Automatisieren von Aufgaben mit der Makroaufzeichnung

Wenn Sie eine sich wiederholende Aufgabe automatisieren möchten, können Sie mit der Makroaufzeichnung in Microsoft Excel ein Makro aufzeichnen. Angenommen, es liegen Datumsangaben in beliebigen Formaten vor, und Sie möchten ein einheitliches Format auf alle Datumsangaben anwenden. Diese Aufgabe kann ein Makro für Sie erledigen. Sie können ein Makro zum Anwenden des gewünschten Formats aufzeichnen, und dann können Sie das Makro bei Bedarf jederzeit wiedergeben.

Schauen Sie sich ein Video an, in dem gezeigt wird, wie Sie ein Makro erstellen, das Datumsangaben in Excel formatiert.

Beim Aufzeichnen eines Makros zeichnet die Makroaufzeichnung alle Schritte in Visual Basic for Applications (VBA)-Code auf. Diese Schritte können das Eingeben von Text oder Zahlen, das Klicken auf Zellen oder auf Befehle im Menüband oder in Menüs, das Formatieren von Zellen, Zeilen oder Spalten oder sogar das Importieren von Daten aus einer externen Quelle, beispielsweise aus Microsoft Access, umfassen. Visual Basic Application (VBA) ist eine Teilmenge der leistungsfähigen Programmiersprache Visual Basic und in den meisten Office-Anwendungen enthalten. Obwohl VBA Ihnen die Möglichkeit bietet, Prozesse innerhalb und zwischen Office-Anwendungen zu automatisieren, müssen Sie nicht mit VBA-Code oder dem Programmieren vertraut sein, wenn die Makroaufzeichnung das tut, was Sie möchten.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Makroaufzeichnung beim Aufzeichnen eines Makros fast jeden Ihrer Schritte erfasst. Wenn Sie also einen Fehler in der Abfolge machen, beispielsweise versehentlich auf eine Schaltfläche klicken, zeichnet die Makroaufzeichnung diesen Schritt auf. Die Lösung besteht darin, die gesamte Sequenz erneut aufzuzeichnen oder den VBA-Code zu ändern. Daher sollten Sie immer einen Prozess aufzeichnen, mit dem Sie sehr vertraut sind. Je reibungsloser eine Sequenz aufgezeichnet wird, desto effizienter wird das Makro bei der Wiedergabe ausgeführt.

Sie finden Makros und VBA-Tools auf der Registerkarte Entwicklertools, die standardmäßig ausgeblendet ist. Der erste Schritt besteht also darin, die Registerkarte zu aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen der Registerkarte "Entwicklertools".

Registerkarte "Entwicklertools" im Menüband

Aufzeichnen eines Makros

Es gibt ein paar hilfreiche Dinge, die Sie über Makros wissen sollten:

  • Wenn Sie ein Makro zum Ausführen einer Reihe von Aufgaben in einem Bereich in Excel aufzeichnen, wird das Makro nur für die Zellen in diesem Bereich ausgeführt. Wenn Sie also dem Bereich eine zusätzliche Zeile hinzugefügt haben, führt das Makro den Prozess nicht für die neue Zeile, sondern nur für die Zellen innerhalb des Bereichs aus.

  • Wenn Sie vorhaben, einen langen Prozess von Aufgaben aufzuzeichnen, sollten Sie statt eines langen Makros mehrere kleinere relevante Makros verwenden.

  • Es können aber nicht nur Aufgaben in Excel in einem Makro aufgezeichnet werden. Ihr Makroprozess kann auf andere Office-Anwendungen und alle anderen Anwendungen ausgedehnt werden, die Visual Basic Application (VBA) unterstützen. Sie können beispielsweise ein Makro aufzeichnen, in dem Sie zuerst eine Tabelle in Excel aktualisieren und dann Outlook öffnen, um die Tabelle an eine E-Mail-Adresse zu senden.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein Makro aufzuzeichnen.

  1. Zuerst müssen Sie in Excel Makros aktivieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

    1. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Code auf Makrosicherheit.

    2. Klicken Sie unter Makroeinstellungen auf Alle Makros aktivieren (nicht empfohlen, weil potenziell gefährlicher Code ausgeführt werden kann), und klicken Sie dann auf OK.

      Achtung :  Schädlicher Makrocode kann Ihren Computer ernsthaft beschädigen. Um die Ausführung von potenziell gefährlichem Code zu verhindern, empfiehlt sich die Installation einer Antivirenanwendung. Außerdem sollten Sie nach Beendigung der Arbeit mit Makros wieder die Standardmakroeinstellung verwenden.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Code auf Makro aufzeichnen.

    ODER

    Drücken Sie ALT+T+M+R.

    Makro aufzeichnen
  3. Geben Sie im Feld Makroname einen Namen für das Makro ein. Verwenden Sie einen möglichst aussagekräftigen Namen, damit Sie das Makro schnell finden können, falls Sie mehrere Makros erstellen.

    Hinweis : Das erste Zeichen des Makronamens muss ein Buchstabe sein. Für die folgenden Zeichen können Buchstaben, Zahlen oder Unterstriche verwendet werden. Leerzeichen können in Makronamen nicht verwendet werden; zur Worttrennung eignen sich Unterstriche. Wenn Sie einen Makronamen verwenden, der auch ein Zellbezug ist, wird möglicherweise eine Fehlermeldung ausgegeben, die besagt, dass der Makroname ungültig ist.

  4. Wenn Sie zum Ausführen des Makros eine Tastenkombination mit der STEUERUNGSTASTE (STRG) zuweisen möchten, geben Sie im Feld Tastenkombination einen beliebigen zu verwendenden Buchstaben ein (es funktionieren sowohl Groß- als auch Kleinbuchstaben). Es empfiehlt sich, Tastenkombinationen mit STRG+UMSCHALT (Großbuchstaben) zu verwenden, weil die Tastenkombination die entsprechenden, standardmäßig in Excel vorhandenen Tastenkombinationen außer Kraft setzt, solange die Arbeitsmappe mit dem Makro geöffnet ist. Wenn Sie beispielsweise STRG+Z (Rückgängig) verwenden, könne Sie in dieser Excel-Instanz die Aktion zum Rückgängigmachen nicht mehr ausführen.

  5. Wählen Sie in der Liste Makro speichern in aus, wo Sie das Makro speichern möchten.

    Im Allgemeinen verwenden Sie Diese Arbeitsmappe als Speicherort für das Makro, aber wenn ein Makro bei jeder Verwendung von Excel verfügbar sein soll, wählen Sie Persönliche Makroarbeitsmappe aus. Bei Auswahl der Option Persönliche Makroarbeitsmappe erstellt Excel eine ausgeblendete persönliche Makroarbeitsmappe (Personal.xlsb), sofern diese noch nicht vorhanden ist, und das Makro wird in dieser Arbeitsmappe gespeichert. Unter Windows 10, Windows 7 und Windows Vista wird diese Arbeitsmappe im Verzeichnis "C:\Benutzer\Benutzername\AppData\Local\Microsoft\Excel\XLStart" gespeichert. Unter Microsoft Windows XP wird diese Arbeitsmappe im Verzeichnis "C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\Microsoft\Excel\XLStart" gespeichert. Arbeitsmappen im Ordner "XLStart" werden beim Starten von Excel automatisch geöffnet, und sämtlicher Code, den Sie in der persönlichen Makroarbeitsmappe gespeichert haben, wird im Dialogfeld "Makro" aufgeführt. Dies wird im nächsten Abschnitt erläutert. Weitere Informationen finden Sie unter Speichern eines Makros.

  6. Geben Sie optional im Feld Beschreibung eine kurze Beschreibung der Funktion des Makros ein.

    Das Feld "Beschreibung" ist zwar optional, die Eingabe einer Beschreibung wird jedoch empfohlen. Versuchen Sie darüber hinaus, eine aussagekräftige Beschreibung mit sämtlichen Informationen einzugeben, die für Sie oder andere Benutzer, die das Makro ausführen, hilfreich sein könnten. Wenn Sie sehr viele Makros erstellen, können Sie anhand der Beschreibung schnell erkennen, welches Makro welchen Zweck erfüllt. Ohne Beschreibung müssten Sie ansonsten raten.

  7. Klicken Sie auf OK, um die Aufzeichnung zu starten.

  8. Führen Sie die Aktionen aus, die Sie aufzeichnen möchten.

  9. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Code auf Aufzeichnung beenden  Schaltflächensymbol .

    ODER

    Drücken Sie ALT+T+M+R.

Arbeiten mit aufgezeichneten Makros in Excel

Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools auf Makros, um die einer Arbeitsmappe zugeordneten Makros anzuzeigen. Oder drücken Sie ALT+F8. Dadurch wird das Dialogfeld Makro geöffnet.

Dialogfeld "Makro"

Hinweis : Ausgeführte Makros können nicht rückgängig gemacht werden. Bevor Sie ein aufgezeichnetes Makro zum ersten Mal ausführen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die Arbeitsmappe, in der Sie das Makro ausführen möchten, gespeichert haben. Noch besser wäre es, mit einer Kopie der Arbeitsmappe zu arbeiten, um unerwünschte Änderungen zu vermeiden. Wenn Sie ein Makro ausführen und feststellen, dass es nicht die gewünschte Aktion ausführt, können Sie die Arbeitsmappe schließen, ohne sie zu speichern.

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zum Arbeiten mit Makros in Excel.

Aufgabe

Beschreibung

Ändern der Makrosicherheitseinstellungen in Excel

Lesen Sie die spezifischen Informationen zu den für Makros verfügbaren Sicherheitseinstellungen und deren Bedeutung.

Ausführen eines Makros

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie ein Makro ausführen können, beispielsweise mithilfe einer Tastenkombination, eines Grafikobjekts, der Symbolleiste für den Schnellzugriff, einer Schaltfläche oder sogar beim Öffnen einer Arbeitsmappe.

Bearbeiten eines Makros

Zum Bearbeiten der einer Arbeitsmappe zugeordneten Makros verwenden Sie den Visual Basic-Editor.

Kopieren eines Makromoduls in eine andere Arbeitsmappe

Wenn eine Arbeitsmappe ein VBA-Makro enthält, das Sie an anderer Stelle verwenden möchten, können Sie das Modul, das das Makro enthält, mit dem Microsoft Visual Basic-Editor in eine andere geöffnete Arbeitsmappe kopieren.

Zuweisen eines Makros zu einem Objekt, einer Form oder einer Grafik

  1. Klicken Sie auf einem Arbeitsblatt mit der rechten Maustaste auf das Objekt, die Grafik, die Form oder das Element, dem bzw. der Sie ein vorhandenes Makro zuweisen möchten, und klicken Sie dann auf Makro zuweisen.

  2. Klicken Sie im Feld Makro zuweisen auf das gewünschte Makro.

Zuweisen eines Makros zu einer Schaltfläche

Sie können einem Grafiksymbol ein Makro zuweisen und es der Symbolleiste für den Schnellzugriff oder dem Menüband hinzufügen.

Zuweisen eines Makros zu einem Steuerelement auf einem Arbeitsblatt

Sie können Formularen und ActiveX-Steuerelementen auf einem Arbeitsblatt Makros zuweisen.

Aktivieren oder Deaktivieren von Makros in Office-Dateien

Hier erfahren Sie, wie Sie Makros in Office-Dateien aktivieren oder deaktivieren.

Öffnen des Visual Basic-Editors

Drücken Sie ALT+F11.

Auffinden der Hilfe zum Visual Basic-Editor

Hier erfahren Sie, wie Sie Hilfe zu Visual Basic-Elementen finden.

Arbeiten mit aufgezeichnetem Code im Visual Basic-Editor (VBE)

Sie können im Visual Basic-Editor (VBE) mit aufgezeichnetem Code arbeiten und eigene Variablen, Steuerungsstrukturen und anderen Code hinzufügen, die/den die Makroaufzeichnung nicht aufzeichnen kann. Weil die Makroaufzeichnung fast jeden Schritt erfasst, den Sie beim Aufzeichnen ausführen, können Sie auch nicht benötigten aufgezeichneten Code bereinigen, der keinen Zweck im Makro erfüllt. Wenn Sie Ihren aufgezeichneten Code überprüfen, können Sie dadurch VBA-Programmierungskenntnisse erlernen oder verbessern.

Weitere Informationen zum Ändern von aufgezeichnetem Code in einem Beispiel finden Sie unter Erste Schritte mit VBA in Excel.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Sie können jederzeit einen Experten in der Excel Tech Community fragen, Unterstützung in der Answers Community erhalten oder aber ein neues Feature oder eine Verbesserung auf Excel User Voice vorschlagen.

Siehe auch

Schnellstart: Erstellen eines Makros

Tastenkombinationen in Excel für Windows

Tastenkombinationen in Excel für Mac

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×