AusführenMakro-Makroaktion

Sie können die AusführenMakro-Makroaktion in einer Access-Datenbank verwenden, um ein Makro auszuführen. Das Makro kann sich in einer Makrogruppe befinden.

Verwenden Sie diese Aktion in folgenden Situationen:

  • Zum Ausführen eines Makros in einem anderen Makro.

  • Zum Ausführen eines Makros auf Basis einer bestimmten Bedingung.

  • Zum Anfügen eines Makros an ein benutzerdefiniertes Menü oder einen Menübandbefehl.

Einstellung

Die AusführenMakro-Makroaktion weist die folgenden Argumente auf:

Aktionsargument

Beschreibung

Makroname

Der Name des auszuführenden Makros. Im Feld Makroname im Abschnitt Aktionsargumente des Makroentwurfsfensters werden alle Makros (und Makrogruppen) in der aktuellen Datenbank angezeigt. Wenn sich das Makro in einer Makrogruppe befindet, wird es unter dem Makrogruppennamen in der Liste als Makrogruppenname.Makroname aufgelistet. Dieses Argument ist erforderlich.

Wenn Sie ein Makro ausführen, das die AusführenMakro-Makroaktion in einer Bibliotheksdatenbank enthält, sucht Access in der Bibliotheksdatenbank nach dem Makro mit diesem Namen und nicht in der aktuellen Datenbank.

Wiederholungen

Die maximale Anzahl, wie oft das Makro ausgeführt wird. Wenn Sie dieses Argument leer lassen (und das Argument Wiederholbedingung ebenfalls leer ist), wird das Makro einmal ausgeführt.

Wiederholbedingung

Ein Ausdruck, dessen Auswertung True (-1) oder False (0) ergibt. Die Ausführung des Makros wird beendet, wenn der Ausdruck False ergibt. Der Ausdruck wird bei jeder Ausführung des Makros ausgewertet.

Hinweise

Wenn Sie einen Makrogruppennamen für das Argument Makroname eingeben, führt Access das erste Makro in der Makrogruppe aus.

Diese Aktion ist vergleichbar mit dem Klicken auf Makro ausführen auf der Registerkarte Datenbanktools, dem anschließenden Auswählen eines Makros und dem Klicken auf OK. Dieser Befehl führt das Makro jedoch nur einmal aus, während die AusführenMakro-Makroaktion ein Makro beliebig oft ausführen kann.

Tipps

Sie können die Argumente "Wiederholungen" und "Wiederholbedingung" verwenden, um zu bestimmen, wie oft das Makro ausgeführt wird:

  • Wenn Sie beide Argumente leer lassen, wird das Makro einmal ausgeführt.

  • Wenn Sie eine Zahl für Wiederholungen eingeben, aber Wiederholbedingung leer lassen, wird das Makro mit der angegebenen Häufigkeit ausgeführt.

  • Wenn Sie Wiederholungen leer lassen, aber einen Ausdruck für Wiederholbedingung eingeben, wird das Makro ausgeführt, bis der Ausdruck False ergibt.

  • Wenn Sie Werte für beide Argumente eingeben, wird das Makro mit der in Wiederholungen angegebenen Häufigkeit ausgeführt oder bis Wiederholbedingung den Wert False ergibt, je nachdem, welche Bedingung zuerst eintritt.

Wenn Sie ein Makro ausführen, das die AusführenMakro-Makroaktion enthält, und es die AusführenMakro-Makroaktion erreicht, führt Access das aufgerufene Makro aus. Wenn das aufgerufene Makro fertig ist, kehrt Access zum ursprünglichen Makro zurück und führt die nächste Aktion aus.

Hinweis : 

  • Sie können ein Makro in derselben oder in einer anderen Makrogruppe aufrufen.

  • Sie können Makros verschachteln. Das bedeutet, Sie können Makro A ausführen, das wiederum Makro B aufruft usw. Wenn das aufgerufene Makro fertig ist, kehrt Access in jedem Fall zum aufrufenden Makro zurück und führt die nächste Aktion in diesem Makro aus.

Zum Ausführen der AusführenMakro-Aktion in einem VBA-Modul (Visual Basic for Applications) verwenden Sie die AusführenMakro-Methode des DoCmd-Objekts.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×