort.

  • Überprüfen Sie ggf. die erweiterten Kontoeinstellungen.

  • Ermitteln Sie die Konfigurationseinstellungen, und stellen Sie diese Informationen dem Administrator bzw. dem Supportteam zur Verfügung.

  • Entnehmen Sie dem Ereignisprotokoll ausführliche Informationen zum aufgetretenen Fehler, und geben Sie diese an den Administrator oder die Abteilung für technischen Support weiter.

Wie können die Kontoinformationen überprüft werden?

  1. Klicken Sie im Anmeldedialogfeld von Lync 2010 auf die Schaltfläche Optionen, und klicken Sie dann auf Persönlich.

  2. Überprüfen Sie unter Mein Konto, ob die Informationen im Feld Anmeldeadresse richtig sind.

  3. Wenn Sie Lync manuell konfigurieren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Erweitert. Vergewissern Sie sich, dass Manuelle Konfiguration ausgewählt ist und die Einstellungen ordnungsgemäß sind, und klicken Sie dann auf OK.

  4. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Optionen zu schließen.

  5. Geben Sie im Anmeldedialogfeld Ihren Benutzernamen und das Kennwort erneut ein, und klicken Sie dann auf Anmelden, um den Verbindungsversuch zu wiederholen.

Melden Sie sich unbedingt mithilfe des SIP-URIs an, der in Ihren Active Directory-Eigenschaften angegeben ist. Falls Sie sich immer noch nicht anmelden können, können Sie weitere Informationen zur Konfiguration und den aufgetretenen Fehlern erhalten, indem Sie die Anzeige der Konfigurationsinformationen von Lync 2010 oder die Protokollierungsoptionen verwenden.

Wie kann die Lync 2010-Konfiguration überprüft werden?

Die Konfigurationsinformationenanzeige stellt Informationen zur Konfiguration von Lync 2010 zur Verfügung. Sie und das Supportteam können diese Informationen für die Problembehandlung verwenden.

  1. Drücken Sie im Benachrichtigungsbereich der Taskleiste STRG, und klicken Sie dann auf das Lync 2010-Symbol.

  2. Klicken Sie auf Konfigurationsinformationen.

  3. Klicken Sie auf Kopieren, um die Informationen zu kopieren, und fügen Sie diese dann in ein Dokument oder eine E-Mail-Nachricht ein.

Wo befinden Sie die Ereignisprotokollierungsoptionen?

Damit die Protokollierung aktiviert werden kann, müssen Sie unter dem Betriebssystem Windows Vista Mitglied der lokalen Gruppe Leistungsprotokollbenutzer sein. Weitere Informationen finden Sie im Bereitstellungshandbuch zu Microsoft Lync 2010 unter "So treten Sie der lokalen Gruppe 'Leistungsprotokollbenutzer' bei". Sie können sich auch an den Systemadministrator wenden.

In Lync 2010 stehen Ihnen die folgenden Protokollierungsoptionen zur Verfügung, die die Fehlerbehandlung von Anmeldeproblemen bei Lync 2010 erleichtern.

Protokollierung in Lync 2010 aktivieren   Wenn Sie diese Option auswählen, wird eine Protokolldatei (Lync-uccapi-0.uccapilog) erstellt, die Informationen zur Interaktion zwischen Lync 2010 und Microsoft Lync Server 2010 enthält. Diese Datei wird im Ordner Windows <Benutzerprofil>\Tracing erstellt.

Windows-Ereignisprotokollierung für Lync 2010 aktivieren   Wenn Sie diese Option auswählen, schreibt Lync 2010 die folgenden Arten von Fehlern mit ausführlichen Problembehandlungsinformationen in das Systemereignisprotokoll des Betriebssystems Windows:

  • Fehler, die die Anmeldung am Server verhindern, z. B. Fehler beim Host- oder Domänennamen oder ein ungültiges Zertifikat.

  • Vom Server zurückgegebene Diagnosemeldungen, z. B. Fehler bei der Versionsüberprüfung, Probleme mit den Anmeldeinformationen oder Fehler bei der Reaktion auf eine SIP INVITE-Nachricht vom Client

  • Windows-ETL-Dateien (Event Trace Log, Ereignis-Ablaufverfolgungsprotokoll), die im Ordner <Benutzername>/Tracing auf Ihrem Computer generiert werden können, ermöglichen Administratoren und Mitarbeitern des Microsoft-Supports die Behandlung von Problemen.

So aktivieren Sie die Protokollierung

  1. Klicken Sie im Lync 2010-Anmeldedialogfeld auf die Schaltfläche Optionen.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Allgemein unter Protokollierung die gewünschten Optionen aus.

So suchen Sie nach der Lync 2010-Protokolldatei

Greifen Sie im Windows-Explorer auf den Ordner <Benutzerprofil>\Tracing zu. Wenn Sie die Option Protokollierung aktivieren in Lync 2010 aktiviert haben, befindet sich in diesem Ordner eine Datei namens Lync-uccapi-0.uccapilog. Wenn Sie bereits angemeldet sind, müssen Sie sich abmelden und dann erneut anmelden, bevor die Protokolldatei erstellt wird.

So zeigen Sie das Windows-Ereignisprotokoll an

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  2. Klicken Sie im Betriebssystem Windows Vista auf Starten, klicken Sie auf Alle Programme, klicken Sie auf Zubehör, und klicken Sie dann auf Ausführen.

  3. Klicken Sie im Betriebssystem Windows 7 auf Starten, und klicken Sie dann auf Ausführen.

  4. Geben Sie im Feld Öffnen den Befehl eventvwr ein, und klicken Sie dann auf OK.

  5. Doppelklicken Sie im Fenster Ereignisanzeige im linken Bereich auf Windows-Protokolle, und klicken Sie dann auf Anwendung.

  6. Doppelklicken Sie auf den letzten Lync 2010-Fehler in der Liste, um die zugehörigen Informationen anzuzeigen.

  7. Klicken Sie im Dialogfeld Ereigniseigenschaften auf die Schaltfläche Kopieren, um die Fehlerbeschreibung zu kopieren.

  8. Fügen Sie die Fehlerinformationen in eine Textdatei oder E-Mail ein, und wenden Sie sich dann an den Systemadministrator oder das Supportteam.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×