AuswählenObjekt-Makroaktion

Sie können die AuswählenObjekt-Makroaktion in Access-Desktopdatenbanken verwenden, um ein angegebenes Datenbankobjekt auszuwählen.

Einstellung

Die AuswählenObjekt-Makroaktion weist die folgenden Argumente auf:

Aktionsargument

Beschreibung

Objekttyp

Der Typ des auszuwählenden Datenbankobjekts. Klicken Sie im Makroentwurfsfenster, Abschnitt Aktionsargumente, im Feld Objekttyp auf Tabelle, Abfrage, Formular, Bericht, Makro, Modul, Datenzugriffsseite, Serveransicht, Diagramm, Gespeicherte Prozedur oder Funktion. Dieses Argument ist erforderlich.

Objektname

Der Name des auszuwählenden Objekts. Im Feld Objektname werden alle Objekte in der Datenbank des Typs angezeigt, der mit dem Argument Objekttyp ausgewählt wurde. Dies ist ein erforderliches Argument, sofern Sie für das Argument "Navigationsbereich" nicht den Wert Ja festlegen.

Hinweis : Die Objektnamen für Serveransicht-, Diagramm- oder Gespeicherte Prozedur-Objekte werden im Feld Objektname eines Access-Projekts (ADP) nicht angezeigt.

Im Navigationsbereich

Gibt an, ob Access das Objekt im Navigationsbereich markiert. Klicken Sie auf Ja (um das Objekt im Navigationsbereich zu markieren) oder Nein (um das Objekt im Navigationsbereich nicht zu markieren). Die Standardeinstellung ist Nein.

Hinweise

Die AuswählenObjekt-Makroaktion funktioniert mit jedem Access-Objekt, das den Fokus erhalten kann. Diese Aktion übergibt dem angegebenen Objekt den Fokus und blendet das Objekt ein, wenn es ausgeblendet ist. Wenn es sich bei dem Objekt um ein Formular handelt, legt die AuswählenObjekt-Makroaktion für die Sichtbar-Eigenschaft des Formulars den Wert Ja fest und setzt das Formular in den Modus zurück, der durch seine Formulareigenschaften festgelegt ist (z. B. Modal oder Popupformular).

Wenn das Objekt nicht in einem der anderen Access-Fenster geöffnet ist, können Sie es im Navigationsbereich auswählen, indem Sie das Im Navigationsbereich-Argument auf Ja festlegen. Wenn Sie für das Im Navigationsbereich-Argument den Wert Nein festlegen, wird eine Fehlermeldung angezeigt, wenn Sie versuchen, ein nicht geöffnetes Objekt auszuwählen.

Sie können diese Aktion z. B. häufig verwenden, um ein Objekt zu markieren, für das Sie zusätzliche Aktionen ausführen möchten. Wenn Sie Access z. B. für die Verwendung überlappender Fenster anstelle von Dokumenten im Registerkartenformat konfiguriert haben, können Sie ein Objekt wiederherstellen, das minimiert wurde (mithilfe der WiederherstellenFenster-Makroaktion), oder ein Fenster maximieren, das ein Objekt enthält, mit dem Sie arbeiten möchten (mithilfe der MaximierenFenster-Makroaktion).

Wenn Sie ein Formular auswählen, können Sie mithilfe der GeheZuSteuerelement-, GeheZuDatensatz- und GeheZuSeite-Makroaktionen die bestimmten Bereiche auf dem Formular verschieben. Die GeheZuDatensatz-Makroaktion funktioniert auch für Datenblätter.

Zum Ausführen der AuswählenObjekt-Aktion in einem VBA-Modul (Visual Basic for Applications) verwenden Sie die AuswählenObjekt-Methode des DoCmd-Objekts.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×