Automatisches Speichern und Wiederherstellen von Dateien in Office für Mac

AutoSpeichern, ein Feature, das in Mac OS zur Verfügung steht, speichert Dateien automatisch in regelmäßigen Zeitabständen. Sie können festlegen, wie häufig Dateien gespeichert werden. Wenn Sie für AutoSpeichern beispielsweise ein Speicherintervall von 5 Minuten festlegen, werden im Falle eines Datenverlusts aufgrund eines Stromausfalls ggf. mehr Informationen wiederhergestellt als bei einer Einstellung von 10 oder 15 Minuten. Standardmäßig speichert AutoSpeichern Office-Dateien alle 10 Minuten.

AutoWiederherstellen, ein Feature, das in einigen Office-Anwendungen zur Verfügung steht, versucht im Falle eines Datenverlusts, Daten automatisch wiederherzustellen. Für AutoWiederherstellen gilt dasselbe Intervall wie für AutoSpeichern.

Wichtig : AutoSpeichern und AutoWiederherstellen sollten kein Ersatz für das regelmäßige Speichern von Dateien über die Schaltfläche Speichern  Schaltfläche 'Speichern' sein. Das häufige Speichern von Dateien ist der beste Weg zu verhindern, dass Ihre Arbeit verloren geht.

Welche Version von Office für Mac verwenden Sie?

Suchen einer automatisch gespeicherten oder wiederhergestellten Datei

Wenn Sie eine Anwendung das nächste Mal öffnen, werden die im Ordner "AutoRecovery" enthaltenen Dateien in der Liste "Zuletzt verwendete öffnen" aufgeführt. Alternativ können Sie diese Dateien auch im Finder unter "/Benutzer/ Benutzername/Library/Containers/com.microsoft.Word/Data/Library/Preferences/AutoRecovery" finden.

Hinweis : Wenn Sie eine Datei schließen und auf Nicht speichern klicken, wird die Datei aus dem Ordner "AutoRecovery" gelöscht.

Ändern des Intervalls der automatischen Speicherung von Dateien in Word, PowerPoint oder Excel

  1. Klicken Sie im Menü Word, PowerPoint oder Excel auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie auf Speichern  "Speichern"-Symbol .

  3. Geben Sie im Feld AutoWiederherstellen-Info speichern ein, wie häufig das Programm Dokumente speichern soll.

Ändern des Speicherorts von automatisch gespeicherten Dateien in Word

  1. Klicken Sie im Menü Word auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie unter Persönliche Einstellungen auf Dateispeicherorte  "Dateispeicherorte"-Symbol .

  3. Klicken Sie unter Dateispeicherorte auf AutoWiederherstellen-Dateien und dann auf Ändern.

  4. Suchen Sie den Speicherort, an dem Dateien automatisch gespeichert sollen, und klicken Sie dann auf Öffnen.

Wiederherstellen von Text aus einer beschädigten Word-Datei

  1. Klicken Sie im Menü Word auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie unter Erstellungstools und Korrekturhilfen auf Allgemein "Allgemein"-Symbol .

  3. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Konvertierung beim Öffnen bestätigen aktiviert ist, und schließen Sie dann das Dialogfeld Allgemein.

  4. Klicken Sie auf Datei > Öffnen.

  5. Wählen Sie im Menü Öffnen unten rechts im Bildschirm die Option Text wiederherstellen aus.

    Klicken Sie auf "Öffnen > Text wiederherstellen", um ein beschädigtes Dokument zu öffnen und einen Wiederherstellungsversuch zu unternehmenn.
  6. Öffnen Sie das Dokument.

Suchen einer automatisch gespeicherten oder wiederhergestellten Datei

Wenn Sie eine Anwendung das nächste Mal öffnen, werden die im Ordner "AutoRecovery" enthaltenen Dateien in der Liste "Zuletzt verwendete öffnen" aufgeführt. Alternativ können Sie diese Dateien auch im Finder unter "/Benutzer/ Benutzername/Library/Anwendungsunterstützung/Microsoft/Office/Office 2011 AutoRecovery" finden.

Hinweis : Wenn Sie eine Datei schließen und auf Nicht speichern klicken, wird die Datei aus dem Ordner "AutoRecovery" gelöscht.

Word

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Ändern des Intervalls der automatischen Speicherung von Dateien

  1. Klicken Sie im Menü Word auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie unter Ausgabe und Freigabe auf Speichern  Schaltfläche "Speichern" in den Einstellungen .

  3. Geben Sie im Feld "AutoSpeichern" oder AutoWiederherstellen-Info speichern alle ein, wie häufig Word Dokumente speichern soll.

Ändern des Speicherorts von automatisch gespeicherten Dateien

  1. Klicken Sie im Menü Word auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie unter Persönliche Einstellungen auf Dateispeicherorte  Schaltfläche "Dateispeicherorte" in den Einstellungen .

  3. Klicken Sie unter Dateispeicherorte auf AutoWiederherstellen-Dateien und dann auf Ändern.

  4. Suchen Sie den Speicherort, an dem Dateien automatisch gespeichert sollen, und klicken Sie dann auf Auswählen.

Wiederherstellen von Text aus einer beschädigten Datei

  1. Klicken Sie im Menü Word auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie unter Erstellungstools und Korrekturhilfen auf Allgemein Schaltfläche "Allgemein" in den Einstellungen .

  3. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Konvertierung beim Öffnen bestätigen aktiviert ist, und klicken Sie dann auf OK.

  4. Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste auf Öffnen  Schaltfläche "Öffnen" .

  5. Klicken Sie im Popupmenü Aktivieren auf Text aus beliebiger Datei wiederherstellen.

  6. Öffnen Sie das Dokument.

PowerPoint

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Ändern des Intervalls der automatischen Speicherung von Dateien

  1. Klicken Sie im Menü PowerPoint auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie auf Speichern  PowerPoint-Schaltfläche 'Speichern' in Einstellungen , aktivieren Sie das Kontrollkästchen "AutoSpeichern" oder AutoWiederherstellen-Info speichern alle, und geben Sie ein, wie häufig PowerPoint Präsentationen speichern soll.

Excel

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Ändern des Intervalls der automatischen Speicherung von Dateien

  1. Klicken Sie im Menü Excel auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie unter Freigabe und Datenschutz auf Speichern  Schaltfläche "Speichern" in den Einstellungen .

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "AutoSpeichern" oder AutoWiederherstellen-Info speichern alle, und geben Sie ein, wie häufig Excel Arbeitsmappen speichern soll.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×