Autorisierten Host bearbeiten

Eine statische Route funktioniert nur ordnungsgemäß, wenn die Adresse des nächsten Hopcomputers in der statischen Route vom Pool als autorisierter Host erkannt wird. In diesem Dialogfeld können Sie die Konfiguration eines autorisierten Hosts bearbeiten.

Server.

Anhand dieser Adresse identifizieren die Server im Pool den autorisierten Host.

FQDN

Klicken Sie auf diese Option, um den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des autorisierten Hosts zu bearbeiten.

Hinweis : Geben Sie den FQDN des autorisierten Hosts ein, wenn Sie eine statische Route im Pool konfiguriert haben, in der der nächste Hopcomputer mit dem FQDN angegeben ist.

IP-Adresse

Klicken Sie auf diese Option, um die IP-Adresse des autorisierten Hosts zu bearbeiten. Die IP-Adresse 0.0.0.0 ist nicht zulässig. Multicastadressen im Bereich von 224.0.0.0 bis 239.255.255.255 sind ebenfalls nicht zulässig. Alle anderen IP-Adressen sind zulässig.

Hinweis : Geben Sie die IP-Adresse des autorisierten Hosts ein, wenn Sie eine statische Route im Pool konfiguriert haben, in der der nächste Hopcomputer mit seiner IP-Adresse angegeben ist.

Einstellungen

Diese Einstellungen gelten für Verbindungen, die die Server im Pool mit dem autorisierten Host herstellen.

Nur ausgehend

Wenn diese Einstellung ausgewählt ist, kann der autorisierte Host keine Verbindung mit den Servern im Pool herstellen. Wenn diese Einstellung nicht ausgewählt ist, kann der autorisierte Remotehost Verbindungen mit den Servern im Pool herstellen.

Hinweis : Diese Einstellung wird nur in Verbindung mit statischen Routen verwendet.

Als Server drosseln

Wenn diese Einstellung ausgewählt ist, wird ein größerer Durchsatz für den autorisierten Host ermöglicht, als dies bei Verbindungen mit einem Clientcomputer zulässig ist. Wenn diese Einstellung nicht ausgewählt ist, gelten größere Beschränkungen für die Verbindungen, die die Server in diesem Pool mit dem autorisierten Host herstellen.

Als authentifiziert behandeln

Wenn diese Einstellung ausgewählt ist, werden mit dem autorisierten Host verbundene Clients als bereits authentifiziert behandelt, sodass die Server im Pool keine Authentifizierungsabfrage ausgeben.

Weitere Informationen online

Erweitern bzw. reduzieren

Wenn Sie einen als authentifiziert behandelten autorisierten Host hinzufügen, empfiehlt es sich, die damit verbundenen Risiken durch das Implementieren weiterer Sicherheitsmaßnahmen zu verringern, z. B. durch eine Firewall oder IPsec (Internetprotokollsicherheit) für den autorisierten Host.

Ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt "Vorgänge" der technischen Bibliothek von Office Communications Server.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×