Bearbeiten von Vorlagen

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Egal, ob Sie mit einer integrierten Vorlage beginnen, oder ob Sie eine Ihrer eigenen Vorlagen aktualisieren, die in Word integrierten Tools helfen Ihnen dabei, Vorlagen entsprechend Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen zu aktualisieren. Wenn Sie Ihre Vorlage aktualisieren möchten, öffnen Sie die Datei, nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor, und speichern Sie die Vorlage.

  1. Klicken Sie auf Datei > Öffnen.

  2. Doppelklicken Sie auf diesem Computer. (In Word 2013, doppelklicken Sie auf Computer ).

  3. Navigieren Sie unter Eigene Dokumente zum Ordner Benutzerdefinierte Office-Vorlagen.

  4. Klicken Sie auf Ihre Vorlage und dann auf Öffnen.

  5. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor. Speichern und schließen Sie dann die Vorlage.

Erstellen von Vorlagen

Hinzufügen von Bausteinen zu einer Vorlage

Hinzufügen von Inhaltssteuerelementen zu einer Vorlage

Hinzufügen von Inhaltssteuerelementen

Einfügen eines Textsteuerelements, in das Benutzer Text eingeben können

Einfügen eines Bildsteuerelements

Einfügen eines Kombinationsfelds oder einer Dropdownliste

Einfügen einer Datumsauswahl

Einfügen eines Kontrollkästchens

Einfügen eines Bausteinkatalog-Steuerelements

Festlegen oder Ändern von Eigenschaften für Inhaltssteuerelemente

Hinzufügen von Hinweistext zu einer Dokumentvorlage

Schützen einer Vorlage

Schützen von Teilen einer Vorlage

Zuweisen eines Kennworts zu einer Vorlage

Hinzufügen von Bausteinen zu einer Vorlage

Bausteine sind wieder verwendbare Inhalte oder andere Dokumentteile, die in Katalogen für den jederzeitigen Zugriff und die erneute Verwendung gespeichert werden. Sie können die Bausteine jederzeit wiederverwenden. Sie können Bausteine auch speichern und mit Dokumentvorlagen verteilen.

So können Sie beispielsweise eine Berichtvorlage erstellen, die den Vorlagenbenutzern zwei Typen von Anschreiben zum Erstellen eines eigenen Berichts basierend auf Ihrer Dokumentvorlage bereitstellt.

Hinzufügen von Inhaltssteuerelementen zu einer Vorlage

Gestalten Sie Ihre Vorlagen flexibel, indem Sie Inhaltssteuerelemente, wie z. B. Rich-Text-Steuerelemente, Bilder, Dropdownlisten oder Datumsauswahl-Steuerelemente, hinzufügen und konfigurieren.

Beispielsweise können Sie eine Vorlage mit einer Dropdownliste erstellen. Wenn Sie die Bearbeitung der Dropdownliste zulassen, können andere Benutzer die Listenoptionen nach ihren Wünschen ändern.

Hinweis : Wenn Inhaltssteuerelemente nicht verfügbar sind, haben Sie ggf. ein Dokument oder eine Vorlage geöffnet, das bzw. die mit einer früheren Version von Word erstellt wurde. Damit Inhaltssteuerelemente verwendet werden können, müssen Sie das Dokument in das Dateiformat von Word 2013 konvertieren. Klicken Sie zu diesem Zweck auf Datei > Informationen > Konvertieren und dann auf OK. Speichern Sie das Dokument oder die Vorlage nach dem Konvertieren.

Bevor Sie Inhaltssteuerelemente hinzufügen können, müssen Sie die Registerkarte Entwicklertools anzeigen.

  1. Klicken Sie auf Datei > Optionen > Menüband anpassen.

  2. Wählen Sie unter Menüband anpassen die Option Hauptregisterkarten.

  3. Aktivieren Sie in der Liste das Kontrollkästchen Entwicklertools, und klicken Sie dann auf OK.

Aktivieren der Registerkarte 'Entwicklertools' im Menüband von Word

Hinzufügen von Inhaltssteuerelementen

Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Entwurfsmodus, und fügen Sie dann die gewünschten Steuerelemente ein.

Entwicklermodus, Schaltfläche 'Entwurf'

Einfügen eines Textsteuerelements, in das Benutzer Text eingeben können

In einem Rich-Text-Inhaltssteuerelement können Benutzer Text fett oder kursiv formatieren, und sie können mehrere Absätze eingeben. Wenn Sie einschränken möchten, was Benutzer hinzufügen können, fügen Sie das Nur-Text-Inhaltssteuerelement ein.

  1. Klicken Sie im Dokument auf die Stelle, an der Sie das Steuerelement einfügen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Rich-Text-Inhaltssteuerelement Rich-Text-Inhaltssteuerelement oder auf Nur-Text-Inhaltssteuerelement  Nur-Text-Inhaltssteuerelement .

Einfügen eines Bildsteuerelements

  1. Klicken Sie auf die Stelle im Dokument, an der das Steuerelement eingefügt werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Bildsteuerelement Bildsteuerelement .

Einfügen eines Kombinationsfelds oder einer Dropdownliste

In einem Kombinationsfeld können Benutzer eine Auswahl aus einer von Ihnen bereitgestellten Liste treffen, oder sie können eigene Informationen eingeben. In einer Dropdownliste können Benutzer nur Optionen aus einer Liste auswählen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Kombinationsfeld-Inhaltssteuerelement  Kombinationsfeld-Inhaltssteuerelement oder auf Dropdownlisten-Inhaltssteuerelement  Dropdownlisten-Inhaltssteuerelement .

  2. Wählen Sie das Inhaltssteuerelement aus, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Eigenschaften.

    Entwicklermodus, Steuerelement, Eigenschaften

  3. Klicken Sie zum Erstellen einer Auswahlliste unter Eigenschaften von Kombinationsfeld oder Eigenschaften von Dropdownliste auf Hinzufügen.

  4. Geben Sie eine Auswahl in das Feld Anzeigename ein, z. B. Ja, Nein, Vielleicht. Wiederholen Sie diesen Schritt, bis sich alle Einträge in der Dropdownliste befinden.

  5. Ergänzen Sie alle weiteren gewünschten Eigenschaften.

Hinweis : Wenn Sie das Kontrollkästchen Der Inhalt kann nicht bearbeitet werden aktivieren, können Benutzer nicht auf eine der Auswahlmöglichkeiten klicken.

Einfügen einer Datumsauswahl

  1. Klicken Sie auf die Stelle im Dokument, an der das Steuerelement für die Datumsauswahl eingefügt werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Datumsauswahl-Inhaltssteuerelement  Datumsauswahl-Inhaltssteuerelement .

Einfügen eines Kontrollkästchens

  1. Klicken Sie auf die Stelle im Dokument, an der das Kontrollkästchen eingefügt werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Kontrollkästchen-Inhaltssteuerelement  Kontrollkästchen-Inhaltssteuerelement .

Einfügen eines Bausteinkatalog-Steuerelements

Sie können Bausteinkatalog-Steuerelemente verwenden, wenn Benutzer einen bestimmten Textblock auswählen können sollen.

Baustein-Steuerelemente sind z. B. hilfreich, wenn Sie eine Vertragsvorlage einrichten und verschiedene Textbausteine abhängig von den jeweiligen Anforderungen des Vertrags hinzufügen müssen. Sie können Rich-Text-Inhaltssteuerelemente für jede Version des Textbausteins erstellen und dann ein Bausteinkatalog-Steuerelement als Container für die Rich-Text-Inhaltssteuerelemente verwenden.

Sie können ein Baustein-Steuerelement auch in einem Formular verwenden.

  1. Klicken Sie auf die Stelle im Dokument, an der das Steuerelement eingefügt werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Bausteinkatalog-Inhaltssteuerelement  Bausteinkatalog-Inhaltssteuerelement .

  3. Klicken Sie auf das Inhaltssteuerelement, um es auszuwählen.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Eigenschaften.

    Entwicklermodus, Steuerelement, Eigenschaften

  5. Klicken Sie auf den Katalog und die Kategorie für die Bausteine, die Sie im Baustein-Steuerelement bereitstellen möchten.

Festlegen oder Ändern von Eigenschaften für Inhaltssteuerelemente

  1. Markieren Sie das Inhaltssteuerelement, und klicken Sie in der Gruppe Steuerelemente auf Eigenschaften.

    Entwicklermodus, Steuerelement, Eigenschaften

  2. Geben Sie im Dialogfeld Eigenschaften von Inhaltssteuerelementen an, ob das Inhaltssteuerelement beim Verwenden der Dokumentvorlage durch andere gelöscht oder bearbeitet werden darf.

  3. Um mehrere Inhaltssteuerelemente oder auch Textabschnitte zusammenzuhalten, markieren Sie die Steuerelemente bzw. den Text, und klicken Sie dann in der Gruppe Steuerelemente auf Gruppieren.

    Entwicklermodus, Schaltfläche 'Gruppieren'

Sie verfügen beispielsweise über eine Verzichtserklärung mit drei Absätzen. Wenn Sie die drei Abschnitte mithilfe des Befehls Gruppieren gruppieren, kann die Verzichtserklärung mit den drei Absätzen nicht bearbeitet und nur als Gruppe gelöscht werden.

Hinzufügen von Hinweistext zu einer Dokumentvorlage

Hinweistexte können die Verwendbarkeit der Vorlage erhöhen, die Sie erstellen. Standardhinweistext kann in Inhaltssteuerelementen geändert werden.

Gehen Sie wie folgt vor, um den Standardhinweistext für die Benutzer Ihrer Vorlage zu ändern:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Entwurfsmodus.

    Entwicklermodus, Schaltfläche 'Entwurf'

  2. Klicken Sie auf das Inhaltssteuerelement, für das Sie den Platzhalterhinweistext ändern möchten.

  3. Bearbeiten Sie den Platzhaltertext, und formatieren Sie ihn nach Wunsch.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Entwurfsmodus, um das Entwurfsfeature zu deaktivieren und den Hinweistext zu speichern.

Schützen einer Vorlage

Sie können einzelne Inhaltssteuerelemente in einer Dokumentvorlage schützen, um zu verhindern, dass bestimmte Inhaltssteuerelemente oder Steuerelementgruppen gelöscht oder bearbeitet werden, oder Sie können den gesamten Inhalt einer Dokumentvorlage mit einem Kennwort schützen.

Schützen von Teilen einer Vorlage

  1. Öffnen Sie die Dokumentvorlage, die Sie schützen möchten.

  2. Markieren Sie die Inhaltssteuerelemente, für die Sie Änderungen einschränken möchten.

    Tipp : Um mehrere Steuerelemente auszuwählen, halten Sie die STRG-TASTE gedrückt, während Sie auf die Steuerelemente klicken.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Gruppe und anschließend auf Gruppieren.

    Entwicklermodus, Gruppieren, Steuerelemente

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Eigenschaften.

    Entwicklermodus, Steuerelement, Eigenschaften

  5. Führen Sie im Dialogfeld Eigenschaften von Inhaltssteuerelementen unter Sperren eine der folgenden Aktionen aus:

    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Das Inhaltssteuerelement kann nicht gelöscht werden, sodass der Inhalt des Steuerelements bearbeitet, das Steuerelement selbst jedoch nicht aus der Vorlage oder aus einem Dokument, das auf dieser Vorlage basiert, gelöscht werden kann.

    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Der Inhalt kann nicht bearbeitet werden, sodass das Steuerelement zwar gelöscht, der Inhalt des Steuerelements jedoch nicht bearbeitet werden kann.

Verwenden Sie diese Einstellung, wenn eingefügter Text geschützt werden soll. Wenn Sie beispielsweise häufig eine Verzichtserklärung einfügen, können Sie sicherstellen, dass der Text nicht verändert wird und dass Sie die Erklärung bei Dokumentvorlagen löschen können, bei denen die Erklärung nicht erforderlich ist.

Zuweisen eines Kennworts zu einer Vorlage

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dem Dokument ein Kennwort zuzuweisen, damit nur Bearbeiter den Schutz entfernen können, die das Kennwort kennen:

  1. Öffnen Sie die Vorlage, der Sie ein Kennwort zuweisen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Schützen auf Bearbeitung einschränken.

  3. Klicken Sie unter Schutz anwenden auf Ja, Schutz jetzt anwenden.

  4. Geben Sie in das Feld Neues Kennwort eingeben (optional) ein Kennwort ein, und bestätigen Sie dieses dann.

Wichtig : Wenn Sie kein Kennwort verwenden, können die Bearbeitungseinschränkungen geändert werden.

Verwenden Sie sichere Kennwörter, bei denen Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbole kombiniert sind. Unsichere Kennwörter weisen nicht diese Mischung auf. Sicheres Kennwort: Y6dh!et5. Unsicheres Kennwort: Haus27. Kennwörter sollten mindestens acht Zeichen umfassen. Generell gilt: Je länger ein Kennwort ist, desto sicherer ist es.

Es ist wichtig, dass Sie sich das jeweilige Kennwort merken. Wenn Sie das Kennwort vergessen, kann es nicht von Microsoft abgerufen werden. Bewahren Sie die notierten Kennwörter an einem sicheren Ort auf, damit sie nicht mit den zu schützenden Informationen in Verbindung gebracht werden können.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×